Vytauto Aviacijos Muziejus am Flugplatz Panevezys-Istra (Litauen)

Diskutiere Vytauto Aviacijos Muziejus am Flugplatz Panevezys-Istra (Litauen) im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Das (Vytauto) Aviacijos Muziejus ist am Flugplatz Panevezys-Istra, ca. auf halber Strecke zwischen Vilnius und Riga, beheimatet. Ende September...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Das (Vytauto) Aviacijos Muziejus ist am Flugplatz Panevezys-Istra, ca. auf halber Strecke zwischen Vilnius und Riga, beheimatet. Ende September verschlug es mich dort hin. Flugplatz und Museum befinden sich nur ca. 200m neben der A10 bzw. E67 nördlich der Stadt Panevezys, sind also nicht zu verfehlen. Eine große Schotterfläche dient als (mehr als ausreichender) Parkplatz.
    Zur Ausstellung gehören sechs Luftfahrzeuge, welche im freien Ausgestellt sind. Gut zum fotografieren, dem Zustand der Maschinen auf Dauer aber natürlich nicht unbedingt zuträglich. Für das Freigelände wird kein Eintritt verlangt, es ist frei zugänglich, ein Besuch also jederzeit möglich.
    Vor dem dahinter liegenden Gebäude steht noch eine Radar-Anlage (PAR? Habe leider kein Foto gemacht). Ob sich im Gebäude ggf. noch Ausstellungsräume befinden habe ich nicht weiter ergründet. Wie aus den nachfolgenden Bildern ersichtlich wird befindet sich dort aber ein Motel, so dass man direkt nebenan nächtigen könnte. Am Flugplatz selbst war bei meinem Besuch (Mittwoch Vormittag) nichts los, ich meine mich an zwei geparkte C172 erinnern zu können. Ob dies immer so ist oder z.B. am Wochenende oder im Sommer mehr Flugbetrieb ist vermag ich nicht zu beurteilen.


    https://www.google.de/maps/place/Įs...2!3m1!1s0x46e62ed98760e40f:0x7f9a20c264badec6
     

    Anhänge:

    Grimmi gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Um einen Gesamtüberblick über die Ausstellung zu bekommen...
     

    Anhänge:

    Flying_Wings und JBG36 gefällt das.
  4. #3 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Fangen wir mal in der hinteren Reihe an. Für mich besonders interessant waren natürlich die beiden Hubschrauber. Hier die Mi-2 c/n 543725084 ohne sichtbare Registrierung.
    Die aufgestellten Tafeln mit den jeweiligen Beschreibungen beziehen sich leider nur auf das Muster allgemein und enthalten keine Information zur Geschichte der ausgestellten Maschinen.
     

    Anhänge:

    TF-104G und JBG36 gefällt das.
  5. #4 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Zwischen den beiden Helis steht die Aero L-29 Delfin "14 rot" c/n 691916.
     

    Anhänge:

    radist und JBG36 gefällt das.
  6. #5 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Hier gut zu sehen das besagte Motel.
     

    Anhänge:

    Flugi, TF-104G und JBG36 gefällt das.
  7. #6 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Mil Mi-8T LY-HAP c/n 98522613. Auch hier halten sich sowohl Hinweistafel wie auch Internet bedeckt zum "früheren Leben".
     

    Anhänge:

    TF-104G und JBG36 gefällt das.
  8. #7 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Den Vortritt in die erste Reihe hat man den wohl interessanteren Flugzeugen gelassen.
     

    Anhänge:

    TF-104G und JBG36 gefällt das.
  9. #8 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Fangen wir an mit der MiG-21 SM "35 weiß" c/n 150CO01
     

    Anhänge:

    TF-104G und JBG36 gefällt das.
  10. #9 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Die anderen beiden Exponate haben ihren Weg aus der Ukraine nach Litauen gefunden:
    MiG-23 ML "05 gelb" c/n 17527
     

    Anhänge:

    TF-104G und JBG36 gefällt das.
  11. #10 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Auch sie nochmal mit "voller Breitseite".
     

    Anhänge:

    TF-104G und JBG36 gefällt das.
  12. #11 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Den Abschluss bildet ein weiterer "Silberpfeil:
    Su-15 "82 blau" c/n 1024, wie schon beschrieben ebenfalls aus der Ukraine.
     

    Anhänge:

    TF-104G und JBG36 gefällt das.
  13. #12 Jacobsthaler, 10.11.2014
    Jacobsthaler

    Jacobsthaler Astronaut

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    10.648
    Ort:
    Jacobsthal
    Das war's dann auch schon. Wenn man also zufällig in der gegend sein sollte ist ein kleiner Abstecher sicher nicht verkehrt.
     

    Anhänge:

    TF-104G, radist, TDL und einer weiteren Person gefällt das.
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.513
    Zustimmungen:
    2.753
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Buxtehude
    Nach dem Staurohransatz und dem "Zahn" an der Flügelwurzel (beides Wirbelgeneratoren für Stabilität bei hohen Anstellwinkeln) ist es eine MLD. An Hand der Werknummer (oder mit einer Detailansicht der Zelle neben dem "Zahn") könnte man feststellen, ob es eine der wenigen "Original" MLD ist oder eine umgebaute.
     
  16. #14 flogger23, 10.11.2014
    flogger23

    flogger23 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    727
    Ort:
    Bernau
    Die sowjetischen Luftstreitkräfte hatten nur umgebaute -P und -ML . Die "originalen" -MLD waren für den Export nach Bulgarien und Nahost.

    PS: Die Su-15 ist eine -TM.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Vytauto Aviacijos Muziejus am Flugplatz Panevezys-Istra (Litauen)

Die Seite wird geladen...

Vytauto Aviacijos Muziejus am Flugplatz Panevezys-Istra (Litauen) - Ähnliche Themen

  1. Lietuvos Aviacijos Muziejus, Kaunas (Litauen)

    Lietuvos Aviacijos Muziejus, Kaunas (Litauen): Der Super-Bericht von Torsten (BlackWidow01) über das Flygvapenmuseum in Malmen/Schweden hat mich animiert, auch noch einmal tätig zu werden und...