W1012RO Iljuschin Il-14P Deutsche Lufthansa

Diskutiere W1012RO Iljuschin Il-14P Deutsche Lufthansa im Rollouts bis 1:144 Forum im Bereich Wettbewerb 2012 "Foreign Service"; W2012RO Iljuschin Il-14P Deutsche Lufthansa Die letzten MiG´s waren nach Preschen abgeflogen, als ich am 10. Juli 1973 mit einer handvoll...

  1. #1 Flugi, 05.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2012
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    W2012RO Iljuschin Il-14P Deutsche Lufthansa

    Die letzten MiG´s waren nach Preschen abgeflogen, als ich am 10. Juli 1973 mit einer handvoll Techniker des JG-1, die Hühnerleiter einer Il-14 hinaufgrabbelte. Mir liegen noch die Worte des Bordtechnikers im Ohr, die Ersten bitte gleich ganz nach vorn, hinsetzten und nicht bewegen.
    Der Schwerpunkt.
    Die Beladung einer Il-14 musste geordnet zugehen. Der Frachtraum war karg, ohne Verkleidung mit einfachen, tuchbespannten Klappsitzen an den Bordwänden. Man musste sich schon arg verdrehen, um ein paar Eindrücke der Lausitzer Landschaft zu erhaschen. Kaum 15 Minuten hat mein Flug von Cottbus gedauert.
    Aber es war ein kleiner Höhepunkt im tristen Soldatenalltag, eine kurze Luftreise mit dem damaligen Standardtransporter der Luftstreitkräfte.
     

    Anhänge:

    • IMG_2.jpg
      Dateigröße:
      86,9 KB
      Aufrufe:
      545
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    1973 war natürlich die Zeit der zivilen Il-14P im Linienverkehr der DDR schon lange abgelaufen. Moderne Turboprop- Maschinen, wie An-24 und Il-18 hatten ihre Aufgaben übernommen.
    Aber es gab noch vereinzelte Exemplare, wie die „Alte Lotte“.
     

    Anhänge:

  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Bei der Gründung der Deutschen Lufthansa der DDR war sie und ihre Schwestern, das Standardverkehrsflugzeug. Im Juli 1955 landeten die ersten drei Flugzeuge, aus der Sowjetunion kommend, in Berlin-Schönefeld.
     

    Anhänge:

  5. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die DM-SAL (Alte Lotte) war die in Deutschland am längsten zugelassene Il-14P. Vom 04.03.1958 war sie mit unterschiedlichen Aufgaben im Einsatz und wurde erst im April 1984 in Dresden abgestellt.
     

    Anhänge:

  6. #5 Flugi, 05.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2012
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Mit 26 Plätzen gebaut, wurde sie im Laufe der Zeit bis auf 32 Passagierplätze aufgerüstet. Als sie aus dem aktiven Liniendienst ausgemustert wurde, flog sie noch eine Zeit als Schulflugzeug, bevor sie 1968 als Messflugzeug für die Flugsicherung umgerüstet wurde.
     

    Anhänge:

  7. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Der Erstflug der Il-14 war am 20.September 1950. Am Steuer saß der verdiente Testpilot W.K. Kokkinaki.
     

    Anhänge:

  8. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die Serienproduktion begann im Jahre 1954 in den Werken Nr.30 und Nr.36. In der Zeit bis 1958 wurden da etwa 700 Exemplare, mit unterschiedlicher Bestuhlung gebaut.
     

    Anhänge:

  9. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die erste in Dresden gebaute Maschine startete am 1.Mai 1956. Die im VEB Flugzeugwerk Dresden gebauten Flugzeuge sind an einem kleinen Firmenschild an der linken Bugseite zu erkennen.
     

    Anhänge:

  10. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Das Modell, so wie es hier gebaut wurde, erinnert mich an die Flugzeuge, wie ich sie als Junge Ende der 1950er Jahre auf dem Flughafen in Erfurt zu sehen waren.

    So, das wars. Allem Mitbewerben viel Glück. :)

    Den Baubericht findet man hier.
     

    Anhänge:

    gero gefällt das.
  11. #10 DM-ZYC, 05.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2012
    DM-ZYC

    DM-ZYC Astronaut

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    4.227
    Zustimmungen:
    12.914
    Ort:
    Dresden
    .....und da da steht sie heute noch und wird gehegt und gepflegt!!!!
     

    Anhänge:

  12. DM-ZYC

    DM-ZYC Astronaut

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    4.227
    Zustimmungen:
    12.914
    Ort:
    Dresden
    Noch eins mit den MiG´s m Hintergrund!
     

    Anhänge:

    Andruscha gefällt das.
  13. #12 B.L.Stryker, 06.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2012
    B.L.Stryker

    B.L.Stryker Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.014
    Ort:
    Freiberg
    Da fällt mir doch auf, dass auf dem Original - sofern Original geblieben, der Blendschutz schwarz und die Radfelgen grau gehalten sind.

    Aber ansonsten ist dein Modell toll geworden und mit dem schönen Hintergrund super geknipst.

    Hast du schon mal deine Fotoknipsplatte samt Hintergrund hier irgendwo schon mal vorgestellt? Link wäre schön.

    Gruß Björn
     
  14. #13 Flugi, 06.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2012
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Dazu hatte ich im Baubericht schon einmal Stellung bezogen. Unter #51 steht:
    Das Modell von Amodel ist nur der Lufthansa Retro- look von 1955, die DM-SAL wie sie im Elbe Flugzeugwerk in Dresden steht. Das Bild gibt es auch auf der Bauanleitung. Die hat zwar nun den alten, 1955er Anstrich wieder, aber technisch ist sie auf den Stand der Außerdienststellung von 1984. Damals gab es noch keine „Majak“ auf und unter dem Rumpf. Der hauptsächliche Unterschied wird einem klar, wenn man alte Aufnahmen mit denen von Dresden vergleicht. Damals hatten die meisten Il-14 auf der rechten Rumpfoberseite so einen Art „Blitzableiter“. Diese Antenne nennt sich RSB-5/234 und wurde später durch eine verkleidete Variante ersetzt. Es gab Flugzeuge, die hatten rechts und links diese Antenne, bis sie noch später ganz verschwunden war.
    Der Blendschutz, zu neudeutsch "Anti Clear Panel", vor dem Cockpit war früher nicht schwarz, sondern so blau wie der Blitz auf den Rumpfseiten.

    Und unter #88 ist zu lesen:
    Wie ich weiter vorn schon angesprochen hatte, die Bemalung (im Bausatz) ist korrekt die, welche in Dresden steht. Die Flagge am Seitenruder ist für eine alte IL-14 zu schmal.
    Im Grunde zeigt es sich mal wieder und es ärgert mich, was für Dilettanten diesen Lufthansa Retro- look zu verantworten haben.


    Mehr muss ich dazu nicht sagen.
    Im übrigen lieber Kollege @DM-ZYC danke für den Steilpass mit Deinen "Originalfotos" in diesem Thread.
    Es ist zwar die DM-SAL, aber in vielen Details nicht, wie sie in den 1950er Jahren geflogen ist.
     

    Anhänge:

  15. #14 Rhönlerche, 06.06.2012
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.838
    Zustimmungen:
    1.109
    Ort:
    Deutschland
    Ein Blendschutz ist ein "Anti-glare panel".
     
  16. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... oder so. :blush2: :TOP:
     
  17. #16 B.L.Stryker, 06.06.2012
    B.L.Stryker

    B.L.Stryker Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.014
    Ort:
    Freiberg
    Danke für deine Aufklärung - ich hatte nicht nochmal dein BB gelesen.

    Aber die Antwort auf die letzte Frage von mir steht noch aus. :blush2:

    Gruß Björn
     
  18. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Du meinst jetzt die Frage nach der Farbe der Felgen?
     
  19. #18 B.L.Stryker, 06.06.2012
    B.L.Stryker

    B.L.Stryker Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.014
    Ort:
    Freiberg
    Ich habe zu meiner Frage ein "?" ergänzt. :blush2: Es geht um deine Fotodioplatte.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.952
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Björn, schau mal hier. Da habe ich schon einmal alles verraten.
    Die Grundplatte wurde schon vor einigen Jahren speziell für solche Fotoarbeiten, etwas zeitaufwendig hergerichtet.
    Speziell für den Maßstab 1:72, aber 1:144 geht auch gerade noch.
    Der Hintergrund ist austauschbar, je nach Flugzeugtyp, Stimmung und Themenwahl.
     
  22. #20 airforce_michi, 06.06.2012
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.504
    Zustimmungen:
    3.266
    Ort:
    Private Idaho
    Hallo Bernhard :)

    Was für ein herrliches Rollout...! :HOT:

    Kurzweiliges zum Original, hervorragender Modellbau und ganz exzellente Fotos - zur Krönung das Ganze dann auch noch in 1/144, was will ich mehr?! Nix! Mein persönliches Highlight ist übrigens das Bild in #4... :TOP:

    Schön auch zu sehen, was Du aus den 144er Figuren gemacht hast - ich denke, in dieser Kategorie kann Dir nur noch der kleine Allgäu-Indianer gefährlich werden.. :wink:


    Der war gut! Ist das nicht die Grundplatte? Ich meine, die Grundplatte, Flugis Grundplatte eben..? Dann kennt man die doch schon aus diversen Print-Medien der 90er Jahre..?

    @Björn

    Warst Du nie zu Gast bei Flugis Plattenfesten?

    Plattenfest 2005
    Plattenfest 2006
    Plattenfest 2009

    Es ist überhaupt ´mal wieder eins fällig, Flugi -gibt´s schon ´nen Termin..?! :TD:
     
Thema:

W1012RO Iljuschin Il-14P Deutsche Lufthansa

Die Seite wird geladen...

W1012RO Iljuschin Il-14P Deutsche Lufthansa - Ähnliche Themen

  1. Iljuschin Il-10, Massenabsturz 1951 in der DDR

    Iljuschin Il-10, Massenabsturz 1951 in der DDR: Hallo, der Focus berichtet über einen bis heute nicht ganz geklärten Massenabsturz von Il-10 der sowjetischen Luftwaffe am 14.04.1951 in der...
  2. ILJUSCHIN IL-14P, Amodel 1:72

    ILJUSCHIN IL-14P, Amodel 1:72: [ATTACH] [ATTACH] Hallo'chen :rolleyes: Auf Wunsch gibt's hier nun ein paar Impressionen vom Bau meiner IL-14. Dieser "Baubericht" war...
  3. ILJUSCHIN IL-14P, Amodel 1:72

    ILJUSCHIN IL-14P, Amodel 1:72: Ich zeig' Euch heute einfach mal meine gerade fertig gewordene IL-14. Gebaut wurde sie aus dem "Amodel-Kit" der IL-14M. ILJUSCHIN IL-14P...
  4. Iljuschin Il-28 1/48 HpH

    Iljuschin Il-28 1/48 HpH: Das komplizierteste Modell, das ich je gebaut habe, ist (endlich) fertig. Ich hatte den Kit hier schon vorgestellt und was sich dabei schon...
  5. WB2015/16RO Iljuschin Il-62M INTERFLUG

    WB2015/16RO Iljuschin Il-62M INTERFLUG: [ATTACH] Ein Modell mit einer tragischen Geschichte. Die Maschine mit dem Luftfahrzeugkennzeichen DDR-SEW (Werknummer 2850324) war erst ein Jahr...