W2010BB - TA-7K "Corsair II" von HobbyBoss

Diskutiere W2010BB - TA-7K "Corsair II" von HobbyBoss im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Die von mir gewählte TA-7K gehörte Ende der 80iger Jahre zum Bestand der 179TFS, 185TFG der Iowa ANG. Sationiert war diese Einheit auf dem...

Moderatoren: AE
  1. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Die von mir gewählte TA-7K gehörte Ende der 80iger Jahre zum Bestand der
    179TFS, 185TFG der Iowa ANG.
    Sationiert war diese Einheit auf dem Flughafen der Stadt Soiux City.
    Dieser Ort erlangte am 19.07.1989 traurige Berühmtheit, als die DC-10 des United Airlines Fluges 232 auf dem Flughafen dieser kleine Stadt eine Notlandung ausführte. Dabei wurden 110 Menschen getötet. Nur dem vorbildlichen Katastrophenmanagement der Stadt war es zu verdanken das es nicht noch mehr Opfer gab.
    Selbst Hollywood nahm sich dieser Ereignisse in einem Film an.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Um den Sonntagnachmitag bei Schmuddelwetter nicht ungenutzt vergehen zu lassen, habe ich mich schon einmal an die Montage der Außenlasten gemacht.
    Neben 2 AIM-9 "Sidewinder" Raketen beschert uns der Bausatz noch 18 Mk.82 Eisenbomben als Bewaffnung.
    Die Mk.82 sind nach meiner Meinung in Form und Größe falsch.
    Ganz im Gegnteil die AIM-9, hervorragend detaliert.
     

    Anhänge:

  4. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Zusätzlich gibt es noch 2 Treibstoffzusatzbehälter und 2 Stück FLIR-Behälter.
    Deren Nutzen und Verwendung an der A-7 nicht klar sind.
    Ich werde sie nicht benutzen.
    Noch zu sehen sind die 6-fach Träger für die Mk.82, auch diese wandern in die Ersatzteilkiste.
     

    Anhänge:

  5. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    In Form und Größe falsch könnte daran liegen, das es wahrscheinlich die leichteren Mk. 81-Bomben sind. Diese Bomben sind nicht sooooo viel kürzer als die 82er, aber sehr viel schlanker.;)

    Was du nun verwendest oder nicht, bleibt aber glücklicherweise natürlich dir überlassen.:engel::HOT:
     
  6. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Im lauf der Woche erhielten die Fahwerksklappen und die Zugangspanele der Avionikbuchten schon mal ihre Innenlackierung.
    Erstere in Revell 302, Zweitere ein Mischung aus 50% Humbroll 80 und 50% Humbroll81.
     

    Anhänge:

  7. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Beide Tragflächen wurden verleimt und mit den Pylonen versehen.
    Hierbei war eine hervorragende Passgenauigkeit zu verzeichnen.
    Leider bietet der Bausatz nicht die Option, die Flächen geklappt darzustellen.
    Ich habe bei meiner suche nach Vorbildfotos, auch keines gefunden wobei meiner ANG-Maschine diese angeklappt waren.
    Hier ist mal wieder Eigeninitiative oder der Aftermarket gefragt.
     

    Anhänge:

  8. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Hier noch die Cockpitsektion und der Lufteinlauf/Bugradschacht probeweise in der rechten Rumpfhälfte eingepasst.
    Hierbei ergaben sich nach dem aufsetzen der linken Rumpfhälfte einige Passprobleme.
     

    Anhänge:

  9. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    In den letzten 14 Tagen, musste meinen A-7K leider etwas hinten an stehen,.

    Aber ein kleiner Baufortschritt ist aber doch zu verzeichnen.

    Entgegen der Befürchtung beim Zusammenkleben der Rumpfhälften Passprobleme zu bekommen, war dies nicht der Fall. Abschnittsweises verkleben unter zu hilfenehmen von Zwingen und Gummibändern führen zu einem guten Ergebniss.
     

    Anhänge:

  10. #9 MikeKo, 04.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2010
    MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Auch schon seinen Platz fand der USAF-typische Rumpfrücken mit Betankungsanlage, wobei hier am Übergang zum Seitenleitwerk noch gespachtelt und geschliffen werden muss.

    Da mir der Lufteinlauf zu wenig tiefe aufweist, werde ich ihn am fertigen Modell mit einem Cover abdecken.
     

    Anhänge:

  11. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Noch zwei Anmerkungen zur Bauanleitung von HB, hier hat sich ein Fehler eingenistet :
    DIE TEILE E25 UND E26 WERDEN BENÖTIGT.
    Es sind die Antennen am Gehäuse des Radarwarnempfängers am Seitenleitwerk, als die Befestigungslöcher dafür öffnen.

    Ganz und gar hat HB die Befestigungslöcher für die AIM-9 Startschienenhalter im Rumpf vergessen.
     

    Anhänge:

  12. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Da es nicht meine Baustelle ist mal ´ne ganz blöde Frage: die ANG hat ja nun Maschinen nicht nur von der Marine, sondern auch von der Luftwaffe bekommen. Nun tauchen da zwei Fragen auf: 1. Hatten die USAF-Maschinen überhaupt die Funktion der Tragflächenfaltung? 2. Das Anklappen der Tragflächen wurde bei den Marine-Maschinen benötigt, um auf engem Raum möglichst viele Maschinen unterzubringen. Das ist/war an Land nicht nötig. Könnte es nicht sein, das diese Funktion an Land einfach nicht genutzt wurde (wenn sie denn vorhanden war)?

    Die geklappten Tragflächen habe ich nur bei Träger-Maschinen gesehen, sonst nirgends. Ich würde sie so lassen, damit kann man bei einer ANG-Maschine auf jeden Fall nichts falsch machen.
     
  13. #12 Chickasaw, 05.04.2010
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    98
    2x ja; das passt schon. Die Funktion hatten alle A-7.

    Und das Hochklappen der Tragflächen erfolgte bestimmt auch bei der USAF/ANG wenn Platzmangel bestand.

    Im übrigen habe ich eben auf die Schnelle ein Foto einer A-7D der Iowa ANG gefunden, welche mit angeklappten Tragflächen auf dem Vorfeld geparkt ist (A-7D/K in USAF/ANG Service, Double Ugly Books/Airdoc).

    Also alles schick. :TOP:
     
  14. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Dann ist ja alles klar. Danke für die Info, das wußte ich noch nicht. Und wieder was gelernt.:TOP:
     
  15. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Nach länger Zeit Baupause an der "Corsair" habe ich gestern mal wieder etwas getan.
    Natürlich habe ich prompt die nächsten beiden Fehler entdeckt!
    HB hat bei allen A-7 Modellen die beiden Staurohre links und rechts vom Radom komplett vergessen. Da hilft nur die Ersatzteilkiste.
    Bei den frühen A-7A/B war das im nachfolgende Bild neben dem Fahrwerksschacht zu sehende röhrenförmige Gebilde nicht vorhanden. Ab A-7D ist es an allen Maschinen zu erkennen.
    Ein Anruf bei Andre (RCVG50) lies uns dann auf den Hülsenauswurf der "Vulcan" BMK tippen.
    Wer kann exakte Angaben machen?
    Gruss Mike
     

    Anhänge:

    • 14t.jpg
      Dateigröße:
      10,8 KB
      Aufrufe:
      418
  16. #15 Motschke, 05.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Eigentlich kann ich keine exakten Angaben machen, was das genau ist. Ein Hülsenauswurf ist es aber, denke ich, nicht. Zum einen nutzt die Vulcan ungegurtete Munition, deren Hülsen über einen Kanal wieder in die Munitionstrommel zurückgeführt wird. Also braucht man weder für Gurtglieder noch für Hülsen einen Auswurf. Zum anderen ist das die falsche Seite. Die Kanone ist an Backbord und der "Munitionskanal" läuft von der Trommel oben hinter dem Cockpit auch an der linken Seite runter zur Kanone. An Steuerbord unten kommt also gar nix hin.

    Was ist es jetzt genau? :?!

    EDIT: :!: Laut Verlindens "Lock-On" zur A-7D/K Corsair handelt es sich dabei um den Abluftschacht der Klimaanlage. :!: Der entsprechende Hinweis ist auf Seite 5.
     
  17. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Danke dir für die Hilfe Motschke
    Gruss Mike
     
  18. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Du baust da einen absoluten Liebling von mir. Wirklich Ahnung habe ich aber nicht, das Design dieses Fliegers hat es mir einfach angetan. Gutes gelingen :TOP:
     
  19. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Hallo Jan,
    na ich schätze mal so 4 Wochen werd ich schon noch brauchen bis zum RollOut.
    Der Teufel weiss wie viele Schnitzer von HB ich noch so finde.
    Gruss Mike
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Nach einigen Wochen der Untätigkeit und anderer Modellbauprojekte ging es gestern etwas weiter:

    Der Sichtschutzanstrich in FS35237 und FS36320 ist bereits zum teil aufgetragen und sämtliche Klappen und das Fahrwerk sind montiert.

    Gruss Mike
     

    Anhänge:

  22. #20 Diamond Cutter, 18.07.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Uuh, bist Du sicher, dass die Farbtöne so stimmen, Mike?

    Gruß
    André
     
Moderatoren: AE
Thema:

W2010BB - TA-7K "Corsair II" von HobbyBoss

Die Seite wird geladen...

W2010BB - TA-7K "Corsair II" von HobbyBoss - Ähnliche Themen

  1. W2010BB Curtiss Cuban Hawk

    W2010BB Curtiss Cuban Hawk: Moin ihr Lieben, nachdem ich es doch noch, auf den letzten Drücker (um 23:54 Uhr!) geschafft habe, meine Curtiss Cuban Hawk in den Wettbewerb...
  2. W2010BB - Grumman US-2C 'Tracker' (Umbau aus Revells S-2A) in 1/72

    W2010BB - Grumman US-2C 'Tracker' (Umbau aus Revells S-2A) in 1/72: Hallo Modellbauer im FlugzeugForum! Als der Modellbauwettbewerb gestartet wurde, stand für mich fest - da spielste auch mit :rolleyes:! Die...
  3. W2010BB MiG-21F-13

    W2010BB MiG-21F-13: Hallo. Es ist entlich soweit. Heute beginne ich mit meinem BB mit dem ich auch gleich am Wettbewerb im FF teilnehme. Eigentlich wollte ich mit...
  4. W2010BB - Tu-16 K-26 Trumpeter 1/72

    W2010BB - Tu-16 K-26 Trumpeter 1/72: Tach Forumsgemeinde. Nach langem Ringen mit mir selbst habe ich mich dann doch entschlossen, mir den virtuellen Tritt in den Hintern zu...
  5. W2010BB - Letov Š-16 von KP in 1/72

    W2010BB - Letov Š-16 von KP in 1/72: Liebe Gemeinde, weil der olympische Gedanke zählt und Dabeisein alles ist, habe ich mich auch zu einem Baubericht für den Wettberb entschieden....