W2010BB - Westland Sea King Mk.41 "Sicherheitslandung"

Diskutiere W2010BB - Westland Sea King Mk.41 "Sicherheitslandung" im Hubschrauber Forum im Bereich Bauberichte online; Lieber spät als nie - wenn ich jetzt nicht diesen Thread eröffne, fange ich überhaupt nicht mehr an. Die Zeit bis August ist jetzt eh schon knapp...

Moderatoren: AE
  1. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Lieber spät als nie - wenn ich jetzt nicht diesen Thread eröffne, fange ich überhaupt nicht mehr an. Die Zeit bis August ist jetzt eh schon knapp genug.

    Was soll jetzt mein Projekt werden? Dass ich gern gemäß dem olympischen Gedanken an diesem Wettbewerb teilnehmen würde (mein erster Wettbewerb überhaupt), war mir gleich nach der Bekanntgabe klar. Dass ich einen Hubschrauber bauen würde, war mir sowieso klar und dass es wohl mein Lieblingsmodell werden wird, konnte man wohl ahnen. :D

    Ich wollte aber nicht einfach einen Revell-Bausatz mit Ätzteilen hyperdetaillieren und Decals aus dem Zubehör verschönern, sondern ich wollte schon was "besonderes" bauen. Als dann letztes Jahr in den Kieler Nachrichten von der 89+50 berichtet wurde, die auf dem Truppenübungsplatz Langwedel eine Sicherheitslandung gemacht hat und ich die Bilder der verpackten Maschine gesehen hab, fiel eigentlich schon die erste Entscheidung - der wird's! Wer die Bilder nicht mehr im Hinterkopf hat, kann sie sich HIER noch mal ansehen. Einen schönen Rundgang in Filmform habe ich auch bei Youtube gefunden: LINK

    Zur Zeit stecke ich noch in der Recherche-Phase und sammle Material. Glücklicherweise muss ich den Innenraum überhaupt nicht detaillieren, weil der komplett unsichtbar bleibt. Bis auf die blauen Stoffsitze an einem der Steuerbordfenster wird man absolut keine Innenausstattung sehen können. Spannend wird die Frage, wie ich die Abdeckungen gestalte. Erste Versuche mit Taschentüchern und Weißleim brachten keine zufriedenstellenden Ergebnisse. Für Stoffplanen mag diese Methode funktionieren, für Plastikplanen ist die Oberfläche schlicht zu rau. Da werde ich dann noch mal andere Methoden ausprobieren müssen.

    Ohne Hilfe ist so ein Bau aber eh nicht möglich und ich möchte im Vorwege schon mal unserem Viking danken, der mir schon sehr unter die Arme greifen konnte und auch dem Fotorgrafen der KN, der mir mit den oben verlinkten Bildern in besserer Auflösung geholfen hat. Wer noch Bildmaterial rund um den Sea King in Langwedel, oder den dort eingesetzten Bodendienstgeräten (besonders diesem Wagen von der Trocknungsanlage) hat, würde mir auch sehr helfen. Eigentlich war geplant die Kiste bis zum SAR-Meet im Juni fertig zu haben aber das wird wohl etwas sehr eng. Gerade weil doch noch viel unbekanntes vor mir liegt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 F-14A TomCat, 13.05.2010
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Mit anderen Worten, Du möchtest ihn genau so darstellen wie er ort auf der Wiese steht - völlig entblättert?
     
  4. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Exakt! Blätter ab - Verkleidungen der Sponson-Streben ab - Abdeckungen über Getriebegehäuse, Triebwerksverkleidungen, Sandfiltern, Cockpit, Heckrotor und Radardom - aufgebockt und an Schläuche angeschlossen. Genau so, wie er im Youtube-Video zu sehen ist. :)
     
  5. #4 Augsburg Eagle, 13.05.2010
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.811
    Zustimmungen:
    38.267
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Hört sich interessant an. Gut gemacht sieht das bestimmt nicht schlecht aus.
     
  6. #5 Tomcatfreak, 13.05.2010
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    4.715
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Juchu, er macht wieder einen Baubericht :TOP: Bin sehr gespannt, wie Du das alles umsetzen wirst!
     
  7. #6 F-14A TomCat, 13.05.2010
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    :FFEEK: Na dann,... hau rein! Das werd ich mir auf jeden Fall reinziehen:)
     
  8. #7 hpstark, 13.05.2010
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Gutes Gelingen und viel Erfolg.

    Klasse Sache haste Dir da wieder ausgesucht.
    Bin dabei :TOP:

    Grüße aus Roth
     
  9. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Schön, dass das Thema ankommt. :)

    So ganz konnte ich die Finger nicht still halten und hab also nicht nur Recherche betrieben, sondern auch schon ein klein Bisschen angefangen. Die Fenster für die Beobachter wurden ausgeschnitten und die oberen Aufnahmen für die Sponsonstreben wurden weggeschliffen. Da diese hohl sind, müssen die entstandenen Löcher natürlich verspachtelt werden. Ich versuche bei diesem Bau noch mehr auf saubere Arbeit zu achten, da gerade sauberes Arbeiten bei den letzten Modellen "Raum für Verbesserungen" gelassen hat. :rolleyes:
     

    Anhänge:

  10. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Eine Probemontage des Rotorkopfes (der ziemlich starke Modifikationen verlangt) ergab, dass dieser tiefergelegt werden muss. Durch schlichtes Weglassen eines Bauteils habe ich diese Höhe erreicht, die auch nach Überprüfung anhand von Originalfotos (Aufnahmen übereinandergelegt) eher dem Vorbild entspricht.
    Die Neigung nach vorn ist natürlich noch zu stark aber da ist noch genug Spiel um dies zu korrigieren. Ich werde mir jetzt erst mal Rundprofile für die ganzen Scratchbauten besorgen, denn Fahrwerk, Böcke, Rotorkopf und Heckrotor wollen bearbeitet werden.

    Demnächst dann mehr von dieser Baustelle. :)
     

    Anhänge:

  11. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Tolles Vorbild, gutes Ausgangsmaterial (Revell, habe ich auch noch hier). Aber BITTE BITTE BITTE mehr von den Änderungen am Rotorkopf!
     
  12. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.511
    Ort:
    Ostküste
    Nur daran dürftest du schon gut zu kanbbern haben;)

    Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen!
     

    Anhänge:

  13. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Geht los!
    Ich werd's brauchen! :eek:

    Heute war erst mal Experimentierstunde. Bezüglich des Rotorkopfes hatte ich viele Ideen aber noch keinen Plan. Also wurde erst mal mit Sheet rumgeschnitzt. Flugi's CH-37 war eine große Inspiration. Es ging erst mal darum die Schwenkgelenkre für die Rotorblattwurzel zu bauen. Die beiden Gelenkteile bestehen jeweils aus 5 Schichten 0,5mm-Sheet und Kunststoffrohr mit 2mm Außen- und 1mm Innendurchmesser. Eine ziemliche Fummelei und wenn ich ehrlich bin, würde ich das am liebsten nur einmal machen und dann abgießen. Das ist noch nicht die endgültige Form, sondern nur ein erster Versuch.
     

    Anhänge:

  14. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich habe vor die innere Struktur vom Rotorkopf zu behalten und nur die Gelenke neu zu bauen. Wenn dann die ganzen Hydraulikleitungen dran und die Abdeckung drauf sind, sieht man von der Mitte eh nichts mehr. Problem wird sein, die Gelenke klein genug zu halten, damit der Rotorkopfdurchmesser nicht zu groß wird.
     

    Anhänge:

  15. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Eine andere Baustelle ist das Fahrwerk. Da der Sea King aufgebockt sein wird, ist es natürlich voll entlastet. Eigentlich wollte ich hier auf Ätzteile verzichten (kriegt man ja nicht zum Nulltarif) aber die ich denke in diesem Bereich, wird es nicht ganz ohne Metall gehen. Besonders die Stützdreiecke von Eduard sind wirklich toll dargestellt und das kriege ich mit Sheet nicht hin. Dieses Probestück mit den Versuchsbohrungen kommt natürlich nicht an den Heli. Es besteht aus Kunststoffrohr (2mm/1mm), Rundprofl (Querbalken) und Sheet mit 0,3mm. Unten eingeschoben ist ein angespitztes Rundprofil mit 1,5mm. 1mm wäre mir zu dünn.
    Sorry für die Bildqualität aber das ließ sich schlecht fotografieren.

    So, das war erst mal ein Einblick in meine Versuchsküche. Was die Gelenke angeht, sehe ich mich auf dem richtigen Weg aber beim Fahrwerk bin ich noch unschlüssig. Aber selbst wenn ich anders mache, wollte ich mal zeigen, wie bei mir das Rumprobieren aussieht. Bald mehr! :)
     

    Anhänge:

  16. babhe

    babhe Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2004
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    LSMF
    Das mit dem Rotorkopf wird sicher eine Herausforderung. :FFEEK:

    Allerdings habe ich bei meiner Sea King darauf verzichtet.
    Erstens sind so dünne Leitungen nicht mein Ding in 1/48 und der Rotorkopf sieht dann etwas überladen aus.
    Zweitens wollte ich nicht so detailiert bauen und mich mehr auf die Decals konzentrieren, da die Markierung nicht zu kaufen war.

    Trotzdem viel Spass beim bauen. Bis jetzt sieht es recht vielversprechend aus :TOP:
     
  17. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja, das denke ich auch, dass es eine Herausforderung wird, aber wenn schon der Innenraum nackig bleibt, kann man sich ja am Rotorkopf austoben. :D

    Das Gelenk, dass ich gestern geschnitzt hab, wird das für hinten sein, für das Blatt, dass nicht klappbar ist und keine Hydraulikleitungen hat. Die vier anderen Gelenke sind anders aufgebaut.
     
  18. #17 Flugi, 18.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2010
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.268
    Zustimmungen:
    20.032
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    .... das haste aber jetzt nett gesagt. :red:
    Es freut mich, das ich jungen, talentierten Leuten noch Inspiration geben kann. :)
    Wird spannend, ich schau Dir hier weiter zu.
     
  19. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ehre, wem Ehre gebührt. :TOP:

    Zum Bau kann ich gerade nichts neues zeigen, weil ich noch an den Rotorgelenken herumbastel. Ich versuche gerade die goldene Mitte zwischen zu viel Aufwand und zu wenig Details zu finden. Eventuell werde ich die Gelenke auch aus einem Stück "schnitzen", da sie ja eh nicht aufgeklappt werden. Ich bräuchte mal so einen Rotorkopf direkt von oben ohne die "Haube" - so ein Foto hat nicht zufällig jemand auf der Festplatte? Ist ja nun auch nicht gerade eine alltägliche Perspektive.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Helicopterfan222, 22.05.2010
    Helicopterfan222

    Helicopterfan222 Space Cadet

    Dabei seit:
    02.07.2002
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    1.613
    Beruf:
    Facharbeiter
    Ort:
    Erfurt
  22. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hehe Danke! Die nette Technikerin lächelt mir seit Wochen von meinem Monitor entgegen - sind bisher die besten Rotorkopfbilder, die ich habe. :)
     
Moderatoren: AE
Thema:

W2010BB - Westland Sea King Mk.41 "Sicherheitslandung"

Die Seite wird geladen...

W2010BB - Westland Sea King Mk.41 "Sicherheitslandung" - Ähnliche Themen

  1. W2010BB Curtiss Cuban Hawk

    W2010BB Curtiss Cuban Hawk: Moin ihr Lieben, nachdem ich es doch noch, auf den letzten Drücker (um 23:54 Uhr!) geschafft habe, meine Curtiss Cuban Hawk in den Wettbewerb...
  2. W2010BB - Grumman US-2C 'Tracker' (Umbau aus Revells S-2A) in 1/72

    W2010BB - Grumman US-2C 'Tracker' (Umbau aus Revells S-2A) in 1/72: Hallo Modellbauer im FlugzeugForum! Als der Modellbauwettbewerb gestartet wurde, stand für mich fest - da spielste auch mit :rolleyes:! Die...
  3. W2010BB MiG-21F-13

    W2010BB MiG-21F-13: Hallo. Es ist entlich soweit. Heute beginne ich mit meinem BB mit dem ich auch gleich am Wettbewerb im FF teilnehme. Eigentlich wollte ich mit...
  4. W2010BB - Tu-16 K-26 Trumpeter 1/72

    W2010BB - Tu-16 K-26 Trumpeter 1/72: Tach Forumsgemeinde. Nach langem Ringen mit mir selbst habe ich mich dann doch entschlossen, mir den virtuellen Tritt in den Hintern zu...
  5. W2010BB - Letov Š-16 von KP in 1/72

    W2010BB - Letov Š-16 von KP in 1/72: Liebe Gemeinde, weil der olympische Gedanke zählt und Dabeisein alles ist, habe ich mich auch zu einem Baubericht für den Wettberb entschieden....