W2010RO - Nakajima A6M2-N Rufe

Diskutiere W2010RO - Nakajima A6M2-N Rufe im Props ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Nakajima A6M2-N Rufe Sasebo Kokutai 1944 Tamiya / MDC 1:32 Im September 1940 forderte Kaigun Koku Hombu (Hauptquartier der Marineflieger) ein...

Moderatoren: AE
  1. #1 Bernie1962, 30.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2010
    Bernie1962

    Bernie1962 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektcontroller
    Ort:
    on approach FRA
    Nakajima A6M2-N Rufe
    Sasebo Kokutai 1944
    Tamiya / MDC 1:32​

    Im September 1940 forderte Kaigun Koku Hombu (Hauptquartier der Marineflieger) ein Jagdflugzeug mit Schwimmern zur Nutzung auf Atollen und kleinen Inseln, die zu klein oder zu ungeeignet waren ein Flugfeld anzulegen und zu unterhalten. Die Spezifikation sah einen einmotorigen, einsitzigen Jäger mit einem Hauptschwimmer und zwei Hilfsschwimmern vor.

    Kawanishi bekam den Auftrag diese Jagdflugzeug zu entwerfen und zu bauen. Dies resultierte in der N1K1 "Kyofu". Aufgrund der Schwierigkeiten von Kawanishi das N1K1-Projekt voranzutreiben (vor allem der vorgesehene Antrieb mit zwei gegenläufigen 2-Blatt-Propellern und seiner Schaltung machte massive Probleme), führte dazu, dass das Marineflieger HQ eine Zwischenlösung auf Basis eines vorhandenen Jägers untersuchen lies.

    Der zu dieser Zeit beste Jäger war ohne Zweifel der A6M2 Modell 21 Jäger (Zeke). Auf Basis der ursprünglichen Anforderung wurde entschieden, aus der A6M2b Modell 21 eine Schwimmerversion herzustellen. Da Mitsubishi zu dieser Zeit keinerlei Kapazitäten für dieses Projekt erübrigen konnte, wurde Nakajima als Subunternehmer mit der Konstruktion und Herstellung beauftragt. Das Resultat war eine nahezu unveränderte Zero mit zusätzlichen Schwimmern, die A6M2-N.

    Einige Modifikationen wurden am Heck vorgenommen, so wurde das Spornrad und der Landehaken gegen eine Stabilisierungsflosse ausgetauscht. Die augenfälligste Modifikation war natürlich der große Hauptschwimmer unter der Hauptzelle. Die Mittelsektion des Schwimmers enthielt einen 330 Liter Tank als Ersatz für den Bauchtank der Zero.

    Der Prototyp wurde schließlich Ende November 1941 fertiggestellt und absolvierte seinen Jungfernflug am 8.12.1941 (07.12.1941 Hawaii-Zeit aka Day of Infamy ).

    Die ersten Tests erwiesen, das am Hauptschwimmer noch Modifikationen nötig waren um den Stabilisierungseffekt der zusätzlichen Flossen zu erhöhen.

    Drei weitere Prototypen wurden gebaut und bis März 1942 intensiv getestet.
    Die Schwimmer reduzierten die Höchstgeschwindigkeit der A6M2-N allerdings auf 440 km/h. Dennoch behielt das Wasserflugzeug die Manövrierfähigkeit und Stabilität der Zeke und Kaigun Koku Hombu war mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

    Da zu diesem Zeitpunkt aus Seiten der Alliierten keine schnelleren Bomber oder Aufklärer vorhanden waren, war man der Meinung das dieses Wasserflugzeug eine großartige Waffe gegen diese darstellte und die Produktion der A6M2-N wurde angeordnet. Tatsächlich konnten im Verlauf des Krieges die fortgeschritteneren Bomber der Rufe einfach davonfliegen. Im gesamten Herstellungszyklus der Rufe wurden keine Modifikationen oder Änderungen mehr vorgenommen, wenn man einmal von einem Austausch des Propellermodells absieht.

    Es wurde bezeichnet als Typ 2 Wasserjagdflugzeug Modell 11 oder Ni-Shiki Suijo Sentoki. Der alliierte Rufname für die Maschine lautete "Rufe".

    Die Produktion lief im April 1942 an und bis zum Ende der Produktion im September 1943 wurden 327 Maschinen gebaut, die während des Krieges alle (bis auf eine) zerstört wurden.

    Für die Zerstörung waren nicht alleine die alliierten Streitkräfte oder Unfälle verantwortlich. Eine Anzahl Rufes wurde durch Stürme zerstört.

    Die erwähnte letzte Rufe wurde im September 1945 in Singapur von britischen Truppen erbeutet. Nach einigen Testflügen übergaben die Briten die Rufe an die französischen Streitkräfte. Die neuen Besitzer schrieben "ATAIU" (Allied Tactical Air Intelligence Unit (??)) auf das Heck und stellten sie dem 8S Squadron in Bien Hoa bei. Leider stürzte auch diese letzte Rufe am 19.09.1946 ab und so gibt es heute keine original erhaltene Rufe mehr zu sehen.

    (Quelle: K. Janowicz - A6M2-N Rufe / Kagero Famous Airplanes #4)
     

    Anhänge:

    • 0090.jpg
      Dateigröße:
      89,4 KB
      Aufrufe:
      279
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bernie1962, 30.08.2010
    Bernie1962

    Bernie1962 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektcontroller
    Ort:
    on approach FRA
    Das Kaiserreich Japan war die einzige kriegführende Macht des 2. Weltkrieges, die Wasserjagdflugzeuge in großer Anzahl einsetzte. Die Rufe wurde zur Bomber- und Aufkärerbekämpfung sowie zur U-Boot Jagd eingesetzt, war aber nur an der Versenkung von zwei U-Booten, der USS Capelin und der USS Scamp beteiligt.
     

    Anhänge:

    • 0083.jpg
      Dateigröße:
      60,3 KB
      Aufrufe:
      276
  4. #3 Bernie1962, 30.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2010
    Bernie1962

    Bernie1962 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektcontroller
    Ort:
    on approach FRA
    Gebaut wurde die Rufe mit Tamiyas 1/32 A6M2b Model 21 "Zeke" und MDCs Conversionset.
     

    Anhänge:

    • 0085.jpg
      Dateigröße:
      82,2 KB
      Aufrufe:
      276
  5. #4 Bernie1962, 30.08.2010
    Bernie1962

    Bernie1962 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektcontroller
    Ort:
    on approach FRA
    Der Bau wurde aus persönlichen und beruflichen Gründen immer wieder längere Zeit unterbrochen, so dass mir am Ende die Zeit etwas weggelaufen ist. Ich hoffe dennoch, das was passables dabei herausgekommen ist.

    Konstruktive Kritik wird gern entgegengenommen.
     

    Anhänge:

    • 0088.jpg
      Dateigröße:
      91,5 KB
      Aufrufe:
      277
  6. #5 Bernie1962, 30.08.2010
    Bernie1962

    Bernie1962 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektcontroller
    Ort:
    on approach FRA
    Einen noch aus der Auflaufform ;) :TD:
     

    Anhänge:

    • 0087.jpg
      Dateigröße:
      71 KB
      Aufrufe:
      276
  7. #6 Bernie1962, 30.08.2010
    Bernie1962

    Bernie1962 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektcontroller
    Ort:
    on approach FRA
    Noch ein paar Indoor-Aufnahmen
     

    Anhänge:

    • 0080.jpg
      Dateigröße:
      89,3 KB
      Aufrufe:
      277
    glenn gefällt das.
  8. #7 Bernie1962, 30.08.2010
    Bernie1962

    Bernie1962 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektcontroller
    Ort:
    on approach FRA
    Eine letzte noch, dass soll's dann gewesen sein.
     

    Anhänge:

    • 0082.jpg
      Dateigröße:
      100 KB
      Aufrufe:
      277
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 juergen.klueser, 03.09.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.067
    Zustimmungen:
    937
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Die Rufe ist eine wahrhaft schöne Maschine, und Du hast sie toll umgesetzt. Für meinen Geschmack etwas zu viel Alterung, aber sonst phantastisch gemacht.
    Ist das echtes Wasser? Oder wie hast Du das so realistisch hinbekommen?
    Viele Grüße Jürgen
     
  11. #9 Bernie1962, 03.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2010
    Bernie1962

    Bernie1962 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektcontroller
    Ort:
    on approach FRA
    Hi Jürgen,

    erstmal danke für die Blumen. Hat mich sehr gefreut.

    Zu Deiner Frage:
    Das ist künstliches Wasser ((schau mal da), was mengenmässig leider nicht gereicht hat. :rolleyes:
    Also habe ich für die Fotos noch'n bisschen echtes H2O nachgegossen. ;)

    Gruß
    Bernd
     
Moderatoren: AE
Thema:

W2010RO - Nakajima A6M2-N Rufe

Die Seite wird geladen...

W2010RO - Nakajima A6M2-N Rufe - Ähnliche Themen

  1. W2010RO Curtiss Cuban Hawk

    W2010RO Curtiss Cuban Hawk: Moin ihr Lieben, auf den letzten Drücker ist sie dann doch noch fertig geworden, meine Cuban Hawk. Im Original eine Schönheit, im Modell von...
  2. W2010RO 1/32 F/A-18A Hornet VMFAT-101 Aggressor

    W2010RO 1/32 F/A-18A Hornet VMFAT-101 Aggressor: Hallo Modellbaufreunde, dann will ich auch noch mal in allerletzter Minute mitmachen. Eins vorweg, es ist keine MiG :FFTeufel: Eigentlich...
  3. W2010RO-Fw190 A-5

    W2010RO-Fw190 A-5: Hallo, hier mein erstes Roll-out hier: Es handelt sich um die Fw 190 A-5 von Eduard als Weekend edition. Ich habe einige Dinge wie die...
  4. W2010RO TA-7K "Corsiar II" von HobbyBoss

    W2010RO TA-7K "Corsiar II" von HobbyBoss: Ich hoffe es machen mir nicht alle nach und stellen Ihren RollOut erst am letzten Tag ins Forum.
  5. W2010RO Revell Messerschmitt Bf 109 G-10

    W2010RO Revell Messerschmitt Bf 109 G-10: Hallo Modellbaukollegen. Habe mir gedacht ich mache auch noch beim Wettbeweb mit obwohl die Konkurrenz doch sehr stark ist. Als Bausatz habe ich...