W2011BB: Great Wall Hobby Focke Wulf FW 189 A (1/48)

Diskutiere W2011BB: Great Wall Hobby Focke Wulf FW 189 A (1/48) im Bauberichte bis 1:48 Forum im Bereich Wettbewerb 2011; Moin ihr Lieben, nach längerem Hin-und-Her-Überlegen, mit welchem Modell ich wohl am diesjährigen Wettbewerb teilnehmen solle, bin ich (mal...

  1. #1 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin ihr Lieben,

    nach längerem Hin-und-Her-Überlegen, mit welchem Modell ich wohl am diesjährigen Wettbewerb teilnehmen solle, bin ich (mal wieder durch Zufall) auf ein sehr schönes Photo einer FW 189 gestoßen, die gerade flugklar gemacht wird. Und da bei dem neuen Bausatz von GreatWallHobby exakt die Zubehörteile dabei sind, die auf dem Bild zu sehen sind, war zumindest die Richtung klar:
    Die angesprochene Wartungsszene mit einer FW 189 und da ich mir für recht wenig Geld die neue 48er FW 189 ergattern konnte, stand die Auswahl des Bausatzes fest!
    Hier nun das Photo:
    (Quelle: Dabrowski, FW 189 A "Uhu", Titelbild) im Inneren des Buches finden sich dann ganze dreizehn Seiten mit je 2 Bildern der Flugklarmachung auf dem Neuenlander Feld in Bremen
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Da ich dieses Diorama als Vorlage nutzen will, zugleich jedoch eine deutsche Luftwaffenmaschine eher langweilig finde (baut ja jeder!) und mein faible für Beuteflugzeuge bekannt sein dürfte, entschied ich mich für eine Maschine, die bei der RAE in Farnborough, England nachgeflogen wurde:
    Werknummer 0173; britische Bezeichnung "Air Ministry 27"; die Maschine wurde in Grove/Dänemark durch die RAF übernommen und am 3. August 1945 von Schleswig nach Farnborough überführt; am 12. Dezember 1946 wurde sie an die Portsmouth Aviation Ltd. veräussert, die sie wiederum als Anschauungsobjekt für die geplante Portsmouth Aerocar benutzte. Die Focke Wulf landete dann, nachdem das Aerocar-Projekt aufgegeben worden war, bei einem Schrotthändler...
     

    Anhänge:

  4. #3 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    So, Modell und Vorbild stehen fest, nun ist es noch an der Zeit, die für die Verwirklichung vorgesehenen Teile vorzustellen:
    Da wären zunächst die GWH FW 189 selbst; sodann benötige ich noch Personal, das die Firmen ICM, Preiser und Eduard zur Verfügung stellen; hinzu kommt noch ein Anlasswagen und die beiden dazu passenden Figuren von Tamiya.
     

    Anhänge:

  5. #4 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    ...und bevor es losgeht, hier noch die von mir verwendete Literatur:
     

    Anhänge:

  6. #5 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Und hier nun, nach langer Vorrede, der Baubeginn!

    Zunächst, weil einfach modular zu bauen, die Höhenflosse. Hierbei gilt es zu beachten, dass das Spornrad bereits beim Zusammenfügen der beiden Flossenhälften eingebaut werden muss - zunächst dachte ich: "Na klasse: Beim weiteren Hantieren bricht das bestimmt ab!"
    Hier die zu verbauenden Bausatzteile:
     

    Anhänge:

  7. #6 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Meine ursprüngliche Skepsis bezüglich des Spornrades erwies sich jedoch als unbegründet: Klebt man die Teile vorsichtig ein, kann das Spornrad beweglich gehalten werden - und somit ist es für die weiteren Arbeiten einfach einklappbar!
    Geniale Lösung und Daumen hoch für die Entwickler bei GWH!
     

    Anhänge:

  8. #7 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Weiter geht´s mit dem Piloten- und Beobachtersitz - so kommen die Bauteile direkt aus der Schachtel: Der Pilotensitz ist mit zwei hässlichen Auswerfermarken und einer Sinkstelle verschandelt:
     

    Anhänge:

  9. #8 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    ...und so sieht das Ganze aus, nachdem die Auswerfermarken mit einem Glasfaserradierer entfernt und die rückwärtige Sinkstelle verspachtelt wurden. Die dem bausatz beiliegenden photogeätzten Gurte werten diese Baugruppe massiv auf - wieder einmal "Daumen hoch!" für die Damen und Herren aus China!
    Einzig die Gurtdurchführung am Pilotensitz musste aufgebohrt werden - aber auch das ist kein Hexenwerk: Gurte anlegen, links und rechts ein Bohrloch setzen, diese dann mit einem Skalpell zu einem Schlitz erweitern, ein wenig sauberfeilen - fertig.
     

    Anhänge:

  10. #9 B.L.Stryker, 28.03.2011
    B.L.Stryker

    B.L.Stryker Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.014
    Ort:
    Freiberg
    Na das wird ja :HOT:

    Den Hersteller kannte ich bis dato gar nicht.

    Björn
     
  11. #10 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin,

    Great Wall Hobby (ein herrlich chinesischer Name!) scheint ein Ableger von Lion Roar zu sein, die ja im Militärbereich groß rauskamen! Die Photoätzteile zumindest sind von Lion Roar...aber wie immer, sind die diversen Reinkarnationen der chinesischen Firmen für uns Laien nur schwer zu durchschauen.:rolleyes:

    Michael
     
  12. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Schönes Projekt hast Du da ausgesucht!
    Das Werk aus dem Heel Verlag "Beuteflugzeuge" hatte ich auch kürzlich in der Hand.
    Prima Buch! Bei Hugendubel für z.Z runde 5 € :D

    Hotte
     
  13. #12 somvet0815, 28.03.2011
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Hallo Michael,

    sehr schönes Projekt haste Dir ausgewählt. Bin gespannt wie sich der Bausatz bauen läßt, liegt bei mir auch in Regal 4, Schublade 8, ...:)! Herzlich Willkommen im 48er Wettbewerb:TOP:.

    Mit besten Grüßen von der Ostsee
    Hendrik
     
  14. #13 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    5 Euro? Ich habe bei Hugendubel.de 10 Euro! Aber selbst für den Preis ein lohnenswertes Schnäppchen! Und die deutsche Ausgabe hat ausser dem Thema nichts mit der gebundenen englischen Ausgabe gemein! Da ich beide Bücher habe, kann ich für BEIDE eine Kaufempfehlung geben.

    Michael
     
  15. #14 hpstark, 28.03.2011
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Viel Spass und Erfolg beim Bau deines Nachtvogels
    Ist zwar nicht so ganz meine Baustelle, sieht jedoch sehr interessant aus.

    Gutes Gelingen,:TOP:


    Grüße aus Roth
     
  16. #15 peter2907, 28.03.2011
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Hier schaue ich doch gerne öfter herein.:TOP:
     
  17. #16 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin hpstark,

    "gutes Gelingen" -der war gut! DA bin ich ja selbst noch nicht drauf gekommen - den merk ich mir! :TOP:

    So, ihr Lieben, weiter geht´s mit Mittelmaß-Basteln!
    Als nächstes ist die Photoausrüstung der Focke Wulf dran: Der Reihenbildner Rb 50/30 mit der Filmkassette FK 30.
    So sieht das Ganze im Original aus und daneben mein stümperhafter Versuch, wenigstens die gröbsten Details nachzubauen - die Spanngurte über der Filmkassette entstanden aus halbrunden Profilen von Plastruct (Nr. 90879); die Haltegriffe aus zurechtgeschnittenem Tesa Precision-tape und die Armaturen an der Seite aus Plastikabfällen.
    Ist nicht wirklich perfekt geworden, aber ich glaube, als Einbaugerät tief im Rumpf verborgen kann man es gnädig durchgehen lassen. Das weiße Geknubbel mit der Drahtleitung rechts im Bild ist übrigens der Bildgeräteantrieb, der bei der Rumpfmontage dann noch mit diversen Schläuchen und Kabeln mit dem Reihenbildner verbunden wird.

    Michael
     

    Anhänge:

  18. #17 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Nachdem die Haupteinbauten nun aus dem Weg sind (es fehlen noch das Instrumentenbrett, die Steuerpedale sowie das Steuerhorn), habe ich mir Gedanken über die Gestaltung der Innenwände gemacht.
    So, wie sich Great Wall Hobby das vorstellt, wird das nix: Die Seitenwände bestehen aus je zwei Teilen, die, auch wenn man sie mit Schmelzkleber (z.B. Tamiya Extra Thin) verklebt, dennoch eine recht gut sichtbare Naht hinterlassen. Ich habe nach vergeblichen Versuchen, diese Naht vollständig verschwinden zu lassen, einen recht simplen Weg beschritten: Einfach in die jeweiligen Felder Tesa Precision tape einkleben, dieses mit einem neuen scharfen Skalpell beschneiden - fertig. Auf dem Photo fehlen noch einige Tape-Felder - warum, dazu mehr im nächsten Beitrag...:rolleyes:
     

    Anhänge:

  19. #18 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Die fehlenden Tape-Felder lassen sich ganz einfach erklären: Dort befinden sich die Befestigungspunkte für die Munitionstrommeln für das MG 15 und ich habe an diesen Stellen "nur" verspachtelt und verschliffen...
    Moment mal: MG 15 Munitionstrommeln bei einer Maschine mit MG 81Z Abwehrbewaffnung? Wurden die MG 81 nicht aus Gurtkästen "bedient"?
    Oh man! Na, da haben die Damen und Herren in China aber ihre Hausaufgaben nicht ordentlich gemacht! Oder anders herum: Die MG 15 sowie die Munitionstrommeln sind ja dem Bausatz beigefügt und so kann man prima eine frühe A-1 bauen - nur: in der Bauanleitung kein Wort davon! Laut Bauanleitung soll man sowohl die MG 81Z montieren als auch die MG 15 Munitionstrommeln. So komme ich zum Schluss: In diesem Punkt sollte man der Anleitung nun wirklich nicht folgen!
    Also habe ich die Träger entfernt und auch an diesen Felder Tesa Precision aufgebracht. Nun muss ich "nur" noch die Gurtkästen für den hinteren Abwehrstand aus Plastikkarte fabrizieren...schau´n mer mal.
    Interresanterweise haben die Chinesen auch schon das MG 151 als "schräge Musik" für die Nachtjägervariante beigelegt - ebenso wie die vordere Kanzel mit Öffnung für das Radargeweih. Was wohl als nächste Version kommen wird?:D
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Der Lingener, 28.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Auf der Suche nach geeignetem Plastikmaterial für die Gurtkästen stolperte ich über einen Evergreen-Streifen, der nun als Hauptholmimitat herhalten muss. Denn den haben die Chinesen auch vergessen! Leider war mir nicht ganz klar, wo der Hauptholm durch den Innenraum läuft. Glücklicherweise kursiert im weltweiten Netz ein alter sowjetischer Lehrfilm über eine erbeutete FW 189 und dort ist sehr gut die Position (nämlich VOR den MG-Gurtkästen für die beiden MG 17 der Tragflächen) zu sehen. Selbiger Film klärte dann auch, wo die beiden Gurtkästen für das hintere Abwehr-MG 81Z hin müssen.
    Ein dreifaches "Hoch" auf das Internet und seine schier unbegrenzten Möglichkeiten...
     

    Anhänge:

  22. #20 Der Lingener, 29.03.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin Axel,

    Danke für´s Daumendrücken - bei meinen oftmals auftretenden Pannen kann ich das gut brauchen:rolleyes:

    So, ihr Lieben, weiter geht´s beim heiteren "Mal-schauen-was-ich-jetzt-wieder-falsch-mache-Basteln":
    Das Cockpit ist mittlerweile lackierfertig. Ich habe die Aufnahmen für die MG15-Munitionstrommeln entfernt und durch selbstfabrizierte MG81-Gurtkästen ersetzt. Der Hauptholm ist eingebaut und die Gurte des Heckschützen verklebt. Auf der Steuerbordseite habe ich vorne noch eine Kartentasche aus Plastikstückchen und Tape sowie die Signalpatronen, bzw. die Meldekartuschen aus Evergreen Rundstäben Nr. 219 ergänzt und als Letztes fiel mir auf, dass die Besatzung ja gar keine Atemschutzmasken mitführt! Also schnell aus geriffeltem Wattestäbchen Stücke abgelängt und mit Deckeln aus Plastikkarte verschlossen. Alles nicht unbedingt Modellbau auf höchstem Niveau, aber mir reicht es so.
     

    Anhänge:

Thema: W2011BB: Great Wall Hobby Focke Wulf FW 189 A (1/48)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baubericht fw 189 a-2

    ,
  2. modelmaße fw 189 148

    ,
  3. baubericht fw 189 uhu 148 great wall

    ,
  4. modelmaße fw 189 a 1 148,
  5. baubericht fw 189 a-2 148 lion roar,
  6. Focke Wulf Fw 189
Die Seite wird geladen...

W2011BB: Great Wall Hobby Focke Wulf FW 189 A (1/48) - Ähnliche Themen

  1. W2011BB - Rockwell B-1B Lancer 1:48 Revell

    W2011BB - Rockwell B-1B Lancer 1:48 Revell: Hier soll nächste Woche ein Baubericht starten. Deshalb suche Ich noch Detailfotos für die Bomben- und Fahrwerksschächte sowie der Fahrwerke am...
  2. W2011BB Douglas RA-3B 'Skywarrior' - (Umbau aus Hasegawas A-3B) in 1/72

    W2011BB Douglas RA-3B 'Skywarrior' - (Umbau aus Hasegawas A-3B) in 1/72: Hallo Modellbauer im FlugzeugForum! Sollte sich jemand gewundert haben, warum ich bisher im Wettbewerb 2011 noch nicht weiter in Erscheinung...
  3. W2011BB Lawotschkin La-5 F Verschiedene

    W2011BB Lawotschkin La-5 F Verschiedene: Guten Tag! Für den aktuellen Wettbewerb im FF will ich mich nun auch mal an einen Baubericht wagen. Ich bin zwar kein großer Freund von...
  4. W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144

    W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144: Hallo liebe Kollegen Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich bei meinem ersten Modellbauwettbewerb überhaupt versuchen und mich mit...
  5. W2011BB Fokker D VII Udet Roden 1/48

    W2011BB Fokker D VII Udet Roden 1/48: So: Nach dieser Bausatzvorstellung http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?63286-Fokker-D-VII-%28OAW-early%29-Roden-1-48 hier der...