W2011BB: Great Wall Hobby Focke Wulf FW 189 A (1/48)

Diskutiere W2011BB: Great Wall Hobby Focke Wulf FW 189 A (1/48) im Bauberichte bis 1:48 Forum im Bereich Wettbewerb 2011; Hallo Michael, na dann wird ja alles gut...im übrigen ein sehr interessanter BB..:TOP: Hallo Michael, also ich maskiere innen eigentlich nie,...

  1. #61 assericks, 24.05.2011
    assericks

    assericks Space Cadet

    Dabei seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    1.673
    Ort:
    Berlin
    Hallo Michael,
    na dann wird ja alles gut...im übrigen ein sehr interessanter BB..:TOP:

    Nee, nich mein Ding... Schon allein aus dem Grund, dass bei geöffnetem Cockpit alles sehr deutlich sichtbar ist, aber der andere Grund ist, dass ICH es weiss und das würde mich stören...:D

    Gruß
    Assericks
     
  2. Anzeige

  3. #62 Der Lingener, 24.05.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin ihr Lieben,

    da isser wieder, der kleine dicke Mann, der immer alles falsch baut!
    :rolleyes:
    So, nach einem arbeitsreichen Nachmittag (selbst eingebrockte Suppe wird selbst ausgelöffelt!) bin ich nun soweit, die ersten Reparaturfortschritte schamesrot der Öffentlichkeit zu zeigen.
    Nachdem ich rausgekriegt hatte, dass Revell Airbrush clean Sekundenkleber anlöst (danke Modellboard!) und weil ich ja weiß, dass in Airbrush Clean hauptsächlich Dowanol ist und angesichts der Tatsache, dass ich Dowanol hier literweise rumstehen habe (ist ein prima Farbentferner für Humbrol, Revell, Gunze und wat weiß ich noch allet) bin ich folgendermaßen vorgegangen:
    Die Klebestelle an der Tragflächen-/Rumpf-unterseite ist Tamiya Extra Thin, und auf der Tragflächen-/Rumpfoberseite Sekundenkleber. Ich habe also die Klebespalte an der Oberseite mehrfach mit Dowanol eingepinselt und danach mit einem neuen Skalpell mehrfach mit zunehmender Gewalt die Klebespalten eingeritzt; nach mehreren Durchgängen Dowanol/Einritzen machte es leise "knack" und nur die Oberseitenklebefläche war gelöst. Die Unterseite (Tamiya Extra thin) blieb fest, lässt sich aber ein wenig biegen. Dann habe ich ein Stück Plastikkarte in die obere Klebenaht gefüttert und verklebt.
    Morgen wiederhole ich das ganze Spiel an der rechten Tragfläche.
    Ich hoffe, damit den "Brodhaecker" wieder beseitigt zu haben!
    Merke: Klebe nie "kurz vor Heiabett" oder "kurz vor Arbeitgehen"! Das taucht nix! Man ist zu unkonzentriert!

    Michael
     

    Anhänge:

  4. #63 Der Lingener, 30.05.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    So, ihr Lieben,
    mittlerweile habe ich es geschafft, die arg übertriebene V-Stellung der äusseren Tragflächen auf ein erträgliches Niveau zu bringen - wie ich vorgegangen bin, steht ja schon einige postings weiter oben.
    Nach viel Gesäge und Gebiege sieht das Ganze jetzt recht akzeptabel aus.
    So langsam neigt sich der Bau seinem Ende zu und die Maschine ist lackierbereit - einen Teil (die Baugruppe Leitwerksträger) hatte ich ja schon vor der Montage lackiert, weil ich befürchtete, später nicht mehr vernünftig abkleben zu können - eine Furcht, die, im Nachhinein, unbegründet war....man hätte auch gut zuest alles montieren und dann das ganze Fliegerlein "am Stück" lackieren können.
    Nun gut: man lernt an jedem Modell wieder ein bisschen mehr und die Focke Wulf präsentiert sich mittlerweile so:
     

    Anhänge:

  5. #64 Der Lingener, 30.05.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Wie man gut sehen kann, habe ich wieder mein "preshading for lazy modellers" (also Vorschattierung für Arme) angewendet: mit einem Gundam Marker (eine Art superfeinem Edding mit dem Unterschied, dass nicht Tinte, sondern Gunze-Farbe im Marker ist) habe ich sämtliche Paneellinien und Nieten geschwärzt (diese Gundam Marker gibt es in allen möglichen farbtönen - am meisten brauche ich schwarz und dunkelgrau).
    Hier noch mal ein Bild aus einer anderen Perspektive, die auch die umfangreichen Abklebearbeiten verdeutlicht:
     

    Anhänge:

  6. #65 Der Lingener, 30.05.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Die "Uhu" wurde mittlerweile lackiert und sobald ich die Masken entfernt habe, kommt ein neues Bild.
    Bezüglich der Lackierung stand ich vor einem kleinen Problem:
    Normalerweise waren die FW 189 (abgesehen von Winter- und Nachtjägertarnung sowie irgendwelchen mäandernden Tarnmustern) ganz simpel in RLM 65/70/71 lackiert. Da ich jedoch die einzige flugfähige RAF-Beute zu bauen gedachte, zog ich mal eben alle mir verfügbaren Bilder der Werknummer 0173 zu Rate. Und siehe da: Man erkennt auf der Oberseitentarnung keinerlei Kontraste zwischen heller und dunkler Farbe (siehe angehängtes Bld)!
    Also nutzte ich die Gelegenheit, um auf der EME in Heiden einige meiner Foren-Bekanntschaften nach ihrer Meinung zu fragen - Ergebnis: Alle Befragten (an dieser Stelle vor allem einenn herzlichen Dank an Wolf) waren der Meinung, dass die Maschine wohl einfarbige Oberseiten (vermutlich RLM 71) hatte.
    Ergo habe ich meinen Beute-"Uhu" in RLM 71 lackiert. Solange ich keine Photos "meiner" Beutemaschine mit eindeutiger Segmenttarnung finde, gehe ich also davon aus, dass die Maschine nur in 71 lackiert war.
    Und der Kontrast, den man auf dem oberen Photo hinter dem Tragflächenansatz am Leitwerksträger deutlich sieht, ist wohl Schattenwurf - denn das untere Photo zeigt an der gleichen Stelle keinerlei Kontrast!

    Michael
     

    Anhänge:

  7. #66 Der Lingener, 30.05.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Die Focke Wulf ist gerade aus der Lackierwerkstatt an das Tageslicht aufgestiegen und was muss ich sehen?
    Eine hässliche Klebernase, die ich wohl nicht ganz ordentlich entfernt hatte, zeigt sich unter dem Lack!
    Also schnell ein bisschen Stahlwolle zur Hand und den Fehler auspolieren!
    Igrendwas geht immer schief und der Wettbewerbsschluss rückt minütlich näher:rolleyes:
     

    Anhänge:

  8. #67 Der Lingener, 30.05.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Fünf Minuten später: Reparatur des kleinen Lackierfehlers abgeschlossen und bei der Gelegenheit auch gleich die beiden Führerraumabdeckungen gleich fertig lackiert!
     

    Anhänge:

  9. #68 Der Lingener, 31.05.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin ihr Lieben,

    nachdem ich die gestrige/heutige Nacht bis 3 Uhr Morgens am Basteln des Flugfeldes war und den heutigen Vormittag mit dem Aufbringen von Future und dem Detailbemalen des Flugfeldzubehörs verbracht hatte, bin ich heute Nachmittag frohen Mutes in den Keller gewackelt, um die FockeWulf termingerecht fertigzustellen - viel fehlt ja nicht mehr: Abziehbilder, "washing", Mattlack, Landeklappen ankleben, Kleinteile verkleben, Kanzelfenster offen einkleben...

    Weit gefehlt!
    Als ich die Focke Wulf aus der Lackierkabine entnahm, musste ich feststellen, dass sich die aufgesprühten 4 Schichten Future längst nicht so glatt gezogen haben, wie ich das gewohnt bin, sodass ich nun das Ganze nochmal nachpolieren und erneut "Futuren" muss. :rolleyes:
    Hinzu kommt eine hässliche Klebestelle an der Kanzel, die mir trotz aller Endkontrolle wohl entgangen ist und erst jetzt nach Aufmerksamkeit schreit. :mad:

    Statt zweier Stunden Endmontage stehen also doch noch einige Stunden Bastelspaß an.

    Die Frage stand im Raum? Ist das alles noch bis 24 Uhr zu schaffen?
    Antwort: Ohne Gepfusche nicht - klar kriege ich das auf die Schnelle irgendwie noch gebogen, aber dann fällt der Mattlack weg (kann man mit einem guten Bildbearbeitungsprogramm kaschieren), die Klebestelle kann man geschickt "aus dem Fokus" rücken und später, nach Wettbewerbsende noch ausbessern; das "washing" kann man auch später noch aufbringen, fällt bei einer Aufnahme in der Totalen kaum auf...

    Aber unter solchen Umständen guten Gewissens am Wettbewerb teilnehmen?
    :eek:
    Neee!
    Schließlich möchte ich die Focke Wulf noch mit Spaß und Anstand auf die Flugfeldplatte bringen - und das ginge innerhalb der jetzt nur noch verbleibenden 2,5 Stunden nimmermehr, ohne rumzupfuschen.
    Dann verkünde ich lieber "5 vor 12" und schweren Herzens meinen Ausstieg aus dem Wettbewerb! Was jedoch nicht heißt, dass ich nicht zum Wochenende einen Rollout mache - halt nur nicht mit einem Wettbewerbsmodell!

    "Wirkverstärkend" kommt hinzu, dass ich die letzen beiden Abende SWMBO ("she-who-must-be-obeyed") alleine vor der Glotze sitzen ließ, um zu Basteln; wenn ich heute Abend also wieder bis 24 Uhr am Basteln wäre, gäbe das irgendwann Ärger.

    Und letztlich hat meine Teilnahme am Wettbewerb ein Gutes: Ich habe mal wieder ein Modell fertiggestellt (oder vielmehr: fast fertiggestellt;)), und darum geht es mir letzten Endes ...

    Vielleicht kann einer der Moderatoren den Baubericht aus dem Wettbewerb in die "normalen" Bauberichte verschieben?
    Hier noch mal zwei Photos des derzeitigen Standes.
    1. Die so gar nicht glänzende Future-Schicht:
     

    Anhänge:

  10. #69 Der Lingener, 31.05.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    und 2. die schon reparierte und gleich noch zu lackierende Klebestelle an der Kanzel. Ich frage mich immer noch, wie ich so etwas (Sekundenkleberbatzen auf der Naht) übersehen konnte :rolleyes:

    Ich hoffe, diejenigen, die diesen Baubericht verfolgt haben, hatten genauso viel Spaß beim Lesen wie ich beim Bauen und Schreiben und freue mich dann auf eure Kommentare beim Rollout am Samstag oder Sonntag!

    Michael
     

    Anhänge:

  11. #70 juergen.klueser, 31.05.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.059
    Zustimmungen:
    935
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hallo Michael,

    keine Frage, der Baubericht war faszinierend zum Zuschauen und das Ergebnis ist vielversprechend.
    Wäre doch aber schade, so in letzter Sekunde auszusteigen.
    Es gibt auch einige andere, die ganz offen schrieben, dass sie die Grauzone der Wettbewerbsregeln nutzen. Ich finde das nicht schlimm. Warum nicht den BB hier beenden, und "die paar Kleinigkeiten" in aller Ruhe korrigieren?

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  12. #71 Der Lingener, 31.05.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin Jürgen,

    danke für das feedback, aber "Grauzone" ist nicht mein Ding:
    Offenes Visier oder gar nicht! Ich habe drei KInder und wie soll ich von denen erwarten, dass sie immer offen und ehrlich sind, wenn ich selbst...nee, das ist eine Frage prinzipieller Art!
    Und ausserdem: Es ist nur Plastik...
    Aber ich mach meinen Baubericht ja fertig - nur halt nicht als Wettbewerbsbericht!
    Und wie ich ja schon schrieb: Hauptsache, der Wettbewerb war Ansporn, mal wieder etwas mit Hochdruck zu Ende zu bringen!

    Michael
     
  13. #72 juergen.klueser, 01.06.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.059
    Zustimmungen:
    935
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Freue mich genauso auf Deinen "normalen" Rollout :TOP:
    Gruß Jürgen
     
  14. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    379
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Hallo Michael,

    das verstehe ich nun wirklich nicht.:?!

    So genau musst du das doch jetzt nicht nehmen. Ist doch ganz normal: Du kannst das Modell doch locker in einem Monat beenden und so am Wettbewerb teilnehmen. Wir wollen doch nicht päpstlicher sein als der "Modellbau"-Papst...nee wirklich.

    PS: Schöner Baubericht, zeigt schön die Höhen und Tiefen des Modellbaus...freue mich schon auf die britische FW 189 im Wettbewerbs-Rollout.:)

    Viele Grüße UweB
     
  15. #74 F-14A TomCat, 01.06.2011
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    2.301
    Ort:
    Hennef, NRW
    Also ich halte das für nichts verwerfliches. Wenn die Regeln es hergeben braucht man da nichts schlechtes rein interpretieren. Vielleicht hilft es Dir ja wenn einer Deiner 48er Mitstreiter das so sieht - schließlich macht es die ganze Sache ja auch interessanter wenn möglichst viele Modelle zur Bewertung kommen.:)
     
  16. #75 Viper013, 02.06.2011
    Viper013

    Viper013 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    In der schönen Westpfalz

    moin Michael,

    der obige Satz hat mir bei deinem "Statement" am besten gefallen.

    Bau das Teil in Ruhe und Spaß zu Ende und mach einen schönen Roll-Out.

    Vielen Dank für deinen schönen Baubericht. :TOP:


    ------------------
    Vielleicht könnte sich der Verantwortliche dazu entschließen, den Wettbewerb
    um einen bestimmten Zeitraum ( vier Wochen ?) zu verlängern.

    Ich weiß, irgendeine "Deadline" muß es schließlich geben und es sind immer welche da,
    die gaaaanz kurz vorm fertigwerden sind. :D
     
  17. #76 Der Lingener, 02.06.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin!
    Bitte nichts Falsches in mein statement hineininterpretieren: Ich will niemandem, der die Wettbewerbsregeln "dehnt" etwas Verwerfliches vorwerfen - gute Güte! Nein! Das war nicht meine Intention beim Schreiben dieser Zeilen - ich wollte nur darauf hinweisen, dass Einsendeschluss der 31. Mai war! Für ein fertiges Modell!
    UNd meine FW ist halt zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertig gewesen! Wenn nun alle sich darauf einigen, den "Einsendeschluss" auf den 30. Juni zu dehnen, bin ich gerne wieder mit dabei - ansonsten mache ich halt am 4. oder 5. Juni meinen "normalen" Rollout und warte gespannt auf eure Kommentare und auch Kritik!

    So, und à propos "fertiges Modell": Weiter geht´s!

    Ich habe also gestern nochmal kräftig die Future-Flasche geschüttelt, die Evolution mit der 0,4mm Düsen-/Nadelkombination bestückt und gefühlte 20 Lagen Future (waren wohl so 5 bis 6!) auf die Modelloberflächen gesprüht. In einer Kiste durfte sich das Ganze dann bis heute Abend beruhigen (tagsüber war -am heiligen Feiertag!:eek:- Gartenarbeit für vati angesagt) und dann ging´s an die Nassschiebebilder.
    1. Die "fin flashes" für das Leitwerk und die Kokarden für die Tragflächen kommen von ICMs P-51B (Skalski): Sie haben genau die richtige Größe, obwohl ich bei den fin flashes links und rechts 1 mm abschneiden musste, damit sie auch optisch passten.
    Die ICM-Nassschieber (denen ja gerne nachgesagt wird, sie seien störrisch und zerbröselten leicht) ließen sich ganz gut mit Mr. Mark Setter (unter das decal) und Mr. Mark Softener (auf das decal) verarbeiten. Einzig an der Oberflächenkokarde steuerbords ist mir ein winziges Stück des gelben Randes verlorengegangen.
    Puuhh: Insgesamt also Glück gehabt!
    2. Die beiden Kokarden für die Leitwerksträger stammen von Dragons Gloster Meteor - nun habe ich eine 72er Meteor ohne passende Abziehbilder hier rumliegen! :?! Aber keine Panik: Vati hat schon eine Idee....stay tuned! Sobald dieser Rollout geschafft ist - schau´n mer mal, was aus dem Abziehbilderspender wird!
    3. Die Abziehbilder von GreatWallHobby waren dann die Überraschung, der Knüller des Abends: Ich bin ja nun wirklich erfahren im Umgang mit Future und hatte bislang noch kein Abziehbild, dass nach einer Oberflächenbehandlung mit dem hochglänzenden Bohnerwachs noch viel Silbern gezeigt hätte... Tadaa! Premiere: Die "walkways" (Nicht-betreten-Linien") von GWH sind der Knüller! Genug der Worte, die das Grauen eh´ nicht fassen könnten - schaut selbst:
     

    Anhänge:

  18. #77 Der Lingener, 02.06.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    ...das heißt also: Die Nassschiebebildchen für die Gehwegs-Begrenzungen von GreatWallHobby wandern in die Tonne und ich darf dann morgen vor der Endmontage nicht nur das Fliegerlein mattieren, sondern zuvörderst auch noch die roten Markierungen nebst "nur hier betreten" irgendwie selbst fummeln. Schau´n mer mal, was ich da noch aus dem Hut zaubern kann!
    Der derzeitige Stand der Dinge mit dem Weichmacher von Daco, der bei besonders störrischen Nassschiebebildern zum Einsatz kommt...
     

    Anhänge:

  19. #78 Der Lingener, 02.06.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Die weisse P-40 im Hintergrund (eine Jugendsünde) leistet mir jetzt hervorragende Dinge beim Ausprobieren - so wollte ich es nicht riskieren, die ICM-decals ohne Vorwarnung mit Gunze- und Daco-Weichmacher zu traktieren. Also mal eben ein überzähliges decals von ICM mit Mr. Mark Setter und Softener und abschließend mit Daco strong bepinselt: Passt! Merke. Das "regal der Schande" bietet so manches Übungsobjekt!
    Alter Bastlerweisheit: Nix wegwerfen!

    Ach so: Der Dioramen-Rahmen (sorry, bei solch blöden Wortspielen kann ich einfach nicht widerstehen!):
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

  21. #79 hpstark, 02.06.2011
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.051
    Zustimmungen:
    787
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Hallo Michael,

    ich wünschte Dir zu Beginn Deines BB gutes Ge"Lingen", wenn Du Dich erinnerst.
    Es ist Dir gelungen, ohne wenn und aber. Und ein erstklassiger BB noch dazu.

    Chapeau. :TOP:

    Da kann man nur auf den RO gespannt sein.

    Grüße aus Roth
     
  22. #80 Der Lingener, 04.06.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin ihr Lieben,

    weiter geht´s mit der Endmontage:
    Die geöffneten Einstiegluken sind mittlerweile montiert. Bei der Montage gab es allerdings ein Problem: Wie verklebe ich dünne Klarsichtteile, ohne auf Sekundenkleber (Gefahr des "Ausblühens"!) zurückzugreifen?
    Die Lösung befindet sich schon lange in meinem Kleberfundus:
    "Formula 560" - The world´s best canopy glue!
    Obgleich ich das zunächst einfach für Holzleim in total überteuertem Gebinde gehalten hatte, kaufte ich mir vor Jahren eine Flasche und bin seither begeistert.
    Es sieht zwar aus wie Holzleim, hat aber den unschätzbaren Vorteil, in Windeseile azuziehen und ratzfatz ausgetrocknet zu sein, sodass ich tatsächlich die Kanzelteile an die Klebestelle bringen konnte, links und rechts ein wenig Formula 560, kurz anziehen lassen und dann die Rest der Klebenaht damit verfüllt.
    Hält!
    Die weiße Linie ist der "weltbeste Kanzelkleber" - und der härtet so schnell aus, dass unmittelbar nach dem Photo von der weißen Linie nix mehr zu sehen war! Irgendwas ist da also drin, was diesen Kleber von popeligem Holzleim unterscheidet...
     

    Anhänge:

Thema: W2011BB: Great Wall Hobby Focke Wulf FW 189 A (1/48)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baubericht great wall fw 189 a-2

    ,
  2. great wall hobby fw189

    ,
  3. baubericht fw 189 a-2

    ,
  4. modelmaße fw 189 148,
  5. baubericht fw 189 uhu 148 great wall,
  6. modelmaße fw 189 a 1 148,
  7. baubericht fw 189 a-2 148 lion roar,
  8. Focke Wulf Fw 189
Die Seite wird geladen...

W2011BB: Great Wall Hobby Focke Wulf FW 189 A (1/48) - Ähnliche Themen

  1. W2011BB - Rockwell B-1B Lancer 1:48 Revell

    W2011BB - Rockwell B-1B Lancer 1:48 Revell: Hier soll nächste Woche ein Baubericht starten. Deshalb suche Ich noch Detailfotos für die Bomben- und Fahrwerksschächte sowie der Fahrwerke am...
  2. W2011BB Douglas RA-3B 'Skywarrior' - (Umbau aus Hasegawas A-3B) in 1/72

    W2011BB Douglas RA-3B 'Skywarrior' - (Umbau aus Hasegawas A-3B) in 1/72: Hallo Modellbauer im FlugzeugForum! Sollte sich jemand gewundert haben, warum ich bisher im Wettbewerb 2011 noch nicht weiter in Erscheinung...
  3. W2011BB Lawotschkin La-5 F Verschiedene

    W2011BB Lawotschkin La-5 F Verschiedene: Guten Tag! Für den aktuellen Wettbewerb im FF will ich mich nun auch mal an einen Baubericht wagen. Ich bin zwar kein großer Freund von...
  4. W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144

    W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144: Hallo liebe Kollegen Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich bei meinem ersten Modellbauwettbewerb überhaupt versuchen und mich mit...
  5. W2011BB Fokker D VII Udet Roden 1/48

    W2011BB Fokker D VII Udet Roden 1/48: So: Nach dieser Bausatzvorstellung http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?63286-Fokker-D-VII-%28OAW-early%29-Roden-1-48 hier der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden