W2011BB Resteverwertung /HH-53C 6594th test group

Diskutiere W2011BB Resteverwertung /HH-53C 6594th test group im Bauberichte bis 1:48 Forum im Bereich Wettbewerb 2011; Ja, es sind zwar nur Kleinigkeiten, die aber schon etwas aufhalten. Vielleicht hätte ich die inneren Fensterrahmen vor dem Verkleben der der...

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
Ja, es sind zwar nur Kleinigkeiten, die aber schon etwas aufhalten. Vielleicht hätte ich die inneren Fensterrahmen vor dem Verkleben der der Kanzel anpassen sollen:?! So ist es schon ein wenig Tüfftelei, aber letztendlich doch geschafft. Vor allem hat sich jetzt das Lackierproblem gelöst, da ich zum Abdecken nun einfach die herausgetrennten Fenster auflegen kann! Auch die Zusatztanks haben mittlerweile ihre roten Streifen bekommen. Erstaunlicherweise haben auch hier die alten Decals keinerlei Probleme bereitet und legten sich sogar an der Tankspitze mit Micro Sol ohne Falten an.
 
Anhang anzeigen

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
Der Heckrotor ist aus dem Basatz heraus recht rustikal. Steuerstangen und "Stern" sind ein solider Teil, den man schon noch ein wenig verfeinern kann. Also Säge ansetzen und zunächst den oberen Teil absägen!!
(Nebenbei liegt der rechte vordere Fahrwerksreifen, dessen Felge durch Plastikscheiben etwas aufgedickt wurde. Dies ist ein Dämpfer, der ein "Flattern" des Bugfahrwerks beim schnellen Rollen verhindern soll)
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
Da ich schon einmal beim "Zerlegen" war, habe ich auch die Heckrotorblätter abgetrennt. Mit Feile und Skalpell werden sie auf den Zustand des rechten Blattes gebracht. Ein kleines Stückchen Rundmaterial stellt das Gelenk dar.Wie man im Beitrag 43 sieht, entsprechen die runden "Revell"blattbefestigungen nicht ganz dem Original, das eher an einen Zahnkranz erinnert. Vieleicht ändere ich das auch noch mittels einer Rundfeile ein wenig:?!
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
In dieser Draufsicht sieht man, das man die U förmigen Anschlüsse sicher noch genauer detailieren kann, doch das traue ich mir nicht zu!
 
Anhang anzeigen

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
Die Triebwerksauslässe samt Abdeckungen sind fertig! Leider ist mir der abgeschnittene Heckrotorstern zerbrochen, sodass ich einen neuen aus Sheet aufbauen musste. Die Seitenfenster sind auch lackiert und der Heckrotor wartet auf ein leichtes Washing. Die Heckrotorblätter sind mit Gunze Reifenschwarz gundiert, das jedoch nochmals mit Mattschwarz übernebelt wird.
 
Anhang anzeigen

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
Da ich überlege, ob ich die Hauptrotorblätter mit Seilen verzurren soll, habe ich noch begonnen neue Verzurrösen aus Draht an den Sponsen und am Vorderrumpf zu ergänzen. Leider hat meine uralt Sony damit etwas Probleme, doch sehen kann man zumindest wo sie sitzen sollen. Auch auf dieser Seite habe ich das Ende des Kraftstoffschnellablasses durch eine Kanüle ersetzt. Der Übergang ist zwar durch den Sekundenkleber etwas dick, doch habe ich das so gelassen, da es hinter dem Tank verschwinden wird.
 
Anhang anzeigen

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
CH53 waren anfangs bedingt durch die stark russenden Triebwerke im hinteren Bereich des Rumpfes immer stark verschmutzt. Auch im unteren Bereich der Triebwerksverkleidung waren immer leichte Verschmutzungen. Obwohl gerade die Hubschrauber dieser Einheit aufgrund des Einsatzes über See häufig "gewaschen" worden sind, um Salzablagerungen zuverhindern, habe ich verschmutzt, damit die Strukturen plastischer wirken. Dies wirkt noch etwas übertrieben, wird aber noch die nächsten Klarlackschichten gedämpft! Auch das erste Triebwerk ist montiert. :HOT:
Der kleine grüne Fleck neben der grossen vorderen Klappe ist ein weiterer Verzurrpunkt der auf seine Öse wartet!
 
Anhang anzeigen
F-14A TomCat

F-14A TomCat

Astronaut
Dabei seit
24.09.2005
Beiträge
2.593
Ort
Hennef, NRW
Das Ding sieht bisher richtig klasse aus - weiter so!
 
troschi

troschi

Space Cadet
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
1.815
Ort
Hannover
eine der wenigen wirklich "netten" Bemalungsschemata auf einer H-53. (Den Bogen suche ich noch in 1/72 - wer ihn abgeben möchte/ kann - bitte PN an mich ;))
Das weathering sieht handwerklich sehr gut gemacht aus, allerdings halte ich es, ähnlich wie du, für diese spezielle Maschine/ Lackierung auch für etwas übertrieben.
Ich freue mich schon, mehr zu sehen. Weiter so!
 

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid

Hallo Troschi und F14Tomcat! Vielen Dank fürs Lob. Ich hab mal noch ein Bild aus meiner Sammlung gesucht, die zeigt das auch die CH`s dieser Einheit nicht immer so "blendend" ausgesehen haben. Natürlich wird ein Hubschrauber für ToTs oder Flugtage (zumindest in den USA) besonders gewienert, doch dürfte dieser Glanz nicht lange angedauert haben:rolleyes:!!
 
Anhang anzeigen
MikeKo

MikeKo

Space Cadet
Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
2.391
Ort
Eibenstock
Mann bist du schon weit mit deinem Wettbewerbsmodell....:eek:
Aber das Ergebniss überzeugt vollends...:TOP::TOP::TOP:
Gruss Mike
 

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
Und hier noch eines einer "sauberen" Rheiner CH in der Inst:D
(Diese "Unart" des Ablagerns von Russ möchte ich mir natürlich nicht entgehen lassen!!)
 
Anhang anzeigen

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
Mann bist du schon weit mit deinem Wettbewerbsmodell.
Gruss Mike
Da habe ich aber ein anderes Gefühl! Ihr klotzt doch auch ganz mächtig rein. Zudem habe ich mir den kompletten Laderaum gespart und auch die Unterseite sowie die Radschächte werden nicht zusätzlich detailiert!!
 

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
Kleinarbeit:
1. aus einem klaren Gussast habe ich mit Bohrmaschine und Schlüsselfeile das hintere Anticollisionlight "gedrechselt" und poliert.
2. ein paar Antennenhalter für die rechte Seite
3. die abgetrennten hinteren unteren Fahrwerksbeine erhalten eine Bohrung für neue Federbeine. Noch befinden sich an den Achsen rudimentäre "Scheren", die abgetrennt werden, da sie so überhaupt keinen Sinn machen!
4. Die hinteren Bausatzantennen haben nicht die richtige Form und werden aus Blumenbindedraht,einemStückchen dünnem Schrumpfschlauch und kleinen Scheiben aus Plastikrohr neu afgebaut.
 
Anhang anzeigen

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
zu 1.

Etwas grübeln muss ich beim Betrachten des Bildes, ob der Teil unter dem kleinen roten Plexiglassteil transparent oder weiss ist! Vielleicht ist dies eine Art Adapter um das doch recht kleine Licht auf einen alten grösseren Sockel befestigen zu können?:?!
 
Anhang anzeigen

foka

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
344
Ort
58849 Herscheid
Leider finde ich keine Aufnahme des hinteren Fahrwerks von "hinten". Doch diese Aufnahme zeigt sehr schön, wie tief die Federbeine "eingefedert" stehen und Details der Fahrwerkschächte.

 
Anhang anzeigen
Thema:

W2011BB Resteverwertung /HH-53C 6594th test group

W2011BB Resteverwertung /HH-53C 6594th test group - Ähnliche Themen

  • W2011BB - Rockwell B-1B Lancer 1:48 Revell

    W2011BB - Rockwell B-1B Lancer 1:48 Revell: Hier soll nächste Woche ein Baubericht starten. Deshalb suche Ich noch Detailfotos für die Bomben- und Fahrwerksschächte sowie der Fahrwerke am...
  • W2011BB Douglas RA-3B 'Skywarrior' - (Umbau aus Hasegawas A-3B) in 1/72

    W2011BB Douglas RA-3B 'Skywarrior' - (Umbau aus Hasegawas A-3B) in 1/72: Hallo Modellbauer im FlugzeugForum! Sollte sich jemand gewundert haben, warum ich bisher im Wettbewerb 2011 noch nicht weiter in Erscheinung...
  • W2011BB: Great Wall Hobby Focke Wulf FW 189 A (1/48)

    W2011BB: Great Wall Hobby Focke Wulf FW 189 A (1/48): Moin ihr Lieben, nach längerem Hin-und-Her-Überlegen, mit welchem Modell ich wohl am diesjährigen Wettbewerb teilnehmen solle, bin ich (mal...
  • W2011BB Lawotschkin La-5 F Verschiedene

    W2011BB Lawotschkin La-5 F Verschiedene: Guten Tag! Für den aktuellen Wettbewerb im FF will ich mich nun auch mal an einen Baubericht wagen. Ich bin zwar kein großer Freund von...
  • W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144

    W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144: Hallo liebe Kollegen Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich bei meinem ersten Modellbauwettbewerb überhaupt versuchen und mich mit...
  • Ähnliche Themen

    Oben