W2012BB Iranische F-14A der IIAF, Revell 1:144

Diskutiere W2012BB Iranische F-14A der IIAF, Revell 1:144 im Bauberichte bis 1:144 Forum im Bereich Wettbewerb 2012 "Foreign Service"; @michi und starfighter ich hatte schon ne schlaflose Nacht wegen der Schlaufen und den Gurten... Gibt es sowas nicht pre-painted von Eduard? :D
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.188
Zustimmungen
108
Ort
Bad Iburg
@michi und starfighter

ich hatte schon ne schlaflose Nacht wegen der Schlaufen und den Gurten...

Gibt es sowas nicht pre-painted von Eduard? :D
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.395
Zustimmungen
9.188
Ort
Private Idaho
Hey Said... :D

So schlimm ist das gar nicht...

>> Guckst Du z.B. hier an meinen F-4 Sitzen..

Und Du musst ja nur zwei Sitze ausstatten - es gibt Schimmeres :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.188
Zustimmungen
108
Ort
Bad Iburg
Moin Michi,

ist das ein Holz(Hals)stäbchen vom Onkel Doktor oder ein Umrührer von McDonalds, wo die Sitze dort aufgereiht sind? :eek: Ich befürchte letzteres... :(

Auf die Geschichte mit der Litze und Pappe komme ich bei Zeiten zurück. Bis jetzt hatte ich an Angelschnur gedacht. Die müsste durch ihre Flexibilität beim Durchfädeln durch entsprechend gesetzter Bohrungen evtl. die runde Schlaufenform "automatisch" annehmen... war nur so ne Idee bisher. Aber ich muss erstmal auf das Set und die Kits warten, vielleicht ist das alles doch noch viel kleiner, als ich mir das vorstelle.

Wie halten denn die Gurte? Nur durch die eigene Klebekraft des Tapes? Werden die vorher lackiert und aufgeklebt oder mitlackiert und danach farblich hervorgehoben?
 
bearmatt

bearmatt

Space Cadet
Dabei seit
07.04.2007
Beiträge
1.243
Zustimmungen
792
Ort
Alpenrepublik
Hallo Said,

Sehr interessantes Objekt für den BB....
Ist abonniert und wird mit grossen Erwartungen verfolgt... :FFTeufel:

:TOP:
 
-dako-

-dako-

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2009
Beiträge
1.165
Zustimmungen
164
Ort
Ratingen
Einfach mal per "Google" suchen ;) ... "Iran F-14 + HAwk SAM" und fast alles liegt da.
Danke für den Hinweis, aber das kenne ich ja. :) Daher ja die Frage aufgrund des Bildes einer "angeblichen" IIAF F-14 mit Hawk.
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.188
Zustimmungen
108
Ort
Bad Iburg
Moin André,

jetzt, nachdem ich das zweite Bild gesehen habe, glaube ich das auch!

Zumindest hat sich meine These, dass man das daran sehen kann, wie weit die Schrift rechts über das Dreieck hinausreicht, zerschlagen!

Nach Vergrößerung der Bilder meine ich auch auf beiden vorderen Maschinen 3-6060 erkenn zu können... also hinten am Leitwerk meine ich!

ungefär so:
 
Anhang anzeigen
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.188
Zustimmungen
108
Ort
Bad Iburg
Dann müssen wir wohl davon ausgehen, dass es sich bei den Maschinen aus #2 bereits um spätere F-14A der IRIAF handelt. Die Hawk und die Tatsache, dass die Maschinen auf den Fotos wahrscheinlich identisch sind deuten jedenfalls sehr stark darauf hin.

Ich lasse das Foto in #2 aber so, oder? :?!
Dann dient es halt eben nur der allgemeinen Anschauung der Tarnung... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Bad-Angel

Bad-Angel

Testpilot
Dabei seit
23.01.2005
Beiträge
762
Zustimmungen
545
Ort
Ingolstadt
........
Ich freu mich jetzt schon! Jetzt muss erstmal alles ankommen und gesichtet werden, dann kann es so langsam losgehen...
Jetzt liegt es nur noch an der Post, Päckchen ist unterwegs. Und so ein interessantes Projekt muß man unterstützen. ;)
 
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.376
Zustimmungen
11.857
Ort
weit weit weg ;D
Halli hallo,

hinsichtlich der fehlenden Abdeckung der Tanksonde:
Das kannst Du eigentlich halten wie du gern willst. Weder mit noch ohne ist falsch. Auch die US NAVY hat das recht oft gemacht. Bei Luftbetankungsmanövern hat sich gezeigt, dass diese Abdeckung sich recht häufig gelöst hat bzw. oft arg beschädigt und lediert wurde. Aufgrund der Gefahr, dass sich ein abgelöstes Abdeckblech fix mal in den Intake verirren konnte, hat man die in Zeiten hoher Intensität oft wissentlich weggelassen, bzw. wurde die Ausbesserung bei sehr kurzen Wartungsintervallen ganz nach hinten auf dem Plan geschoben und eben oft einfach nicht gemacht. Wenn dann mal Zeit war, oder die Maschinen wieder on Base waren, hat man es bei Gelegenheit wieder angebracht.

Ich denke mal, die iranische Luftwaffe hat das aus ähnlichen Gründen dann tendenziell weggelassen. Aber wie gesagt, ist das kein Muss. Mal hat es ein und die selbe Maschine dran und zu einem anderen Zeipunkt fehlt es eben.

Das kannst Du halten wie du möchtest.
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.395
Zustimmungen
9.188
Ort
Private Idaho
ist das ein Holz(Hals)stäbchen vom Onkel Doktor oder ein Umrührer von McDonalds, wo die Sitze dort aufgereiht sind? Ich befürchte letzteres...
Korrekt, ein Holzstäbchen aus der Systemgastronomie... :D

Wie halten denn die Gurte? Nur durch die eigene Klebekraft des Tapes? Werden die vorher lackiert und aufgeklebt oder mitlackiert und danach farblich hervorgehoben?
Klebkraft des Tapes und anschliessend mit eingelackt (im Klarlack). Farblich lasse ich sie i.d.R. so in dem gegebenen gelblichen Farbton, oftmals passt das ja auch - natürlich kann man die Gurte auch zusätzlich bemalen (ich würde das dann vor dem Anbringen machen, dürfte einfacher sein)

vielleicht ist das alles doch noch viel kleiner, als ich mir das vorstelle
Ganz sicher... :p

Aber, so wie ich Dich bisher hab´bauen sehen, dürftest Du damit zurechtkommen.. :TOP:
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.188
Zustimmungen
108
Ort
Bad Iburg
Das Detailset ist soeben gelandet! :)

OMG ist das klein! Die Gnubbel an der Kopfstütze, die ich ein wenig bearbeiten müsste, sind mit bloßem Auge fast gar nicht zu erkennen. :eek:

Leider war die Post (trotz hervorragender Verpackung) wohl nicht sehr vorsichtig mit dem Paket. An den Sitzen sind diese vorderen leicht nach aussen stehenden "Nasen" am Ende der Beinauflage z.T. abgebrochen. Ist aber kein Problem, da lässt sich bestimmt mit sheet oder Joghurtbecher was machen. Einen der beiden Steuerknüppel hat es ebenfalls erwischt, der lässt sich aber bestimmt auch flicken, sonst nehme ich die Knüppel aus dem Kit.
 
Augsburg Eagle

Augsburg Eagle

Alien
Dabei seit
10.03.2009
Beiträge
20.945
Zustimmungen
79.034
Ort
Bavariae capitis
Das Detailset ist soeben gelandet! :)
OMG ist das klein! Die Gnubbel an der Kopfstütze, die ich ein wenig bearbeiten müsste, sind mit bloßem Auge fast gar nicht zu erkennen. :eek:
Das ist der Grund, warum meine 1:144 Modelle alle noch ungebaut rumliegen:rolleyes:
Aber ich bleibe bei deinem Thread dran, wird sicher interessant.
 
reaperone

reaperone

Testpilot
Dabei seit
11.04.2008
Beiträge
641
Zustimmungen
1.326
Ort
Halle
Hallo Auita,

der Flieger auf dem Kartonbild hat die falschen Triebwerke. Das ist eine B oder D. Ich hoffe für dich, dass das Modell die richtigen Düsen hat.

Gruß
Klaus
 
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.352
Zustimmungen
633
Ort
Raeren / Belgien
Zumindest die 'Black Bunny'-F-14A von Revell hat die korrekten Triebwerke (für die A-Version), allerdings nur in der geschlossenen Variante, wenn ich mich recht entsinne. Typisch für abgestellt F-14 sind eine offene und eine geschlossene Düse, weil wohl nach der Landung meist nur mir einem Triebwerk gerollt wird. HIER bin ich nicht ganz sicher - da könnten die Triebwerke laufen...
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.395
Zustimmungen
9.188
Ort
Private Idaho
Die Nozzles sind lediglich auf dem Cover falsch gezeichnet, der Inhalt ist mit dem des F-14A "Black Bunny"-Kits identisch. Wie Ben schon schrieb, liegen aber leider nur zwei geschlossene Nozzles bei...

Bei Dragon gibt´s leider den gleichen "Fehler"... :rolleyes:

Chance: Offene "A"-Nozzles (ebenfalls graviert und mit gleichem Durchmesser!) finden sich im uralten F-14A Kit von LS... ;)

(Ist die eingezogene Nozzle am realen Flugzeug deutlich kürzer als die offene?)

Was mir noch eingefallen ist:

Bei der revell´schen F-14 befinden hinter dem Cockpit (neben dem Rumpfbuckel) je Seite zwei Lüftungsgitter, es sollte m.W. aber nur eines sein... :!:
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.188
Zustimmungen
108
Ort
Bad Iburg
Zu den Triebwerken würde ich sagen... warten wir es mal ab bis die Kits da sind, dann zeig ich Euch nochmal, was drinliegt und dann schaun wir mal, was ich machen muss!

Zu den Sitzen:
War gar nicht soooo schlimm. Dieses Resin Zeugs läßt sich meiner Meinung nach gut bearbeiten - ist etwas weicher als das Polystyrol!

Hier habe ich den Rest der abgebrochenen Nase am Ende der Beinauflage entfernt und gesäubert... Hab mich immer schon gefragt, wann meine Plastiksheets, die ich auf irgendeiner Ausstellung mal mitgenommen habe, endlich zum Einsatz kommen! :D
 
Anhang anzeigen
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.188
Zustimmungen
108
Ort
Bad Iburg
Was mir noch eingefallen ist:

Bei der revell´schen F-14 befinden hinter dem Cockpit (neben dem Rumpfbuckel) je Seite zwei Lüftungsgitter, es sollte m.W. aber nur eines sein... :!:
Je eins auf jeder Seite, gelle? So habe ich es in dem Baubericht von geiser gelesen. Habe es aber noch nicht überprüft. Wenn das stimmt, sollte es ja kein Problem sein die zu schliessen...
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.188
Zustimmungen
108
Ort
Bad Iburg
So gefällt mir die Kopfstütze doch schon wesentlich besser!

Ausser ein Paar Resinräder, die ich einfach vom "Anguß" abgebrochen habe, hatte ich noch nicht das Vergnügen mit Resin. Irgendwelche Tipps, wie man diese "Anguß-Klötze" abtrennt? Wie macht Ihr das? Sägen? Dremel?
 
Anhang anzeigen
Thema:

W2012BB Iranische F-14A der IIAF, Revell 1:144

W2012BB Iranische F-14A der IIAF, Revell 1:144 - Ähnliche Themen

  • W2012BB A320-214 Revell Airline S7

    W2012BB A320-214 Revell Airline S7: Ich mag friedliche, bunte Vögel. Deshalb entschied ich mich, wohl auch auf einen schönen Frühling hoffend, für einen bunten Farbtupfer im...
  • W2012BB HobbyBoss Iljuschin Il-2

    W2012BB HobbyBoss Iljuschin Il-2: Moin ihr Lieben, lange habe ich darüber nachgedacht, was ich zum diesjährigen Wettbewerb beitragen soll. Das ich daran teilnehme versteht sich...
  • W2012BB Douglas DC-3 Swissair 1/72

    W2012BB Douglas DC-3 Swissair 1/72: Wenn nun die Lancaster langsam aber sicher von meinem Tisch verschwindet, hab ich nun Zeit für den wettbewerb. Mein "Opfer" wird dieser Bausatz...
  • W2012BB Iljuschin Il-14P Amodel

    W2012BB Iljuschin Il-14P Amodel: Was geht los darein? :emmersed: Mein erster Gedanke beim Anblick des Bausatzes, liebe Macher von Amodel, das ist der falsche Maßstab! Jahrelang...
  • W2012BB - RNLAF AH-64DN Apache - Revell 1:144

    W2012BB - RNLAF AH-64DN Apache - Revell 1:144: Auch dieses Jahr möchte ich mich wieder am Wettbewerb beteiligen, diesmal allerdings mit dem Ziel am Ende ein fertiges Modell zeigen zu können was...
  • Ähnliche Themen

    • W2012BB A320-214 Revell Airline S7

      W2012BB A320-214 Revell Airline S7: Ich mag friedliche, bunte Vögel. Deshalb entschied ich mich, wohl auch auf einen schönen Frühling hoffend, für einen bunten Farbtupfer im...
    • W2012BB HobbyBoss Iljuschin Il-2

      W2012BB HobbyBoss Iljuschin Il-2: Moin ihr Lieben, lange habe ich darüber nachgedacht, was ich zum diesjährigen Wettbewerb beitragen soll. Das ich daran teilnehme versteht sich...
    • W2012BB Douglas DC-3 Swissair 1/72

      W2012BB Douglas DC-3 Swissair 1/72: Wenn nun die Lancaster langsam aber sicher von meinem Tisch verschwindet, hab ich nun Zeit für den wettbewerb. Mein "Opfer" wird dieser Bausatz...
    • W2012BB Iljuschin Il-14P Amodel

      W2012BB Iljuschin Il-14P Amodel: Was geht los darein? :emmersed: Mein erster Gedanke beim Anblick des Bausatzes, liebe Macher von Amodel, das ist der falsche Maßstab! Jahrelang...
    • W2012BB - RNLAF AH-64DN Apache - Revell 1:144

      W2012BB - RNLAF AH-64DN Apache - Revell 1:144: Auch dieses Jahr möchte ich mich wieder am Wettbewerb beteiligen, diesmal allerdings mit dem Ziel am Ende ein fertiges Modell zeigen zu können was...
    Oben