W2012RO DB-8 von MPM

Diskutiere W2012RO DB-8 von MPM im Rollouts bis 1:72 Forum im Bereich Wettbewerb 2012 "Foreign Service"; Dann legen wir mal mit dem Rollout los. Wer den Baubericht verfolgt hat, weiß ja schon, dass ich an manchen Stellen fleißig rumgepfuscht habe...
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Dann legen wir mal mit dem Rollout los.
Wer den Baubericht verfolgt hat, weiß ja schon, dass ich an manchen Stellen fleißig rumgepfuscht habe. Trotzdem wurde es zu Ende gebracht und möchte Euch das Ergebnis nicht vorenthalten.
Das Motto war dieses Mal „Foreign Service“. Dazu passend hatte ich schon seit längerem eine Northrop DB-8 von MPM rumliegen, die man als argentinische oder peruanische Maschine bauen konnte.
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: W2012RO DB-8 von MPM. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Meine Entscheidung fiel auf eine peruanische, da diese etwas farbenfroher sind.
Peru ist ja nicht gerade bekannt für eine schlagkräftige Luftwaffe. Tatsächlich haben sie da auch nicht mehr zu bieten, als die meisten süd- und lateinamerikanischen Staaten. Chronischer Geldmangel führt dazu, dass sie dankbare Abnehmer günstiger Gerätschaften von z.B. der USA sind.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Die Northrop A-17 war eine Weiterentwicklung der Gamma und kam ab 1935 als Angriffsflugzeug beim US Army Air Corps zum Einsatz. Von der A-17 mit starrem Fahrwerk wurden 110 Stück gebaut. Die spätere A-17A hatte ein einziehbares Fahrwerk. Von ihr wurden 129 Stück bestellt.
Douglas bekam später den Auftrag diese Maschinen weiter zu bauen, woraufhin sich deren Bezeichnung in Douglas Modell 8 änderte. Diese Maschinen wurden für den Export frei gegeben.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Peru bekam 1938 10 Stück 8A-3P die 1941 im peruanisch-ecuadorianischen Krieg eingesetzt wurden. 1943 bekam Peru nochmals 13 ehemals norwegische 8A-5 geliefert. Diese blieben bis 1958 im Einsatz.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Da die Argentinier Maschinen des Typs 8A-2 im Einsatz hatten, hat MPM richtigerweise entsprechende Alternativbauteile beigelegt. Die 8A-2 unterscheidet sich von der 8A-3P in folgenden Punkten:
Die 8A-2 hat ein starres Fahrwerk und je eine Kanone in den Tragflächen sowie einen Wright 1820-G3 Zyklon mit 840PS.
Die 8A-3P hat ein Einziehfahrwerk und je zwei MG’s in den Tragflächen sowie einen Wright 1820 mit 1000PS.
Außerdem unterscheiden sie sich noch in der Funkausstattung, was äußerlich anhand unterschiedlicher Antennen gut erkennbar ist.
(Quelle: Wikipedia)
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Das Modell von MPM ist einerseits recht schön, andererseits hat es manche Tücken.
Zum Beispiel wurde das Einziehfahrwerk nur rudimentär wiedergegeben und benötigte einige Verbesserungen im Bereich der vorderen Tragflächenwurzel. Auch fehlten die Scheren an den Federbeinen.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Der Wright 1820 stammt von Aires, da der Kitmotor das Original zu grob wiedergibt. Allerdings war der Aires auch nicht das Gelbe vom Ei.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Das Fahrwerk gehört so schief. Nicht, dass einer meint, ich hätte da geschlampt :wink:.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Der Mast ist ein umfunktionierter Zahnstocher, da das Plastikteil zu weich war, um daran die Antenne auch nur unter leichtem Zug anzubringen. Leider ist er mir etwas schräg nach hinten geraten.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Blick ins Cockpit. Makro sei Dank! Jetzt seh ich, dass wenigstens zwei Geräte falsch herum aufgeklebt wurden :rolleyes:.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Für das rot/weiße Seitenleitwerk lagen Decals bei. Allerdings hab ich mich für’s Lackieren entschieden.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Hier aus der Nähe, dass man die Unsauberkeiten besser sieht. Die Anlenkungen der Trimmklappen sind Ätzteile.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Staurohr und selbstgefertigte Positionslämpchen.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Alles in Allem ne recht elegante Erscheinung. Auch die Kokarden wurden lackiert.
Die kleinen ovalen Fenster wurden ausgefräst und mit Bondic verglast.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Noch die Unterseite. Die roten Punkte sind in Wirklichkeit Löcher in den Klappen, durch die man das rote Innere sieht. Am Modell sind die Löcher eingeprägt. Ich hab sie der Einfachheit halber angemalt.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Zum Schluss noch ein Blick ins Cockpit. So kann man schön die geätzten Gurte erkennen.
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.630
Zustimmungen
1.563
Ort
SMÜ
Ich hoffe mal, euch hat mein Rollout ein wenig gefallen :blush2:.
Für Kritik bin ich immer zu haben.

:lemo:
 
popeye

popeye

leider verstorben
Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
4.512
Zustimmungen
1.603
Ort
Birsfelden, Schweiz
.
Hmmmmh :headscratch: - wie war das doch gleich wieder ? Irgendwas mit "Perfektionist" oder so .......:rolleyes:

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen ! - und wer einen NM-Flieger so sauber gebaut und bemalt vorzeigt, spielt in der obersten Liga :TOP:

Gratulation ! langweiliger Flieger hervorragend gebaut und attraktiv präsentiert.

Rolf
 
Thema:

W2012RO DB-8 von MPM

W2012RO DB-8 von MPM - Ähnliche Themen

  • W2012RO - C-97G Cargofreighter

    W2012RO - C-97G Cargofreighter: W2013RO - C-97G Cargofreighter Tara, hier isse, das Maschinchen, an der mir irgendwie die Lust daran verging und doch ein bisschen was schief...
  • W2012RO - Mit dem Scooter über See und Sand - Royal Australian Navy A-4G Skyhawk

    W2012RO - Mit dem Scooter über See und Sand - Royal Australian Navy A-4G Skyhawk: Kurz vor Schluss habe ich es auch noch geschafft :blush2: Douglas A-4G Skyhawk, Kennung "887", Bu.No. 155069, Royal Australian Navy Fighter...
  • W2012RO - MiG 21 MF - tschechische Luftwaffe

    W2012RO - MiG 21 MF - tschechische Luftwaffe: Hier der Rollout meines Wettbewerb-Modells 2012: zum Baubericht Das Eduard-Modell wurde mit den Decals aus der Limited CZ-Edition versehen...
  • W2012RO CR.42 Falco Italeri

    W2012RO CR.42 Falco Italeri: So, dann möchte ich mich noch kurz vor Toreschluß einreihen und meine CR.24 Falco von Italeri rausrollen. Meinen Baubericht findet ihr unter...
  • W2012RO HASEGAWA F-104G Starfighter 23+01 Bundesluftwaffe

    W2012RO HASEGAWA F-104G Starfighter 23+01 Bundesluftwaffe: Liebe Leute - es ist soweit. Punktlandung, sozusagen. Puhhh, geschafft. Ich beginne hier den Rollout mit einer sinnbildhaften Collage. Die 23+01...
  • Ähnliche Themen

    Oben