W2018BB - Avro Shackleton AEW.2 - CMM 1:144

Diskutiere W2018BB - Avro Shackleton AEW.2 - CMM 1:144 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2018; Hallo zusammen, hier nun von mir ein weiterer Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb. Ich habe mir einen weiteren 4-mot mit Kolbenmotoren...

  1. #1 THF-ADI, 27.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten
    Hallo zusammen,

    hier nun von mir ein weiterer Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb. Ich habe mir einen weiteren 4-mot mit Kolbenmotoren ausgesucht. Es handelt sich um eine Avro Shackleton AEW.2, den Bausatz liefert die Firma CMM. Ich werde die WL757 der No.8 Squadron bauen. Diese Maschine begann ihr Leben als MR 2 im April 1953 und flog bei diversen Staffeln bis 1970. Ab August 1971 wurde sie dann zur AEW.2 umgebaut und flog als Frühwarnflugzeug ab August 1972 bei der No.8 Squadron bis zur Ausserdienststellung im Jahr 1989 oder 1990. Zuletzt schien sie in Zypern auf dem Flugplatz von Paphos zu stehen.

    Quelle: www.thegrowler.org.uk
    gute Bilder aus u.a. von 1989 in Fairford: Aviation Photo Search | Airliners.net

    Die oben genannten Zeiträume geben einen guten Eindruck von der langen Nutzungsdauer, aber auch von dem gewissen Anachronismus und der "Hemdsärmligkeit" der Ausrüstung der RAF. Die angedachte Übergangslösung zwischen der Gannet AEW.1 und der Nimrod AEW.3(welche ja nie kam) blieb dann 20 Jahre im Einsatz in dieser Rolle, insgesamt 40 Jahre. Damit dürfte es eines der Muster mit der längsten Verwendungsdauer bei der RAF sein.

    Das macht das Modell daher interessant und typisch Britisch.
     
    nexus gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 THF-ADI, 27.07.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten
    Hier nun ein paar Bilder vom Bausatz:

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:



    Quelle der Bilder: www.ipmsdeutschland.de / Volker Helms
     
    nexus, Firebee, Ptjtz und 2 anderen gefällt das.
  4. #3 Basepohl, 27.07.2018
    Basepohl

    Basepohl Testpilot

    Dabei seit:
    16.04.2002
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    883
    Ort:
    Salzgitter/Wolfenbüttel
    Das sieht sehr nach Arbeit aus. Wünsche dir viel Spaß beim Bauen. Das wird ein feines Teil so wie ich dich kenne.

    Gruß David
     
  5. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.819
    Zustimmungen:
    10.525
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Welch ein Luxusbausatz! :wink2:

    Ich habe noch diesen hier auf Lager (Welsh models). Noch mehr Arbeit! Aber wenigstens sind die Räder aus Metall. Das hätte ich mir für die Propeller auch gewünscht.

    Anhänge:

     
  6. #5 THF-ADI, 01.08.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten
    Ja, das ist die Geschichte von Modellen. Bis irgendwann ein Spritzgussbausatz rauskommt, ist so ein Resinkit der Luxus.

    Gab/Gibt es die Props nicht von Aeroclub?
     
  7. #6 THF-ADI, 04.08.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten
    So kick off, wie es so schön neudeutsch heißt.

    Der Rumpf ist ähnlich wie ein "normaler" Plastikspritzguss-Bausatz in zwei Hälften geteilt. Die Trockenprobe zeigte schon ein paar leichte Passungsprobleme, aber nichts tragisches. Vor dem Zusammenfügen wurde noch das Cockpit und der Bereich des Beobachters in eine Hälfte geklebt. Dann habe ich die Hälften zusammengehalten und abschnittsweise mit Sekundenkleber verklebt. Mit etwas Druck und Geduld konnte so eine ganz vernünftige Passung schon erreicht werden. Trotzdem wird spachteln notwendig sein, da an der Mittelnaht mal die eine oder die andere Seite etwas höher ist. Komplettiert wurde der Rumpf mit der Nasenspitze aus Metall und dem markanten Radom der AEW.2.

    Nun ein paar Bilder:

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Firebee gefällt das.
  8. #7 THF-ADI, 04.08.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten
    Noch mal zwei weitere Bilder:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    nexus, Firebee, Charly und 2 anderen gefällt das.
  9. Charly

    Charly Testpilot

    Dabei seit:
    13.12.2009
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    2.109
    Ort:
    Lkr. PAF
    Ganz schön fleissig im Moment :wink2:
     
  10. #9 THF-ADI, 04.08.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten
    Du ja auch. Das ist aber auch bestimmt daran geschuldet, dass unsere Bastelecken im kühlen Keller liegen.
     
  11. #10 THF-ADI, 09.08.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Norboo gefällt das.
  12. #11 THF-ADI, 09.08.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten
    Während der Spachtel auf dem Rumpf trocknet, habe ich mich den Tragflächen und Motoren zugewendet. Wie man aus den oberen Bildern schon erahnen kann, ergeben sich hier leider einige Schwierigkeiten. Laut der Bauanleitung sollen ja die Motoren auf einen Art Stumpf geklebt werden. Nur haben leider die Bauteile nur bedingt Ähnlichkeit mit der Zeichnung. Zu einem leiden die an den Tragflächen vorhandenen Ansätze unter einem starken Formversatz und des Weiteren sind die Motoren hinten plan angegossen. Hier muss ich also dann vorsichtig mehr Material abtragen. Sollte aber hoffentlich gut klappen.

    Ich melde mich wieder.
     
  13. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.819
    Zustimmungen:
    10.525
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Laut Zeichnung haben die Motoren hinten eine Vertiefung (gestrichelt dargestellt). Das hat mit der Realität ja nichts zu tun, die müsstest Du ja erst reinbohren, oder? Also muss der Stumpf auch plan geschliffen werden.
    Der Formversatz ist ja wirklich sehr groß. Eventuell müsstest Du da auch quer sägen und dann den ganzen unteren Teil nach vorne holen und hinten die Lücke wieder schließen.
    Nach einer spaßigen Arbeit klingt das nicht....
     
  14. nexus

    nexus Testpilot

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    1.408
    Beruf:
    macht Bilder
    Ort:
    EDDK
    Oder vorsichtig, sehr vorsichtig die Motoren von hinten aufbohren/ausfräsen? So interpretiere ich die Zeichnung…
     
  15. #14 THF-ADI, 22.08.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten
    Danke für eure Idee und Tipps.

    Ich habe mich entschieden, die obere Kante als Referenz zu nehmen und die Motoren hinten Plan zu lassen. So ist zwar die große Lücke unten, diese lässt sich aber ganz gut mit Sekundenkleber und Backpulver auffüllen. Bilder dazu stelle ich mal ein.
     
  16. #15 THF-ADI, 24.08.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten
    Hier nun das versprochene Bild.

    Anhänge:

     
    nexus gefällt das.
  17. nexus

    nexus Testpilot

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    1.408
    Beruf:
    macht Bilder
    Ort:
    EDDK
    Sieht etwas nach Drogenlabor aus…
     
  18. #17 MiGhty29, 17.09.2018
    MiGhty29

    MiGhty29 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    1.367
    Zustimmungen:
    1.208
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
    nu kommt schon...tztztz...
    der ganze Flieger sieht eindeutig nach Backteig aus... :TD:

    Uwe
     
  19. #18 THF-ADI, 26.12.2018
    THF-ADI

    THF-ADI Testpilot

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Wettstetten
    Kleines Update mal.

    Ich habe mir jetzt mal nach längerer Zeit die Problemstellen an den Motoren angeschaut und bin immer noch erschrocken. Hier kann man wirklich mit dem groben Schleifpapier ran. Ich habe mir auch noch neues Magic Sclup besorgt. Mal sehen, es wird spannend.
     
  20. Anzeige

  21. Charly

    Charly Testpilot

    Dabei seit:
    13.12.2009
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    2.109
    Ort:
    Lkr. PAF
    ...jetzt wird´s aber Zeit, dass hier was weitergeht :biggrin:
     
    n/a gefällt das.
  22. n/a

    n/a Guest

    Ach was, er hat doch noch mehr als vier Tage Zeit:thumbsup:
     
    Charly gefällt das.
Thema:

W2018BB - Avro Shackleton AEW.2 - CMM 1:144

Die Seite wird geladen...

W2018BB - Avro Shackleton AEW.2 - CMM 1:144 - Ähnliche Themen

  1. W2018BB - Avro Shackleton AEW.2 - Revell 1:72

    W2018BB - Avro Shackleton AEW.2 - Revell 1:72: Hallo liebe Kollegen, mein erster Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs ist Revell's 1:72er Avro Shackleton AEW.2, No. 8 Squadron, Royal...
  2. W2018BB - English Electric Lightning F.1A 56 Sqn - 144th 1:144

    W2018BB - English Electric Lightning F.1A 56 Sqn - 144th 1:144: Hallo, hier nun wie noch angekündigt ein Versuch eines Blitzbaus zum Ende des Wettbewerbs. Zu diesem wahnwitzigen Entschluss habe mich die freien...
  3. W2018BB - SEPECAT Jaguar GR.3A - 1/72

    W2018BB - SEPECAT Jaguar GR.3A - 1/72: ---------- Da Abstimmung zum Bau/Mitmachen verpflichtet - Sepecat Jaguar GR.1A; Hasegawa; 1:72 - über die Bemalungsvariante bin ich mir noch nicht...
  4. W2018BB - Supermarine Spitfire Mk I, RAF 234 Sqn., AZ-H, Middle Wallop, 1940 – Airfix, 1:72

    W2018BB - Supermarine Spitfire Mk I, RAF 234 Sqn., AZ-H, Middle Wallop, 1940 – Airfix, 1:72: Im Wettbewerb 2018 mit dem hochinteressanten Thema will ich zumindest noch einen Beitrag leisten und ins Rollout schaffen. Dieser Baubericht...
  5. W2018BB Bristol Beaufort Mk.I - FROG 1:72

    W2018BB Bristol Beaufort Mk.I - FROG 1:72: Es ist ja sicher reichlich ungewöhnlich, wenn man so kurz vor Schluss noch mit einem zweiten Modell in den Wettbewerb einsteigt. Daher an dieser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden