W2019BB Douglas X-3 Stiletto, Dragon 1:144

Diskutiere W2019BB Douglas X-3 Stiletto, Dragon 1:144 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2019; Mit der X-3 wollte man das Design erproben, um Flüge mit Überschallgeschwindigkeit durchführen zu können. Die Erprobung ging vom 1952 bis 1956....

  1. #1 Norboo, 08.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Mit der X-3 wollte man das Design erproben, um Flüge mit Überschallgeschwindigkeit durchführen zu können. Die Erprobung ging vom 1952 bis 1956. Das Flugzeug war für die Testzwecke viel zu schwach motorisiert. Erkenntnisse aus den Daten flossen jedoch in die Entwicklung des Starfighter ein (Quelle: Wikipedia).

    Dragon hat einige sehr schöne Bausätze in 1:144 herausgebracht und dieser gehört wohl dazu.

    Anhänge:

     
    MiGhty29 gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Das Besondere an diesem Kit ist, dass er komplett aus durchsichtigem Material hergestellt ist. Man könnte also eine Art "Lehrmodell" bauen, das den Blick auf die Triebwerke ermöglicht. Die sind auch dabei und sehr schön modelliert.

    Anhänge:

     
    Augsburg Eagle und bolleken96 gefällt das.
  4. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Ein Fernsehkoch würde jetzt sagen: " Ich hab da schon mal was vorbereitet."
    Ich werde dieses Exemplar ganz klassisch weiß darstellen, nicht durchsichtig. Von den Triebwerken sieht man dann gar nichts mehr. Eigenwillig ist jetzt die Konstruktion des Cockpits. Man muss den Schleudersitz von hinten irgendwie reinfummeln, danach die Triebwerke und dann das Heck. Irgendwie habe ich auch den Eindruck, dass der aus drei Teilen bestehende Vorderrumpf nicht ganz stufenlos ist. Das kann man aber bei dem durchsichtigen Material nicht gut erkennen.


    Anhänge:

     
    MiG-Admirer, nexus, Augsburg Eagle und 3 anderen gefällt das.
  5. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Die Triebwerke haben ein "Washing" bekommen, um die schönen Details zu betonen. Im Bausatz ist eine Zugangsklappe vorgesehen. Die werde ich wohl offen darstellen, damit man später davon noch etwas sehen kann.

    Anhänge:

     
    Flugi, bolleken96 und JohnSilver gefällt das.
  6. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Der Schleudersitz wird in den Vorderrumpf geschoben, dann die Triebwerke und dann das Heckteil verklebt.

    Anhänge:

     
    Augsburg Eagle gefällt das.
  7. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Hier noch ein Blick auf den Schleudersitz , bevor er dahin verschwindet, wo ihn leider niemand mehr sieht.

    Anhänge:

     
    Augsburg Eagle und MiG-Admirer gefällt das.
  8. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Die Cockpitverglasung habe ich auch schon verklebt und mit Bare Metal foil maskiert. Die Fenster , nicht die Streben, sind erhaben dargestellt. Das erleichtert das Ausschneiden.

    Anhänge:

     
    Augsburg Eagle, me109a, THF-ADI und 3 anderen gefällt das.
  9. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Nach der ersten Grundierung kann man erkennen, wo man noch nacharbeiten muss. Einige Übergänge passen nicht genau. es sind nur 1/10 mm, aber man sieht es halt.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Ptjtz, Flugi, me109a und einer weiteren Person gefällt das.
  10. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Auch die Lufteinlässe muss ich noch bearbeiten, die Außenwand ist zu dick.

    Anhänge:

     
    me109a und bolleken96 gefällt das.
  11. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Die Rumpfspitze endet abrupt. Man soll laut Bauplan ein Stück Draht als Pitotrohr einfügen. Dabei entsteht aber eine unschöne Stufe. Abhilfe schafft hier gezogener Gießast, so dass eine durchgehende Verjüngung entsteht.Jetzt heißt es natürlich: Aufpassen, dass es nicht wieder abbricht!

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Ptjtz, Rapier, Flugi und 9 anderen gefällt das.
  12. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.015
    Zustimmungen:
    6.284
    Ort:
    BaWü
    Sehr schön! Das geht ja ratz-fatz :thumbup:
     
  13. #12 bolleken96, 11.01.2019
    bolleken96

    bolleken96 Astronaut

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    2.983
    Zustimmungen:
    6.286
    Beruf:
    Produktentwickler
    Ort:
    Wuppertal
    Norbert, mir gefällt das echt sehr gut. Aber du hast beim Maskieren geschrieben, dass die Cockpitverglasung erhaben ist. Am Original ist das voll integriert in die Rumpfform. Ist nur eine Sorge, wenn es Quatsch ist, einfach ignorieren. Meine nur, 0,1 mm in 1:144 wären beim Original 14,4 mm...
     
  14. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Ja, das stimmt, ich warte mal ab, wie es nach der Lackierung aussieht.
     
  15. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    war ja klar....

    Anhänge:

     
  16. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.015
    Zustimmungen:
    6.284
    Ort:
    BaWü
    da hiflt nur "Achtsamkeit" oder schnödes Metall, schade :crying:
     
  17. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    20.904
    Zustimmungen:
    29.369
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
    ... kann man nicht da so ein Dartpfeil einbauen? :p046:

    Anhänge:

     
    urig und MiGhty29 gefällt das.
  18. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.015
    Zustimmungen:
    6.284
    Ort:
    BaWü
    nee, das sieht man, weil das Material transparent ist :w00t:
     
  19. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Die X-3 hatte mindestens zwei unterschiedliche Lackierungen. Die frühe Variante, die ich bauen möchte, hätte hochglänzend silberne Tragflächen. Man kann schwer sagen, ob es naturmetall war oder lackiert worden ist. Die Höhenruder waren hingegen weiß. Später im Einsatz bei der NACA waren die Höhenruder dann auch silbern.

    Die Tragflächen habe ich erstmal mit Tamiya schwarz glänzend grundiert.So richtig glänzend und glatt ust es leider nicht geworden.

    Anhänge:

     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    10.434
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Nach dem Trocknen habe ich etwas poliert und dann ging es. Ich habe mit "Bare Metal Foil" experimentiert und mit dem Ergebnis nicht zufrieden gewesen. Für mich sieht der Glanzgrad nie so aus wie das Original. Also habe ich mal eine neue Farbe ausprobiert und bin sehr zufrieden.

    Dieses Chrome von Vallejo ist im Gegensatz zu Alclad eine Acrylfarbe und stinkt nicht, was dem Einsatz in meiner Wohnung sehr entgegen kommt. Allerdings ist es schon sehr stark verdünnt. Erst beim dritten Versuch, habe ich einen fleckenfreien Auftrag hinbekommen.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    bolleken96 und nexus gefällt das.
  22. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.015
    Zustimmungen:
    6.284
    Ort:
    BaWü
    Vorsicht! :evil:
    Könnte es sein, dass Ober- und Unterseite des Flügels (bzw. links und rechts) verwechselt wurden?
    Die Gravuren passen eher zur Unterseite.
     
    B.L.Stryker gefällt das.
Thema:

W2019BB Douglas X-3 Stiletto, Dragon 1:144

Die Seite wird geladen...

W2019BB Douglas X-3 Stiletto, Dragon 1:144 - Ähnliche Themen

  1. W2019BB Nord 1500 Griffon II – Fonderie Miniature No. 7201 1:72

    W2019BB Nord 1500 Griffon II – Fonderie Miniature No. 7201 1:72: Da habe ich doch glatt was im Lager gefunden, das hierher passt und auch mal gebaut werden sollte! :-22: Hier das Alpha (Anfang) … [ATTACH] …...
  2. W2019BB IAI Lavi, Triple Nuts 1:144

    W2019BB IAI Lavi, Triple Nuts 1:144: Die IAI Lavi gibt es von dem japanischen Kleinserienhersteller Triple Nuts als 3D-Druckmodell in 1:144. Triple Nuts verkauft nicht selbst über das...
  3. W2019BB Dassault Mirage 4000, Modelsvit 1:72

    W2019BB Dassault Mirage 4000, Modelsvit 1:72: Die Mirage F.1 und die Kfir stehen in der Vitrine. Zeit das nächste Projekt in meinem "Mirage-Jahr" in Angriff zu nehmen :biggrin: Erst mal alles...
  4. W2019BB EWR VJ 101, A&A Models 1:72

    W2019BB EWR VJ 101, A&A Models 1:72: Heute hat es wieder etwas geschneit und da mein eines Modell fertig geworden war, dachte ich mir, fängst einfach was Neues an. Der Bausatz der...
  5. W2019BB Short SC.1

    W2019BB Short SC.1: Die Maschine, die ich ursprünglich bauen wollte, war mir dann doch zu langweilig, die Tigershark kommt irgendwann später. Die Maschine, die mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden