W2020BB Consolidated PBY-5A Catalina Revell 1:72

Diskutiere W2020BB Consolidated PBY-5A Catalina Revell 1:72 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2020 - Wasserflugzeuge & Flugboote; Moin! Ich möchte ab heute im 2020er Wettbewerb mitmachen. Im Wettbewerb selbst scheint es ja nicht an Catalinas zu mangeln, konnte ja keiner ahnen...
Spoelle

Spoelle

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
1.731
Zustimmungen
1.084
Ort
Wunstorf
Moin!
Ich möchte ab heute im 2020er Wettbewerb mitmachen.
Im Wettbewerb selbst scheint es ja nicht an Catalinas zu mangeln, konnte ja keiner ahnen das dieses Luftfahrzeug derart beliebt ist.

Der Revellbausatz ist eigentlich ein Reboxing von Academy und hat wirklich wunderschöne Oberflächendetails. Schon erstaunlich was in Südkorea Mitte der 1990er alles möglich wahr.
Um den Bausatz etwas aufzuwerten hab ich mir Cowlings von Quickboost besorgt und für die vielen Glasteile Masken von Eduard.


Heute morgen hab ich bereits die Tragfläche und Höhenruder zusammengesetzt. Bisher sehr gute Passungen, ein wenig Nachschleifen der Vorderkanten und schon kann ich zum nächsten Schritt übergehen. Was schon jetzt beeindruckt ist die enorme Spannweite von 42cm!
Ich werde die Variante vom Coverbild bauen, Navy Reserve 1947.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Spoelle

Spoelle

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
1.731
Zustimmungen
1.084
Ort
Wunstorf
Zwischenzeitlich habe ich dann die sichtbaren Auswerfermarken mit Mr Surfacer 1500 behandelt. Danke an @BAT21! Das hätt ich sonst glatt übersehen:rolleyes1:
Und damit ich es gleich hinter mir habe, wurden die Glasteile maskiert. Mit dem Eduard Satz mehr eine Fleißarbeit als wirklich anstrengend.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
jabog43alphajet

jabog43alphajet

Testpilot
Dabei seit
17.01.2006
Beiträge
811
Zustimmungen
1.043
Ort
OLDENBURG
Ohhhh eine Catalina? Da bleibe ich auf jeden Fall dran, auch wenn es ,,nur,, 1:72 ist. Ich liebe dieses Flugzeug
 
Spoelle

Spoelle

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
1.731
Zustimmungen
1.084
Ort
Wunstorf
So ich geb mal mein neuestes, umfangreiches Statusupdate ab. Kann aktuell relativ viel und wenig zugleich bauen, auf Arbeit wechselt sich eine Arbeitswoche mit einer Freiwoche ab. Das heisst ich konnte seit dem Wochenende langen Stillstand aufholen. Aber seht selbst:


Ich habe die Rumpfhälften in Gunze H58 Interior Green lackiert, leider deckte es nicht ganz. Wahrscheinlich die Farbe zu dünn. Wie auch immer, durch das nachfolgende Washing ist das nicht weiter aufgefallen.
Ich wich an dieser Stelle (siehe erstes Bild) auch von der Ableitung ab: Instrumentenbrett und Steuerinstrumente hab ich erst nach Zusammenfügen des Rumpfes eingesetzt. Ist zwar etwas fummelig gewesen aber deutlich erfolgversprechender als die Version der Anleitung beides beim Zusammenfügen schon eingesetzt zu haben.
Die Heck/Seiten-MGs kann man theoretisch auch nach dem Zusammensetzen noch einfügen, ist mir leider erst später aufgefallen. Also hier könnte sich der zukünftige Catalina Bastler das Leben leichter machen (soll ja noch 1-2 hier geben ;) )
Überhaupt überzeugt die Passgenauigkeit des Bausatzes bisher, ich habe nur an 2 Stellen spachteln müssen. Muss ich wohl mir ankreiden und nicht dem Bausatz. Gerade die schöne Nietenstruktur weiss richtig zu gefallen!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Spoelle

Spoelle

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
1.731
Zustimmungen
1.084
Ort
Wunstorf
Danach ging es für mich direkt daran die Maschine zu grundieren. Mr Finishing Surfacer 1500 Black von Mr Hobby ist da mittlerweile mein Mittel der Wahl. Verdünnt mit Mr Rapid Thinner gibt das gute Ergebnisse für mich.
Mein Plan ist es Tragfläche und Rumpf erst ganz zum Schluss zu montieren. Erleichtert das Handling und auch das Lackieren enorm.
Als nächstes ging es ans Preshading. Hier war es mein Ziel einen Farbton zu finden der das darauffolgende Blau etwas bricht und aufhellt. Habe mich dann nach Studium meiner Fifty Shades of Grey für H338 entschieden.
Die Oberseiten etwas stärker als die Unterseiten, ich möchte dem Ausbleichen durch die UV-Strahlung der Sonne etwas Rechnung tragen. Andernfalls wäre die einfarbige Lackierung echt zu langweilig.
Das grüne Rumpfband hab ich dann mit H50 Lime Green lackiert, ich empfand es als recht stimmig.
Der nächste Schritt wird dann die Lackierung mit AK RC257 Sea Blue sein. Dies entspricht genau dem FS35042 der Nachkriegslackierung.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Spoelle

Spoelle

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
1.731
Zustimmungen
1.084
Ort
Wunstorf
So das nächste Update von mir:
Samstag ging es daran die beiden großen Baugruppen Rumpf und Tragfläche zu lackieren. Wie bereits erwähnt nutzte ich AK RC257 dafür. Das lief auch einwandfrei. Danach wurden die Enteisungsmatten an den Flächenvorderkanten maskiert und mit Revell 9 Anthrazit lackiert (ohne Bild).
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Spoelle

Spoelle

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
1.731
Zustimmungen
1.084
Ort
Wunstorf
Auch wenn ich vom Ergebnis her begeistert war, so wirkte die Oberfläche trotz des leicht durchschimmernden Preshadings noch zu monoton und auch zu dunkel.
In dem Wissen das es sich um ein Seeflugzeug handelte, das viel mit Salzwasser und UV-Licht in Kontakt kam, dachte ich mir das die Salzmethode hier optimal wäre.
Also mit einer Sprühflasche Wasser Rumpf und Tragflächenoberseite benetzt und direkt mit normalem Jodsalz gesalzen. Ich habe nur die oben liegenden Flächen gesalzen, aus dem einfachen Grund das diese wohl am ehesten und vor allem am meisten Sonnenlicht abbekamen.
Als das Salz trocken war, wurde erneut die Airbrush genutzt und RC 257 Sea Blue mit RC013 Off White aufgehellt darüber gesprüht. Das Salz danach mit Wasser abgewaschen und das waren die Ergebnisse.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Spoelle

Spoelle

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
1.731
Zustimmungen
1.084
Ort
Wunstorf
er Sprung der jetzt kommt ist leider etwas hart, aber viel verpasst habt ihr nicht.
Ich habe dann die beiden Baugruppen mit Mr Hobby H030 Glanzlack versiegelt, die wenigen Decals angebracht und dann Tragflächen und Rumpf miteinander verklebt. Die 4 Streben waren dabei wie erwartet am kritischsten. Man muss genau darauf achten das die Längen der Streben zur entsprechenden Stelle passen und die Tragfläche selbst entsprechend ausrichten, so das die Streben überhaupt Kontakt bekommen.
Danach stand dann schon heut vormittag das Washing an. Habe das Washing von AK Interactive AK2076 Black Camoflage genommen und mit dem AK White Spirit verdünnt und dann entsprechend trocknen lassen vorm Abwischen. Mit dem Ergebnis bin ich soweit zufrieden.

Als nächster Schritt steht der Klarlack an und das Verkleben der letzten Kleinteile wie Propeller, Antennen und Bugfahrwerksklappen.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
MiGhty29

MiGhty29

Space Cadet
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
1.781
Zustimmungen
1.669
Ort
Berlin F`hain
QUOTE="BAT21, post: 2730809, member: 48697"]
Während andere Catalinas im Wettbewerb schon gesalzen und abgeschmeckt werden,
...
[/QUOTE]
absolut überzeugend...die "Salz- und Abschmeckarbeiten" hier... :TOP: :TOP: :TOP: !!!

Gruss Uwe
 
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.124
Zustimmungen
411
Ort
Göttingen
Die Oberfläche sieht super aus! :thumbup:
 
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
5.250
Zustimmungen
15.983
Ort
Rheine
Das mit dem Salz hat ja eine tolle Wirkung, klasse! Ich hätte die Vorderkante der Cockpitverglasung evtl. noch etwas angepasst oder den Spalt mit z.B. Vallejo Spachtel aus der Tube aufgefüllt. Sehr zu empfehlen!

Jetzt müssen wir Adam wecken, damit noch eine Catalina weitergeht...
 
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
871
Zustimmungen
2.081
Ort
EDDK
Das mit dem Salz hat ja eine tolle Wirkung, klasse! Ich hätte die Vorderkante der Cockpitverglasung evtl. noch etwas angepasst oder den Spalt mit z.B. Vallejo Spachtel aus der Tube aufgefüllt.
Ich hatte just den gleichen Gedanken… aber schönes Ding!
 
Thema:

W2020BB Consolidated PBY-5A Catalina Revell 1:72

W2020BB Consolidated PBY-5A Catalina Revell 1:72 - Ähnliche Themen

  • W2020BB Beriev Be-4 Firefox 1:72

    W2020BB Beriev Be-4 Firefox 1:72: Mein zweites Projekt ist eine Be-4 von Firefox. Ein typisches Short-run Modell, sehr grob in der Ausführung, viele Gußgrate, schlechte...
  • W2020BB - Kawanishi Typ 97 in einem unerwarteten "Nachkriegskleid"

    W2020BB - Kawanishi Typ 97 in einem unerwarteten "Nachkriegskleid": Ich versuche mich mal mit einem Wasserflugzeug und dabei einer Kawanishi Typ 97 mit der Typenbezeichnung H6K2. Das Modell stammt aus dem Hause...
  • W2020BB Shin Meiwa US-1A

    W2020BB Shin Meiwa US-1A: Mit diesem Bausatz ist die Lücke zwischen dem Versuchsflugzeug UF-XS und dem aktuellen Typ US-2 geschlossen. Die US-1A war bis 2017 das Rückgrat...
  • W2020BB - Matchbox (Revell) Consolidated PBY-5 Catalina

    W2020BB - Matchbox (Revell) Consolidated PBY-5 Catalina: Servus meine Herrn, Hier erstmal der obligatorische Blick in den Karton (muss ja alles seine Richtigkeit haben). Zuerst mal die Box, ja die...
  • W2020BB Consolidated PBY-5 A "Black Cat" Catalina, Academy 1:72

    W2020BB Consolidated PBY-5 A "Black Cat" Catalina, Academy 1:72: Moin, mit diesem Modell möchte mich für diesjährigen Wettbewerb anmelden:
  • Ähnliche Themen

    Oben