Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

Diskutiere Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland) im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Warbirds & Wheels - streng genommen kein Luftfahrtmuseum, sondern eine "Mehrfach-Attraktion" - ist Ende 2011 in Wanaka auf der neuseeländischen...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 TDL, 24.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Warbirds & Wheels - streng genommen kein Luftfahrtmuseum, sondern eine "Mehrfach-Attraktion" - ist Ende 2011 in Wanaka auf der neuseeländischen Südinsel entstanden. Was den Luftfahrt-Teil angeht, handelt es sich quasi um den Nachfolger der Alpine Fighter Collection bzw. des NZ Fighter Pilots Museum, die nach dem schweren Unfall ihres Gründers/Besitzers Sir Tim Wallis aufgelöst wurden.

    Da die Liquidierung einer solchen Sammlung wg. des begrenzten Marktes offenbar viele Jahre dauert, wenn man keine hohen finanziellen Verluste einfahren will, bot sich die Integration der noch verbliebenen Luftfahrzeuge in eine neue Sammlung am gleichen Ort quasi an. Man schlägt gewissermaßen zwei Fliegen mit einer Klappe. Die alte Sammlung kann ihre noch nicht abgegebenen Exponate geschützt und preisgünstig unterbringen und die neue Attraktion hat quasi sofort einen attraktiven Grundstock an Ausstellungstücken.

    Im einzelnen umfasst Warbirds & Wheels folgende Sektionen bzw. Themen:

    • Warbirds bzw. Luftfahrzeuge (plus assoziierte Geräte und Waffen)
    • Auto-Oldtimer
    • eine Kunstgallerie
    • Kleidung (die sog "Wanaka wearable Collection" - die zum Zeitpunkt meines Besuchs noch nicht geöffnet war (oder die ich übersehen habe...)
    • Die "Sir Tim Wallis Story"
    • Eine Gedenkstätte an die NZ "Fighter Aces" sowie die gefallenen neuseeländischen Luftwaffenbesatzungen.
    Die Internet-Präsenz des Museum ist hier zu finden: http://www.warbirdsandwheels.co.nz/warbirds-and-wheels-collections/

    (Einige Bilder der Alpine Fighter Collection finden sich hier: http://www.flugzeugforum.de/threads...kland-New-Zealand/page11?highlight=Neuseeland)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TDL, 24.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Mein Besuch in "Warbirds & Wheels" fand am 26. Februar dieses Jahres statt.

    Die Sammlung ist am Flugplatz von Wanaka zu finden, der ca. 9 km außerhalb der Ortschaft liegt. Dort findet nicht nur eine rege Flugtätigkeit statt (u.a. Absetzflüge zum Fallschirmspringen, Sightseeing-Flüge in die neuseeländischen Alpen und Rundflüge, teils mit Kunstflug (!)), sondern dort ist neben der hier vorgestellten Sammlung auch noch das National Transport & Toy Museum zu finden, in dem ebenfalls eine Reihe von Luftfahrzeugen ausgestellt ist. Diese Sammlung ist gleich nebenan zu finden - hat allerdings, soviel kann man sagen, einen völlig anderen Charakter als Warbirds & Wheels.

    Überregional bekannt ist Wanaka - nicht nur in Neuseeland sondern weltweit - vor allem als Zentrum für "Aktiv-Tourismus", ähnlich wie Queenstown, sowie durch die alle zwei Jahre stattfindende Airshow "Warbirds over Wanaka". Diese äußerst attraktive Airshow wurde ebenfalls von Sir Tim Wallis erdacht und fand 1988 (damals noch als "Warbirds on Parade") erstmals statt. Mittlerweise steht der sog. Warbirds over Wanaka Community Trust als Veranstalter hinter dieser Show - und ebenfalls hinter "Warbirds and Wheels". Ich werde auf diese Zusammenhänge später nochmals zurückkommen...

    Kommt man am Flugplatz an, so besteht auf dem großzügig angelegten Gelände kein Mangel an Platz bzw. (Gratis-) Parkplätzen - auch nicht direkt vor "Warbirds & Wheels". Der Ausstellungshangar mit einem großzügig verglasten Vorbau, der Empfang, Shop, Restaurant und sonstige Funktionsräume enthält, sieht vom Parkplatz folgendermaßen aus (man beachte den US-Oldtimer im Vordergrund - die Organisation veranstaltet regelmäßig Zusammenkünfte für Auto-Oldtimer-Besitzer):
     

    Anhänge:

  4. #3 TDL, 24.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Ist man nicht hungrig/durstig und geht daher nicht zunächst ins Restaurant, das sich hinter dem in o.a. Bild sichtbaren Eingang verbirgt, nimmt man den Seiteneingang, der direkt zum Empfang bzw. Shop führt:
     

    Anhänge:

  5. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Und hier der Raum mit Empfang (rote Theke) und Shop.

    Der Empfang durch eine Mitarbeiterin des Museums war - Neuseeland-üblich - sehr freundlich und herzlich. Das Eintrittsgeld betrug 20 NZ$ für einen Erwachsenen - gut 12 Euro, nicht gerade wenig. Hier macht sich offenbar der gefühlte Schwerpunkt des Museums - die "Classic Cars" - bemerkbar, für die das Publikum offenbar gerne etwas mehr (als z.B. für die Besichtigung alter Flugzeuge) zahlt.

    Man sollte allerdings betonen, dass der Zustand der Sammlung in punkto Sauberkeit und Ordnung absolut vorbildlich ist - das vor allem verglichen mit dem National Toy & Transport Museum nebenan. Dafür zahle ich persönlich dann lieber auch einmal etwas mehr.
     

    Anhänge:

  6. #5 TDL, 24.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Betritt man den Ausstellungsbereich durch die im vorigen Bild links sichtbare Tür, so präsentiert sich in etwa folgendes Bild.

    Links befindet sich der Teil des Hangars, in dem der größte Teil der "Warbirds" zu finden ist (das sichtbare Heck gehört zu einem S.E.5A-Jagddoppeldecker). Dahinter befindet sich ein großer Teil der "Classic Cars". Auf der rechten Seite befinden sich die Durchgänge zu den anderen Sammlungen, z.B. der Kunstausstellung, und rechts oben befindet sich eine Empore die dem Leben und Wirken von Sir Tim Wallis gewidmet ist (der Hubschrauber gehört auch dazu).
     

    Anhänge:

  7. #6 TDL, 24.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Obwohl ich später auch noch einige "Appetithappen" zu den anderen Teilen des Museums - vor allem zu den Classic Cars" - zeigen werde, interessieren uns hier natürlich primär die "Warbirds"...

    Diese Replik einer Royal Aircraft Factory S.E.5A - markiert als "E1294" - ist das (zumindest auf die Originalkonstruktion bezogen) älteste Luftfahrt-Exponat:
     

    Anhänge:

  8. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Die Replik wurde unter der Verwendung von Originalteilen (z.B. Instrumente und der Propeller) in England gefertigt.
     

    Anhänge:

  9. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Hier noch einmal das Exponat von schräg hinten. Die Infotafel im Vordergrund gibt nähere Informationen zu diesem Ausstellungsstück - auch die anderen Luftfahrt-Exponate werden in dieser Form ausführlich erläutert.

    Was ebenfalls einigermaßen erkennbar ist, ist die Zeichnung an der Wand hinter der S.E.5. Sie zeigt eine Luftkampfszene, bei der der Eindruck erweckt wird, die S.E.5 würde gerade ein deutsches Feindflugzeug beschießen. Wie sagte doch Christoph West in meinem Thread zu der Sammlung in Omaka: "...das hat immer so etwas von Disneyland". Aber viele nicht-Luftfahrtenthusiasten können sich so vielleicht ein besseres Bild von dem Einsatz eines solchen Flugzeugs im 1. Weltkrieg machen.
     

    Anhänge:

  10. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Und hier noch einmal das Leitwerk der S.E.5A in groß:
     

    Anhänge:

    Mustang51 gefällt das.
  11. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Wie es bei der Besichtigung des "Warbirds"-Teils weitergeht, zeigt dieser Blick von der Empore (nahe dem Hubschrauber):
     

    Anhänge:

  12. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Bei diesem noch recht neuen Exponat handelt es sich um eine der A-4K Skyhawks, die die RNZAF nach der Stilllegung der Flotte nicht verkaufen konnte - und die daher an diverse Museen in Neuseeland (und Australien) abgegeben wurden:
     

    Anhänge:

  13. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Die Skyhawk - es handelt sich um die NZ6202 - kam kurz vor der Öffnung des Museum, am 14. November 2011 - in Wanaka an.
     

    Anhänge:

  14. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Auf dieser Detailaufnahme kann man gut sehen, dass die Tragfläche auch dieses Jets keine konturlose Fläche ohne weitere Mechanik ist - sondern vielmehr ein komplexes Gebilde!
     

    Anhänge:

  15. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Und hier noch das Leitwerk der NZ6202 - die weißen "Flecken" sind der Behandlung während der langen Einlagerung geschuldet. Sie wurden bewusst nicht entfernt...
     

    Anhänge:

  16. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Warum - das zeigt diese Tafel in der Triebwerksöffnung:
     

    Anhänge:

  17. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Wenn auch offensichtlich nicht zur Skyhawk (oder den anderen Jets in der Sammlung) gehörend, sind auch einige Ausrüstungsgegenstände zwischen den Flugzeug-Exponaten ausgestellt. Dazu gehört auch dieser Martin Baker Mk.7-Schleudersitz.
     

    Anhänge:

  18. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Und hier die zugehörige Info-Tafel:
     

    Anhänge:

  19. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Auch (einige wenige) Plastikmodelle gibt es bei Warbirds & Wheels. Hier eine kleine Vitrine mit Modellen aus der Zeit des 2. Weltkriegs:
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Der nächste lebensgroße "Warbird" ist diese de Havilland D.H.100 Vampire FB.5 - eine ehemalige Maschine der neuseeländischen Luftwaffe.
     

    Anhänge:

  22. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

    Der Jagdbomber ist noch von der Alpine Fighter Collection/dem NZ Fighter Pilots Museum übriggeblieben. Gem. Website des Museums ist er innen noch ziemlich unvollständig (er war vor seinem Leben als Museums-Exponat ein Gate Guard auf einem RNZAF-Flugfeld).
     

    Anhänge:

Moderatoren: mcnoch
Thema:

Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland)

Die Seite wird geladen...

Warbirds & Wheels, Wanaka (Neuseeland) - Ähnliche Themen

  1. Moderne (Glas) -Cockpits für WW 2 Maschinen (Warbirds)?

    Moderne (Glas) -Cockpits für WW 2 Maschinen (Warbirds)?: Hallo, liebe Gemeinde, im aktuellen Jubiläumsheft von "Klassiker der Luftfahrt" wird die Geschichte der P-51D Mustang "Old Crow" erzählt, mit...
  2. Suche Classic Warbirds No.10: Merlin PR Spitfires in detail

    Suche Classic Warbirds No.10: Merlin PR Spitfires in detail: Der Titel sagt´s. Ich habe gestern über Anazon den Band 11 geliefert bekommen, der sich mit den früheren Aufklärerversionen der Spittie...
  3. Instrumenten-Skalenbeschichtung von Deutschen Warbirds

    Instrumenten-Skalenbeschichtung von Deutschen Warbirds: Hallo, liebe Gemeinde, ich wollte mal wissen, ob die Deutschen Fluginstrumente von 1937-1945 grundsätzlich mit Radioaktiven Materialien...
  4. Bildbericht: Aviation Photoevent 1/2014 mit Yakovlev Trainern und Warbirds

    Bildbericht: Aviation Photoevent 1/2014 mit Yakovlev Trainern und Warbirds: Nach einer gelungenen Premiere bei unserem ersten "Aviation Photoevent" im Oktober 2013 (Bericht siehe hier:...
  5. Warbirds mit Begleitung

    Warbirds mit Begleitung: Da schauen die Warbirds doch gleich noch besser aus :wink: Warbirdpinups