Wartungsarbeiten an Jets

Diskutiere Wartungsarbeiten an Jets im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ich habe gerade ein Bild entdeckt und wollte mal die Spezialisten fragen, wie das so gehandhabt wird mit den Wartungsarbeiten an Jets, Betreff...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Maverick66, 04.12.2007
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe gerade ein Bild entdeckt und wollte mal die Spezialisten fragen,
    wie das so gehandhabt wird mit den Wartungsarbeiten an Jets, Betreff die Schrauben von Wartungsklappen.
    Man kennt das ja aus dem Alltag, häufiges rein und raus führt über kurz oder lang zum Verschleiss und somit zum Ausleiern.

    Dieses Bild:
    http://www.news.navy.mil/management/photodb/photos/071201-N-7526R-143.jpg

    brachte mich mal wieder zu meiner Frage, ob es tatsächlich nur mit der Hand angezogen wird oder anschliessend noch mit einem Drehmoment?
    Ich persönlich würde mal denken, das nur „per Hand“ nicht die Sicherheit gewährt, das alles fest ist oder?

    Gruß Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jeti-Lars, 04.12.2007
    Jeti-Lars

    Jeti-Lars Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Leinschwein
    Ort:
    Haus
    das bleibt so... :TOP:
     
  4. Grove

    Grove Space Cadet

    Dabei seit:
    05.12.2002
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Techniker E-Technik
    Ort:
    near ETNS
    Die Apex-Schrauben werden mit dem Schraubendreher oder mit der Kurbel angezogen uund haben auf der anderen Seite noch einen Sicherungsring, damit sich sich nicht verflüchtigen. Beim Anziehen der Schraube knackt sie beim festen Punkt.
     
  5. PeWa

    PeWa Space Cadet

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Niederbayern
    Was willst du uns damit sagen? :confused:
     
  6. #5 Oberbayer, 04.12.2007
    Oberbayer

    Oberbayer Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    CAT B1
    Ort:
    Oberbayern
    Sebstverständlich werden alle Schrauben mit vorgeschriebenen Drehmoment angezogen!
    :)
     
  7. -Jako-

    -Jako- Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Hannover
    Ja ich weiß die Transall ist kein Jet aber vielleicht interessiert es doch. Es wird alle nur mit Hand angezogen :rolleyes:
     
  8. #7 TopGun2309, 04.12.2007
    TopGun2309

    TopGun2309 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    149
    Beruf:
    Flugzeugmechaniker
    Ort:
    LEJ
    Das kommt auf die Art und Funktion der Klappe oder Deckel an. Ist es eine stinknormale Wartungsklappe (wie auf dem Bild) die nur ganz selten aufgemacht werden muß, sind es Apexschrauben mit Gewinde. Die werden reingedreht und gut ist. Gelegentlich werden sie mal nachgezogen, also kein Drehmoment. Und dann gibt es Klappen und Deckel an die man öfters dran muß, wie an den Zugangsdeckeln der Abstoßkartuschen an unseren Torni zum beispiel. Das diese schnell geht, hat man dort diese Schraubenj eingesetzt wo auf der Rückseite dieser Sicherungsring dran ist. Aber auch dort wird kein Drehmoment eingesetzt. Drehmomentschlüßel kommen eigentlich nur bei Schrauben zum Einsatz wo auch eine Rutschmarkierung dran ist.

    Gruß
    TopGun
     
  9. #8 phantomas2f4, 04.12.2007
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    446
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching

    .........sofern es vorgeschrieben ist bei "sensiblen" Verbindungen, ansonsten "handfest" z. B. bei nicht tragenden Teilen wie Abdeckungen etc. und auch abhängig vom verwendeten Schraubentyp
    ( Schnellverschluß etc. )

    Klaus
     
  10. #9 The Configurator, 04.12.2007
    The Configurator

    The Configurator Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin,

    bei der F-104G und F-4F haben wir die Schrauben der Wartungsklappen, meistens Schnellverschlüsse, nicht mit dem Drehmomentschlüssel angezogen.

    Grüße,

    Günter
     
  11. #10 Maverick66, 04.12.2007
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Vielen vielen Dank schonmal an alle,
    für die für mich sehr wertvollen Informationen.

    Gruß Sven
     
  12. #11 tigerstift, 05.12.2007
    tigerstift

    tigerstift Testpilot

    Dabei seit:
    23.04.2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    ZRH
    Schön gesagt:TD: :FFTeufel:

    Jede Schraube "muss" mit einem Drehmoment angezogen werden. Jede Schraube ist nach einer Norm hergestellt und ihre Verwendung und Benutzung genau geregelt.
    Egal ob APEX, CALVAX (beides Schnellverschlüsse) oder normal Zoll oder mm Gewinde werden mit Drehmoment angezogen. Dies ist auch in jedem Wartungshandbuch nachzulesen. Es gibt aber ausnahmen, dabei gibt es begriffe wie Handfest oder Hand Tighten. Aber auch diese Begriffe sind genau als Drehmonent definiert (keine Ahnung wie viel).

    Es gibt aber auch noch Schraubentypen, dort kann kein Drehmoment angewendet werden. Wie z.B. Bajonettverschlüsse Clip Verschlüsse usw... Aber diese haben den vorteil, dass es nur "Zu" oder "Auf" gibt.

    Aber als guter Mechaniker hat man einfach gewisse Drehmomente im Handgelenk;)

    Einen schönen Gruß von einem der jeden Tag Schrauben mit Drehmoment anzuziehen hat, auch aus dem Handgelenk;)
     
  13. #12 Jeti-Lars, 05.12.2007
    Jeti-Lars

    Jeti-Lars Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Leinschwein
    Ort:
    Haus
    Dass das so bleibt... Abdeckklappen werden nur per Hand angezogen und gut ist.

    Stimmt auch.. im grobem ... Wenn man bedenkt dass die Festig- und Steifigkeit des jeweiligen Flugzeuges ja auch mit der Aussenhaut erreicht wird sind es schon "irgendwie" tragende Teile...
     
  14. #13 wenkman79, 05.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2007
    wenkman79

    wenkman79 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    697
    Ort:
    bavaria
    Das sag ich auch immer, aber glauben tuts keiner :cool:
    Allerdings ist das Problem das jeder Mensch eine andere Vorstellung von n.B. 5Nm hat...das bringt hin und wieder auch Probleme mit sich (und ich muß die Schrauben dann ausbohren :FFteufel: )

    Also auf besagten Bild wird in der Vorschrift sicherlich ein Drehmoment stehen mit dem diese Schrauben angezogen werden. Beim EF ist es bei solchen Deckeln jedenfalls ne gängige (und vorgeschriebene) Prozedur. Es gibt ne allgemeine Regel für "alle" Deckel und für bestimmte Deckel steht nochmal extra was dazu.
    Worauf die berechneten Drehmomente allerdings beruhen ist mir hin und wieder ein Rätsel - Theorie und Praxis - man kennt das ja.

    Dann gibts ja noch die Wartungsklappen die vor und nach dem Flug geöffnet werden müssen - die sind ausgestattet mit Schnellverschlüssen, und die sind ja für "zu&weg" ausgelegt.

    Zu Jeti-Lars' Beiträgen: Wenn du über die F-4 redest dann hast Recht... Dort hab ich mich allerdings nie so wirlich damit auseinandergesetzt (mußte da ja nur die kaputten Schrauben ausbohren), bin aber der Meinung das in der Vorschrift auch steht das alle Schrauben mit nem Bestimmten Drehmoment angezogen werden. Ist halt ne allgemeine Sache.
     
  15. #14 Jeti-Lars, 05.12.2007
    Jeti-Lars

    Jeti-Lars Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Leinschwein
    Ort:
    Haus
    @wenkman

    Haben wir ja auch nie :) Es gibt ja für alle Schrauben ein vorgeschriebenes Drehmoment. Beim Tornado, Huey oder Trallala ham wir alle Schrauben von Abdeckblechen mit Drehmoment über "Elle+Speiche" angezogen.. :TOP:

    Dem entnehme ich dass du in Neuburg bei Mechanik-Stör bist? Ist dir Karalus ein Begriff? der ist gerade bei mir in der Einheit... Er sagte er war bei Stör..

    btt

    Ist ja auch sehr umständlich (was es ja nicht entschuldigt) schrauben mit Kreuzschlitz o.ä. und Drehmoment anzuziehen. Imbus (was ja der letzte Scheiß ist), Tork und Vielzahn sind da schon eher geeignet, sind ja aber aus aerodynamischen Gründen auf der Aussenhaut weniger vertreten...

    Wartungsklappen haben meist Schnellverschlüsse nicht weil die oft aufmüssen (kam irgendwo so rüber hier im Fred), hauptsächlich weil die vor und unmittelbar im Betrieb des LFZ geöffnet werden müssen, was ja bei laufenden Engines nicht sooo praktisch wäre mit Werkzeug und Schrauben :FFTeufel:

    Das Design in der jüngsten Zeit wird ja so ausgelegt dass bei möglichst geringem Gewicht eine hohe Steifigkeit auftreten soll, so wird der Aussenhaut auch eine gewisse Last auferlegt... Bei der F4 z.B. würde ich sagen dass die Stringer Spanten im Verhältnis mehr Kräfte aufnehmen als z.B. beim Tornado... Die ist ja doch etwas robuster gebaut :)

    btw

    Ich glaube aber der ersteller des Fred war ja zufrieden, oder?
    so long... Ich hoffe doch sehr zur allgemeinen Unklarheit beigetragen zu haben :engel:
     
  16. #15 Maverick66, 05.12.2007
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Ja, bin ich, aber es entwickelt sich hier ein interessanter Thread, bitte weiter...:TOP:

    Gruß Sven
     
  17. #16 phantommike, 06.12.2007
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Ich hatte während meiner Dienstzeit bei Cross Servicing Stufe A und B auf der CF 188 und diese Schnellverschlüsse wie auf dem Bild zu sehen sind an der Maschine häufig zu finden. Die Verschlüsse wurden nur mit der Kurbel geschlossen ohne Drehmomentschlüssel.

    Über genaue Anzugswerte stand in keiner der Checklisten was und auch in Söllingen bei den Einweisungen war davon nichts zu hören.

    An der 104 gab es für oft zu öffnende Klappen die oben schon erwähnten Schnellverschlüsse, die entweder auf auf oder zu standen oder es gab spezielle Verschlüsse wie an der hinteren Waffenraumklappe (Drehgriff) bzw. an der E-Raumklappe oder der Triebwerk-Zugangsklappe. Die beiden letzteren wurden zusätzlich noch mit einer Schraube gegen unbeabsichtigtes Öffnen gesichert. Und die Sch...-Verschlüsse an der Phantom kennen hier sicher auch noch einige...
     
  18. #17 Darkstar, 06.12.2007
    Darkstar

    Darkstar Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Schweiz
    Schrauben anziehen ist eine Wissenschaft für sich. Da hilft nur Theorie, Vorstellungsvermögen, Ehrfahrung, Gefühl und ein bisschen Liebe ;)
    Grundsätzlich gibt es für alle Schrauben feste Anzugsmomente. Ich habe noch nie etwas nicht gefunden. Doch Ehrfahrung macht Drehmomentschlüssel nicht immer wett, und sie sind für Anfänger oder Leute denen das ganze Egal ist :TOP:
    Wenn ein paar Typen spass daran haben, Bleche am Flieger soo Fest zuschrauben, dass es nicht mehr möglich diese normal zu lösen, ist der Spass vorbei, vor allem unter Zeitdruck, was eigentlich immer eine Rolle gespielt hat. :FFCry:
     
  19. #18 tigerstift, 06.12.2007
    tigerstift

    tigerstift Testpilot

    Dabei seit:
    23.04.2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    ZRH
    Drehmomentwerte findest du im AMM im Chapter 20 (Standard Maintenance Practices). Dort ist alles beschrieben.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 phantomas2f4, 06.12.2007
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    446
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Schnellverschlüsse sind von der Konstruktion her federbelastete Bolzen und rasten in der Endstellung ein.
    Da gibt es kein vorgeschriebenes Anzugsmoment... so einfach ist das.

    Klaus
     
  22. #20 n/a, 06.12.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.12.2007
    n/a

    n/a Guest

    Ich ergänze diesen Thread mal um einen weiteren,nicht unwesentlichen Faktor zu diesem Thema,die Drehzahl :!:
    Beim EFA darf z.B. im Tankdeckelbereich nur mit 50rpm verschraubt werden :eek: Zur verwendung kommen gedrosselte Drehmomentschrauber,da man selbst von Hand meist schneller ist als 50rpm :eek:
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Wartungsarbeiten an Jets

Die Seite wird geladen...

Wartungsarbeiten an Jets - Ähnliche Themen

  1. coffin-corner, maximale Flufhöhe von Jets.

    coffin-corner, maximale Flufhöhe von Jets.: Hallo, ich sah den Film am Sonntag "Der Stoff aus dem die Helden sind", darin war auch ein Flug mit der F104 gezeigt der mit Trudeln in großer...
  2. Airliners 2018 und Boeing 747 Jumbojets 2018 Wandkalender

    Airliners 2018 und Boeing 747 Jumbojets 2018 Wandkalender: Moin Flugzeugfreunde, wie in den letzten Jahren auch gibt es wieder unseren Airliners Wandkalender! Viele tolle Fotos aus einem Jahr...
  3. Gleiche Lenkwaffe, völlig unterschiedliche Leistung in 4th & 5th Gen Jets

    Gleiche Lenkwaffe, völlig unterschiedliche Leistung in 4th & 5th Gen Jets: Als Basis hab ich diesen Bericht von einem Piloten verlinkt, der in alle relevanten Parameter Einsicht hat. Heisst: Stealth, Lenkwaffen,...
  4. Jets für die Marineflieger?

    Jets für die Marineflieger?: Das habe ich eben im Marineblog auf Facebook gelesen! Ich kann es mir kaum vorstellen ,doch angeblich sollen die Marineflieger wieder Jets...
  5. Large, High and Fast: Angriff der mutierten Business Jets

    Large, High and Fast: Angriff der mutierten Business Jets: Wie schon im NATO-Thread diskutiert stehen große Business Jets als Plattform für spezialisierte Flugzeuge wie zb: BACN oder J-STAR-Ersatz hoch im...