Was bedeutet Euch Euer Hobby Modellbau ?

Diskutiere Was bedeutet Euch Euer Hobby Modellbau ? im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Ich war eigentlich erst ein ziemlich überzeugter Spur N Eisenbahnmodellbauer der schon relativ viel Geld in seine Anlage gesteckt hat....

Moderatoren: AE
  1. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Ich war eigentlich erst ein ziemlich überzeugter Spur N Eisenbahnmodellbauer der schon relativ viel Geld in seine Anlage gesteckt hat. Plastikmodellbau war zu dieser Zeit zwar ein "Rand-Hobby" von mir, aber so richtig gepackt hat es mich erst durch die Erkenntniss, das Eisenbahn Modellbau eigentlich ein ziemlich "einsames" Hobby ist. Durch den Plastikmodellbau und dieses Forum habe ich in den letzten Jahren so viele Leute kennengelernt das sich mein Bekannten und auch Freundeskreis massiv vergrößert hat. Die regelmäßigen Treffen mit meinen, in der Nähe wohnenden, Modellbaukollegen Freitags, die vielen gemeinsamen Ausstellungen mit dem FFMC, die Telefonate mit den entfernten Clubkollegen sind Dinge die ich auf keinen Fall mehr missen möchte. In dieser Zeit ist der Modellbau zwar ein Bindeglied geblieben, aber mit vielen der Leute verbinde ich heute eine Freundschaft die über das pure Hobby hinaus geht.
    Was also bedeutet für mich jetzt der Modellbau ?
    Die Möglichkeit mich im Rahmen meiner Möglichkeiten mit den für mich faszinierenden Originalen zu befassen. Mich mit ihrer Geschichte und Technik zu befassen. Mit Menschen über meine Erfahrung auszutauschen (im guten wie im schlechten :FFTeufel: ). Die Entspannung die mir der Modellbau von meinem Job gibt möchte ich hier auch erwähnen (auch wenn der Modellbau manchmal auch stressig sein kann :D )
    etc. etc. pp.....

    Wie geht es euch ?
    Was bedeutet euch das Hobby Modellbau ?
     
    Skysurfer, Friedarrr, Chemo3012 und 2 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spoelle, 05.04.2006
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Wunstorf
    Für mich bedeutet es vor allem Spass und Entspannung. Einfach mal nen Abend hinsetzen und mit ein wenig Musik im Hintergrund zu basteln is einfach dsa Höchste! :p

    Das tolle für mich daran ist das man all die Jets die man so kennt aber nie real besitzen könnte bei sich im Regal stehen hat ... Zudem hat man ne klasse Deko in seiner Studentenbude! ;)
     
  4. #3 Chemo3012, 05.04.2006
    Chemo3012

    Chemo3012 Testpilot

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Mädchen für Alles
    Ort:
    Könnern
    Tja, denn mal einen ruhigen und besinnlichen Thread.

    Also, bei mir hat der Modellbau in früher Jugend angefangen, im osten Deutschlands, mit den bekannten Bausätzen :TD: , aber halt nur mal ab und zu, kurz nach der Wende, im zarten Alter von 12, habe ich schon mehre Kits von Revell zusammengezimmert.

    Vorletztes Weihnachten, ich war da im äußerst zarten Alter von 25, bekam ich auf eigenen Wunsch mal wieder einen Bausatz, eine Ju 88 und danach eine Ju 87.

    Ab dann ging es für mich bergab :FFTeufel: , ich ersteigerte im laufe des Jahres weitere Kits und auf der Suche nach für mich exotische Modelle stolperte ich natürlich über das FF, über einen Link von einer Hompage, wobei ich jetzt nicht Arnes Namen nennen möchte, bekam ich Einblick in das lustige Modellbauerleben. :TD:

    Also meldete ich mich auch beizeiten im FF an und rutschte noch tiefer in dieses Mileu. :TD:

    Mittlerweile ist Modellbau für mich ein ernsthaftes Hobby, ich habe gelernt für Modelle zu recherchieren und mir Zeit zu nehmen, seitdem ich im FF bin, ist auch die Qualität meiner Flieger immer besser geworden.

    Warum nun gerade Flieger, kann ich auch nicht sagen, ist halt so.
     
    jo020 gefällt das.
  5. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Da ich ebenfalls Interesse an den geschichtlichen Geschehen, inbesondere halt der Militärfliegerrei, war es irgendwann mal naheliegend ein Modell dieser Maschinen selber zu bauen. Vom ersten Versuch bis Heute liegen schon einige Jahre. Aber ich aheb recht schnell gemerk, das mich das basteln und das drum herum (Bücher wälzen, im www surfen usw) sehr beruhigen.
    Es ist genau das richtige zum oft streßigen Leben, sowohl was Beruf und familie angeht. Zur zeit bin ich zwar Arbeitslos, aber deswegen baue ich auch nicht mehr. Es soll kein Auftrag für mich werden, 10 Maschinen im jahr zu bauen. Ich baue wenn ich Lust habe! manchmal Monate lang gar nicht :red:
    Also ich bin alles andere als ein Profi, ehr ein süchtiger Gelegenheits Modellbauer. Und hier habe ich auch noch den Spaß gefunden andere Künstler zu bewundern und meine eigenen Werke auch mal zu zeigen
    (zumindest bisher :( )

    Hotte
     
  6. #5 Flugi, 05.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2007
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.955
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Nachdem Arne dazu noch nix geschrieben hat, mach ich erst mal schnell. :FFTeufel:

    Leute ich muss Euch was gestehen.

    Ich bin gar kein Modellbauer. ;)
    Ich kann zwar ganz gut diese Plastikteile zusammenkleben, aber im Grunde bin ich ein Luftfahrtinteressierter. Auf Neudeutsch würde man Fliegerfan sagen.

    Die Luftfahrt und die Fliegerei haben eigendlich mein ganzes Leben geprägt, und wer war Schuld? Ein simpler Plastikmodellbausatz der VEB Kunststoffverarbeitung Zschopau. Das war 1958. Von da an gab es nur eine Frage, wo stehen die richtigen Flieger?

    Die standen auf unseren örtlichen Flughafen.
    Hier wurden Weichen für ein Leben gestellt. Auch wenn man als Jugendlicher viele Dinge ausprobiert, am Ende stand ich immer wieder auf einem Flugplatz. So gingen die Jahre dahin, mit Modellbau, Flugmodellsport, NVA, INTERFLUG, meine Frau, zwei Kinder großgezogen, Deutscher Helicopter Dienst und Wende. Danach Besinnung, wo, was will ich jetzt?
    Neuanfang, wieder Schulbank drücken, wieder lernen. Zwischen durch, immer mal wieder ein Modell gebaut, als Ausgleich bei all dem Stress. Der Lohn war, ein sicherer Arbeitsplatz mit erstmals festen Arbeitszeiten, ohne meine Heimat verlassen zu müssen. Der Nachteil, es gab keine Flugzeuge mehr in meinem Leben.
    Also, was bleibt wenn die Großen weg sind, mussten die ganz kleinen wieder herhalten.

    Ich hatte das Glück, nach 1991 ein paar Leute kennen zu lernen, die mir Möglichkeiten boten und aufzeigten, bei denen ich auch Unterstützung fand.
    So war es dann auch möglich, das erstmals auch Sowjetisch/Russische Luftfahrzeugmodelle in der einschlägigen Modell- und Luftfahrtliteratur erschienen und fachlich in rechte Licht gerückt wurden. Erst als ich 1994 meine Fliegerlizenz gemacht hatte, ging es mir wieder richtig gut.
    Was sagt uns das?
    Wer einmal bei den richtigen Fliegern Hand angelegt hat, der kommt davon nicht mehr los.

    Nun kommt der zweite Knackpunkt in meinem Leben. Mein Sohn nimmt seinen PC mit zum Studium nach Erfurt. Frechheit. Das war 2000. Es musste schnell was Neues her, mit Internetanschluss. Das war das Ende. :D
    Vom Anfang und nun kommen die Parallelen zu Jo sein Eröffnungsposting, das ich voll und ganz nachempfinden kann.
    Das www hat Dinge ermöglicht, die ich mir vor Jahren nicht erträumt habe. Das jungen Leute heute für eine Selbstverständlichkeit ansehen, war vor 6-8 Jahren noch nicht so, und was hier über die Jahre im FF und FFMC entstanden ist, wäre ohne dieses Medium nicht machbar gewesen. All die Leute, viele davon gute Freunde mit der gleichen Wellenlänge, quer durch Deutschland, hätte ich sonst nie kennengelernt. Wenn ich heute so darüber nachdenke, es musste wohl alles so kommen und viele Beziehungen, die auch über den Modellbau hinaus gehen, zu Fliegerfreunden, möchte ich heute nicht mehr missen.
    Tja, und heute klebe ich halt immer noch manches, im Bausatz schlechte Modell zusammmen und freue mich, das ich überhaupt fertig geworden bin.
    Da ich in meinem Leben nicht mehr alle Modelle bauen kann, suche ich mir geziehlt solche Luftfahrzeuge aus, die mir in den vielen Jahren begegnet sind oder die mich ein wenig begleitet haben. Ich muss keine F-16, Phantom oder Bf109 bauen. Das machen andere hier viel besser.
    Was können die vielen jungen Leute hier daraus lernen?
    Der Modellbau ist eine gute Schule fürs Leben, denn er lehrt uns zwei Dinge, Ausdauer und Fingerfertigkeit und wer mit aller Kraft etwas erreichen möchte, der schaft das auch. :)
    Ihr seit auf den richtigen Weg! :TOP:
     
    mmolkenthin und jo020 gefällt das.
  7. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Ein schöner und wahrer Satz !
    Man traut sich kaum hier noch etwas anzufügen, ich will es dennoch tun.

    Wenn mir vor 10 Jahren jemand erzählt hätte dass ich mit Modellen bepackt kreuz und quer durch Deutschland Reise und dabei noch in Archiven nach Alten Flugzeugplänen stöbere, dann hätte ich den für verrückt erklärt. Jetzt bin ich es selber - verrückt auf Modellbau, Flugzeuge und insbesondere nach diesem einen Flugzeug, das noch nicht einmal ein ordentliches Leitwerk hat.

    1993 habe ich im Schaufenster eines Modellbauladens das Modell eines Flugzeuges gesehen, dass ich bis dahin nur aus einem Flugsimulator-Spiel "Secret Weapons of the Luftwaffe" kannte - der Horten Ho 229 in 1/48. Das Flugzeug hat mich so fasziniert, dass ich es mir gleich kaufen musste - dazu im gleichen Maßstab eine P-51 Mustang die ich zuerst baute um vorher ein wenig zu üben. Von da an habe ich dann immer mehr Modelle gebaut und der Maßstab 1/48 stand fest. Ich habe die Bausätze streng nach Anleitung zusammengeklebt und mit einer dicken Farbschicht angepinselt - bis ich auf das Internet und schließlich auf das FF gestoßen bin. Plötzlich konnte ich bequem Recherchen anstellen und Kontakt zu erfahreneren Modellbauern aufnehmen. So kam ich langsam hinter die Geheimnisse und Tricks mit denen man ein Modell realistischer gestalten kann und konnte mich immer weiter verbessern - immer öfter auch durch eigene Ideen. Dabei haben sich auch Freundschaften quer durch Deutschland entwickelt. Es gab allerdings auch ein sehr trauriges Ereignis, als einer dieser Freunde, zu dem ich besonders regen Kontakt hatte, und der mich besonders inspiriert hatte, obwohl ich ihm nie persönlich gegenüberstehen konnte leider völlig unerwartet und viel zu jung starb. Da er seine Albatros C.III leider nicht mehr fertigbauen konnte habe ich seinen Baubericht mit meinem Modell fortgesetzt und abgeschlossen. Er hat mir mit seinen Angefangenen berciht noch einige Tipps mit auf den Weg gegeben. Und dabei habe ich auch wieder einiges dazugelernt - denn Modellbau ist wie das Leben - man lernt nie aus, es gibt immer wieder neues zu Entdecken und zu Erfahren

    Nebenbei habe ich meine Recherchen zur Ho 229 immer weiter intensiviert, um irgendwann mein Langzeitprojekt der zur Hälfte unbeplankten Ho 229 abzuschließen. Mit dem inzwischen angesammelten Material könnte ich nebenbei wohl auch gleich ein Buch über dieses Flugzeug schreiben. Aber auch über andere Flugzeuge habe ich durch den Modellbau viel gelernt.

    Durch den Familienzuwachs ist es leider mittlerweile schwierig geworden Freiraum für den Modellbau zu schaffen. Aber es ist wie eine Sucht - auch wenn es zwischendurch mal eine längere kreative Pause gibt, es packt einen immer wieder und dann geht man zur Not auch mal Nachts in den Keller um ein weiteres Modell Stück für Stück zusammenzufügen.
     
    Flugi, jo020 und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  8. #7 Scale72, 06.04.2006
    Scale72

    Scale72 Guest

    Hi, na dass nenn ich doch auch mal einen schönen Thread :)

    Ich habe vor etwas mehr als 22 Jahren mit diesem schönen Hobby angefangen.
    Während dieser Zeit hat sich die "Wichtigkeit" oder "Stellung" des Hobbies in meinem Leben mehrmals geändert.

    Als ich noch Schüler war, gab es nichts wichtigeres als den Modellbau (Was sich zum Leidwesen meines Vaters
    auch das ein oder andere Mal auf meine schulischen Leistungen ausgewirkt hat).

    Als ich dann in die 12. Klasse kam, und das Abitur mit riesigen Schritten näher kam, rückte der Modellbau das erste
    Mal etwas in den Hintergrund.
    Nach dem Abitur änderte sich dieses wieder etwas.
    Es folgten Lehrzeit, Bundeswehr und Studium, und das Bauen von Modellen entwickelte sich zu dem was es heute auch noch ist.
    Ein schönes Hobby, das vor allem zum Ausgleich zum "stressigen" Alltag dient.

    Leider hat sich nach dem Studium vor mittlerweile 10 Jahren die Situation etwas "verschlechtert". Ich erkannte sehr schnell,
    das Anspruch und Wirklichkeit in punkto ZEIT ein echtes Defizit auswiesen. Daran hat sich auch bis heute leider nichts geändert.

    Ab und an ergaben sich durch den Beruf, für den ich viel unterwegs bin, auch Möglichkeiten, Dinge zu sehen, oder zu tun, für die man sonst evtl.
    Urlaub opfern müsste.

    Im Jahr 2002 war ich für 12 Monate beruflich in Berlin, und nutzte die Zeit als Single (Meine Beziehung ging aus beruflichen Gründen leider damals in die Brüche)
    um die Flugplätze in der ehem. DDR abzuklappern. In dieser Zeit entstand auch meine Homepage Red-Stars-Germany.
    (Diese habe ich allerdings mittlerweile wieder Offline genommen, da mir zum Pflegen der HP einfach die Zeit fehlt)

    In dieser Zeit nahm ich auch Sachen zum Basteln mit, und verging mich des Öfteren Abends im Hotel an diversen Plastikteilen.....lol


    Aber, es kam wie es kommen musste.......

    Vor drei Jahren lernte ich meine Verlobte kennen. Es folgte was viele wohl kennen ;)

    Zusammenziehen, Umzug in ein Haus, mittlerweile haben wir auch drei Stubentiger (die nicht wirklich Verständnis dafür haben,
    wenn Ihr Lieblingsschreibtisch von kleinen grauen Teilen belagert wird, :) ), und zu guterletzt wechselte ich vor einem halben Jahr den Arbeitgeber
    (Was sich beruflich als der berühmte 6er im Lotte erwies, Zeitmäßig aber praktisch einem Offenbahrungseid gleichkam..... Unter der Woche geht gar nix mehr,
    da ich unterwegs bin, sodaß mir nur das Wochenende bleibt, an dem meine bessere Hälfte dann natürlich auch Anspruch auf mich erhebt :) )


    Aber ich kann mich wirklich nicht beklagen:

    Meine verlobte ist eine Perle (Das muss hier doch auch mal erwähnt werden)
    Sie unterstützt mein Hobby, begleitet mich auf jede Ausstellung und hat sogar Spass daran. (Der eine oder andere wird sie von diversen Ausstellungen kennen)


    Alles wäre so schön, wäre da eben nicht das leidige Thema "Zeit"!

    Heute ist der Modellbau ein wichtiger, weil seit "ewigen Zeiten" begleitender Teil meines Lebens.
    Ich kann Ihm leider nicht "fröhnen" wie ich es möchte. Wenn ich ein bis zwei
    Modelle im Jahr fertig bekomme, kann ich glücklich sein.

    Und weil dass noch nicht genug ist, muss ich meine knappe Modellbau-Freizeit auch noch aufteilen (aber ich wollte es ja so :) )

    Nicht nur den kleinen "Plastikfliegern" gilt meine Leidenschaft, nebenbei entsteht (langsam aber sicher) auch eine Nachbildung eines kleinen,
    verschlafenen Endbahnhofes in HO, und "Dank" eines guten Freundes wird sich im Sommer (hoffentlich erfolgreich)
    auch ein ferngesteuerter Helikopter in schwäbische Lüfte erheben (Danke Großer! lol)......nachdem wir aus der schönen Pfalz Richtung Süddeutschland umgezogen sind.


    Ich hoffe ein wenig zum Gelingen diese Threads beitragen zu können, und bin auf weitere Posts gespannt......

    Gruß aus (zur Zeit) Graz.....
     
  9. #8 fightingfalcon, 08.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2006
    fightingfalcon

    fightingfalcon Testpilot

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Mehring
    Hallo

    Was für ein schöner Thread!

    Wen es interessiert, der kann meine "Vorgeschichte" bei Modellverium "52. Miniature Wing" nachlesen.

    Wie Flugschreiber, bezeichne ich mich auch global als "Fliegerfan". Vor 10 Jahren war ich noch zu 80% Fliegerknipser und 20% Modellbauer. Heute möchte ich das Verhältnis als genau umgekehrt sehen.

    Modellbau ist für mich Lebenselexier, Abschalten vom Alltagsstreß/ -schwachsinn, Quell neuer Inspirationen und last but not at least, Ursprung vieler Freundschaften, und es werden davon immer mehr! Toll!!!

    Was mich am Modellbau besonders fasziniert ist, daß man schlechte Arbeit so schwer vertuschen kann. Am PC ist das Ausbügeln von Fehlern zumeist kein Problem, aber beim Modellbau? Au weia!

    Demnächst hoffe ich unsere Tageszeitung damit beglücken zu können, was für ein tolles Hobby wir haben! Jedem empfehle ich nur, raus mit der Sprache und nicht hinterm Ofen verstecken!

    Noch eine Assoziation möchte ich zum Thema Flugzeugfotografie und Modellbau herstellen: Beide Szenen bilden eine mehr oder weniger große Schnittmenge, sind jedoch grundverschieden. Die Modellbauszene ist viel mehr vom Miteinander und des gegenseitigen Helfens geprägt (Ausnahmen bestätigen die Regel). In der Luftfahrtfotografenszene (Militär) gibt es leider viel mehr auch die andere Seite zu verspüren, bestehend aus Intrigen, Misgunst und Verleumdungen.

    Toll, was ihr zu diesem Thema bislang verfasst habt!


    Viele Grüße
    Christian
     
    Markus_P gefällt das.
  10. #9 Plastikfix, 08.04.2006
    Plastikfix

    Plastikfix Flieger-Ass

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bad Waldsee
    Angefangen hat es bei mir mit einem telepatischen Weihnachtswunsch der in Form einer An-24 von Platicart beschert wurde. Meine Großeltern waren ganz enzückt das ihr Enkel in einer halben Stunde das fertige Modell mit Druckpropeller und ohne Farwerk präsentierte. Aufgrund der klebrigen Fingerabdrücke am Modell war die Eigentumsfrage auch geklärt. Als ich jedoch die silberne Nitrofarbe enteckte und das Modell damit streichen wollte war es aus mit der Begeisterung und fragende Blicke wurden getauscht . Ob das wohl eine so gute Idee war:?! dem Jungen ein Modellbausatz zu schenken?
    Aber es war zu spät, der Virus hat sich in Windeseile ausgebreitet und war nicht mehr zu stoppen.
    Das nächste Modell was ich baute, war eine Letov S-328 von KP und eine Mi-6 von Plasticart. Dann kamen die tollen Winterferien im Ferbruar und dann wurde die Mig-15 etliche Male gebaut. Der Grund war der, das es in unseren Spielzeugladen nur die Mig-15 von KP gab und die Avia B-35 fand ich nicht so schön.
    Modellbau ist für mich eine Zeitreise in meine Kinderzeit. Auch wenn heute die schöne Unbeschwertheit und Leichtigkeit nicht mehr da ist, die man als Kind empfand. Modellbau ist für mich das Träumen ein Flugzeug zu besitzen was ich nie fliegen ,riechen oder fühlen kann. Eine kleine Welt eines Kindes einen Traum zu haben.
    Modellbau hat mir durch viele Krisen geholfen,wo ich manchmal nicht weiter wußte, hat mit Selbstvertauen gegeben um auch schwere Lebenswege zu beschreiten. Modellbau hat mich viele wunderbare Menschen kennenlernen lassen. Modellbau hat mir tolle und einzigartige Freunde beschert. Modellbau ist für ein Lebenselexier was fein dosiert ware Wunder wirken kann.
    Heute bin ich kein Stück erwachsener, als das ich als Kind war. Nur das ich heute mehr Taschengeld hab um mir Wünsche leisten zu können. Auch hab ich mich nie festgelegt was den Modellbau betrifft. So mach in neben den Plastikmodellbau , auch etwas Modellbahn und RC Hubschrauber fliegen.

    Modellbau ist einfach ein GEILES HOBBY:TOP: :TOP: :TOP: .
     
  11. #10 Scale72, 08.04.2006
    Scale72

    Scale72 Guest

    Jaaaaa.......:TOP:
     
  12. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Zu unserem schönen Hobby kam ich durch unseren früheren Nachbarn, der Modellbauer war und mir ab und zu mal einige Modelle gezeigt hat. Da bekam ich Lust, so etwas auch mal zu machen und bin dabei geblieben.

    Leider bin ich ein sehr langsamer Lerner in einigen Dingen und nach der langen Zeit, in der ich Modellbau betreibe, müßte ich eigentlich auf der selben Stufe wie z.B. Friedarr stehen, bin aber um etliches hinter solchen Leuten zurück.
    Aber gerade hier im FF habe ich in kurzer Zeit mehr gelernt, als vorher in zehn Jahren. Dazu kommt, das ich erst seit dreieinhalb Jahren einen Computer habe, und seit etwas weniger als drei Jahren einen Internet-Anschluß. Und ins FF kam ich auch durch Arne. Dadurch habe ich natürlich auch ganz andere und noch dazu sehr gute Informationsquellen. Ich scheue mich auch nicht davor, irgendein Verteidigungsministerium anzuschreiben, um Infos zu bekommen. (Bisher habe ich die Ministerien in GB, AUS und USA kontaktiert und Verweise auf die richtig guten Quellen bekommen).

    Heute genieße ich es, mit meiner Partnerin zu basteln, sie an ihren Sachen, ich an einem Modell, nebenbei fern zu sehen, auch wenn ich oft nicht viel davon mitkriege. Es ist einfach eine nette, entspannte Atmosphäre.
     
  13. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Vielem hier geschrieben kam ich nur zustimmen, ohne das ich mich jetzt auch noch äußern möchte .
    Aber in eigen Beiträgen kan man sogar Philosophisches erkennen, fast eine Art Modellbaulyrik.

    Gruß

    der 104FAN
     
    1 Person gefällt das.
  14. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Ach ja, das Hobby Modellbau...

    Ich komme mir da manchmal vor, wie einer der mit drei Windmühlen kämpft : die eine Mühle bin ich selber (die geht ja noch, da komm ich gegen an) - aber die anderen Beiden - herrjee ...

    Heute war ich am Grabe meines Vaters und habe tief in Gedanken versunken meinen Monolog mit ihm geführt - und ihm vorgworfen, warum es anstatt einer E-Gitarre nun unbedingt ein Modellbausatz damals sein musste.
    KLar, mit Carlos Santana konnte er nie was anfangen - meine Nachbarn aber inzwischen alle.

    Ja, blöder Beitrag - aber ich bin am 4. Bier. Ich gehe denn mal die letzten Spachtelstellen begutachten - schleifen aber erst morgen, nach einem guten Kaffee.

    @Jo : Schönes Thema ;)
     
    jo020 gefällt das.
  15. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    :TOP: nicht nur dir Arne, sondern auch allen anderen die sich bisher hier im Thread eingetragen haben. Danke für eure Beiträge. Hoffentlich füllt sich dieser Thread weiter so :TOP:
     
  16. #15 Skysurfer, 17.04.2006
    Skysurfer

    Skysurfer Space Cadet
    Moderator

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    250
    Ort:
    Butzbach
    Schöner Thread!!:TOP:

    Und da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.
    Stressabbau, das Gefühl der ruhigen Minute...
    Und dann noch das Ergebnis vor sich sehen - welches Dir keiner mehr wegnimmt.
    Grüße
    Skysurfer
     
  17. #16 GerhardJ65, 17.04.2006
    GerhardJ65

    GerhardJ65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.06.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Maschinenbediener
    Ort:
    Gmunden
    @Bernd2
    Genau das habe ich auch getan. Und auf Verkaufsveranstaltungen und Flugtage immer mit viel Foto-Material heimgekommen.
    So bin ich zum Modellbau gekommen. Ich baue zwar nicht viel und bin kein guter Modellbauer aber es freut mich sehr wenn meine gelingen und in der Vitrine stehen. Ich lese im FF nach was die anderen so machen und probiere es auch aus. Gelingen tut es halt in den wenigsten Fällen.
    Bin jetzt auf RC-1/16 umgestiegen. Da sind nicht soviele Kleinteile wie in 1/72.:D
    Am liebsten ist mir halt 1:1. Das ist aber furchtbar teuer.

    Gerhard
     
  18. #17 Black-Box, 17.04.2006
    Black-Box

    Black-Box Guest

    W I R K L I C H ein schöner Thread!

    Ja, wir war das bei mir? Ich bin mittlerweile 42, angefangen hat es bei mir so ungefähr mit 10 Jahren, ist also schon ein paar Jährckes her. Damals habe ich vor allem die kleinen Dinger auf Raupen und Rädern zusammen geschustert, zwischendurch aber auch ein paar Flieger. Von den Panzern und Konsorten waren es damals bestimmt über 100 Stück, viel übrig geblieben ist davon natürlich bis heute nicht. Zwei Eisenbahngeschütze und nur wenige Panzer haben die Jahre überlebt, vor allem natürlich die letzten Bauten, die dann schon ein wenig anspruchsvoller ausfielen. In den damaligen Zeiten habe ich, zusammen mit meinem Bruder (der damals ebenfalls baute), viele Bücher gekauft - vor allem beim Intermodell-Versand (der eine oder andere kennt den Laden bestimmt noch). Leider fiel die ganze Büchersammlung dem Frühlingssturm Wiebke im Frühjahr 91 (Wasser im Keller) zu Opfer:FFCry:

    Irgendwann, das kennen gewiss auch viele, war dann die Luft raus - so mit 17. Da war dann die Ausbildung, Freundin und jetzige Frau, Bundeswehr und irgendwann kamen die Kinder. Also die üblichen Dinge, weswegen man den Modellbau vernachlässigt. Aber irgendwie war ich nie ganz weg davon. Denn zwischendurch hat immer wieder das eine oder andere Modell den Weg in mein kleines Lager gefunden, und die erste Airbrush hatte ich mir ja mit 16 gekauft.

    Der Wendepunkt lag bei mir, als die beiden Jungs so langsam älter wurden und ich ohne große Sorge auch einmal scharfe und zerbrechliche Sachen offen liegen lassen konnte. Da hat es mich wieder so richtig gepackt. Als wir dann vor gut 5 Jahren in eine größere Wohnung umzogen und ich plötzlich einen richtigen Schreibtisch für mich hatte, gings wieder richtig los und ab und zu muß ich mich seit dem in meiner Kauflust bremsen:D Der Schreibtisch ist mittlerweile ausschließlich gefüllt mit Zubehör für mein Hobby, außerdem gehört einer der beiden Kellerräume ausschließlich mir und meiner Bastelwut. Was eigentlich noch fehlt, wäre mehr Zeit für die Bastelei. Aber mit Schichtdienst und einer Familie, die gerne auf mein handwerkliches Geschick zurück greift, bleibt da oftmals nicht viel übrig. Außerdem sollen die Jungs und letztendlich natürlich auch die holde Gattin nicht darunter leiden, sonst erweist sich so ein Hobby schnell als Streitpunkt .

    Was Modellbau vor allem für mich bedeutet:
    - Entspannung
    - Interesse an historischer Luftfahrt
    - sinnvolle Freizeitgestaltung

    Leider habe ich in meiner direkten Umgebung noch keine Gleichgesinnten gefunden, mit denen ich einen ungezwungenen Austausch pflegen kann, aber das FF war mit schon oft Anregung und Hilfe bei meinem Hobby.

    Gruß an alle
    Thomas
     
  19. #18 ETME, 26.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2006
    ETME

    ETME Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Ruheständler
    Ort:
    ETME
    Vielleicht bin ich ja ein Ausnahmefall, denn bei mir ist Hobby und Beruf nicht zu trennen:

    Mein Hobby bedeutet mir nicht alles, es ermöglicht mir aber alles!

    Meine Modellbau-Geschichte begann vor 31 Jahren - auch hinter der Mauer - als siebenjähriger Knirps mit dem Flugmodellsport.
    Kein Wunder, wenn man in der Einflugschneise eines sowj. Flugplatzes groß wird.

    Leider wurde es auch bei mir nix mit der Luftfahrt (Flz-Mech.), da mir das Vitamin "B" fehlte und ich (deshalb) mit
    einem Durchschnitt von 1,34 nicht "gut genug" war... .

    Bei der "Fahne" ging`s auch nicht: ich war (Originalton des Wehrbeauftragten: ) "nicht sozialistisch erzogen"...
    Naja, wenn man den gewünschten Job nicht bekommt, muss man sich umsehen und notfalls auch nur den
    Grundwehrdinst absitzen... Naja, später gab`s diese Trachtengruppe nicht mehr und hier war es mir leider
    nicht vergönnt, da schon zu alt.

    Zurück zum Modellbau: F1H-S...F1A-S...F3-B... und nebenbei Schiffsmodelle, die aus Balsa nach MBH-Plänen oder DGzRS-Postkarten (!!!) "geklöppelt" wurden. 1990 habe ich dann hier bei ETME ein "Mitbringsel" - meinen letzten F3B-Segler unangespitzt in den Boden gerammt...

    Seitdem baue ich Schiffsmodelle....
    Zuerst nur für mich, dann nebenbei als Teilzeitkraft und seit 5 Jahren als 50%iger Teilhaber der TREENE-WERFT,
    die ausschliesslich Schiffsmodelle für Werften & Reedereien herstellt.
    Das dort verdiente Geld wird natürlich gleich wieder investiert -> selbstverständlich vorwiegend in Hobby-Artikel wie PIKO-Loks/Wagen, sonstiges „rollendes 1:1-Material“, und Flugzeug-Kits! Zuerst alles was in Richtung Marineflieger
    und "sonstige Raritäten" zu haben war - das sind jetzt knapp 350 Sätze - jetzt jedoch nur noch 1:32 und 1:24.
    Da sind`s auch schon über 100... (das Wort Platzprobleme habe ich hier im Forum zum ersten Mal gehört... :D ).

    Ach ja, in die Fotografie wird natürlich auch investiert – spotten in ETME (ach ja…) und jetzt ETNS.
    Jetzt, wo ich dies schreibe, werde ich schon ganz kibbelig: die Tornados aus ETNS jagen sich gerade wieder über ETME...

    Alles in Allem bedeutet mir mein Hobby sehr viel, da ich ihm - egal ob für mich oder Auftraggeber – immerhin ca. 75% meiner Freizeit
    (ich bin zudem auch noch Angestellter…) widme und es mir gleichzeitig das ermöglicht umzusetzen, was auch immer ich vorhabe.
    Sei es der Kauf den nächsten Kits (das erstmal eingelagert wird), die 1:7 DO-28 die ich im nächsten Jahr fertig haben und
    fliegen will, das 4. italienische Auto oder..oder…oder….

    Ich kann auf jeden Fall nicht ohne!

    Ach ja, dank des FF habe ich hier viele nette Leute - egal ob Spotter oder Modellbauer/-Sammler gefunden.

    Dafür DANKE!!
     

    Anhänge:

    • Hobby.JPG
      Dateigröße:
      79,9 KB
      Aufrufe:
      504
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 nik1904, 07.07.2007
    nik1904

    nik1904 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lüdenscheid
    Tja, was bedeutet Modellbau für mich?

    Zunächst einmal bin ich froh, dass wenigstens dieses Hobby die kritische Phase zwischen 16 und 18 Jahren, in der sich viele Interessen verlagern, überstanden hat. Auch bei mir haben sich viele Interessen verlagert (bestes Beispiel mein Computer:mit 16/17 Investitionsgegenstand Nummer Eins, heute technisch veraltet aber trotzdem ausreichend).
    Doch das Hobby Modellbau hat bislang sämtliche Anpassungen der Prioritäten überlebt, nicht zuletzt dank dieses Forums, welches bei mir seiner Entdeckung vor rund 3 Jahren einen enormen Motivationsschub ausgelöst hat.
    Natürlich ist die Motivation nicht immer gleich bleibend. Mal fehlt die Zeit, mal hat man einfach genug von einem Bausatz oder ist frustriert weil man scheinbar wieder zu nichts in der Lage ist. Doch sie kommt immer wieder. Nach einem Tag, nach einer Woche, nach einem Monat. Irgendwann kribbelt's dann doch wieder in den Fingern.
    Und das, obwohl Frust und Euphorie dicht beieinander liegen. So dicht, dass man es mitunter einfach lassen möchte. Aber wie schon geschrieben, dieses Kribbeln kommt dann immer wieder.
    Des weiteren bietet Modellbau die Möglichkeit abzuschalten ohne dabei Untätig zu sein. Sich einfach in die Sonne legen geht bei mir nämlich irgendwie nicht:TD:
    Ich hoffe, dass das auch weiterhin so bleibt, so dass ich auch in Zukunft trotz eventueller Platzprobleme meinem Hobby treu bleiben kann. :)

    Und wenn nicht, zeigen auch hier im FF viele Wiedereinsteiger dass man im Grunde einfach da weitermacht wo man aufgehört hat. :HOT
     
  22. #20 Migfreak, 08.07.2007
    Migfreak

    Migfreak Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1.122
    Beruf:
    Küchenleiter
    Ort:
    Nähe Straubing
    :TOP: :TOP: Genau das macht für mich Modellbau aus :TOP: :TOP:

    Skysurfer Du hast es für mich genau auf den Punkt gebracht.

    Mein Virus hab ich im zarten Alter von 10 geimpft bekommen. Dank eines Bausatzes von Plasticart (Trident).

    Beim Basteln kann ich mich besser erholen als wenn ich 2 Stunden am Baggerweiher liege.
    Es ist ein Ausgleich zu meinem stressigen Job und damit dieser Ausgleich auch immer anhält schaut man schon da und dort herein und kauft dieses :rolleyes: oder jenes.
    Ja und so kommt einiges zusammen.
    Ziat meiner:engel: Frau:engel: als ich ihr ganz stolz meinen eingeräumten Bastelkeller im neuen Haus zeigte.

    "Oh da können wir ja Verkaufsladen spielen. Welchen wollen Sie denn, wenn Sie die MiG-29 nehmen, kriegen Sie eine F-14 gratis dazu.
    Damit hier wieder Platz wird.

    Wie ich geguckt habe könnt Ihr euch vorstellen :eek:

    Ich möchte Modellbau nicht missen und alles was dazu gehört ( Planespotting, Museumsbesuche und Austausch mit anderen Usern im FF)
     
Moderatoren: AE
Thema: Was bedeutet Euch Euer Hobby Modellbau ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. intermodell hargesheim

Die Seite wird geladen...

Was bedeutet Euch Euer Hobby Modellbau ? - Ähnliche Themen

  1. Was genau bedeutet "abschmierendes Jagdflugzeug"?

    Was genau bedeutet "abschmierendes Jagdflugzeug"?: Hallo Forum, vielleicht ist meine Frage ja sehr dumm. Sollte es so sein, bitte ich darum, aus Höflichkeit nicht allzu laut zu lachen. In einer...
  2. Was bedeutet der NATO Codename Fresco? (MiG-17)

    Was bedeutet der NATO Codename Fresco? (MiG-17): Hallo, ich wusste nicht wo ich das posten soll, deshalb hier. Falls ein Admin einen besseren Ort kennt, dann kann er das gerne verschieben. Und...
  3. Was genau bedeutet -"214"

    Was genau bedeutet -"214": Hallo liebe Leute Jedes Airbus-Modell hat doch diesen Zusatz. Bspw. ist es bei einem A320 -"214". Ich habe mal gehört, dass dieser Zusatz...
  4. Was bedeutet: all via interphone patch?

    Was bedeutet: all via interphone patch?: Hallo zusammen, bisher war ich eher stiller Mitleser und habe mich an den faszinierenden Bildern erfreut. Respekt, was ihr mit eueren Kameras...
  5. ich muss wissen was des bedeutet

    ich muss wissen was des bedeutet: ey Am Steuerhorn vom Kapitan ist oben Links 2 Kippschalter für die trimmung der höhenruder mann muss ja die Simultant bewegen heißt des das man...