Was ist das für ein Pod?

Diskutiere Was ist das für ein Pod? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, habe gerade eben auf dieser Seite http://www.aviation-shots.it/AVSHOTS/VIDEOS.htm ein Video des JG 74 angeschaut und dabei ist mir...

Moderatoren: gothic75
  1. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.708
    Zustimmungen:
    2.631
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    habe gerade eben auf dieser Seite http://www.aviation-shots.it/AVSHOTS/VIDEOS.htm
    ein Video des JG 74 angeschaut und dabei ist mir eine F-4F mit diesem Pod aufgefallen. Nun würde ich gerne wissen, was das für ein Pod ist, da ich sowas noch nie zuvor gesehen habe...

    Gruß
    Tracer
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      Dateigröße:
      11,9 KB
      Aufrufe:
      462
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.708
    Zustimmungen:
    2.631
    Ort:
    Bayern
    Nr. 2
     

    Anhänge:

    • 2.JPG
      Dateigröße:
      12,9 KB
      Aufrufe:
      458
  4. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.708
    Zustimmungen:
    2.631
    Ort:
    Bayern
    Nr. 3
     

    Anhänge:

    • 3.JPG
      Dateigröße:
      15 KB
      Aufrufe:
      466
  5. zinger

    zinger Testpilot

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    stuttgart
    wie der pod heisst weis ich grade nicht, aber es handelt sich meines wissens um einen ex-nva pod der zb an deren SU-22s benutzt wurde. ich habe diesen pod nur einmal an einer F-4F gesehen das war bei ELITE 2005 beim JG74

    gruß zinger
     
  6. #5 Rock River, 16.04.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    231
    Ort:
    Bremen
    SPS-141?
    Mein Su-22 Modell hat so ein Ding drunter...
    RR
     
  7. #6 grisuchris, 16.04.2007
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    4.767
    Das ist ein Ex-NVA SPS 141 Störpod, der wird bei Übungen noch ab und zu verwendet.
     
  8. #7 HorizontalRain, 17.04.2007
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    1.375
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    Um das Teil genau zu bezeichnen, handelt es sich um einen Störcontainer (den Begriff Pod gabs bei NVA's nicht:p ) SPS-141MWGÄ - beschafft für die Su-22M4. Für die MiG-21bis (und nur für die bis!) gab es auch noch "eine Handvoll" Störcontainer. Deren genaue Bezeichnung lautete allerdings SPS-141WÄ. Ich meine, dass es im FF (thread über das Museum Cottbus??) auch einige Bilder dieser Version des SPS-141 gibt, die dann auch die Unterschiede beider SPS-141 Versionen (zumindest die äußerlichen) zeigen.

    HR
     
  9. #8 ESPEZ, 17.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2007
    ESPEZ

    ESPEZ Astronaut

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    8.855
    Beruf:
    .
    Ort:
    Cottbus
    :TOP:
    Zu dieser Aussage gibt es nichts hinzuzufügen.
    Aufgabe des SPS-141MWGÄ war es, sogenannte Antwortstörungen auf das Anstrahlen von Feuerleitfunkmeßmitteln (Luft-Luft;Boden-Luft) zu geben und Raketen mit Funkmeßzielsuchköpfen abzulenken.
    Der Störcontainer empfing die, das Flugzeug anstrahlenden, Signale der gegnerischen Funkmeßmittel, analysierte diese, wählte automatisch auf Grund dessen die entsprechenden Gegenmaßnahmen aus und strahlte diese dann entsprechend ab.
    Die Störsignale konnten dabei sowohl in die vordere als auch in die hintere Halbsphäre der Maschine abgestrahlt werden.
    So wurde z.B. als Maßnahme gegen eine Funkmeßrakete ein sogenanntes Scheinziel auf die Erdoberfläche vor oder hinter die zu schützende Maschine projiziert, auf welches dann die Rakete abgelenkt wurde.
    Angehangen wurde der Störcontainer an der Su-22M4 entweder an der linken äußeren oder linken inneren Tragflächenstation. Bei Anbau an die linke innere TF-Station wurde aus Sicherheitsgründen die linke Bordkanone außer Betrieb genommen.
     

    Anhänge:

  10. #9 MiG-21.de, 17.04.2007
    MiG-21.de

    MiG-21.de Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    Thüringen
    Ein Bild davon gibt's hier: http://www.mig-21.de/deutsch/technikausruestung.htm. Prinzipiell konnte der Behälter auch von der MiG-21MF-75 eingesetzt werden, das wurde so aber nur in der CSSR und in Rumänien praktiziert.
     
    1 Person gefällt das.
  11. #10 Spoelle, 17.04.2007
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    591
    Ort:
    Wunstorf
    Musste da keine Anpassung in irgendeiner Form vorgenommen werden damit der Pod an der F-4 genutzt werden kann?
    Denke mir grad das es doch zu Inkompabilitäten zwischen Ost und Westtechnik kommen könnte...
     
  12. #11 ESPEZ, 17.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2007
    ESPEZ

    ESPEZ Astronaut

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    8.855
    Beruf:
    .
    Ort:
    Cottbus
    Sicherlich, denn ich denke mal nicht das "Aljoscha" bei der Entwicklung des Störcontainers jemals an eben diesen Verwendungszweck gedacht hat. ;)
    "Wie aus gut unterrichteten Kreisen..." bekannt geworden ist, plant man wohl den Container an der F-4 nach einer regelmäßig vierteljährlichen Überprüfung bis 2010 zu nutzen.
     
  13. I/JG8

    I/JG8 Testpilot

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    1.218
    Ort:
    stadt
    störcontainer an der 21BIS

    HR hat recht, es gab wirklich nur eine Handvoll für das JG8, die wurden nur sehr selten angehängt, das ging wimre sowieso nur unter dem Rumpf, und noch viel seltener benutzt. Das Ding war außerdem extrem unbeliebt, da nicht abwerfbar. Bei offener Schubdüse war damit kein Horizontalflug mehr möglich.....also "und tschüß"!!
     
  14. ESPEZ

    ESPEZ Astronaut

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    8.855
    Beruf:
    .
    Ort:
    Cottbus
    Hier noch mal in der abgehängten Version.
     

    Anhänge:

  15. #14 phantomas2f4, 18.04.2007
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    426
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Warum immer so kompliziert denken ???

    Das haben halt ein paar Fachleute gemacht, und zwar auf ganz einfache handwerkliche Art und Weise.......

    Wer kann,der kann.......

    Klaus
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. PeWa

    PeWa Space Cadet

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Niederbayern
    Der Pod wurde während der Erprobung der Su-22 an die F-4 angepasst. Er wurde zuerst nur von der WTD 61 benutzt und dann sogar bei Elite vom JG 74. Die Anpassung wird wohl generell an die Kampfwertgesteigerte Phantom gemacht worden sein.
     
  18. #16 phantomas2f4, 18.04.2007
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    426
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Ist sogar im Handbuch der F4 Dash 1 external Stores serienmäßig aufgeführt und damit zugelassen.

    Klaus
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Was ist das für ein Pod?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. SPS-141 nva

Die Seite wird geladen...

Was ist das für ein Pod? - Ähnliche Themen

  1. Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?

    Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?: Ja Leute, ich weiß, sowas nervt, aber ich muss es doch nochmal hier im FF versuchen. Ich hab es ja auch schon in Fotografie- und...
  2. Frankfurt - Entschärfung einer HC 4000

    Frankfurt - Entschärfung einer HC 4000: In Frankfurt läuft momentan die Entschärfung einer englischen HC 4000 Luftmine: Ticker zur Bombenentschärfung in Frankfurt | hessenschau.de |...
  3. NA FJ-2 Fury Umbau aus ESCI Fury 1:48

    NA FJ-2 Fury Umbau aus ESCI Fury 1:48: Nun geht es der der alten Esci-Fury an den Kragen. [IMG] Eine veröffentlichte Zeichnung der FJ-2 von NA: [IMG] Der Inhalt des Kartons hält...
  4. Flugplatz Fürstenwalde (EDAL)

    Flugplatz Fürstenwalde (EDAL): Hier einige Aufnahmen vom ehemaligen FLP Fürstenwalde Flugplatz Fürstenwalde – Wikipedia [ATTACH]
  5. Fly-in für Elektroflugzeuge auf dem Flughafen Grenchen

    Fly-in für Elektroflugzeuge auf dem Flughafen Grenchen: Am 9. und 10. September 2017 findet mit der Smartflyer Challenge das erste europäische Fly-in für Elektroflugzeuge auf dem Flughafen Grenchen...