Was ist das für ein Typ??

Diskutiere Was ist das für ein Typ?? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo Alle, im Forum "Luftwaffe Experten Message Board" zeigt jemand 2 Photos, die ein unbekanntes Luftwaffen-Flugzeug zeigen. Fest steht soweit...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 JohnSilver, 16.11.2004
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    3.733
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Hallo Alle,
    im Forum "Luftwaffe Experten Message Board" zeigt jemand 2 Photos, die ein unbekanntes Luftwaffen-Flugzeug zeigen. Fest steht soweit anscheinend, dass es sich um Original-Fotos aus dem 2.Wk handelt und nicht per Bildbearbeitungsprogramm getürkt wurden.
    Hat jemand eine Idee, worum es sich dabei handelt? Echtes Flugzeug (welches?), "Mock-Up" oder eine Art Test-Bank für den Motor?
    Hier der Thread:
    http://p069.ezboard.com/fluftwaffee...MessageRange?topicID=55.topic&start=1&stop=20
    Danke im voraus
    Robert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. stevoe

    stevoe Astronaut

    Dabei seit:
    03.07.2001
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    270
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aachen
    Höchst interessante Diskussion! Danke für den Link!!! :TOP:
     
  4. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.561
    Zustimmungen:
    2.053
    Könnte in die Reihe der He P. 1065 Projekte gehören. Diese 7 sehr verschiedenen Flugzeuge sollen unterschiedliche Entwicklungsstadien erreicht haben und mit einiger Wahrscheinlichkeit über das Reißbrett hinaus gekommen sein, aber nie geflogen. Fotos habe ich von denen noch keine gesehen aber es gibt Zeichnungen.
    Ist mit Vorsicht zu geniessen. Aber als Tip, zum Ersten, zum Zweiten und...?
     
  5. Mac

    Mac Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Nähe ZH
    Interessanter Link.

    Der hintere Teil ist klar He280.
    Ich habe sofort auch auf He180 getippt und fand es sehr spannend wie man sich auf diese Möglichkeit einstimmt.

    Weiss jemand hier in diesem Forum etwas mehr über He180? ggf. mit Motor? Ev. ist es nur ein Holzmodell.

    Die Me262 hatte ja auch analoge Vorläufer, warum sollte der Konkurrent He280 nicht auch ähnlich sein.

    Gruss
    Etienne
     
  6. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Stimmt! Auch in meinen Büchern habe ich nichts gefunden, als die Ähnlichkeit mit He280.
     
  7. #6 JohnSilver, 17.11.2004
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    3.733
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Scheint sich ja alles auf die He 180 einzuschießen ;)
    Gibt es irgendwo Zeichnungen oder gar Bilder zu dem Flieger?
     
  8. #7 Hans Trauner, 17.11.2004
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Na, wenn das mal kein Fake ist. Und zwar ein guter. Was soll die weisse 8 an einem Prototypen? Das HK ist eine seltsame dünne Norm, das passt nicht mit der 70/71-Lackierung zusammen. Keine Fahrwerkschächte erkennbar. Seltsam.

    Grüße
    Hans
     
  9. Husar

    Husar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Grün-Weis
    Ort:
    Augusta Treverorum
    Sieht mir nach sehr gut gemachten Fake aus! Die ganze Aufmachung erinnert mich an das komische deutsche Flugzeug in einem der Filme aus "Indiana Jones" :engel:
     
  10. #9 Wolfgang Henrich, 17.11.2004
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    Ob es unbedingt ein Fake ist, bin ich mir nicht sicher. Ich glaube der Anstrich ist kein unbedingter Hinweis. 70/71 war durchaus bis Ende 43 Anfang 44 möglich (siehe Do 335). Aber vielleicht ist es auch kein 70/71 sondern irgendeine der weitläufigen, vielfältigen 81/82 oder 83 Kombinationen.
    Diskutiert wird auch die Auspuffreihe. Mir erscheint es aber so, dass die ersten 4 Auspuffrohre der unteren Reihe anders aussehen (größer) als die restlichen zwei oder die obere. Es hat zwar den Anschein, als ob es sich um Auspuffe handelt, dennoch sehen diesen im Vergleich zu anderen Reihenmotorauspuffen etwas komisch aus. Wäre es in der Tat so, dass die vorderen 4 der unteren Reihe nur Auspuffrohre sind und die anderen vier noch etwas tiefer vom Flügel verdeckt zum Rumpfboden hin sind könnte das auch wieder mit dem Jumo 222 passen Wer weiß was das wirklich ist und wer weiß was die wie Auspuffe aussehende obere Reihe wirklich ist. Wie dem auch sei, die "Auspuffreihen" sehen seltsam aus.
    Eventuell ist das ganze nur ein Mock Up. Vielleicht zu einem Notjägerprogramm oder sonstwas. Das Ganze sieht mir auch ein wenig nach einem Komponentenmix aus. Vielleicht hat man einfach versucht aus bewährten bzw. bereits entwickelten Teilen verschiedener Produktionen auf die schnelle einen leistungsfähigen Jäger zu bauen. Die Maschine hat jedenfalls ein bischen was von einer Mischung aus Heinkel und Tank. Der Propeller sieht stark nach BV (Me) 155 aus.
    Man baut also ein Mock Up, malt das Ganze ein wenig an, damit es nach was aussieht...fertig.
     
  11. #10 JohnSilver, 17.11.2004
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    3.733
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Nun ja, wenn man sich die weiteren Bilder in dem englischen Thread ansieht, scheint eine weiße 8 auf einem Prototypen sooo ungewöhnlich nicht zu sein, wie man bei der Me 262 und He 100 sieht. Das wäre also kein Grund für ein Fake. Und bei den Fahrwerksschächten wurde in dem Thread unterstellt, dass sich die Aufnahme für die Reifen unter dem Rumpf befindet und dort wegen der angewinkelten Tragflächen unsichtbar sind und der Rest wegen geschlossener Fahrwerksklappen nicht zu sehen ist.
    Da das Fotopapier des Fotos alt ist und wohl aus dem 2. WK kommt, kann das Foto ansich nur dann ein Fake sein, wenn jemand das Bild am PC bearbeitet hat und dann auf altes Papier gedruckt hat. Denkbar aber eher unwahrscheinlich.
    Der Trend im englischen Forum geht vielmehr in die Richtung, dass nicht das Foto getürkt ist, sondern evtl. der Flieger (Holzattrappe, Test-Bank für einen Motor o.ä.). Aber es wird auch eben nicht ausgeschlossen, dass es sich wirklich um einen bislang unbekannten Flieger handelt, was einer ziemlichen Sensation gleichkäme.
    Mal schauen, was der weitere Verlauf noch so mitbringt :D
     
  12. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.020
    Zustimmungen:
    599
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Hallo Leute.

    hab mir auch grad mal die Bilder angesehen. Besonders beim ersten Bild ist mir gleich eine Ta 154 ins Gehirn geschossen. Das Leitwerk sieht zumindest ähnlich aus. Vielleicht hat man da ein bißchen rumgebastelt und was neues Probiert. Bin ich der einzige wo da eine umgebaute Ta 154 sieht?

    Hotte
     
  13. #12 redhorn2, 17.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2004
    redhorn2

    redhorn2 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Hettstedt
    Nach meinen Unterlagen gabs die He280 nur als 2-Strahlige. He S 8 A, Jumo 004, BMW 003. Erstflug mit Argus As014-Schubrohren. Mit Schleudersitz (!). Und das 1942 ! Projekt wurde im August 1943 beendet.
    Muß mich meinen Vorredner anschließen.
    1. Was soll die Kennzeichnung an einer V-Maschine?
    2. Mittelmotor (Krümmer (?) hinter der Kanzel) Wo sollte da die Fernwelle durchgehen?
    3. Wie schon geschrieben, wohin sollten die Fahrwerke eingezogen werden? (vor allem Bugfahrwerk) Fahrwerksklappen fehlen total.

    Könnte ber eine der Maschinen sein,welche zu Strömungsversuche verwendet wurden. Scheint auch eine andere Tragflächengemetrie zu haben (als die He280)

    Vielleicht ist es aber auch nur eine Atrappe für den Herrn Milch gewesen.

    Sag mal, war die Ta154 nicht zweimotorig? Auch der Querschnitt scheint mir zu "rund"
     
  14. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.020
    Zustimmungen:
    599
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Klar war die Ta 154 zweimotorig. Jetzt stell Dir mal vor, die haben die zwei Triebwerke an den Tragflächen entfernt und statt dessen zwei Triebwerke hinter dem Cockpit eingebaut. In dieser Richtung gingen meine Überlegungen. Zumindest hat der Vogel hinten eine gewisse Ähnlichkeit mit der Ta 154. Vielleicht wurden aber auch nur einige Sektionen dieser Maschine benutzt.
    Oder vielleicht sehe ich das auch total verkehrt.

    Hotte
     
  15. PeWa

    PeWa Space Cadet

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Niederbayern
    Sehr Interessant diese Diskussion, wirklich. Das Bugfahrwerk dieses Flugzeuges erinnert mich stark an das der Do 335. Ich bin gespannt ob das Rätsel zu diesem Bild aufgeklärt werden kann! :TOP:
     
  16. Manuc

    Manuc Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.11.2002
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Frankfurt a. M.
    Die Ta 154 hatte aber kein doppeltes Seitenleitwerk
     
  17. #16 Hans Trauner, 18.11.2004
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Die weisse 8 ist eine Einsatzkennung, keine Prototypenkennung. Bei der 262 im orig. Thread handelt es sich um eine Einsatzmaschine, bei der He 100 um einen Kleinserienmaschine, die auf Einsatzversion gefaked wurde. Wenn die Aufnahme also echt sein sollte, dann eher in Richtung, wie Wolfgang schrieb, ein Mock-up, auf Einsatzmaschine getrimmt.

    Auffällig ist das Fotopapier. Volex ist ein Papier, dass von Eastman Kodak in Amerika vertrieben wurde. In Deutschland eher selten. Es könnte dann allerdings sein, ( Hinweis von Wolfgang), dass die Abzüge erst nach dem Krieg gezogen wurden.

    Hans
     
  18. #17 Jemiba, 18.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2004
    Jemiba

    Jemiba Testpilot

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    83
    Nur als Denkanstoß : Muß es sich denn um einen deutschen Typ
    handeln ?
    Ich habe mal die Bilder der "späten" italienischen Prototypen
    (z.B. S.M.93) durchgesehen ( ohne Ergebnis, ist aber auch nicht
    so mein Gebiet) und die trugen ja letztendlich auch fast alle deutsche
    Kennungen. Und da gibt es etliche !
     
  19. #18 Jemiba, 18.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2004
    Jemiba

    Jemiba Testpilot

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    83
    .. der Antrieb über Fernwelle, o.k. , aber die Auspuffanordnung
    scheint mir auf einen Motor in X- oder H-Zylinderanordnung
    hinzudeuten, oder ?
    Welche gab's denn da überhaupt auf deutscher Seite ? Der DB 606
    oder 610 scheidet meiner Meinung nach aus, nach Bill Gunston's
    "Lexikon der Flugtrieb-werke" waren das zwei nebeneinander montierte
    Reihenmotore.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dirk_TL, 18.11.2004
    Dirk_TL

    Dirk_TL Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    55469 Simmern
    Hi,

    gabs wohl nur als Versuch...den DB 604, bzw. Jumo 223 und 224

    Gruß Dirk
     
  22. #20 redhorn2, 20.11.2004
    redhorn2

    redhorn2 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Hettstedt
    Mal ne andere Seite:
    4-Blatt-Prob scheint mir eher ungewöhnlich. Eher britisch oder amerikanisch. Oder?
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Was ist das für ein Typ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Indiana Jones

Die Seite wird geladen...

Was ist das für ein Typ?? - Ähnliche Themen

  1. Frachtflugzeug für die frz. Armee vor der Elfenbeinküste abgestürzt

    Frachtflugzeug für die frz. Armee vor der Elfenbeinküste abgestürzt: Die BBC berichtet, ein mit Material für die frz. Armee beladenes Frachtflugzeug sei kurz nach dem Start bei schlechtem Wetter in die...
  2. Neuer Weltrekord für Kolbenmotoren

    Neuer Weltrekord für Kolbenmotoren: Am 2.September 2017 hat Steve Hinton Jr. mit der P-51D Voodoo einen neuen Rekord für propellergetriebene Kolbenmotorflugzeuge aufgestellt. Als...
  3. Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen

    Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen: Der US-Luftfahrtkonzern Boeing setzt auf unbemannte Flugkörper. Er kauft die Firma Aurora Flight Sciences, die in Zukunft fliegende Taxis bauen...
  4. "Luftfahrttest" für Bewerbung

    "Luftfahrttest" für Bewerbung: Hallo, ich mache demnächst bei einem Assessment-Center mit, für die Ausbildung zum Fluggerätmechaniker. Im Tagesplan steht auch Luftfahrttest....
  5. Flugbetrieb für Grafenwöhr Übung

    Flugbetrieb für Grafenwöhr Übung: Hallo, werden für die kommende Fallschirmjägerübung in Grafenwöhr nächste Woche Militärtransporter - Herkies, C 17 usw. in Nürnberg zu sehen sein...