Was ist einfacher Raumstation oder Marsbasis

Diskutiere Was ist einfacher Raumstation oder Marsbasis im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wenn ich ein bißchen in die Zukunft denke dann träume ich von autarken Raumstationen oder einer Basis auf dem Mars. Was schätzt ihr ist leichter...

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
670
Zustimmungen
408
Ort
OWL
Wenn ich ein bißchen in die Zukunft denke dann träume ich von autarken Raumstationen oder einer Basis auf dem Mars. Was schätzt ihr ist leichter zu bauen? Wo sind die Probleme? Mit Autark meine ich allerdings nicht 100% Autark sondern nur weitestgehend. Nahrungsmittel, Wasser, Sauerstoff und Energie sollten nur im geringen Umfang von extern nötig sein (nach der Erstbefüllung). Es gibt Regelmäßige Flüge zur Erde hin und Zurück. Größe 100 Personen + x. Wir gehen davon aus das es einen Grund gibt warum die Leute da sind. Die Raumstation sollte ausserhalb des Van Allan Gürtels liegen.

Bei einer Marssatation hat man den Vorteil das man Rohstoffe vor Ort hat und meine eine Graviation hat. Einer Raumstation ist deutlich leichter zu erreichen und man kann Künstliche Schwerkraft der gewünschten Stärke erzeugen.
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.143
Zustimmungen
6.245
Ort
Bamberg
Hat man eigentlich schon mal praktisch künstliche Schwerkraft erzeugt?
 

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
670
Zustimmungen
408
Ort
OWL
Hat man eigentlich schon mal praktisch künstliche Schwerkraft erzeugt?
Grundsätzlich macht man das bei jedem beschleunigen oder Abbremsen und in jedem Rotierenden Körper. Bei einer Raumstation macht natürlich nur ein Rotierender Körper sinn. da hat man auf jeden fall auf der Erde mal getestet ab welchen Minimaldurchmesser es Menschen nicht mehr Schwindelig wird (da unterschied zwischen Kopf und Fuß nicht zu groß).
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.620
Zustimmungen
2.879
Bei einer Marssatation hat man den Vorteil das man Rohstoffe vor Ort hat ...
Welche braucht man denn wozu? Wo lagern diese und wie gross ist der Aufwand, die zu fördern / zu veredeln?
Die grundlegendste Frage lautet natürlich: Warum betreibe ich diese Raumstation ausserhalb der Erde in x oder auf y? Das mit den "Rohstoffen" bekommt da erst seine richtige Bedeutung. Oder halt gar keine.
 
PaddyPatrone

PaddyPatrone

Space Cadet
Dabei seit
05.03.2009
Beiträge
1.025
Zustimmungen
1.993
Ort
Hessen
Welche braucht man denn wozu? Wo lagern diese und wie gross ist der Aufwand, die zu fördern / zu veredeln?
Die grundlegendste Frage lautet natürlich: Warum betreibe ich diese Raumstation ausserhalb der Erde in x oder auf y? Das mit den "Rohstoffen" bekommt da erst seine richtige Bedeutung. Oder halt gar keine.
Sehe ich ähnlich.
Eine Frage wäre dann auch, wozu die künstliche Schwerkraft? Die ISS wird zum Beispiel als Labor genutzt in dem man Experimente in Mikrogravitation durchführen kann. Künstliche Schwerkraft wäre dann nachteilig.

Ich weiß nicht ob man eine Raumstation mit einer Marsbasis vergleichen kann. Als allererstes würde ich fragen, was soll das Ziel sein?

Eine Erdnahe Raumstation ist einfacher zu erreichen, ist aber zu 100% auf die Erde angewiesen.
Trotzdem ist eine Mars Basis allein logistisch wahrscheinlich schon deutlich aufwändiger.
 
doerrminator

doerrminator

Testpilot
Dabei seit
14.07.2008
Beiträge
868
Zustimmungen
413
Ort
Völklingen
Bei einer Raumstation in einer Marsumlaufbahn, darf man aber nicht vergessen, dass da die kosmische Strahlung sehr hoch wäre. Bei einer Basis auf dem Mars, könnte man sich da eher schützen, z. b. indem man in die Erde (natürlich ist der Marsboden :biggrin: gemeint) baut. Ausserdem stellt sich mir die Frage, was man mit einer Raumstation dort machen will. Das kann man größtenteils auch mit Robotern erledigen.
Bei einer Basis, sieht das doch schon ganz anders aus. Natürlich ist eine Basis von den Kosten (Herstellung/Betrieb) eine ganz andere Hausnummer.
 
MiGhty29

MiGhty29

Space Cadet
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
2.062
Zustimmungen
1.964
Ort
Berlin F`hain
macht Euch keine Sorgen ...
man wartet dort schon auf uns :TD:

Gruss Uwe
 

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
670
Zustimmungen
408
Ort
OWL
Welche braucht man denn wozu? Wo lagern diese und wie gross ist der Aufwand, die zu fördern / zu veredeln?
Die grundlegendste Frage lautet natürlich: Warum betreibe ich diese Raumstation ausserhalb der Erde in x oder auf y? Das mit den "Rohstoffen" bekommt da erst seine richtige Bedeutung. Oder halt gar keine.
Bei einer größeren Marsstation wir man mindestens das Marsgestein als Teil der Struktur verwenden. Vermutlich wird man auch Eis abbauen um Sauerstoff und Wasser zu haben.

Sehe ich ähnlich.
Eine Frage wäre dann auch, wozu die künstliche Schwerkraft? Die ISS wird zum Beispiel als Labor genutzt in dem man Experimente in Mikrogravitation durchführen kann. Künstliche Schwerkraft wäre dann nachteilig.
Bei 100 Personen+ und hohen Autarkigrad ist ein nicht kleiner Teil der Personen alleine mit dem Unterhalt der Station beschäftigt (Lebensmittelproduktion/Verarbeitung, Wartung...). Bei den meisten Tätigkeiten ist Gravitation sehr praktisch. Dazu sparrt man sich stundenlanges Sporttraining. Dazu muß die Künstliche Schwerkraft ja nicht überall in der Station vorhanden sein.

Ich weiß nicht ob man eine Raumstation mit einer Marsbasis vergleichen kann. Als allererstes würde ich fragen, was soll das Ziel sein?
Primärziel lernen wie man eine autarke Basis aufbauen kann mit dem langfristziel leben auf anderen Planenten, möglichst auch in anderen Sonnensystemen. Sekundärziel Forschung diverser Art, möglicherweise auch Rohstoffabbau. Zusätzlich Tourismus.
 

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
670
Zustimmungen
408
Ort
OWL
Bei einer Raumstation in einer Marsumlaufbahn, darf man aber nicht vergessen, dass da die kosmische Strahlung sehr hoch wäre.< snip >
Das mit der Kosmischen Strahlung ist etwas wo ich unterschiedlichstes gelesen habe wie man sich schützen kann. Mal heist es am besten Bleiplatten oder Wasser, das andere mal heist es auf keinen fall weil die Strahlung die dan dahinter entweicht noch schlimmer ist. Besser wäre z.B. PE. Was ist denn da die Wahrheit.

Das andere Problem ist ja das man sich nicht nur gegen Strahlung schützen muß sondern auch vor Asteroiden der unterschiedlichsten Größen.
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.620
Zustimmungen
2.879
Mal etwas auseinander geflöht:
Kosmische Strahlung: Herd Nummer 1 in unserer erreichbaren Nähe ist die Sonne. Je näher zur Sonne, je mehr Strahlung. Erdumlaufbahn besser als Marsstation ist falsch.
Deine Dir zugetragenen Schutzvarianten gegen kosmische Strahlung sind lustig, aber nicht hilfreich. Wer schreibt denn sowas, dass "die STrahlung, die dahinter entweicht, noch schlimmer ist"? Wo findet man das?

Das mit den "Asteroiden" ist kein besonderes Problem irgendeiner Umlaufbahn / Stationierung. Wenn, ist das ident. Kopfzerbrechen bereitet in Erdumlaufbahnen (abhängig von den Bahnwerten, besonders der Höhe) der menschengemachte Weltraumschrott. DEN haben wir in Marsebene noch nicht fabrizieren können.
 
sixmilesout

sixmilesout

Astronaut
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
2.581
Zustimmungen
5.037
Ort
ETSF / Spottingbase: EDMO
Eine Basis auf dem Boden ist beliebig erweiterbar. Bei einer Orbit Station wird das schon schwieriger. Eine Orbit Station ist leichter erreichbar. Landung und Start vom / zum Marsboden verbraucht extra Ressourcen.

Ich würde eine große Basis auf dem Boden und kleine Transferstationen Orbital bauen.
 
PaddyPatrone

PaddyPatrone

Space Cadet
Dabei seit
05.03.2009
Beiträge
1.025
Zustimmungen
1.993
Ort
Hessen
Ging es um eine Raumstation im Marsorbit oder im Erdorbit?
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.620
Zustimmungen
2.879
Die gestellte Frage bezieht sich auf entweder
- eine Station im Erdorbit
oder
- eine Station auf / unter der Marsoberfläche.

Die Frage "was wozu" wurde noch nicht beantwortet.
 

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
670
Zustimmungen
408
Ort
OWL
Ja Erdorbit oder Marsboden.

Das wozu habe ich im Eingangsposting eigentlich beantwortet "Wir gehen davon aus das es einen Grund gibt warum die Leute da sind. " :-)

Ziel der Menschen war immer das erforschte und später auch das besiedelte Gebiet auszuweiten. Auf der Erde geht das nicht mehr, also muß es früher oder später weiter gehen auf andere Planten.
 
PaddyPatrone

PaddyPatrone

Space Cadet
Dabei seit
05.03.2009
Beiträge
1.025
Zustimmungen
1.993
Ort
Hessen
Ist eben schwer zu beantworten, wenn es keine genaueren Angaben gibt.
Beim Beispiel der Raumstation sind Größe und Orbit wohl die ausschlaggebenden Faktoren. Alles in Erdnähe ist logistisch wohl einfacher, aber man hat dort keinerlei eigene Ressourcen die man abbauen könnte, also ist man immer abhängig.
Auf einem festen Himmelskörper wäre eine Unabhängigkeit je nachdem was dort verfügbar ist eher möglich.
Jetzt könnte man sich eine Raumstation wie in der Sci-fi Serie "The Expanse" im Asteroidengürtel vorstellen. Das wäre aber unglaublich weit weg von der Erde, man könnte aber evtl. die Ressourcen vor Ort nutzen. Das würde aktuell sicherlich aufwendiger und schwieriger sein, als eine Basis auf dem Mars.
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.620
Zustimmungen
2.879
Ziel der Menschen war immer das erforschte und später auch das besiedelte Gebiet auszuweiten. Auf der Erde geht das nicht mehr, also muß es früher oder später weiter gehen auf andere Planeten.
Hier dürfte der Grundfehler Deiner (an sich ja wirklich interessanten) Gedankenspiele liegen: Der Mensch besiedelt keine Gebiete, nur weil es seine Bestimmung sei, Gebiete zu besiedeln.
 

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
670
Zustimmungen
408
Ort
OWL
Hier dürfte der Grundfehler Deiner (an sich ja wirklich interessanten) Gedankenspiele liegen: Der Mensch besiedelt keine Gebiete, nur weil es seine Bestimmung sei, Gebiete zu besiedeln.
Ja natürlich besiedeln sie nicht ohne Grund, aber als Grund hat oft schon die Hoffnung gereicht das es da besser ist als am vorherigen Wohnort.
 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.442
Zustimmungen
2.639
Ort
Clarkston, MI, USA
Das Thema ist Super interessant und Elon Musk spricht ja auch schon langer davon. Leide muss ich Koehlerbv recht geben, denn der Aufwand ist nicht vergleichbar mit der Lage von 1492 als man mal eben 3 Schiffe losgeschickt hat und in den Jahrzehnten danach einem return of investment einfahren konnte um seine Entdeckung wirtschaftlich zu nutzen.
Selbst für orbitale Raumstationen, die es ja gibt, ist das Kostennutzen Verhältnis fraglich, was man auch daran erkennt, dass die Wirtschaft sich trotz Subventionen der Staaten kaum dran beteiligt und sie natürlich keinen Gewinn abwerfen.

Freuen würde es mich sehr, wenn ich es noch erleben würde das es so etwas gibt.
Ich denke als grobe Hausnummer:

Wenn der Ressourcenaufwand einer Orbitalstation als Maßstab genommen wird:
Faktor 50 für eine Mondstation
Faktor 250 für eine Marsorbit Station und Faktor 1000 für eine Marsbasis.
Wenn es von dort auch einen Rückweg geben soll noch mal verzehnfachen.

All das ohne die ungeklärten aber sicher großen Gesundheitsrisiken für die Bewohner.
 
PaddyPatrone

PaddyPatrone

Space Cadet
Dabei seit
05.03.2009
Beiträge
1.025
Zustimmungen
1.993
Ort
Hessen
Wenn der Ressourcenaufwand einer Orbitalstation als Maßstab genommen wird:
Faktor 50 für eine Mondstation
Faktor 250 für eine Marsorbit Station und Faktor 1000 für eine Marsbasis.
Wenn es von dort auch einen Rückweg geben soll noch mal verzehnfachen.

All das ohne die ungeklärten aber sicher großen Gesundheitsrisiken für die Bewohner.
Ich würde die Mars-Orbitalstation als aufwändiger sehen, verglichen mit der Mars-Basis, wenn man den Nutzen mit einbezieht.. Man könnte keine vor Ort verfügbaren Ressourcen nutzen, hätte aber trotzdem die gleiche Strecke zu bewältigen. Außerdem keine Schwerkraft. Klar müsste man wieder von der Oberfläche Starten, könnte aber evtl. den Treibstoff vor Ort herstellen. Den Nutzen einer Mars-Basis würde ich sehr viel höher einstufen, als eine Station in dessen Orbit. Man hat bei einer solchen Orbitalstation eigentlich keine richtigen Vorteile. Was kann man damit überhaupt anfangen? Roboter mit sehr geringer Verzögerung steuern wäre das einzige was mir einfällt. Observation aus dem Orbit kann man auch mit Satelliten machen.
Dagegen steht dann die direkte Erforschung des Mars auf der Oberfläche in Echtzeit mit potentiellem Zugang zu Ressourcen und vielleicht sogar die Kolonisierung (wenn man denn will).
 
Thema:

Was ist einfacher Raumstation oder Marsbasis

Was ist einfacher Raumstation oder Marsbasis - Ähnliche Themen

  • Was ist das für ein Holzpropeller?

    Was ist das für ein Holzpropeller?: Hallo, (falls ich hier im falschen Unterforum bin - bitte verschieben. Danke) Ich habe einen alten Tisch entdeckt, dessen Füße wohl aus einem...
  • Das Triebwerk meines Geminijet Modells ist abgebrochen, was tun?

    Das Triebwerk meines Geminijet Modells ist abgebrochen, was tun?: Hallo, Ich habe Heute meine Geminijets MD-11 gelieftert bekommen, allerdings ist bereits beim Auspacken das Triebwerk vom Flügel abgebrochen. Ich...
  • Was ist das für ein Flugzeug?

    Was ist das für ein Flugzeug?: Ich habe in Google Earth bei der Edwards Air Force Base in Kalifornien einen Jet gefunden, er ist ca. 40 Meter lang. Ich habe das Bild schon mit...
  • Was ist das?

    Was ist das?: Hallo zusammen, jemand eine Ahnung, was des Teil an der linken Tragflächenspitze der Transall ist? Danke und Gruß
  • BF 110 D oder E was ist wahrscheinlicher??

    BF 110 D oder E was ist wahrscheinlicher??: Moin Männers, beim recherchieren zuknftiger Projekte bin ich über eine höchst interessante 110 gefallen, die im Netz mal als "D", mal als "E"...
  • Ähnliche Themen

    • Was ist das für ein Holzpropeller?

      Was ist das für ein Holzpropeller?: Hallo, (falls ich hier im falschen Unterforum bin - bitte verschieben. Danke) Ich habe einen alten Tisch entdeckt, dessen Füße wohl aus einem...
    • Das Triebwerk meines Geminijet Modells ist abgebrochen, was tun?

      Das Triebwerk meines Geminijet Modells ist abgebrochen, was tun?: Hallo, Ich habe Heute meine Geminijets MD-11 gelieftert bekommen, allerdings ist bereits beim Auspacken das Triebwerk vom Flügel abgebrochen. Ich...
    • Was ist das für ein Flugzeug?

      Was ist das für ein Flugzeug?: Ich habe in Google Earth bei der Edwards Air Force Base in Kalifornien einen Jet gefunden, er ist ca. 40 Meter lang. Ich habe das Bild schon mit...
    • Was ist das?

      Was ist das?: Hallo zusammen, jemand eine Ahnung, was des Teil an der linken Tragflächenspitze der Transall ist? Danke und Gruß
    • BF 110 D oder E was ist wahrscheinlicher??

      BF 110 D oder E was ist wahrscheinlicher??: Moin Männers, beim recherchieren zuknftiger Projekte bin ich über eine höchst interessante 110 gefallen, die im Netz mal als "D", mal als "E"...
    Oben