Was passiert beim versehentlichem Verlieren einer Rakete speziell R3

Diskutiere Was passiert beim versehentlichem Verlieren einer Rakete speziell R3 im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Geht von solchen Hinterlassenschaften eine Gefahr aus, ähnlich wie bei einer Weltkriegsbombe die ja praktisch immer scharf bleibt. Oder enschärft...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Mirka73, 29.07.2012
    Mirka73

    Mirka73 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    762
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Saal (Mecklenburg Vorpommern)
    Geht von solchen Hinterlassenschaften eine Gefahr aus, ähnlich wie bei einer Weltkriegsbombe die ja praktisch immer scharf bleibt. Oder enschärft die sich in so einem Fall selbst. Sie wurde versehentlich mal beim Baggern im Saaler Bodden gefunden :FFEEK:aber aus Angst schnellstmöglich wieder über Bord geschafft. :FFTeufel: War aber auch noch zu DDR Zeiten. Was die alles so hochgebaggert haben da bekommt man nur große Augen. Und man war auch schnell im Gefängnis bei Aneignung bestimmter Dinge. Was da alles so schlummert in den Gewässern. Ist zuviel passiert damals auch mit Toten damals beim Baggern. Deshalb kann ich die Reaktion verstehen. Nach Aussagen hatte sie beim Abwischen des Kopfes einen Glaskopf deshalb meine Annahme in Richtung R3. Und die russischen Flieger haben oft Zielanflüge auf Pütnitz geflogen im Sturzflug. Nein, der Mann hat wirklich keine Ahnung von Flugzeugen geschweige Raketen. Aber Leitwerke ja sowas war da dran...und etwas verbogen die Rakete :wink: Hoffentlich tritt nicht mal jemand drauf, der Bodden ist nun mal nicht sehr tief und Surferrevier.

    Gruß Mirko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fishbed792, 29.07.2012
    Fishbed792

    Fishbed792 Testpilot

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    515
    Beruf:
    Fluggeräte Mechaniker
    Ort:
    Manching
    Hallo ,

    Wenn eine Rakete vom Typ R 3S auf normalen Weg die Startschiene verläßt und kein Ziel findet , so brennt das Triebwerk aus und das Gefechtsteil ( Splitter Spreng ) wird nach einer gewissen Zeit selbst zerstört .
    Sollte der Flugzeugführer die Rakete Notabgeworfen haben , oder eine Fehlfunktion vorliegen , so fällt die Rakete unscharf zu Boden .
    Zum Aktivieren ist Strom von nöten . Im Bereich des Triebwerkanfangs ist ein Kontaktpaar , einer aktiviert das Triebwerk , der 2. Kontakt den Optischen Zünder . Der Zielsuchkopf wird über den Scherstecker mit Strom versorgt und bei Abgang der Rakete wird über diesen auch der Turbogenerator zur Versorgung des ZSK mit Strom gestartet .
    Wenn also eine solche Rakete gefunden wird , und nicht gerade mit Strom herumgespielt wird , ist diese wohl erstmal harmlos .
    Ich erinnere mich aber an meine Armeezeit und den Sicherheitshinweisen , so durften keine Anhänger RTW mit elektricher Beleuchtungsanlage benutzt werden . Die elektrische Anlage wurde von all diesen RTW s entfernt .
    Es soll vorgekommen sein , das mal eine Rakete über einen defekten RTW gezündet wurde .

    Mfg Fishbed792
     
  4. #3 atlantic, 29.07.2012
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    Solch Rakete ist ja gleich 2x gefährlich.
    1x könnt der Treibbsatz aus ihr ´nen umherirrenden Flugkörper machen, und dann ist da noch der Gefechtssatz, der ja auch Bumm machen könnte.
     
  5. #4 Mirka73, 29.07.2012
    Mirka73

    Mirka73 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    762
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Saal (Mecklenburg Vorpommern)
    Oh, das ja dann doch gar nicht mal so ungefährlich. Kann man davon ausgehen das durch die Wassereinwirkung (rund 25 Jahre Brackwasser) die Hülle sich zersetzt hat, wenn die nicht gerade aus legiertem Stahl gefertigt ist. Wird doch Alu sein oder? Da wird doch dann bestimmt ein Akku drinnen sein oder wie kann man sich das vorstellen? Kann man davon ausgehen das der Akku hinüber ist und somit keine Spannung mehr für Kontakte und Sprenkapseln vorhanden ist?
    Wie meintest du das mit der Elektrik bei den Transportwagen. Wurde die Rakete induktiv aktiviert? :FFEEK: Was ist mit drüberfahrenden Booten. (magnetische Beeinflussung) aber das würde wohl nur bei scharfem Kopf eine Rolle spielen oder wenn die Elekronik sich selbsständig macht.

    Gruß Mirko
     
  6. #5 DDA, 30.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2012
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    8.752
    Ort:
    Berlin
    In einer R-3- Rakete ist gar kein Akku drin. Während sie am Träger hängt, wird sie vom Flugzeug mit Spannung versorgt, während ihres kurzen eigenständigen Fluges dient ein Turbogenerator zur Versorgung. Einzig der Funkentfernungszünder "Jastreb" der R-3R hat eine Thermobatterie für die Versorgung.
    Die Ruder werden durch den Gasdruck des Gasgenerators bewegt, die Veränderungen der Druckverhältnisse werden durch elektropneumatische Ventile erzeugt. Der Generator bekommt seinen Zündimuls bereits beim Abschießen am Träger.

    Die Selbstzerstörung (der R-3R) erfolgt nach 26-34 Sekunden, die Lenkzeit ist 21 Sekunden.


    Ich denke mal, die Zündung einer Rakete auf dem RTW war eher ein ganz "dummes Zusammentreffen" mehrerer Faktoren und erfolgte direkt durch Kontakt mit der spannungsführenden Zuleitung der Beleuchtung. Induktiv erfolgte da meines Wissens nach nichts.

    Axel

    PS: Alle Daten stammen aus der Broschüre "Ausbildungsmaterial über die Geräte 320 und 328 für Ingenieurtechnisches Personal und Flugzeugführer" von Oltn P. Blank und Oltn J. Fleischer (dank an Letzteren, daß ich auch eine Ausgabe davon habe)
     
  7. #6 Mirka73, 30.07.2012
    Mirka73

    Mirka73 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    762
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Saal (Mecklenburg Vorpommern)
    Danke für eure ausführlichen Informationen...:TOP:

    Gruß Mirko
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Learjet
Thema: Was passiert beim versehentlichem Verlieren einer Rakete speziell R3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. r-3s

Die Seite wird geladen...

Was passiert beim versehentlichem Verlieren einer Rakete speziell R3 - Ähnliche Themen

  1. Kritische Situationen beim Fliegen? Was ist passiert?

    Kritische Situationen beim Fliegen? Was ist passiert?: Hallo an die Community. Dachte mir hier gibts auch ein paar Privatflieger und sicher hat jeder von uns schon mal kritische Situationen erlebt,...
  2. Wie fliegt man sowas? Was passiert da?

    Wie fliegt man sowas? Was passiert da?: Hallo, als Flächenflieger habe ich von Hubschraubern nur wenig Ahnung und habe eben N24 geguckt. Bei einer Reportage über die Bo-105 hat der...
  3. F-86D Sabre Dog und was passiert wenn Alclad II mit Tamiya Klarlack versiegelt wird..

    F-86D Sabre Dog und was passiert wenn Alclad II mit Tamiya Klarlack versiegelt wird..: [/CENTERHi Leute, hier das Ergebnis nach einer Woche Bauzeit:mad: Alles super gelaufen bis zur versiegelung mit Tamiya Spraydosen Klarlack, mir...
  4. Was passiert mit den niederländischen Cougars (AS532-U2)?

    Was passiert mit den niederländischen Cougars (AS532-U2)?: Am 08.04.2011 gab der niederländische Verteidigungsminister eine Liste von Sparmaßnahmen bekannt, mit denen in seinem Budget eine Milliarde Euro...
  5. Eichkater tanzt.. was ist da passiert?

    Eichkater tanzt.. was ist da passiert?: Möchte mal einen Spekulationsthread eröffnen... was ist eurer Meinung nach da passiert?...