Was tun wenn die Farbe nicht trocknet

Diskutiere Was tun wenn die Farbe nicht trocknet im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; An meiner fast fertigen La-5 aus Resin will an drei Stellen einfach die Farbe nicht trocknen. An der Farbe selbst liegt es nicht. Irgendwelche...

Moderatoren: AE
  1. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    An meiner fast fertigen La-5 aus Resin will an drei Stellen einfach die Farbe nicht trocknen. An der Farbe selbst liegt es nicht.
    Irgendwelche sinnvollen Tips was ich machen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Perceval, 19.03.2008
    Perceval

    Perceval Testpilot

    Dabei seit:
    28.01.2003
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Die Perle Mainfrankens!
    Was für eine Farbe? Vorher grundiert?
     
  4. #3 RazorsEdge, 20.03.2008
    RazorsEdge

    RazorsEdge Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Traunstein
    Abwarten und ne Runde schlafen;) Dann sollte sich dein Problem sprichwörtlich in Luft auflösen:TD:
    Wenn die Farbe dann allerdings abblättert liegt es am Resin
     
  5. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Ich habe die Teile vor dem Zusammenbau in Wasser mit Spülmittel gewaschen, danach mit klarem Wasser abgespült. vor dem Lackieren das Gleiche nochmal und anschließend mit Alkohol abgerieben, um die letzten anhaftenden Fett-oder sonstigen Reste zu entfernen. Dann kam Grundierung aus hellgrauer Acrylfarbe drauf und ich wollte danach mit dem auftragen der Tarnfarbe(Enamel) beginnen.


    Wie lange soll ich da schlafen?:confused: Da lag schon mehr als eine Woche dazwischen. Ich denke da sollte selbst die hartnäckigste Ölfarbe langsam Anstalten machen zu trocknen.
    Nein das Problem ist irgendwas an besagten Stellen im Resin, was immer wieder durchkommt.
    Ich dachte schon an Überspachteln. Jedoch so dick kann ichs nicht machen. ich will ja keine Beule am Rumpf. Zuerst habe ich Gunze Mr. Surfacer versucht, ohne Erfolg. Tamiya Putty ebenso.:FFCry:
     
  6. #5 kleinjogi, 20.03.2008
    kleinjogi

    kleinjogi Alien

    Dabei seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    5.676
    Zustimmungen:
    4.788
    Beruf:
    Angestellter ö.D.
    Ort:
    Hattingen (im Herzen immer MVP)
    Selbiges Problem hatte ich mit dem Klarlack auf einem gebrushten Tankdeckel. Der Klarlack war selbst nach einem halben Jahr noch klebrig. Ich musste alles wieder abschleifen und neu lackieren. Selbe Farbe, selber Klarlack und es funktionierte... :( :?! :confused:
     
  7. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Es sind aber nur drei Stellen am gesamten
    Modell. Ansonsten ist der Farbauftrag inzwischen pfurztrocken.
     
  8. #7 thomas1968, 20.03.2008
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    So wie du das beschreibst, können eigentlich nur "Ausdünstungen" aus dem Resin für das nicht trocken der Enamels verantwortlich sein.

    Eins vorweg, ich hab relativ wenig Erfahrung mit Resin:red:

    So spontan fallen mir drei Lösungsmöglichkeiten ein:

    1. An den Stellen, falls sie nicht ungünstig liegen, 2-3 mm Material abnehmen (ja nach größe) evt. Ausboren oder "wegdremeln":D , und dies dann mit 2 k Spachtelkit und/oder Sekundenkleber verfüllen. (Damit entfielen die Beulen)

    2. So blöd es klingen mag, die Stellen bis aufs blanke Resin abschleifen, abwaschen und das Ganze einfach mal für ein halbes Jahr beiseite legen - kann aber auch sein dass das Resin 5 oder 10 Jahre zum Ausdünsten braucht...:rolleyes:

    3. Ich nehme mal an dass deine Acryl Grundierung schon trocknete ? Was dann hieße, dass Acryl Farben auf diese Ausdünstungen nicht reagieren ??
    Wenn das so ist, wärs wohl das einfachste das Modell komplett mit Acrylfarben zu lackieren ....

    Wie gesagt, große Erfahrungen habe ich mit Resin nicht, aber vielleicht hilft ja der eine oder andere Denkanstoß...:) :engel:

    thomas
     
  9. #8 Wolfgang Henrich, 20.03.2008
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    ich denke auch, dass es an den Ausdünstungen des Resin liegen kann....falls nicht....ode rfalls es so oder so hilft: Es gibt von Gunze einen speziellen Resin Primer: Mr. Resin
     
  10. #9 RindVieh, 20.03.2008
    RindVieh

    RindVieh Space Cadet

    Dabei seit:
    10.08.2004
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    1.570
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spontan würde mir einfallen, eine dünne Schicht einer Enamel-Farbe drüber zu pinseln/sprayen. Eventuelle hat man dadurch eine Schutzschicht, auf die man besser lackieren kann. Zumindest grundiere ich Resin-Cockpits immer mit Farbe auf Lösungsmittelbasis ( meistens eine matt Farbe), da Acryl-Farbe teilweise an glatten Stellen abperlt.
     
  11. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Nee, es ist völlig Wurscht welche Art Farbe oder Spachtel ich nehme. Es trocknet weder Acryl- noch Enamelfarbe, weder Gunze Mr. Surfacer noch Tamiya Putty.

    @thomas1968

    Ich hab keinen Bock, das Modell Jahre liegenzulassen damit sich vielleicht(!!)die Ausdünstungen verflüchtigt haben. Material wegnehmen und aufspachteln macht keinen Sinn wenn dann der Spachtel auch wieder nicht durchhärtet;)
     
  12. #11 Friedarrr, 20.03.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Sören, es liegt sicherlich an dem Resin.
    Ich würde es mal mit tempern versuchen.
     
  13. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Wie bitte? Was ist tempern?:?!
     
  14. #13 thomas1968, 20.03.2008
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Kann ich verstehen, daher schrieb ich ja "5 oder 10 Jahre" ;)

    Blieben eben noch 2k Epoxy Spachtelkit (Miliput, Tamiya etc.), 2k Feinspachtel (wie er in KFZ-Lackierereien verwendet wird - Flugi stellte sowas mal in seinem Jak-141 Baubericht vor), oder eben Sekundenkleber.
    Alle drei "Spachtelkitversionen", scheinen mir, ziemlich unempfindlich gegenüber dem Untergrund zu sein, da sie damit keine direkte Verbindung eingehen - im Gegensatz zu Mr.Surfacer und Tamiya Putty.
    Die Schwierigkeit wird halt sein, dass du dies nicht alles am Modell testen kannst ohne dieses immer weiter zu beschädigen - und andere Testmuster mit genau den gleichen Eigenschaften werden sich natürlich nicht auftreiben lassen...

    thomas
     
  15. #14 Friedarrr, 20.03.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Tempern ~ Backen im Ofen :TD:

    Denke das bei der vernetzung des Resin (aus welchen Gründen auch immer) ein Fehler verurscaht wurde. Wenn du Die Bauteile für ein paar Std. in einen Ofen legst könnten die vermutlichen Restausdüstungen beseitigt werden.
    Vorsicht das sich die Bauteiule nicht verziehen, aber etwa < 60°C sollten es schon sein.
    Erstmal mit Resten versuchen!!
     
  16. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Ich kann die doch jetzt nicht mehr im Backofen backen!:eek: Inzwischen ist meine Lawotschkin so weit wie auf dem Foto zu sehen. Die Besagten Stellen habe ich mit einem Pfeil gekennzeichnet. Man erkennt auch, daß sie etwas dunkler schimmern.
     

    Anhänge:

  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Friedarrr, 21.03.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Ich habe ja deinen Baufortschritt nicht gekannt!
    Die Restausdünstungen müssen beseitigt werden oder die Stellen abgedeckt werden.

    Würde es mal vorsichtig mit abwischen mittels eines in Nitoverdünung getauchten Lappens probieren (mehrmals). Oder die stellen mit Alutape überdecken...
    :?!
     
  19. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Ich denke ich habe es jetzt hinbekommen. Ich habe die Stellen mit Sekundenkleber bestrichen, glatt geschliffen und Mr.Surfacer aufgetragen. Bis jetzt fühlt es sich trocken an. Hoffe, daß es so bleibt:HOT:
     
Moderatoren: AE
Thema: Was tun wenn die Farbe nicht trocknet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wandfarbe trocknet nicht

    ,
  2. acrylfarbe trocknet nicht

    ,
  3. farbe trocknet nicht

    ,
  4. was tun wenn farbe nicht trocknet,
  5. sprühfarbe trocknet nicht,
  6. wenn farbe nicht trocknet,
  7. grundierung trocknet nicht,
  8. dispersionsfarbe trocknet nicht an der wand,
  9. farbe wird nicht trocken,
  10. wenn lack nicht trocknet,
  11. acrylfarbe trocknet nicht auf lackfarben,
  12. was machen wenn autolack nicht trocknet?,
  13. was machen wenn der lack nicht trocknet,
  14. warum trocknet grundierung nicht,
  15. farbe trocknet an einer stelle nicht,
  16. farbe trocknet an einigen stelle nicht,
  17. farbe trocknet schlecht,
  18. Agrylfirnis trocknet nicht,
  19. enamels trocknen ,
  20. wandfarbe trocknet an einer stellr nicht,
  21. grundierung härtet nicht aus,
  22. acryl trocknet nicht,
  23. acrylfarbe wird nicht trocken,
  24. gycerfarbe die nicht trocknen will,
  25. farbe trocknet nicht ab der außenfwand
Die Seite wird geladen...

Was tun wenn die Farbe nicht trocknet - Ähnliche Themen

  1. Wer landet das Flugzeug, wenn die Crew nicht mehr einsatzfähig ist

    Wer landet das Flugzeug, wenn die Crew nicht mehr einsatzfähig ist: Ich, natürlich! Ich habe keine Ahnung und keine Lizenz, aber den Film gesehen und den Artikel gelesen. Pilot erklärt: So leicht können im...
  2. Wenn man Fehlinformation immer wiederholt...

    Wenn man Fehlinformation immer wiederholt...: ….es wird trotzdem nicht zur Wahrheit, aber leider von vielen geglaubt. Hallo Kollegen, eins vorweg: Besonders wegen der Beiträge vom Marton...
  3. Medical 1 ruhen lassen, wenn Medical 2 vorhanden ist - wie lange geht das?

    Medical 1 ruhen lassen, wenn Medical 2 vorhanden ist - wie lange geht das?: Hallo zusammen, ich habe aktuell noch ein Mdeical Klasse 1, welches Ende diesen Monats abläuft. Da ich aktuell aber nur privat fliege, reicht...
  4. Flugzeugabsturz VS Schwenningen

    Flugzeugabsturz VS Schwenningen: Heute gegen 16.30 uhr ist ein Sportflugzeug am Flugplatz Schwenningen abgestürzt. Leider kam der Pilot ums Leben. Der Flieger krachte auf eine...
  5. Was wird passieren, wenn...

    Was wird passieren, wenn...: der A380 in einer der nächsten Ausbaustufen die 80m Grenze erreicht (oder sogar moderat überschreitet). Wird man bei Boeing weiterhin darauf...