Was verursacht mehr Luftwiderstand?

Diskutiere Was verursacht mehr Luftwiderstand? im Luftfahrtgrundlagen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Beim zusammensitzen mit Freunden ist vor kurzem die Frage enstanden ob ein sich im Leerlauf mitdrehender Propeller oder ein stehender Propeller...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Martin22, 18.09.2007
    Martin22

    Martin22 Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Linz
    Beim zusammensitzen mit Freunden ist vor kurzem die Frage enstanden ob ein sich im Leerlauf mitdrehender Propeller oder ein stehender Propeller mehr Luftwiderstand verursacht (abgesehen von Verstellprop mit Segelstellung).:?!

    Meine Vermutung ist das im unteren Geschwindigkeitsberreich der mitdrehende Propeller weniger Widerstand erzeugt und in hohem Geschwindigkeitsberreich genau umgekehrt da er ja den Motor dann antreibt
    (Motorbremswirkung).

    Bin gespannt was die Experten dazu sagen.




    lg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Porter_Pilot, 18.09.2007
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    aus der Praxis raus würde ich sagen, der mitlaufende Propeller hat mehr Widerstand als der stehende.

    Den langsam drehenden Propeller kannst Du Dir als runde Scheibe vorstellen, die vorne an den Flieger montiert.

    Lässt sich auch wissenschaftlich begründen, mag ich mich jetzt aber nicht durchkämpfen. weiß es aber aus der Praxis.

    viele Grüße
    Alex
     
  4. #3 StarfighterF104G, 18.09.2007
    StarfighterF104G

    StarfighterF104G Berufspilot

    Dabei seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Freiburg
    Die Gleitzahl , bei mitlaufendem Propeller ist bei dem Flieger den ich fliege 1:6 mit stehendem Propeller etwa 1:12 also schon ein deutlicher Unterschied.
     
  5. #4 Capovau, 18.09.2007
    Capovau

    Capovau Guest

    Der mitlaufende Prop erzeugt einen höheren Widerstand als der stehende. Man bekommt das in der Flugausbildung auch so beigebracht und berücksichtigt das bei den Übungsziellandungen mit Motor im LL oder auch AUS.
    Wobei AUS-Landungen selten geübt werden, wegen der starken und schnellen Abkühlung der Zylinderköpfe.

    (Wie richtig gesagt gilt das nur für Props die nicht auf Segelstellung gestellt werden können)

    Gruß
    Thomas
     
  6. #5 Porter_Pilot, 18.09.2007
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    gab sogar mal bei nem Bekannten in der Motorflugschulung genau diese Situation- der Motor war mehr oder weniger ungewollt aus und der Motorfluglehrer war leicht panisch- allerdings hat er das hinterher genauso gesehen mit dem stehenden Propeller.. ;)

    (der "Flugschüler" war langjähriger Segelflugpilotund hatte weniger Schweißtropfen auf der Stirn als der Fluglehrer :FFTeufel: )

    viele Grüße
    Alex
     
  7. Lubeo

    Lubeo Testpilot

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Mittelebene
    Wenn der Motor tot ist und die Strömung den Propeller in drehung versetzen muss, dann könnte man dies verstehen. Hingegen wenn der Propeller bereits mit einer Leerlaufdrehzahl laufen würde bei der er einen minimalen Wiederstand erzeugt, dann sehe ich es anders, so wie Martin22.

    Welches ist die offizielle wissenschaftliche Begründung?
     
  8. #7 Capovau, 19.09.2007
    Capovau

    Capovau Guest

    Durch die Kraft des Motors wird der Prop in die Leerlaufdrehzahl gezwungen. Sie ist also definitiv anders, als es die anströmende Luft gerne haben möchte.
    Dazu kommen die daraus resultierenden Wirbel und allgemeinen Luftkräfte am Prop. Es passt nicht und deshalb der erhöhte Widerstand.

    Ließe man den Prop frei drehen wäre der Widerstand auch kleiner, aber es entstünde eine Überdrehzahl, die Lage und Getriebe zerstören würde, mal ganz abgesehen von den Restunwuchten und Vibrationen.

    So eine Idee funktioniert dann eben nur mit einem Verstellprop in Segelstellung, eben mit 0 Anstellwinkel und minimaler projezierten Fläche.

    Gruß
    Thomas
     
  9. #8 Acanthurus, 19.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2007
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Hallo und guten Morgen.

    Auch wenn es bei den gebräuchlichen Flugzeugmustern einigermaßen eindeutig ist dass der mitdrehende (starr)Propeller mehr Widerstand verursacht als der stehende ist das bei rein aerodynamischer Betrachtung doch gar nicht so eindeutig wie es scheint, denn es hängt sehr von der Propellersteigung ab. Ab einer Grenzsteigung von H/D>0.7 hat demnach der frei drehende Propeller den geringeren Widerstand. Diese große Steigung ist für die gewöhnlichen Starrpropeller allerdings eher unrealistisch.
    Das ganze gilt wie schon angedeutet so nur für den Fall dass man die Drehmomentabgabe des mitdrehenden Propellers an den mitgeschleiften Motor nicht berücksichtigt.

    Da die Modellflieger viel häufiger vor diesem Problem stehen als die "großen", und dort auch die hohen Steigungen eher zur Anwendung kommen, kann man sich da auch das entsprechende Know-How holen. Helmut Schenk ist einer der kompetenten Kenner sowie Jäger und Sammler, was die entsprechende Literatur angeht, und hier, ab Seite zwei des Threads, kann man (nach dem groben Unfug auf der ersten Laienseite) einige kompetente Anmerkungen von ihm zu dem Thema lesen:
    http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=169112&



    gruß

    A.P.
     
  10. #9 Porter_Pilot, 19.09.2007
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    aus dem fliegerischen Alltagsleben meine ich berichten zu können, dass eine Remo DR-400 mit einem Zweiblatt-Starrpropeller deutlich besser gleitet als eine ebensolche mit einem starren Vierblatt-Propeller (jeweils bei laufendem Motor).

    Die Geschichte mit der Steigung stimmt natürlich auch. Allerdings gibt es kaum ein Echo-Klasse-Flugzeuge (von VLAs mal abgesehen), die Propeller mit Segelstellung haben- im Gegensatz zu ULs und Motorseglern á la Super Domina.. Korrigiert mich, wenn ich mich irre, aber Segelstellung und Freilauf gibts standardmäßig nur bei Turboprops mit PT-6 (Pilatus Porter, King Air, etc.), nicht aber bei Kolbenmotoren.

    Die Betrachtung von im Wind drehenden Propellern bei Kolbenmotoren ist meist auch relativ theoretisch. Bei der Geschwindigkeit des besten Gleitens tut sich da normalerweise nichts, bei einem Hubraum von 6 Litern auch nicht verwunderlich. Dies passiert erst deutlich später, so ab 180 km/h (Beispiel wieder für DR400).

    viele Grüße
    Alex
     
  11. #10 Soaring1972, 19.09.2007
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.548
    Zustimmungen:
    9.419
    Ort:
    Cuxhaven
    Das gilt aber nur für Motorseglerausbildung. Alle anderen sind meiner Meinung nach nicht für sowas zugelassen!!!!


    Und ja der mitdrehende Propeller macht mehr Wiederstand!
     
  12. #11 jollyroger, 26.09.2007
    jollyroger

    jollyroger Berufspilot

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    IT (Application Administrator)
    Ort:
    Santa Cruz, CA (KWVI)
    Ich habe so ein Fall live erlebt, bei der Ausbuildung ist der Motor von unseren Machine nicht nur ausgegangen sonder hat sich der Motor sich auseinander geschlagen. Got sei dank ist mein Fluglerher dabei gewesen.

    Als das ganze passierte hat mein Fluglehrer erstmal der Nase nach oben gestellt damit der Prop sich anhielt. Ich dachte wenn es so weiter ging werde der Flugzeug auch auseinander Fliegen, so hat es geshuttelt(?) Wir waren nur 1000 Fuss in der Luft und musste in ein Erdbeerfeld notlanden.

    Ein official NTSB Bericht gibt es hier:
    http://www.ntsb.gov/ntsb/brief2.asp?ev_id=20061204X01730&ntsbno=LAX07LA016&akey=1
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Nayla

    Nayla Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bad Honnef, Homebase EDKB
    :eek: Da hattet ihr ja wohl einen Schutzengel an Bord. :eek:
     
  15. #13 flieger28, 28.09.2007
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.938
    Zustimmungen:
    8.188
    Ort:
    Nordholz
    Das hat auch nicht jeder das man einen Flug "nachlesen" kann.

    Gut das es so glimpflich abgegangen ist
     
Moderatoren: Learjet
Thema: Was verursacht mehr Luftwiderstand?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftwiderstand propeller

    ,
  2. warum kann man propeller bei kolbenmotoren nicht in segelstellung stellen

    ,
  3. widerstand drehende luftschraube modell

    ,
  4. widerstand stehende luftschraube,
  5. content
Die Seite wird geladen...

Was verursacht mehr Luftwiderstand? - Ähnliche Themen

  1. Drohne verursacht Chaos im Wildgehege

    Drohne verursacht Chaos im Wildgehege: Der Polizeibericht: Drohne versetzt Tiere in Panik - Gans verendet KÄUFELKOFEN/ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Freitag, den 02.06.2017, gegen 14.15...
  2. Tochter auf dem Schoss des Vaters soll Absturz verursacht haben

    Tochter auf dem Schoss des Vaters soll Absturz verursacht haben: Die Tochter auf dem Schoß des Vaters im Cockpit einer EC 135 soll den tödlichen Absturz im Februar 2010 verursacht haben. Milliardärstochter...
  3. Krokodil an Bord verursacht Flugunfall mit 19 Toten

    Krokodil an Bord verursacht Flugunfall mit 19 Toten: Ein Krokodil hat sich in in einem Flugzeug von der Tasche befreit, in welcher es sich befand, und an Bord eines Kleinflugzeuges Panik ausgelöst....
  4. Retina Display und Fotos im Forum... nix ist mehr scharf.

    Retina Display und Fotos im Forum... nix ist mehr scharf.: Hallo! irgendwie logisch aber trotzdem doof. Hat man ein Retina-Display, werden alle Fotos interpoliert angezeigt, da ein Foto in echter...
  5. Wer landet das Flugzeug, wenn die Crew nicht mehr einsatzfähig ist

    Wer landet das Flugzeug, wenn die Crew nicht mehr einsatzfähig ist: Ich, natürlich! Ich habe keine Ahnung und keine Lizenz, aber den Film gesehen und den Artikel gelesen. Pilot erklärt: So leicht können im...