WB 2019 BB - Hawker Siddeley Kestrel FGA.1, Airfix, 1:72

Diskutiere WB 2019 BB - Hawker Siddeley Kestrel FGA.1, Airfix, 1:72 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2019; Lehrreich? Das freut mich zu lesen, aber ich weiß doch gar nichts, ich muss das mir ja alles ausdenken… Dennoch vielen Dank für die Blumen...
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Lehrreich? Das freut mich zu lesen, aber ich weiß doch gar nichts, ich muss das mir ja alles ausdenken… Dennoch vielen Dank für die Blumen!

Während ich hier so am Schreibtisch sitze und der Arbeit nachgehe, fällte der Blick auf das in der Ecke liebende Modell… und ich beschliesse, mich endlich eben mal um den Flügel zu kümmern, wenn ich sowieso wieder den Spachtel aufschrauben muss. Bin übrigens bei Mr. Dissolved Putty angekommen, was ich mit einem guten Schluck Nitroverdünnung wieder pastös gemacht hatte.

Also, ich hatte immer den Verdacht, dass die Zahl der Vortexgeneratoren nicht stimmt. Dem ist so: Kestrel hat 10 pro Flügel, Airfix hat aber 12 für den Harrier vorgesehen. Also die beiden Äußeren abgeschnitten und direkt noch die beiden Grenzschichtzäune (die da auch nicht hingehören) entfernt , die "Narben" werden beim nächsten Schleifen mitgeglättet.
Ebenfalls muss der Steg zwischen Flaps und Ailerons entfernt und das dadurch entstandene Loch aufgefüllt werden.
Als letzte Maßnahe der Raum zwischen innerem Sägezahn an der vordern Flügelwurzel mit Putty verfüllt werden. Die Kestrel hatten nämlich nur einen Sägezahn und nicht zwei, die erste hatte sogar gar keinen, weil noch mit dem Flügel des P.1127 versehen.

Bei der Gelegenheit habe ich die überflüssigen Öffnungen am Bürzel geschlossen und dem aufmerksamen Mitleser wird aufgefallen sein, dass das Seitenleitwerk mittlerweile auch an seinen Platz gefunden hat.

Eigentlich sollte man die Höhenleitwerke vorher einsetzen. Die haben mir aber so wie Airfix es geplant hat, zu viel Spiel und kommen erst dran, wenn ich mit dem Heckausleger zufrieden bin.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Swordfish

Swordfish

Space Cadet
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.453
Zustimmungen
5.484
Ort
Wasseramt
Kulinarisch ausgedrückt: Nexus isst nur noch Putty-Brei, garniert mit Plastikspänen, bei mir gibts einfachen Kabelsalat.....:03:
 
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
So, das ist mein erster Posteintrag den ich beim Autofahren mache. Ich diktiere ihn natürlich, keine Frage. Aber man kommt ja zu nichts.

Das Bild hatte ich vorhin schon schnell mit dem Telefon gemacht. Die Qualität ist ja für die Dokumentation ok.
Ich musste ja noch schauen, wie stark ich die Einläufe anschrägen muss. Dazu habe ich in den Zeichnungen den Winkel eingezeichnet und versucht, diesen auf das Modell zu übertragen. Damit ich dann hinterher nicht zu viel abschleife//feile/schneide, habe ich das mit Dymotape markiert, welches natürlich nicht hält. Deswegen noch das Tamyia Tape drumherum.

 
Anhang anzeigen
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Ich hatte gerade etwas Lack in der Airbrush über und habe damit die Spachtelstellen testweise lackiert, um zu sehen wie die Oberflächen geraten sind. Da eh noch eine graue Alcladgrundierung kommt, ist es auch egal dass das jetzt so bunt geworden ist. Etwas Nacharbeit ist natürlich nötig und von den Gravuren haben wir noch gar nicht gesprochen.



Bis es aber soweit ist, muss ich noch etwas an den Lufteinläufen innen herumschleifen und den Heckausleger endlich in die korrekte Form bekommen. Bei den Kestrel saß dort nämlich ein Fallschimpaket, was insgesamt eine etwas komische Form ergibt, die ich durch Modellieren nicht hinbekommen habe. Also braucht es einen neuen Ansatz. Erst nehme ich etwas Material an allen Seiten weg, etwa so viel wie das Sheetstück dick ist und schlage dann eben jenes drumherum. Und dann wieder Spachteln/Schleifen.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.473
Zustimmungen
14.123
Ort
Rheine
Das Teil hinten hat doch eine ovale Form und verjüngt sich auch nicht. Wie wäre es mit einem Plastikhalm, der am Ende eine ovale Platte bekommt?
 
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Gute Idee, könnte ich versuchen. Ich habe die ganze Zeit gegrübelt, was ich denn so ovales in der richtigen Größe finde. Evergreen hat bestimmt etwas, aber da wieder 5 € für 5 mm Material zu bezahlen ist ja auch drüber.
Also werde ich das mit dem Halm versuchen, wenn das jetzt nicht funktioniert.
Das wollte ich jetzt in Trocknungs-Etappen drumherum falten, hinten verspachteln und dann schleifen.
 
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Mit dem Falten hat ganz gut funktioniert:, hier zu sehen der bereits mit Spachtel aufgefüllte Zustand. Mal sehen, wie das nach dem Trocknen und Schleifen aussieht, aber besser als alles Bisherige wird es sein…




Und wenn wir schon dabei sind: die Lufteinläufe von innen…

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Eigentlich sollte Modellbau ja Spaß machen, aber es gibt doch immer wieder diese Momente, in denen man nur fluchen will. Aber die Mühe spare ich mir und füge mich meinem Schicksal.
Da der Schleudersitz jetzt endlich dank etwas geätztem Blech von Yahu auch wie ein solcher aussieht, war der Plan, doch mal das Cockpit zu schliessen. Hinten an die Haube gehört ein massiveres Teil:
Das ist leider verschwunden.
Schade.
Kann ich mal wieder etwas schnitzen… toll!

Ok, dann wende ich mich halt dem hinteren Teil des Fliegers zu und bringe halt die Höhenleitwerke an. Dachte ich…



Warum auch immer Airfix da solche Löcher vorgesehen hat, ich weiss es nicht. In der typischen Parkstellung ist da jedenfalls das Loch nicht verdeckt. Also wird da nichts draus mit Leitwerke anbringen und ich darf erstmal das Loch schliessen.

Sheet ausgeschnitten und auf beiden Seiten eingeklebt. Danach sollte es reichen, das nur zu verschleifen.


 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Gerade entdeckt:

Die Airfix Nozzles sehen irgendwie gar nicht wie die der Kestrel aus. Sie sind zu eckig und vor allem habe sie zu 3 Lamellen zu wenig. Und die sind so doof angeordnet, dass ich nicht einfach drei Lamellen dazu kleben kann. Muss ich also wieder selber machen…
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Dennoch gibt es kleine Fortschritte zu vermelden:
Schleudersitz ist drin, „Windschutzscheibe“ und die Höhenleitwerke sind ebenso an ihrem Platz wie die beiden Finnen am Bauch.

Sieht langsam wie Harrier aus. Und eben das muss noch geändert werden: Andere Nozzles eben, die Lufteinläufe sind auch noch nicht ganz Kestrel-like und als besonderer Leckerbissen muss ich noch an den Flügelenden herumsägen. Die Anlenkung der Fahrwerksausleger war nämlich auch ganz anders. Es ist also noch ein weiter Weg und das Jahr fast schon um…
 
Anhang anzeigen
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Nun habe ich erst versucht, ein Schott hinten an der Canopy zu befestigen, damit ich den Hinterbau daran anbauen kann. Dabei ist Kleber an eine Stelle gekommen, wo er nicht hin sollte, also kann ich das jetzt erstmal polieren. Aber dazu muss ich jetzt erstmal entsprechende Politur besorgen, meine Erfahrungen mit Zahnpasta sind da eher suboptimal. Habe jetzt Tamiya Compound Poliermittel Set bestellt, kostet 'n Arm und 'n Bein. Aber ist ja auch eine Investition in die Zukunft.

Davon abgesehen macht die Canopy weiterhin Arbeit: Rechts und links ist Material angegossen, dass in die Lufteinläufe übergeht, das kann man in Post #49 gut sehen. Dafür habe entsprechende Bereiche in den Lufteinläufen ausgefräst. Passen täte es jetzt also.



Und wie bereits im vorigen Post geschrieben, musste noch an den Flügelenden gesägt werden, was ich ebenfalls getan habe:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Die Airfix Nozzles sehen irgendwie gar nicht wie die der Kestrel aus. Sie sind zu eckig und vor allem habe sie zu 3 Lamellen zu wenig. Und die sind so doof angeordnet, das ich nicht einfach 3 dazubleiben kann.
Jetzt zitiere ich mich schon selber, was aber auch sein muss, wenn man so doof ist wie ich. Modellbau ist irgendwie schon wie Golf, man selber ist der größte Gegner. Baue ich das Ding nicht aus zwei Bausätzen? Und ist der eine nicht für die P.1127? Und dessen Nozzles hatten auch 5 Lamellen und waren auch insgesamt runder, nicht wahr?
Also habe ich jetzt mal in die Schachtel geschaut und was hat Airfix da hinein getan? Erstaunlicherweise runde Nozzles mit 5 Lamellen…


Nicht gerade feinste Aftermarket-Resin-Qualität, aber besser, als alles was ich selber aus Sheet und Blech gebaut hätte, was schon in meinem Kopf herumgeisterte. Bisschen beischleifen und nett lackieren, dann bin ich näher am Vorbild als mit allen anderen Ansätzen.

Genug zu tun also, bis die Polierpasten eingetroffen sind.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Da ich ja das Teil hinter der Canopy verloren habe und eigentlich auch ein neues Klarsichtteil benötige, habe ich eben für kleine Marie einen weiteren Bausatz gekauft… denn der Polierkrempel ist noch nicht da und bis ich das Teil selber gebaut habe, würde ja auch noch Zeit vergehen. Die Zeit drängt, und so spare ich locker 2 Tage. Ist zwar leicht uncool, aber für 8,50 € fand ich das eine annehmbare Lösung.

In der Zwischenzeit versuche ich, die Aussparungen für die Nozzles anzupassen, und dabei fliegt natürlich wieder fertig verschliffener Spachtel raus. Welch große Freude…

Als Fortschritt wären immerhin die Lufteinlässe an den Fairings zu vermelden. Und die Nozzles sehen jetzt korrekt aus.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
So etwas passiert einem nur bei so etwas…

Der zweite Harrier-Bausatz ist mittlerweile eingetroffen. Also eben das Teil C4 aus der neuen Schachtel kannibalisiert und mit neutralem Grau grundiert, damit endlich die neue Canopy da dran und ich das Cockpit schliessen kann.

Nun, wohin mit dem kleinen Teil, damit es nicht auch verschwindet bis es trocken ist? Ich habe ja keine Bastelecke, wo ich etwas liegen lassen kann, das mache ich hier alles in meinem Homeoffice. Wie immer das Teil einfach auf etwas Tape kleben und gut… wo ist ein Streifen Tape? Ich sehe mich um, etwas klebt am Fensterrahmen, ah gut, das ist perfekt und frage mich noch, warum zum Henker dort ein Streifen Tape klebt… ich drehe es um und was klebt daran? Das vermisste Teil C4… Unfassbar, und dann auch schon fertig geluftpinselt. Ok, aha, was soll man dazu sagen? Entweder muss ich ordentlicher werden oder nicht so viel Zeit zwischen den einzelnen Bauschritten verstreichen lassen, damit ich mich wenigstens an den letzten Schritt erinnern kann.

 
Anhang anzeigen
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Die Haubenteile sind zusammengefügt, aber sie passt natürlich nicht. Also wieder Schnitzen und Feilen. Dabei fällt ja gerne Spachtel raus, das muss dann auch immer wieder korrigiert werden.

 
Anhang anzeigen
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
746
Zustimmungen
1.596
Ort
EDDK
Langsam kommt die Grundierung näher:



Canopy befestigt und maskiert, nochmals viel gespachtelt mit Mr. Surfacer 500. An den blau markierten Stellen muss noch geschliffen werden. Die Masken habe ich aus schmalen Streifen Scotch Fineline Konturenband gemacht. Das trage ich streifenweise auf, dauert auch nicht viel länger als mit fertigen Masken.
 
Anhang anzeigen
Thema:

WB 2019 BB - Hawker Siddeley Kestrel FGA.1, Airfix, 1:72

WB 2019 BB - Hawker Siddeley Kestrel FGA.1, Airfix, 1:72 - Ähnliche Themen

  • W2019BB Sud-Est Se-161 Languedoc mit Leduc 021 - Anigrand 1:144

    W2019BB Sud-Est Se-161 Languedoc mit Leduc 021 - Anigrand 1:144: Obwohl ich schon ein Modell in diesem Maßstab in diesem Wettbewerb fertig gestellt habe, fange ich mit diesem Bausatz an, weil es mir gerade jetzt...
  • Hyakuri Airshow 2019 (1.12.2019) [Bilder] ...end of an era 301 sq & 501 sq

    Hyakuri Airshow 2019 (1.12.2019) [Bilder] ...end of an era 301 sq & 501 sq: Exakt 1 Jahr minus einen Tag später stand nun auch die Verabschiedung der anderen beiden Phantom-Geschwader an - auch wenn diese ja noch ein paar...
  • Fotowettbewerb Dezember 2019

    Fotowettbewerb Dezember 2019: Die Regeln: 1. Jeder Mitspieler darf nur ein Foto einstellen. 2. Den Sieger bestimme ich, welcher dann das neue Thema eröffnet und am Ende des...
  • Bilder einer Ausstellung: Plastic Winter @ Bratislava, 30. November 2019

    Bilder einer Ausstellung: Plastic Winter @ Bratislava, 30. November 2019: Liebes Forum, am Samstag den 30. November fand die jährliche Plastik-Abschluss-Party im Dom Kultury Ruzinov in Bratislava statt. Händler und...
  • Euro Scale Modelling 2019 in Houten (NL) 23.11.2019

    Euro Scale Modelling 2019 in Houten (NL) 23.11.2019: Wenn sonst keiner will, fange ich mal mit dem Bericht an. Immer im November findet diese Veranstaltung der IPMS NL statt. Von der Größe her nähert...
  • Ähnliche Themen

    Oben