WB2019RO - McDonnell XF-85 Goblin, Hobbycraft, 1:144

Diskutiere WB2019RO - McDonnell XF-85 Goblin, Hobbycraft, 1:144 im Roll out Forum im Bereich Wettbewerb 2019 - X-Planes aus Ost und West; Moin :cool1 Brillen auf, Lupen und andere Sehhilfen 'raus... Hier kommt mein kleiner Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb, das...
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.019
Zustimmungen
7.354
Ort
Private Idaho
Moin :cool1

Brillen auf, Lupen und andere Sehhilfen 'raus...

Hier kommt mein kleiner Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb, das Experimental-Flugzeug McDonnell XF-85 Goblin von Hobbycraft im Maßstab 1:144.

Dieser Bausatz ist m.W. nicht regulär erhältlich, sondern befindet sich als Bonus im 144er Hobbycraft-Bausatz der riesigen GRB-36 FICON (zusammen mit einer RF-84K). Wie sich herausstellte, war bzw. ist dies der kleinste 1:144er-Kit aus meinem Bestand, da selbst die Me-163 in Länge und Spannweite ein gutes Stück größer ist... :blink:

Das Modell der XF-85 Goblin (dt. Kobold) hat eine Länge von ca. 3,1cm sowie eine Spannweite von ca. 4,5 cm...das ist doch 'mal platzsparend!? Also bitte nicht niesen...

Der Baubericht findet sich hier



Der kleine Kobold wurde gegenüber der Bausatzversion ein wenig "aufgemotzt"...

So wurden zunächst die Querruder der Tragflächen ausgesägt und leicht 'angestellt', außerdem die Cockpithaube zertrennt und -an den sichtbaren Kanten deutlich dünner geschliffen- in geöffneter Stellung montiert. Letzteres dient hauptsächlich dazu, einen Blick in das ebenfalls scratch mit Seitenkonsolen, Instrumentenbrett und Steuerknüppel aufgerüstete Cockpit zu ermöglichen - der Bausatz bietet an dieser Stelle lediglich einen Sitz...immerhin! :applause1:

Darüber hinaus habe ich den kompletten, sich nach vorn in Stufen verjüngenden Schacht des Fanghakens im Rumpfbug scratch gebaut und den ebenfalls modifizierten Haken in ausgefahrener Stellung dargestellt. Der Lufteinlass und das Schubrohr entstanden aus dünnen Trinkhalmen, den Einlaufkonus spendete eine 1:48er R-27 Rakete in Form ihres Suchkopfes...

Am Transportwagen wurden die vorderen Haltestützen (Vollplastik) entfernt und durch eine vergitterte Ausführung aus gezogenem Gießast ersetzt, außerdem ein paar kleine Details am Rahmen und der Deichsel sowie die Aufnahme für den Flugzeugrumpf ergänzt... :tongue1:


Die McDonnell XF-85 Goblin basierte auf einer Forderung der USAAF nach einem einsitzigen Begleitjäger, welcher im Inneren eines großen interkontinentalen Bombers -hier speziell der Convair B-36- mitgeführt werden konnte...


Der Auftrag vom März 1947 beinhaltete zunächst lediglich die Entwicklung und Konstruktion von zwei Prototypen. Grundlegende Merkmale der Goblin waren klappbare Tragflächen, ein tonnenförmiger Rumpf, ein einziehbarer Fanghaken (für das Trapez am Trägerflugzeug) sowie später Notkufen für Bodenlandungen. Für den Antrieb sorgte ein Westinghouse-Strahltriebwerk J34-WE-7 mit ca. 1360kg Schub...


Die XF-85 war nur einer von zahlreichen Versuchen der Amerikaner, einen von Fernbombern mitgeführten sog. „Parasitenjäger“ zum eigenen Schutz im gegnerischen Luftraum abzusetzen. Ihre eigenwilligen Proportionen ergaben sich aus den vorgegebenen Sachzwängen... :25:


Hier die wenig spektakuläre Unterseite - eine Bearbeitung der Sinkstelle/n am Transport-Dolly habe ich mir erspart (na gut, vergessen!)... :icon_stupid:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.019
Zustimmungen
7.354
Ort
Private Idaho
Der erste "Flug" des Kobolds fand am 23. August 1948 statt, wobei diese ersten Tests lediglich das Ein- und Ausfahren aus seinem „Mutterschiff“ (einer als EB-29B bezeichneten umgebauten Superfortress) sowie das Ausklappen der Tragflächen beinhalteten. Auch weitere Testflüge wurden lediglich mit EB-29 vorgenommen, nie mit einer B-36; Die XF-85 Goblin ging nicht in Serie.

Heckansicht - die drei unteren Leitflächen wurden durch dünneres Material ersetzt, wobei die mittlere im Bausatz gar nicht vorhanden ist...


Der tatsächliche Erstflug folgte am 28. August, als sich die XF-85 vom Trapez löste und frei flog. Bei der Rückkehr geriet das winzige Flugzeug durch die starke Luftströmung in der Nähe der Trägermaschine in Turbulenzen, was zu erheblichen Kontrollproblemen führte und nach mehreren erfolglosen Andockversuchen und dem Zerschlagen der Cockpitverglasung durch das Trapez schließlich mit einer Not-/Bauchlandung auf der Muroc AB (heute Edwards) endete.

Blick in das bischen Cockpit...






Nachdem man weiterhin erkannte, daß der fliegende Wadenbeißer niemals die Geschwindigkeit und Manövrierbarkeit der von ihm abzufangenden Kampfflugzeuge aufbringen würde, wurde auf die weitere Entwicklung verzichtet. Das eigentliche Konzept wurde aber später auf das Gespann B-36/F-84 übertragen...


Achja, das Staurohr (?) an der rechten Fläche entstand ebenfalls in Eigenregie...toll, was?! :thumbsup:


Das Goblin-Projekt XF-85 wurde am 24. Oktober 1949 offiziell beendet...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
5.952
Zustimmungen
17.943
Ort
Rheine
Das Ding ist ja wirklich winzig und steckt doch voller Details, schön geworden.

Es wäre sehr schade gewesen, wenn Du das Projekt aufgegeben hättest!
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.633
Zustimmungen
3.704
Ort
ex ETSA
.... ich wusste gar nicht das es die Farbe auch in 10 Liter Eimer gibt...
:confused1:
:applause1: Wahnsinns arbeiten mit super Ergebniss. Mein Favorit!
 
Hangar-Hamster

Hangar-Hamster

Berufspilot
Dabei seit
11.12.2014
Beiträge
74
Zustimmungen
183
Ort
Leinfelden-Echterdingen
Spreche aus Lob und Anerkennung für den Bau des kleinen Fliegers in diesem winzigen Maßstab!
Was lange währt, wurde endlich gut! Aber auch nur, weil das "Aus" und die Verlagerung der Bauteile in den gelben Sack unterlassen wurde. Was bei diesem Ergebnis auch wirklich sehr bedauerlich gewesen wäre.
So ist Plastikmodellbau eben, es gibt "Hochs" und "Tiefs", aber auch sehr schöne und einzigartige Modelle.
Dies ist eines aus der Kategorie, deshalb "Danke" für die Teilhabe am Bau und das "Roll out"!
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.019
Zustimmungen
7.354
Ort
Private Idaho
Vielen Dank :squint:

Der kleine Kobold und ich freuen uns auf weitere Votings bei der Abstimmung... :smiley1634:
 
Thema:

WB2019RO - McDonnell XF-85 Goblin, Hobbycraft, 1:144

WB2019RO - McDonnell XF-85 Goblin, Hobbycraft, 1:144 - Ähnliche Themen

  • WB2019RO - Suchoi S-22I 1/72

    WB2019RO - Suchoi S-22I 1/72: Den folgenden Text hatte ich dem Baubericht vorangestellt, der Einfachheit halber zitiere ich mal: Der Jagdbomber Su-7 war ein sehr erfolgreicher...
  • WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48

    WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48: Herzlich Willkommen zum kleinen Rundgang um mein Modell Für das X-15 Programm wurden drei Flugzeuge gebaut. Nachdem Nr. 2 bei einem Landeunfall...
  • WB2019RO Condor 1/72 He-178 V1

    WB2019RO Condor 1/72 He-178 V1: Die V2 baut ich vor ca 40 Jahren von Airmodel war damals eben nichts anderes auf dem Markt. Jetzt zog ich mit der V1 nach.
  • WB2019RO XF-85 Ghoblin 1/72

    WB2019RO XF-85 Ghoblin 1/72: Auch wenn der Baubericht für manche Verhältnisse sehr knapp gehalten ist, möchte ich trotzden noch ein Rollout anfügen. Mein Floh hat ein...
  • WB2019RO F-20 Tigershark 1/144

    WB2019RO F-20 Tigershark 1/144: Am letzten Tag des WB2019, als 6. RO der 144er Klasse kommt hier die F-20 Tigershark. Den BB könnt ihr hier sehen.
  • Ähnliche Themen

    • WB2019RO - Suchoi S-22I 1/72

      WB2019RO - Suchoi S-22I 1/72: Den folgenden Text hatte ich dem Baubericht vorangestellt, der Einfachheit halber zitiere ich mal: Der Jagdbomber Su-7 war ein sehr erfolgreicher...
    • WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48

      WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48: Herzlich Willkommen zum kleinen Rundgang um mein Modell Für das X-15 Programm wurden drei Flugzeuge gebaut. Nachdem Nr. 2 bei einem Landeunfall...
    • WB2019RO Condor 1/72 He-178 V1

      WB2019RO Condor 1/72 He-178 V1: Die V2 baut ich vor ca 40 Jahren von Airmodel war damals eben nichts anderes auf dem Markt. Jetzt zog ich mit der V1 nach.
    • WB2019RO XF-85 Ghoblin 1/72

      WB2019RO XF-85 Ghoblin 1/72: Auch wenn der Baubericht für manche Verhältnisse sehr knapp gehalten ist, möchte ich trotzden noch ein Rollout anfügen. Mein Floh hat ein...
    • WB2019RO F-20 Tigershark 1/144

      WB2019RO F-20 Tigershark 1/144: Am letzten Tag des WB2019, als 6. RO der 144er Klasse kommt hier die F-20 Tigershark. Den BB könnt ihr hier sehen.
    Oben