WB2019RO - Suchoi S-22I 1/72

Diskutiere WB2019RO - Suchoi S-22I 1/72 im Roll out Forum im Bereich Wettbewerb 2019 - X-Planes aus Ost und West; Den folgenden Text hatte ich dem Baubericht vorangestellt, der Einfachheit halber zitiere ich mal: Der Jagdbomber Su-7 war ein sehr erfolgreicher...
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
3.220
Zustimmungen
2.388
Ort
Thüringen
Den folgenden Text hatte ich dem Baubericht vorangestellt, der Einfachheit halber zitiere ich mal:

Der Jagdbomber Su-7 war ein sehr erfolgreicher Entwurf. Einfach zu fliegen, robust im Handling, anspruchslos in der Wartung. Die weltweite Verbreitung spricht da eine beredte Sprache.
Die ständige Verbesserung von der Su-7B über die Variante BM bis zur finalen Version BKL brachte allerdings auch ein paar Nachteile mit sich. Einer davon: durch die ständige Erweiterung der Möglichkeiten durch Einrüstung neuen Gerätes erhöhte sich beständig das Gewicht und erforderte eine recht hohe Landegeschwindigkeit. Das wurde zunehmend zu einem Problem für „gewöhnliche“ Piloten.

Dazu kam Ende der 50er, Anfang 60er Jahre ein Umdenken was die Kriegsführung auf dem modernen Schlachtfeld angeht. Die Flieger sollten von möglichst nahe am Kampfgeschehen liegende Basen operieren können. Das heißt, improvisierte Landeplätze sollten möglich sein. 3km lange und 60m breite Betonstreifen sind da eher die Ausnahme. Die Frage lautete also: Wie bekomme ich einen modernen Überschalljagdbomber auf eine kurze Piste? Und die stellten sich nicht nur Ingenieure in der Sowjetunion, sondern auch in Frankreich, Deutschland, Großbritannien oder den USA. Grundsätzlich kristallisierten sich zwei Wege heraus. Zum einen durch vertikalen Schub (Mirage IIIV in Frankreich, P.1127 / Kestrel später Harrier in UK, MiG-23PD in UdSSR) oder durch schwenkbare Tragflächen (Mirage G in Frankreich, MiG-23 in UdSSR, F-111 in USA, Tornado in Europa).

Es nimmt also nicht weiter Wunder, das man auch im OKB Suchoi über derlei Probleme sann. Nicht zuletzt lag Mitte der 60er Jahre eine Ausschreibung des Verteidigungsministerium auf dem Tisch, die einen Jagdbomber vorsah, der mit improvisierten Pisten von 1000-1200m zurechtkam, Überschall fliegen können sollte (auch in geringen Höhen), einen Aktionsradius von 700-800km haben sollte und das alles mit 1000kg Nutzlast.

Für die konkrete Umsetzung (beim OKB Suchoi) und die Lösung der geschilderten Probleme kam wohl letztlich wieder die entscheidende Idee vom TsAGI. Anfang der 60er Jahre schlug Prof. Krasiltschikow vor, die Su-7B mit einem neuen Tragflügel auszustatten, dessen äußerer Teil schwenkbar ausgeführt ist. Die Entwicklungsarbeiten zu dieser Idee begannen 1963 als Initiative im OKB Suchoi (noch ohne die Ausschreibung vom Ministerium) zunächst mit der Bezeichnung MS-19. Die zu lösenden Probleme waren mannigfaltig, vor allem natürlich aerodynamischer Natur. Nach der erfolgreichen internen Review 1965 wurde der fertige Zeichnungssatz der Moskauer firmeneigenen Produktionsstätte für den Bau eines Erprobungsmusters übergeben. Man entschied eine bisher als Testmaschine verwendete Su-7BM (Seriennummer 4806) umzubauen. Das inzwischen als S-22I bezeichnete Projekt nahm langsam Form an. Im Sommer 1966 stand das Flugzeug startklar auf der Platte. OKB-Testpilot Wladimir Iljuschin sollte den Erstflug durchführen. Am 2. August 1966, das Wetter war an diesem Tag wohl nicht so besonders hob Iljuschin die S-22I von der Bahn und startete damit die zweite Karriere der legendären Fitter.

Der Rest ist Geschichte ..

Das Modell entstand aus dem Bausatz mit der Nummer 72009 "S-22I (Su-7IG)" von Modelsvit.
Baubericht

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
3.220
Zustimmungen
2.388
Ort
Thüringen
Für mich persönlich ist es so etwas wie das Ausmerzen einer Scharte, da ich vor laaanger, langer Zeit mal einen Baubericht in 1:48 von diesem Flieger angefangen habe, der dann im Sande verlief. :rolleyes1:

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
JohnSilver

JohnSilver

Alien
Dabei seit
19.01.2003
Beiträge
7.198
Zustimmungen
8.857
Ort
Im Lotter Kreuz links oben
Jets sind ja bis auf einige Ausnahmen so gar nicht meins, und wenn sie dann noch von der anderen Seite des Vorhangs kommen.... :wink2:

Aber der hier gefällt mir, sogar sehr! :-60:

Sehr schönes Modell, die leicht verzögerte Fertigstellung hat sich doch gelohnt. :wink2:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: neo
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
23.467
Zustimmungen
50.422
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Kai, haste fein gemacht, ich bin richtig stolz auf dich. Schade, das es nicht pünktlich fertig wurde. Wäre noch vor der Ye-2A gelandet. :smile1:
Da musst Du aber jetzt noch ein paar passende Familienmitglieder dazu bauen. :wink2:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: neo

bart II

Testpilot
Dabei seit
06.01.2008
Beiträge
582
Zustimmungen
402
Ort
Berlin
Der Bau zog sich eine ganze Weile. Ich wollte sicher sein, dass auch wirklich keiner mehr in diesem Wettbewerb unterwegs ist :whistling:
Da sei Dir mal nicht so sicher... ich gratuliere jedenfalls zum fertigen und gelungenen Modell.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: neo
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
3.220
Zustimmungen
2.388
Ort
Thüringen
Da habe ich doch gleich mal die Liste durchgeklappert. :TD:
.. auf geht's Bert!!! :thumbsup:
 
Thema:

WB2019RO - Suchoi S-22I 1/72

WB2019RO - Suchoi S-22I 1/72 - Ähnliche Themen

  • WB2019RO - McDonnell XF-85 Goblin, Hobbycraft, 1:144

    WB2019RO - McDonnell XF-85 Goblin, Hobbycraft, 1:144: Moin :cool1 Brillen auf, Lupen und andere Sehhilfen 'raus... Hier kommt mein kleiner Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb, das...
  • WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48

    WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48: Herzlich Willkommen zum kleinen Rundgang um mein Modell Für das X-15 Programm wurden drei Flugzeuge gebaut. Nachdem Nr. 2 bei einem Landeunfall...
  • WB2019RO Condor 1/72 He-178 V1

    WB2019RO Condor 1/72 He-178 V1: Die V2 baut ich vor ca 40 Jahren von Airmodel war damals eben nichts anderes auf dem Markt. Jetzt zog ich mit der V1 nach.
  • WB2019RO XF-85 Ghoblin 1/72

    WB2019RO XF-85 Ghoblin 1/72: Auch wenn der Baubericht für manche Verhältnisse sehr knapp gehalten ist, möchte ich trotzden noch ein Rollout anfügen. Mein Floh hat ein...
  • WB2019RO F-20 Tigershark 1/144

    WB2019RO F-20 Tigershark 1/144: Am letzten Tag des WB2019, als 6. RO der 144er Klasse kommt hier die F-20 Tigershark. Den BB könnt ihr hier sehen.
  • Ähnliche Themen

    • WB2019RO - McDonnell XF-85 Goblin, Hobbycraft, 1:144

      WB2019RO - McDonnell XF-85 Goblin, Hobbycraft, 1:144: Moin :cool1 Brillen auf, Lupen und andere Sehhilfen 'raus... Hier kommt mein kleiner Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb, das...
    • WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48

      WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48: Herzlich Willkommen zum kleinen Rundgang um mein Modell Für das X-15 Programm wurden drei Flugzeuge gebaut. Nachdem Nr. 2 bei einem Landeunfall...
    • WB2019RO Condor 1/72 He-178 V1

      WB2019RO Condor 1/72 He-178 V1: Die V2 baut ich vor ca 40 Jahren von Airmodel war damals eben nichts anderes auf dem Markt. Jetzt zog ich mit der V1 nach.
    • WB2019RO XF-85 Ghoblin 1/72

      WB2019RO XF-85 Ghoblin 1/72: Auch wenn der Baubericht für manche Verhältnisse sehr knapp gehalten ist, möchte ich trotzden noch ein Rollout anfügen. Mein Floh hat ein...
    • WB2019RO F-20 Tigershark 1/144

      WB2019RO F-20 Tigershark 1/144: Am letzten Tag des WB2019, als 6. RO der 144er Klasse kommt hier die F-20 Tigershark. Den BB könnt ihr hier sehen.
    Oben