WB2021BB - Morane-Saulnier Typ N, Special hobby, 1:32

Diskutiere WB2021BB - Morane-Saulnier Typ N, Special hobby, 1:32 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2021 - Flugzeuge aus Frankreich; Die beiden Rumpfhälften schnell aneinandergelegt für den letzten "Sortierungscheck" der Steuerseile und der Rumpfverspannung.
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.578
Zustimmungen
6.575
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die Klebestellen der beiden Rumpfhälften wurden noch von überschüssiger Farbe befreit und relativ stark entgratet.
Danach werden die beiden Rumpfhälften aneinandergefügt und auf der Unterseite mit Tamiya-Tape fixiert.


Dann wieder auseinanderklappen und los gehts mit dem Einfädeln der diversen "Seile"


Zuerst die diagonale Rumpfverspannung in die jeweils gegenüberliegende Ecke fädeln


dann die Seile der Querruderwippe


und letztendlich die Steuerseile von Seiten und Höhenruder.
Aufpassen, man glaubt es kaum, wie schnell hier Seile über Kreuz oder im falschen Ausgang verlegt werden können.
Farbmarkierungen der jeweiligen Seile links und rechts helfen hier weiter.


 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
JohnSilver

JohnSilver

Alien
Dabei seit
19.01.2003
Beiträge
7.069
Zustimmungen
8.576
Ort
Im Lotter Kreuz links oben
Sollte ich das hinbekommen, dass die Ruder beweglich sind, ...
Krass! :-60:

Wenn Du das schaffst, dass die Ruder nicht nur jedes für sich beweglich sind, sondern sich die Querruder synchron bzw. dabei auch Knüppel und Pedale bewegen, dann ist das meines Erachtens hier im FF (abgesehen vielleicht von RC-Modellen) das erste Modell, bei dem das der Fall ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.578
Zustimmungen
6.575
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Hier sieht man die Klebenaht welche ich etwas "V"-förmig entgratet habe.
Der Grund ist der, dass ich hier keinen Klebstoff auf die Nähte auftragen kann um danach die Rumpfhälften zusammenzufügen zu können.
Der Rumpf wird quasi geschlossen, zueinandergepresst und dann die Nähte mit Flüssigkleber verklebt.
Der Rest der "V"-Naht wird danach dann anschließend zusätzlich verklebt, verspachtelt und sauber verschliffen werden.


 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.578
Zustimmungen
6.575
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Krass! :-60:

Wenn Du das schaffst, dass die Ruder nicht nur jedes für sich beweglich sind, sondern sich die Querruder synchron bzw. dabei auch Knüppel und Pedale bewegen, dann ist das meines Erachtens hier im FF (abgesehen vielleicht von RC-Modellen) das erste Modell, bei dem das der Fall ist.
Das mit den Querrudern wird an dem Modell leider nicht funktionieren, denn Querruder im herkömmlichen Sinne waren dort ja nicht vorhanden und zur funktionierenden Flächenverwindung sind die Plastikflächen viel zu verwindungssteif.
Aber bewegliche Höhen- und Seitenruder mit entsprechendem Knüppel- und Pedalausschlag könnten mit etwas Glück funktionieren.
Zumindest war das der Plan.
Ich arbeite weiterhin dran :squint:
 
Zuletzt bearbeitet:
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.578
Zustimmungen
6.575
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Wieder ein wichtiger Schritt erledigt, der Rumpf ist nun zusammengeklebt.
Wie schon beschrieben, zuerst mit flüssigem Plastikkleber, danach eine Naht mit flüssigem Sekundenkleber und darüber mit Sekundenkleber-Gel.
Letzteres bildet eine gute Grundlage um den darunterliegenden formgebenden Stringer herauszuarbeiten


 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.578
Zustimmungen
6.575
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die seitlich herausgeführten Spannseile der inneren diagonalen Rumpfverspannung.
Hier wurden die aus dem Rumpf herausragenden Spannseile abgezwickt und die Bohrung ebenfalls mit Sekundenkleber-Gel verschlossen.
Probehalber habe ich nach dem durchtrocknen des Gels gleich eine Seite verschliffen - es funzt!


Hier dann schon verschliffen - die kleine dunkle Stelle mittig auf der Stringerwölbung ist's.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.578
Zustimmungen
6.575
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Direkt oberhalb der Sitzlehne war eine dünne Lederpolsterung angebracht.
Aus der Box ist das dieses Bauteil:


Nun, das konnte mich nicht wirklich begeistern.
Nicht so dolle modelliert und auch zu kurz. Im Original war die Polsterung an den Cockpiträndern noch angelegen.
Also selber machen war angesagt.
Ein Stück Abfallplastik eines Gießastes hilft hier weiter:


Mit der Klinge einer Resinsäge wird das Teilchen in Form gebracht:



Danach passend verfeilt und verschliffen und noch auf die richtige Länge gebracht, so, dass es genau zwischen die Seitenwände des Cockpits passt.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.578
Zustimmungen
6.575
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die Knöpfe der Polsterung werden mit einem 0,4mm Bohrer gebohrt, danach die Bohrungen vertieft und mit der Spitze einer scharfen Klinge die von den Knöpfen abgehenden Falten angedeutet.








Die Knöppes werden wieder mit Resin-Nieten dargestellt.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.578
Zustimmungen
6.575
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Damit ich die Kontur von den mittleren Stringern auch sauber herausarbeiten kann, wurden auf der Ober und der Unterseite heißgezogene Gußäste aufgeklebt.
Diese werden dann sauber mit einer scharfen Klinge auf Kontur geschabt und fein überschliffen.
Im Bild die Unterseite.
Und wieder löste sich ein relativ großes Stück von der Plastikoberseite der linken Rumpfhälfte - das nervt immer mehr, lange dauerts nimmer und das Ding klebt an der Wand :cursing:



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.578
Zustimmungen
6.575
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Im Bausatz befindet sich auch ein Kissen für den Nackenbereich des Piloten.
Das ist ein rundes "etwas" dargestellt was ich so nicht haben möchte.


Im Original scheint das ein relativ weiches Kissen mit Naht gewesen zu sein. Hier im Bild zu sehen.



Plastikabfall hilft das Kissen selbst zu gestalten.



Schritt für Schritt wird dann daraus ein zerdrücktes Kissen geformt.





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Knight o. t. Sky

Knight o. t. Sky

Space Cadet
Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
1.248
Zustimmungen
302
Auf jeden Fall! :thumbup:
 
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
4.036
Zustimmungen
11.746
Ort
Wasseramt
Ich auch......äh:07:, obwohl bei mir auch eine Spad an der Wand klebte....:blush2:
 
Thema:

WB2021BB - Morane-Saulnier Typ N, Special hobby, 1:32

WB2021BB - Morane-Saulnier Typ N, Special hobby, 1:32 - Ähnliche Themen

  • WB2021BB - Dassault Mercure Air Inter - F-RSIN 1:144

    WB2021BB - Dassault Mercure Air Inter - F-RSIN 1:144: Hier ist mein nächster Beitrag zum diesjährigen Thema, die Dassault Mercure, in Frankreich entwickelt und gebaut und nur in Frankreich eingesetzt...
  • WB2021BB - SOCATA (Morane-Saulnier) MS894 Rallye 235GT - Heller - 1:50

    WB2021BB - SOCATA (Morane-Saulnier) MS894 Rallye 235GT - Heller - 1:50: Vor einiger Zeit schon mal gebaut, konnte ich nun einen zweiten Kit davon ergattern, und nun baue ich noch eine, diesmal vor Publikum unter...
  • WB2021BB - Morane-Saulnier MS 225 - Smer in 1/72

    WB2021BB - Morane-Saulnier MS 225 - Smer in 1/72: Wie schon im allgemeinen Diskussionsfaden zum aktuellen Wettbewerb "angedroht" will ich nun auch mit einem Modell beteiligen. Zwar habe ich schon...
  • WB2021BB Morane-Saulnier MS-230 - Heller 1:72

    WB2021BB Morane-Saulnier MS-230 - Heller 1:72: Mit diesem alten Cover von Heller zeige ich mein nächstes Projekt: Eine Morane-Saulnier MS-230, neu aufgelegt von Smer aus den alten Heller-Formen...
  • WB2021BB- Morane Saulnier MS 410, Azur, 1/72

    WB2021BB- Morane Saulnier MS 410, Azur, 1/72: Los geht es mit dem Bau der kleinen Französin. Als erstes den Bausatz und die nötige Literatur hervorholen..........
  • Ähnliche Themen

    Oben