WB2021BB - Morane-Saulnier Typ N, Special hobby, 1:32

Diskutiere WB2021BB - Morane-Saulnier Typ N, Special hobby, 1:32 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2021 - Flugzeuge aus Frankreich; Der Prop schaut schon wirklich gut aus. Meines wissens waren die Propeller der Franzosen oftmals aber auch mit brauner Farbe bemalt, bei dem...
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Astronaut
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.789
Zustimmungen
9.718
Ort
Nannhofen
Der Prop schaut schon wirklich gut aus.
Meines wissens waren die Propeller der Franzosen oftmals aber auch mit brauner Farbe bemalt, bei dem Vorbildfoto bei Post #456 scheint das auch so zu sein, da jedenfalls keine Holzmaserung zu sehen ist.
Beim Propeller im Museum scheint aber wiederum eine ganz leichte Holzmaserung erkennbar zu sein.
Eventuell gab es beides. :confused1: :1041:
 
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.867
Zustimmungen
7.944
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Der Prop schaut schon wirklich gut aus.
Meines wissens waren die Propeller der Franzosen oftmals aber auch mit brauner Farbe bemalt, bei dem Vorbildfoto bei Post #456 scheint das auch so zu sein, da jedenfalls keine Holzmaserung zu sehen ist.
Beim Propeller im Museum scheint aber wiederum eine ganz leichte Holzmaserung erkennbar zu sein.
Eventuell gab es beides. :confused1: :1041:
Das ist gut möglich, dass die Propeller braun lackiert waren - ich bin mir da allerdings nicht sicher, ob uns da die damaligen Lichtverhältnisse beim Fotografieren nicht einen Trugschluß aufbinden.
Das fällt selbst beim Modellpropeller auf, je nachdem wie der gegen die Lichtquelle (Lampe oder Sonnenlicht) gedreht wird, siehst entweder eine Holzmaserung, oder eine durchgehende braune Fläche.

Aber egal, ich habe den Propeller mit einer sehr stark verdünnten Mischung aus Tamiya Semi-Gloss-Klarlack und Dunkelbraun XF-10 lackiert.


Von der braunen Farbe wurden tatsächlich nur zwei winzige Tropfen hinzugefügt.
Hier das Ergebnis.

Vorher:



Und nach der Lackierung:





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.867
Zustimmungen
7.944
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Der Umlaufmotor :
Grundierung mit Mr. Metallprimer,
danach Lacküberzug mit Mr. Metalcolor "Aluminium",
danach mit Mr. Metalcolor "Stainless".
Danach versiegelt mit ein paar satten Schichten verdünntem Tamiya "Smoke".
Alle gut durchtrocknen lassen, danach Verschmutzung mit dunkelbrauner und schwarzer Ölfarbbrühe.
Die Ansaugrohre sind mit Mr. Metalcolor "Copper" gestrichen.
Die Zündkerzen mit Mr. Metalcolor "Iron", deren Keramikkörper mit Tamiya Weiß
Die Austritte der Ventilstößelstangen am Kurbelgehäuse wurden mit Mr. Metalcolor "Brass" bemalt.
Die Zündkabel sind mit 0,06mm starkem Kupferdraht dargestellt.
Dieser wurde mit Sekundenklebergel am Motor befestigt.

Ich muss zugeben, so richtig viel Mühe habe ich mir mit dem Motor nicht gemacht - er wird ja am fertigen Modell fast vollständig verdeckt sein.











 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.867
Zustimmungen
7.944
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die an den Zündkerzen fixierten dünnen Küpferdrähtchen wurden anschließend mit einer speziellen Schneidepinzette abgeschnitten.





Diese Pinzette ist richtig klasse, ich nehme die auch sehr gerne für die Verspannungen her.
Damit kann exakt und punktgenau abgeschnitten werden.
Ich zeige sie Euch mal im Detail - ich kann das Teil wirklich empfehlen ...... .







 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.867
Zustimmungen
7.944
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die vorhergehenden Bilder mit der Verkleidung - den Adleraugen unter Euch ist vielleicht aufgefallen, dass dort zum Teil schon die am Bausatzteil fehlenden Nieten zu sehen sind.
Dazu nun mehr:
Ziemlich am Anfang des Bauberichts, im Post #26, hatte ich am Spinner meinen Gedanken zur Darstellung der Rundkopfnieten gezeigt.
Diese fehlen ja an den Bausatzteilen, sind aber sehr präsent im Original, also ohne der Nieten geht es nicht.
An der Verkleidung ist das nun zu sehen wie diese Nieten fertig aussehen, allerdings bin ich für die Nietendarstellung auf dünneren Draht umgestiegen.
Statt 0,20mm wie in Post #26 ist der Kupferdraht nun 0,15mm dick.

Mit einem 0,15 bzw. 0,20mm CNC-Hartmetallbohrer wurden die Löcher für die Nieten in das Plastik gebohrt.
In diese Bohrungen wurden kurze 0,15mm Kupferdrahtstücke eingeschoben und auf der Innenseite mit Sekundenkleber verklebt.
Auf der Aussenseite habe ich den Draht mit ca. 1/10mm Überstand über dem Plastik mit der Schneidepinzette abgeknipst und anschließend mit feinem Schleifpapier noch genauer von der Länge her angepasst - danach mit Stahlwolle überschliffen.
Die innere Klebestelle musste ich ebenfalls nochmals überarbeiten (teilweise sogar überfräsen), da ansonsten der Draht auf der Innenseite ein genaues Montieren oder Aufsetzen der Verkleidung am Modell nicht zugelassen hätte.
Das Ganze war allerdings deutlich aufwändiger als es hier zu lesen ist - ich bin auch noch nicht fertig damit.
Um zu sehen wie die Nieten am Modell letztendlich zur Geltung kommen, habe ich die Verkleidung testhalber hellgrau grundiert.
Das ist der momentane Stand - ich glaube, dass sieht gar nicht mal so verkehrt aus und wirkt maßstäblich - zumindest für meine Augen - stimmig.









 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
4.425
Zustimmungen
13.108
Ort
Wasseramt
Da sind wir doch alle Nieten, gegen deine Nieten.......:93:
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.395
Zustimmungen
13.403
Ort
BaWü
Wer so viele Nieten zieht, der hat höchste Chancen auf den Hauptgewinn! :applause1:
 
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.867
Zustimmungen
7.944
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Nach dem Bohren der Nietlöcher wurden die Nieten gesetzt. Wiederum aus Kupferdraht 0,15mm im Durchmesser gefertigt. Die große Herausforderung besteht darin, alle Drahtenden mit gleichem Überstand hinzubekommen und diese dann auch so zu schleifen, dass sie als Nietköpfe durchgehen.







 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.867
Zustimmungen
7.944
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Mit diesem Messingtool konnte ich an der Spitze des Spinners eine zusätzliche Buchse einkleben, damit der Spinner auch wirklich mittig zur Motorachse am Modell montiert werden kann.
Die Buchse ist ein Stück Abfallplastik eines Gußastes mit einer 2mm Bohrung in der Mitte.
Verklebt wurde diese Buchse am Spinner mit UHU-Plus.

 
Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.867
Zustimmungen
7.944
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die Originalbilder zeigen immer stark abgenutzte Metallteile, sprich, der Farbauftrag ist enorm abgenutzt und lässt in großen Teilen die metallene Oberfläche zu Tage treten.
Als Grundierung für die Alufarbe wurde glänzend schwarz (Tamiya) lackiert.
Auch schön zu sehen wie die Nieten am Spinner wirken - auch mit diesem ersten Ergebnis bin ich recht zufrieden.







 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

WB2021BB - Morane-Saulnier Typ N, Special hobby, 1:32

WB2021BB - Morane-Saulnier Typ N, Special hobby, 1:32 - Ähnliche Themen

  • WB2021BB - Morane-Saulnier MS 406C.1, Azur, 1:32

    WB2021BB - Morane-Saulnier MS 406C.1, Azur, 1:32: Hallo zusammen, kürzlich konnte ich noch einen Bausatz der MS 406 von Azur im Maßstab 1:32 ergattern: Der unpraktische Schüttkarton ist viel...
  • WB2021BB - SOCATA (Morane-Saulnier) MS894 Rallye 235GT - Heller - 1:50

    WB2021BB - SOCATA (Morane-Saulnier) MS894 Rallye 235GT - Heller - 1:50: Vor einiger Zeit schon mal gebaut, konnte ich nun einen zweiten Kit davon ergattern, und nun baue ich noch eine, diesmal vor Publikum unter...
  • WB2021BB - Morane-Saulnier MS 225 - Smer in 1/72

    WB2021BB - Morane-Saulnier MS 225 - Smer in 1/72: Wie schon im allgemeinen Diskussionsfaden zum aktuellen Wettbewerb "angedroht" will ich nun auch mit einem Modell beteiligen. Zwar habe ich schon...
  • WB2021BB Morane-Saulnier MS-230 - Heller 1:72

    WB2021BB Morane-Saulnier MS-230 - Heller 1:72: Mit diesem alten Cover von Heller zeige ich mein nächstes Projekt: Eine Morane-Saulnier MS-230, neu aufgelegt von Smer aus den alten Heller-Formen...
  • WB2021BB- Morane Saulnier MS 410, Azur, 1/72

    WB2021BB- Morane Saulnier MS 410, Azur, 1/72: Los geht es mit dem Bau der kleinen Französin. Als erstes den Bausatz und die nötige Literatur hervorholen..........
  • Ähnliche Themen

    Oben