WB2021BB - SE 210 Caravelle III Air France (late), Mach 2, 1:72

Diskutiere WB2021BB - SE 210 Caravelle III Air France (late), Mach 2, 1:72 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2021 - Flugzeuge aus Frankreich; voll schräg :-60: (complètement oblique)
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.535
Zustimmungen
13.779
Ort
BaWü
voll schräg :-60: (complètement oblique)
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
Vorhänge beigebraun, Sitzmöbel Barbie-Style, Teppichboden dunkelblau, Mittelläufer Diarrhoebraun... :crying:

Achtung: Gepäckfachklappe montiert! :pride:



Zur Erholung ein paar Zusatzteile für den Bugradschacht (... später wohl eher unsichtbar)...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
Zwei geschlossene Vorhänge für die rechte Rumpfseite...

Ein dunkles "washing" für sämtliches Interieur samt Gestühl... (oder ein Brandschaden?)

Und wieder gesäubert und durchgesaugt...


Schließlich wurde auch der dunkelblaue (Haupt-)Teppich verlegt...passt sogar, na sowas!



Die gelben Markierungen sowie die Sitzschienen sind Decalstreifen von TL-Decals (jetzt TL-Modellbau) - Teppichbelag ist bemaltes Schleifpapier...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
Außen ist später jeweils ein Fensterdecal mit geschlossenem Vorhang angebracht, also wurde so etwas wie "Lichteinfall" auf die Vorhänge gemalt... :rolleyes1:

Sitzmöbel eingebaut. Die gräßlichsten nach hinten, die schlechten nach vorn...


Revell Alu 99 war 'mal eine meiner absoluten Lieblingsfarben, in punkto Verarbeitung - damit konnte ich sogar größere Flächen sauber bemalen.
Heute ist da nur noch eine cremige Pampe in den aktuellen Dosen, die auch "verdünnt" nicht viel besser wird...also Sitzgestelle in Alupampe. Who cares....



[...] Gut, dass man später davon nichts mehr sieht...
Genau! :TD:

btw: Die Tür ist am Bausatz zu klein und wurde daher in der Höhe (oben) erweitert...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
Pause von Rosa ist angesagt... 🤩

Irgendwie ist es ja schon ein bischen blöd mit den beiden 72er Caravellen - alles, was ich mache und/oder noch machen möchte, hat @Norboo eigentlich schon gezeigt...

Ich habe meinen Baubericht zwar eher eingestellt, dann aber erstmal ewig ruhen lassen und stattdessen dem guten Norbert auch noch eine Caravelle aufgeschwatzt. Und der hat dann gleich voll durchgezogen und alles gemacht, was ich auch vorhatte/habe, das hab' ich nun davon... :stupid:

Allerdings glaube ich nicht wirklich, daß ich noch rechtzeitig fertig werde...ich hab' nämlich eigentlich gar keine Lust mehr (auf Plastikflugzeuge)! :502:
 
Zuletzt bearbeitet:
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
7.654
Zustimmungen
24.933
Ort
Rheine
Du machst Dir zu viele Gedanken. Bau einfach, weil es Dir Spaß macht, egal, wer vor Dir irgend etwas schon mal gemacht hat. Es ist nur ein Hobby...
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
So, weiter aus reiner Gewohnheit - was soll man sonst machen..

Klappe ausgesägt und aus den beiden Hälften eines B-52 Triebwerkes eine neue Hälfte gebaut (unten):
Die Vorderteile der Triebwerke (o.l.) kann man im Grunde genommen nur kpl. absägen (bis zur ersten V-Stufe), wenn man die Klebenähte an den Innenseiten der Einläufe vernünftig glätten/schleifen möchte ("seamless suckers") - das ist auch bei 144er Airlinern gängige Praxis...

Die Materialstärke der Klappe wurde stark reduziert und die "Beule" von innen ausgehöhlt:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
Am rechten Triebwerk mußte die falsch (rechts) positionierte "Aggregatbeule" die Seite wechseln. Ich wollte die "Beule" einfach abschneiden und umsetzen, aber das haute so nicht hin... :rolleyes1:

Habe dann einfach "großflächig" zwei Vierecke ausgesägt und die Teile getauscht - der Arbeitsaufwand wurde dabei noch durch einen falschen Ausschnitt (zur falschen Seite) erhöht, so daß ich am Ende sogar 3 Teile zum Wiedereinkleben hatte... :biggrin: :whistling: :sleeping1:

Eigentlich müßte das Drumherum (Gitter, Kleindetails etc.) ebenfalls spiegelverkehrt getauscht werden...

Schließlich wieder etwas Farbe, neu angeordnete Verschlüsse für die (verkürzte) Klappe und ordentlich Plasto.

Die vorderen Einlassringe waren beide etwas zu klein, daher wurden sie aufgetrennt und die Lücken mit Sheet aufgefüllt...

Das Triebwerk bekommt noch weitere Anbauteile, wenn es an Ort und Stelle verbaut ist - die "Beule" braucht ja auch noch einen Sinn!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
Danke. Ja, natürlich wäre es zu spät - aber das ist ja keine Inneneinrichtung von Air France...ist wohl SAS?!
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
Jetzt bekomme ich mit 'nem neuen Tablet erstmal keine Bilder mehr hier 'rein...also doch wieder das Handy... :rolleyes1:
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
Die Tragflächen kommen ins Spiel...

Auch bei meiner Caravelle sollen die Landeklappen leicht ausgefahren dargestellt werden - also erstmal aussägen, oben und unten:

Die oberen Luftbremsen sind von Mach 2 an falscher Position, direkt über den unteren, dargestellt worden.
Toll aussehen tun sie, aber sie müssen weiter nach innen verlegt werden - also ausschneiden...

Luftbremsen und einen weiteren entsprechend schmalen Streifen ausscheiden, 6mm nach vorn/innen verlegen, Streifen wieder dahinter platzieren und alles mit Plasto "eingemeinden"...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
Die unteren Luftbremsen sind korrekt an der Kante zur Landeklappe graviert, guck' an... :TOP:

Die beiden Klappenteile wurden verklebt und mit einem leicht vorgebogenen Sheetstreifen (10mm) erweitert - dieser wurde dicht an der Oberkante des außen sichtbaren Teils der Landeklappe "angeschlagen", um dann später leicht gewölbt nach unten/innen zu verlaufen...
Zu sehen ist auf dem obigen Bild die Unterseite, wo die (weiße) Erweiterung wieder an der Unterkante der Flaps an- bzw. aufliegt - der Überstand wandert dann weiter in den Flügelkasten.


Vllt. hilft dieses Bild von der Seite, mein kompliziertes Gesülze besser zu verstehen:

Eigentlich ist es ja auch völlig 🍌...

Die Oberseite wird kräftig verspachtelt, um die Wölbung nach innen einzuschleifen...

Die sichtbare Hinterkante der oberen Tragfläche wurde stark ausgedünnt - unten kann es so dick bleiben...

Hier nochmal die Landeklappen im Rohbau, mit und ohne Spachtel...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.437
Zustimmungen
9.315
Ort
Private Idaho
Nebenbei habe ich das hintere "Treppenhaus" zusammengebaut - die Bauteile waren im wahrsten Sinne des Wortes "ganz schön schräg" und es mußte ziemlich gefeilt, geändert und angepasst werden, bis es einigermaßen gleichmäßig dastand.

Farblich werde ich es wohl einfach so lassen - die Wände wären Hellgrau (Revell 371), was -wie ich bereits bei der Kabineneinrichtung festgestellt habe- mit dem Plastikmaterial nahezu identisch ist, die Deckenverkleidung darf weiß bleiben (hier ein eingesetztes Stück Sheet). Das hellgraue Plastikmaterial wurde aber natürlich ausgiebig glattgeschliffen. An die Tür könnte noch irgendetwas dran...



Nochmal das Triebwerk, Ausbaustufe 1...

Und Ausbaustufe 2. Nach einem washing sollte es dann gut sein...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

WB2021BB - SE 210 Caravelle III Air France (late), Mach 2, 1:72

WB2021BB - SE 210 Caravelle III Air France (late), Mach 2, 1:72 - Ähnliche Themen

  • WB2021BB - Nord 2502 Noratlas UAT, F-RSIN 1:144

    WB2021BB - Nord 2502 Noratlas UAT, F-RSIN 1:144: Die ganze Zeit höre ich eine Stimme, die aus meinem Vorratsregal zu kommen scheint, ganz leise rufen: "Bau mich!" Es war wohl diese Schachtel...
  • WB2021BB - Dassault Falcon 10, Mikro Mir 1:144

    WB2021BB - Dassault Falcon 10, Mikro Mir 1:144: Hier gibt es ja viel zu wenig 144er Modelle! Das muss man ändern, auch, weil dieses Flugzeug sehr elegant aussieht. Ich habe diesen kleinen...
  • WB2021BB - Dassault Falcon 20, F-RSIN plastic 1:144

    WB2021BB - Dassault Falcon 20, F-RSIN plastic 1:144: Diesen kleinen Kerl möchte ich auch noch bauen, weil er es wohl sonst nie auf den Basteltisch schaffen wird. Mir gefällt die Form dieses kleinen...
  • WB2021BB - SE 210 Caravelle III - Amodel 1:144

    WB2021BB - SE 210 Caravelle III - Amodel 1:144: Gestern aus der Ukraine angekommen, nach nur 36 Tagen! Ich wollte ja gerne eine Caravelle bauen, also noch eine, eine Super Caravelle von Welsh...
  • WB2021BB - Bloch MB.210 Heller 1/72

    WB2021BB - Bloch MB.210 Heller 1/72: Mein beitrag zum diesjährigen Wettbewerb: Bloch MB.210 von Heller. Der ursprüngliche Bausatz stammt aus dem Jahr 1967. Mein Bausatz mit diesem...
  • Ähnliche Themen

    • WB2021BB - Nord 2502 Noratlas UAT, F-RSIN 1:144

      WB2021BB - Nord 2502 Noratlas UAT, F-RSIN 1:144: Die ganze Zeit höre ich eine Stimme, die aus meinem Vorratsregal zu kommen scheint, ganz leise rufen: "Bau mich!" Es war wohl diese Schachtel...
    • WB2021BB - Dassault Falcon 10, Mikro Mir 1:144

      WB2021BB - Dassault Falcon 10, Mikro Mir 1:144: Hier gibt es ja viel zu wenig 144er Modelle! Das muss man ändern, auch, weil dieses Flugzeug sehr elegant aussieht. Ich habe diesen kleinen...
    • WB2021BB - Dassault Falcon 20, F-RSIN plastic 1:144

      WB2021BB - Dassault Falcon 20, F-RSIN plastic 1:144: Diesen kleinen Kerl möchte ich auch noch bauen, weil er es wohl sonst nie auf den Basteltisch schaffen wird. Mir gefällt die Form dieses kleinen...
    • WB2021BB - SE 210 Caravelle III - Amodel 1:144

      WB2021BB - SE 210 Caravelle III - Amodel 1:144: Gestern aus der Ukraine angekommen, nach nur 36 Tagen! Ich wollte ja gerne eine Caravelle bauen, also noch eine, eine Super Caravelle von Welsh...
    • WB2021BB - Bloch MB.210 Heller 1/72

      WB2021BB - Bloch MB.210 Heller 1/72: Mein beitrag zum diesjährigen Wettbewerb: Bloch MB.210 von Heller. Der ursprüngliche Bausatz stammt aus dem Jahr 1967. Mein Bausatz mit diesem...
    Oben