WB2021RO – Sud-Ouest SO.6025 Espadon / Replica / 1:72

Diskutiere WB2021RO – Sud-Ouest SO.6025 Espadon / Replica / 1:72 im Roll out Forum im Bereich Wettbewerb 2021 - Flugzeuge aus Frankreich; In den Annalen der Mirage finden sich viele interessante Geschichten. Dies kommt meinem Hang für schräge (auch französische) Prototypen sehr...
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.906
Zustimmungen
14.616
Ort
BaWü


In den Annalen der Mirage finden sich viele interessante Geschichten. Dies kommt meinem Hang für schräge (auch französische) Prototypen sehr entgegen. Nachdem ich aus dem Nachlass von Helmut Walther ein altes Resin-Replica dieses Typs erwerben konnte, fiel der Entschluss, den Bau hier vorzustellen: WB2021BB – Sud-Ouest SO.6025 Espadon / Replica / 1:72 Schaut man sich das Ausgangsmaterial an, so glaubt man kaum, dass daraus etwas werden kann WB2021BB – Sud-Ouest SO.6025 Espadon / Replica / 1:72
 
Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.906
Zustimmungen
14.616
Ort
BaWü
„Espadon“ bedeutet „Schwertfisch“ und dieser „Schwertfisch“ entspringt der französischen Prototypenpolitik der Jahre nach dem zweiten Weltkrieg. Man wollte mit aller Macht die Stellung der französischen Luftfahrtindustrie weit vor dem Krieg wieder erreichen (gefühlt dachte man dabei wohl an den Grande Guerre). Daher wurden mehrere Projekte von Staats wegen gefördert. Als man erkannte, dass man sich das nicht auf Dauer leisten konnte, wurde der Geldhahn zu gedreht. Interessanterweise ging die Geschichte hinterher so aus, dass die staatlichen Firmen (SNCA… = Société National de Constructions Aéronautique de …) Flugzeuge für den zivilen Markt entwickelten, während Privatfirmen (wie Dassault) für den Staat (Militärflugzeuge) bauten.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.906
Zustimmungen
14.616
Ort
BaWü
Was die Espadon angeht, so verlor diese den Staatsauftrag gegen Dassaults Ouragan. Die gebauten Protopyen dienten als Versuchsflugzeuge für den Abfangjäger SNCASO SO 9000 Trident aus dem gleichen Hause. Dieser war auch nicht erfolgreich, was eine Übernahme in die Armée de l’Air angeht. Hier gewann dann Dassaults wohlbekannte Mirage, vergl. SNCASO SO 9050 „Trident II“ - Mach 2 / Airmodel 1/72

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.906
Zustimmungen
14.616
Ort
BaWü
Technologisch waren die französischen Prototypen auf jeden Fall interessant. Dies ging beispielsweise bei der Trident so weit, dass spätere amerikanische X15-Piloten nach Frankreich kamen, um auf ihr den Hochgeschwindigkeitsflug zu „erschnuppern“. Irgendwo habe ich auch gelesen, dass auch die Espadon von Amerikanern erflogen wurde.

Die Sud Ouest SO. 6020 Espadon wurde von Lucien Servanty als Antwort auf eine Spezifikation der französischen Luftwaffe als schwerer einsitziger Abfangjäger entwickelt. Der Erstflug fand am 12. November 1948 statt.

Der erste Prototyp mit der Bezeichnung SO. 6020.01 war ein freitragender Mitteldecker, der von einem lizenzierten Hispano-Suiza-Nene-Triebwerk mit einer Leistung von 2.270 kgp angetrieben wurde. Doch schon bald wurde den Ingenieuren klar, dass das Triebwerk nicht genügend Schubkraft besaß.

Die SO. 6020.02, die über geänderte Lufteinlässe und ein geändertes Seitenleitwerk verfügte und mit sechs Kanonen bewaffnet war, wurde am 30. Dezember 1949 in die Luft gebracht. Der erste Prototyp, der auf diesen Standard gebracht wurde, diente ab 1952 als Forschungsflugzeug mit Turboméca Marboré-Triebwerken, die an den Enden der Tragfläche angebracht waren. Später wurde er mit einem Raketentriebwerk ausgestattet, das unter dem Rumpfheck angebracht wurde, und wurde so zur SO. 6026 (also Vorstufe zur oben erwähnten SO.9000 Trident).

Der dritte der bestellten Prototypen, SO. 6020.03, wurde nicht wie geplant gebaut, sondern erhielt einen Raketenmotor mit flüssigem Zusatztreibstoff und abwerfbare Treibstofftanks, die unter dem Rumpfheck angebracht wurden (er wurde daraufhin in SO. 6025 umbenannt). Mein Modell stellt diese Ausführung dar.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.906
Zustimmungen
14.616
Ort
BaWü
Die am weitesten entwickelte Version war schließlich die SO. 6021, die aus der SO. 6020.02 entwickelt wurde und eine leichtere Struktur, elektrisch gesteuerte Steuerflächen, einen Schleudersitz und sechs 20-mm- oder vier 30-mm-Kanonen besaß.

Das Fazit zu meinem Modell habe ich schon hier geschrieben: WB2021BB – Sud-Ouest SO.6025 Espadon / Replica / 1:72

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.637
Zustimmungen
6.088
Ort
Much
Meisterhaft aus dem Stück schwammiger Seife (ja, ich habe auch so einen Bausatz) so was tolles machen kann! Da sieht man erst - mindestens so gut wie auf zeitgenössischen Fotos - die Eleganz dieses Schwertfisches. Ich bin sehr beeindruckt, @urig!
 
Freier Franke

Freier Franke

Space Cadet
Dabei seit
15.06.2014
Beiträge
2.124
Zustimmungen
3.267
Ort
In Hessen an der Fränkischen Grenze
Wenn man das Ausgangsprodukt gesehen hat und jetzt das Endergebnis, einfach nur Klasse. :applause1: :applause1: :applause1:

Gruß
Manfred
 
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.082
Zustimmungen
26.768
Ort
Rheine
Ja, wirklich meisterhaft gebaut! Sehr schön und dazu noch die interessanten Informationen.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
6.389
Zustimmungen
1.390
Ort
Nordschwarzwald
Sehr schön geworden und ein interessantes Stück (französischer) Luftfahrtgeschichte.

Mit dem Punkt "abwerfbare Treibstofftanks" bin ich nicht ganz einverstanden, der Treibstoff für den "nicht-autonomen Raketenmotor" S.E.P.R 25 wurde sicherlich im Inneren der Maschine transportiert, beziehungsweise bei einer Brenndauer von etwa 3 Minuten reichte vielleicht auch der Platz zwischen Lufteinlauf und Beginn des Raketentriebwerkes in der unteren Verkleidung. Der Schwertfisch kann ja auch ein großer Fisch sein :biggrin:
 
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
4.703
Zustimmungen
14.198
Ort
Wasseramt
Mich schüttelt es oft wenn ich einen BB von einem ZIVURNO-Modellbauer anschaue, aber immer wieder bin ich auch erstaunt was schlussendlich auf dem Tisch steht, ein grosses BRAVO auch von mir!!!!:applause1:
 
boxkite

boxkite

Astronaut
Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.747
Zustimmungen
7.008
Ort
Thüringen
Ich hatte ja das "Vergnügen", die ursprüngliche Resin-Gurke in den Händen zu halten und mit eigenen Augen zu betrachten. Um so mehr bin ich fasziniert, was Du daraus gezaubert hast. Letzten Endes frage ich mich, ob es auch einen Bausatz gibt, den Du verstoßen würdest. Beharrlichkeit ist Deine Stärke und so müßte Dein Schwertfisch ob seiner Eleganz eigentlich eher Meerjungfrau (Sirène) heißen ;-) .

:TOP:
 
MiG-Admirer

MiG-Admirer

Alien
Dabei seit
10.08.2003
Beiträge
7.846
Zustimmungen
10.210
Ort
Funkstadt Nauen
Ich hatte ja das "Vergnügen", die ursprüngliche Resin-Gurke in den Händen zu halten und mit eigenen Augen zu betrachten. Um so mehr bin ich fasziniert, was Du daraus gezaubert hast. Letzten Endes frage ich mich, ob es auch einen Bausatz gibt, den Du verstoßen würdest. Beharrlichkeit ist Deine Stärke und so müßte Dein Schwertfisch ob seiner Eleganz eigentlich eher Meerjungfrau (Sirène) heißen ;-) .

:TOP:
Da gibt es nur eine treffende Antwort drauf.
Urig baut urige Modelle, und zwar urig!
:75: :thumbup: :thumbsup::-60:
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.906
Zustimmungen
14.616
Ort
BaWü
doppelpost
 
boxkite

boxkite

Astronaut
Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.747
Zustimmungen
7.008
Ort
Thüringen
Da wächst bei mir schon die Neugier und die Vorfreude auf Kommendes :-) .
 
Thema:

WB2021RO – Sud-Ouest SO.6025 Espadon / Replica / 1:72

WB2021RO – Sud-Ouest SO.6025 Espadon / Replica / 1:72 - Ähnliche Themen

  • WB2021RO - Dassault Mirage 2000N - Kinetic - 1:48

    WB2021RO - Dassault Mirage 2000N - Kinetic - 1:48: Zum ersten Mal habe ich beim Wettbewerb mit mehreren Modellen teilgenommen. Dieses hatte ich schon aufgegeben. Der Grund dafür steht im...
  • WB2021RO - Dassault Rafale - Revell - 1:48

    WB2021RO - Dassault Rafale - Revell - 1:48: La femme Rafale heißt eine Dokumentation über die erste Rafale Pilotin, den ich bei youtube gefunden habe. In dieser Dokumentation flog Claire...
  • WB2021RO - Nieuport Ni-17 - Eduard - 1:48

    WB2021RO - Nieuport Ni-17 - Eduard - 1:48: Mein erster Doppeldecker. Der Baubericht ist hier : https://www.flugzeugforum.de/threads/wb2021bb-nieuport-ni-17-eduard-1-48.98337/ Der Bau...
  • WB2021RO, Nieuport-Delage Ni-D 622, Heller, 1:72

    WB2021RO, Nieuport-Delage Ni-D 622, Heller, 1:72: Nach einem wahren Drama aus Zeitnot und weiteren selbst verschuldeten Katastrophen habe ich es doch noch ins Rollout geschafft. Nieuport-Delage...
  • WB2021RO - Dassault Falcon 10, Tyrolean Air Ambulance, Mikro Mir 1:144

    WB2021RO - Dassault Falcon 10, Tyrolean Air Ambulance, Mikro Mir 1:144: Das letzte fertig gestellte Modell für dieses Jahr. Entstanden ist es aus dem hervorragenden Bausatz von Mikro Mir, der mit sehr filigranen Teilen...
  • Ähnliche Themen

    Oben