WB2024BB Aerospatiale SA-315B "Lama", EXTRA TECH 1:72

Diskutiere WB2024BB Aerospatiale SA-315B "Lama", EXTRA TECH 1:72 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2024 - Drehflügler; So Freunde, des gepflegten Modellbaus, heute mal kein Baufortschritt und trotzdem ist es ein besonderer Tag für genau das Projekt, was ich hier...
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
25.238
Zustimmungen
67.245
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
So Freunde, des gepflegten Modellbaus, heute mal kein Baufortschritt und trotzdem ist es ein besonderer Tag für genau das Projekt, was ich hier auf dem Tisch liegen habe.

Heute, vor genau 20 Jahren, gegen 14:30 Uhr OZ, stand mein Sohn mit seinem Studienfreund auf dem Gipfel des Cerro el Plata.
Der Cerro El Plata ist ein 5.968 Meter (19.580 ft) hoher Berggipfel in Argentinien und gehört als höchster Berg zu einer Untergruppe der Anden.
Das Wetter zeigte sich für ein paar Stunden von seiner besseren Seite.
In ihrem selbst errichteten Basislager und beim Aufstieg, sind ihnen Bergsteiger begegnet, die den Aufstieg nicht geschafft haben. Orkanartige Winde und extremer Schneefall sind die ständigen Hindernisse für eine Gipfelbezwingung.

Nur einen Tag später feierte mein Sohn seinem 23. Geburtstag im Höhenlager El salto de Agua auf 4250m, den ganzen Tag im Zelt und warmen Schlafsack, weil der Aufstieg zum 5500m hohen Vallecitos wegen Schneesturm nicht möglich war. Die Wetteraussichten waren auch für die nächsten Tage nicht gut, so das die Zwei ihre Anden Expedition abgebrochen haben und eine Woche später wieder in Deutschland waren.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
25.238
Zustimmungen
67.245
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Als mein Sohn dann mal wieder zu Hause war, legte er mir ein kleines Blechteil, mit noch teilweise orangener Farbe, und drei Fotos auf den Tisch. Könnte ich behalten. Er wollte nur wissen, ob ich den Typ des Hubschrauberfracks bestimmen könnte. Im ersten Moment dachte ich gleich an Alouette II, aber schnell konnte man an den höher gestellten Kufen sehen, ein Aerospatiale SA-315B Lama.
Diese Aufnahmen entstanden nach dem Abstieg unterhalb des Gipfels des Cerro El Plata.

In den Bilder steckt eine gewisse Tragik. Irgend wie haben die mich sofort in den Bann gezogen. Wie kommt ein Lama auf diese Höhe, was ist da passiert? Warum liegen das Frack 8 Jahren nach der Aufnahme immer noch dort? Ich fing sofort an zu recherchieren und mich für die Argentinischen Lamas zu interessieren.
So nach und nach entstand ein Gesamtbild über den „Lama“ speziell als Hubschrauber und die Dinge die dort passiert waren.
Dann kam mir zeitnah auch noch der Bausatz von EXTRA TECH in die Hände und schon war ein Plan geboren. Doch wir wissen alle, wie das so mit Plänen ist, Blechteil und Bilder verschwanden erst mal im Bausatzkarton und überdauerten die Zeit.

Was ich bei meiner Recherche dann herausgefunden habe, erzähle ich Euch beim weiteren Baufortschritt.







 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Gilmore

Gilmore

Space Cadet
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
1.973
Zustimmungen
3.869
Ort
Hamburg
Wow - Dein Sohn ein Reinhold-Messner-Jünger! Zum abgestürzten Hubi: Weiß man etwas über die Besatzung?
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
25.238
Zustimmungen
67.245
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Am 4.Juni 1996 ist ein Lama unterhalb des Gipfels auf dem Cerro el Plata (5.968 Meter) gelandet.

Nach Beendigung der geplanten Vermessungsarbeiten gab es wohl ein technisches Problem. Das Kennzeichen dieser Maschine konnte ich nicht ermittel. Der zu Hilfe geeilte zweite Heli, die H-63, mit einem Techniker an Board, konnte zwar helfen, stürzte aber beim Start unterhalb des Gipfels wegen des zu starken Windes ab. Beide Insassen,
Primer Teriente D. Alfredo Lucas Roberto Montenegro Aragon und
Suboficiale Principal Alberto Julian Mazagatos, verunglückten tödlich.

Vor 20 Jahre bei meiner ersten Recherche ließ sich ermitteln, die Toten liegen noch im Eis.
Bei meinen aktuellen Nachforschungen konnte ich erfahren, das zumindest einer der zwei mittlerweile gefunden und geborgen worden ist.

Das Problem in diesen Höhen ist, man kommt da nicht immer hin. Selbst der Lama, der speziell für solche Aufgaben ausgelegt und prädestiniert ist, operiert unter diesen Bedingungen an seiner Leistungsgrenze. Die häufigen Schneestürme machen das Auffinden der Absturzstelle schon nach einem Tag unmöglich.

 
Anhang anzeigen
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
25.238
Zustimmungen
67.245
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Wieder ein paar Rohre zugeschnitten, zusammen und angeklebt. Die habe ich mit Plastikkleber nur geheftet, ausgerichtet und dann abschließend mit Sekundenkleber fest gemacht.
Davor musste ich für hinten die Airgun noch einmal scharf machen und dann den Tank fest einbauen.
Die Grundplatten der Posi-Leuchten sind noch dazu gekommen.

 
Anhang anzeigen
Stovebolt

Stovebolt

Testpilot
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
675
Zustimmungen
913
Ort
M-V
Boah, das Ei darf man bei so einer feinen Befestigung ja nichtmal scharf angucken.
 
Gilmore

Gilmore

Space Cadet
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
1.973
Zustimmungen
3.869
Ort
Hamburg
Ist das Rohrgestell beim Vorbild nicht noch nach vorn verlängert als Auflage der Kabine?
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
25.238
Zustimmungen
67.245
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Ist das Rohrgestell beim Vorbild nicht noch nach vorn verlängert als Auflage der Kabine?
Wenn das so ist, dann verlaufen die Rohre unterhalb des Kabinenbodens im Inneren. (Hier Grün eingezeichnet.) :hello:
Was ich nicht sehe und nicht weiß, das macht mich nicht heiß. :biggrin:
Aber gut, das wir drüber gesprochen haben, ich muss noch einen Scheinwerfer unten einbauen. :wink2:

 
Anhang anzeigen
B.L.Stryker

B.L.Stryker

Astronaut
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
3.039
Zustimmungen
2.759
Ort
Freiberg
Wenn ich andere Bilder so ansehe, dann ist die vordere Querstrebe der Kufen im "Ei" integriert. Demnach würden tatsächlich die Streben im Kabinenbodenboden liegen. Ergo liegt die Kabine nicht bloß oben auf.
 
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
9.771
Zustimmungen
36.499
Ort
Rheine
Ach, das meinst Du! Ja, das stimmt, ist auf meinen Bildern auch gut zu erkennen. Man müsste also in den Kabinenboden eine Rille fräsen als Aufnahme für die Strebe.
 
B.L.Stryker

B.L.Stryker

Astronaut
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
3.039
Zustimmungen
2.759
Ort
Freiberg
Jo, man müsst mal das Modellei von unten sehen.
 
Thema:

WB2024BB Aerospatiale SA-315B "Lama", EXTRA TECH 1:72

WB2024BB Aerospatiale SA-315B "Lama", EXTRA TECH 1:72 - Ähnliche Themen

  • WB2024BB - SO-1221 Djin Brengun 1:72

    WB2024BB - SO-1221 Djin Brengun 1:72: Gestern habe ich mit dem Bau des 2. Hubschraubers für mein Diorama begonnen, einer SO-1221 Djinn von Brengun. Ich werde die PB+119 bauen, die im...
  • WB2024BB - Mil Mi-10, Amodel, 1:72

    WB2024BB - Mil Mi-10, Amodel, 1:72: Hallo zusammen, an dieser Stelle möchte ich den Hubschrauber Mi-10 aus dem Hause Mil bauen. Ausgangspunkt für das Projekt im Maßstab 1:72 sind...
  • WB2024BB - Mil Mi-10K Eastern Express 1:144

    WB2024BB - Mil Mi-10K Eastern Express 1:144: Den Bausatz habe ich in Lingen auf der EME erstanden und gleich angefangen. Das Original habe ich 1995 in Oostende/Belgien auf dem Flugplatz...
  • WB2024BB Bell UH-1D, Rubicon Models, 1:56

    WB2024BB Bell UH-1D, Rubicon Models, 1:56: Hallo zusammen, als ich vor gut zwei Wochen auf der Hamburger Tactica war, ist mir dieser Bausatz der "Huey" im Maßstab 1:56 von Rubicon Models...
  • WB2024BB - CH-46 E Seaknight "Blastoff in Greneda"

    WB2024BB - CH-46 E Seaknight "Blastoff in Greneda": Als das diesjährige Motte des Wettbewerbs klar war, beschloss ich meine Bestände an Helis zu sichten und fand die Box der CH-46E/F Seaknight von...
  • Ähnliche Themen

    • WB2024BB - SO-1221 Djin Brengun 1:72

      WB2024BB - SO-1221 Djin Brengun 1:72: Gestern habe ich mit dem Bau des 2. Hubschraubers für mein Diorama begonnen, einer SO-1221 Djinn von Brengun. Ich werde die PB+119 bauen, die im...
    • WB2024BB - Mil Mi-10, Amodel, 1:72

      WB2024BB - Mil Mi-10, Amodel, 1:72: Hallo zusammen, an dieser Stelle möchte ich den Hubschrauber Mi-10 aus dem Hause Mil bauen. Ausgangspunkt für das Projekt im Maßstab 1:72 sind...
    • WB2024BB - Mil Mi-10K Eastern Express 1:144

      WB2024BB - Mil Mi-10K Eastern Express 1:144: Den Bausatz habe ich in Lingen auf der EME erstanden und gleich angefangen. Das Original habe ich 1995 in Oostende/Belgien auf dem Flugplatz...
    • WB2024BB Bell UH-1D, Rubicon Models, 1:56

      WB2024BB Bell UH-1D, Rubicon Models, 1:56: Hallo zusammen, als ich vor gut zwei Wochen auf der Hamburger Tactica war, ist mir dieser Bausatz der "Huey" im Maßstab 1:56 von Rubicon Models...
    • WB2024BB - CH-46 E Seaknight "Blastoff in Greneda"

      WB2024BB - CH-46 E Seaknight "Blastoff in Greneda": Als das diesjährige Motte des Wettbewerbs klar war, beschloss ich meine Bestände an Helis zu sichten und fand die Box der CH-46E/F Seaknight von...
    Oben