Welcher Flugzeugtyp?

Diskutiere Welcher Flugzeugtyp? im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Moin Moin! Vor einiger Zeit erschien bei Spiegel Online unter der Rubrik "EinesTages" eine Bilderserie über frühe Postflieger. Hier der Link:...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 sklopskoff, 14.04.2009
    sklopskoff

    sklopskoff Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Hamburg
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bleiente, 14.04.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
  4. #3 sklopskoff, 15.04.2009
    sklopskoff

    sklopskoff Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Hamburg
    Moin Moin!

    Vielen Dank für die Antworten.

    Für die Douglas M-2 spricht leider gar nichts, selbst, wenn man die angegebene Jahreszahl zum Bild (1918) ignoriert (die M-2 ist von 1925).

    Das abgebildete Flugzeug hat im Gegensatz zur M-2 untere Tragflächen, die unterhalb des Rumpfes verstrebt sind. Das Seitenleitwerk ist auch ganz anders geformt.
    Die genannten Merkmale und fast alle anderen sprechen schon eher für die Standard JR-1B (auch die aufgemalte Posttasche, die auf etlichen Bildern der JR-1B zu sehen ist, viele Rumpfdetails und die Nummer "1").
    Das abgebildete Flugzeug hat jedoch offenbar relativ stark gepfeilte Tragflächenhinterkanten, was die JR-1B aber nicht hatte. Alle mir bekannten Fotos des Typs zeigen ungepfeilte Tragflächenhinterkanten.

    Es bleibt rätselhaft...oder ich sehe Gespenster!
     
  5. #4 Bleiente, 16.04.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Möglicherweise eine Frage der Perspektive bzw des Aufnahmestandpunktes ?
     
  6. #5 H.-J.Fischer, 16.04.2009
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.539
    Zustimmungen:
    2.530
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    die Standard J-1 hatte gepfeilte Tragflächen, nach vergleich mit einer Zeichnung würde ich jedoch nicht 100% bestimmen wollen.....

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  7. #6 Fourmot, 16.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2009
    Fourmot

    Fourmot Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Oberbayern
  8. #7 sklopskoff, 16.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2009
    sklopskoff

    sklopskoff Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Leute!

    Vielleicht habe ich wirklich nur einen Knick in der Optik, und die Rumpfdetails sind ja eigentlich unverwechselbar die der JR-1B. Aber diese Tragflächen...
    Kann mir bitte jemand bestätigen, dass er die Pfeilung auf dem Spiegel-Online-Foto auch sieht?
    "Jane's all the world's aircraft 1919" zeigt auf S. 477a die JR-1B von links hinten (leider ist das Bild im Internet nicht zu finden). Die Tragflächen sind definitiv andere (ohne Pfeilung).
    Vielleicht wurden ja auch irgendwann einfach andere Tragflächen montiert
    (weil die alten beim Barnstorming im Scheunentor hängen geblieben sind? Hi hi)
    Jedenfalls bin ich bereit, Standard JR-1B als Antwort zu akzeptieren.
    Dank an alle Beteiligten,
    Dank auch an Fourmot: die Website www.antiqueairfield.com kannte ich noch garnicht.

    Grüße,

    Christoph
     
  9. #8 Fourmot, 16.04.2009
    Fourmot

    Fourmot Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Christoph,

    das Tragflächen sich perspektivisch verzerren, ist nichts ungewöhnliches,
    Bsp: Airbus A-310 gelandet in Prag,Letectvii& kosmonautika, Ausgabe198.., muß ich im Keller nachschauen, jedenfalls sah auf dem, vom Flächenende aus fotografierten, Bild der Flügel aus, als wäre er auf der ganzen Länge bis zum Triebwerk nur zwei Meter breit. Für mich war das schon seit damals das einprägendste Beispiel für solche Verzerrungen.
    Allerdings kann ich mich erinnern, daß ich schon mal davon gelesen habe,daß die JR bei einem kleineren Betrieb mit anderen Flächen ausgerüstet wurde,
    längeren glaube ich...
    Wie gesagt ich kann´s nicht garantieren, aber such doch bei Google oder yahoo mal unter Suchbegriff: U.S.air mail

    Viel Erfolg:TOP:

    Grüße
    Micha
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Aquilius, 21.04.2009
    Aquilius

    Aquilius Berufspilot

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    Medicus
    Ort:
    Graz, Steiermark
    Servus Leute,

    ich habe mich seit langer Zeit wieder mal hier in das Forum verlaufen...


    Zur Frage: Bleiente hat recht, die abgelbildete Maschine ist eine Standard JR-1B,
    der Standard Aero Corp. in Plainfield, NJ.

    Der Typ enstand im Sommer 1918 aus dem Standard E-4, der zu einem Einsitzer umgebaut wurde und nun vor dem Pilotencockpit Stauraum für Postfracht erhielt. Das Tragwerk wurde etwas vergrößert und man fügte eine Kopfstütze hinzu. Unter der Haube steckte ein 150 PS Wright-Hispano V-8 Motor (ein Wright Lizenzbau des Hispano-Suiza 8A).

    Insgesamt wurden 6 Maschinen umgebaut und dem Post Office Departement verkauft, das
    im August 1918 den USAAS (US Army Air Service) übernahm.

    Soweit mir bekannt ist, ist die hier gezeigte Kennzeichnung mit dem Postsack und der "1" einmalig - also schon allein ein Indiz für die JR-1B.
    Hier sind alle 6 Maschinen auf einem Bild zu sehen:
    http://images.google.com/hosted/lif...JR-1B&hl=de&sa=N&um=1&imgurl=f1c61337e234a962

    Wie auf dem Gruppenbild zu erkennen ist, weisen die Kopfstützen Unterschiede auf.

    Ach ja, auch mir ist die Pfeilung der Flächen aufgefallen.
    Die war selbstverständlich auch beim Standard JR-1B vorhanden.

    Christoph, welcher Quelle entnimmst du dass die Flächen ungepfeilt waren.
    Die leichte Pfeilung ist of bei schrägen Ansichten von hinten oder vorn gar nicht zu erkennen.
    Man sieht sie oben ganz gut.
    Und hier noch einmal bei einer Draufsicht auf die Maschine von Robert F. "Bob" Shank, der nach dem Krieg als einer der ersten privat angestellten Piloten für das Post office Departement flog.

    http://i64.photobucket.com/albums/h179/Varese2002/Crash364.jpg

    (kann man hier keine Bilder direkt einstellen?) :(


    Viele Grüße

    Aquilius
     
  12. #10 sklopskoff, 21.04.2009
    sklopskoff

    sklopskoff Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Hamburg
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Welcher Flugzeugtyp?

Die Seite wird geladen...

Welcher Flugzeugtyp? - Ähnliche Themen

  1. Welcher Flugzeugtyp ist das?

    Welcher Flugzeugtyp ist das?: Hallo Gemeinde, ihr könnt mir bestimmt bei der Identifizierung des folgenden Flugzeuges helfen?
  2. Welcher Flugzeugtyp?

    Welcher Flugzeugtyp?: Hallo! Ich habe mir grade auf lostplaces.de den Bericht ueber Fassberg angeschaut, dabei gab es dann auch diese Postkarte zu beschauen: Klick...
  3. Welcher Flugzeugtyp ist das ?

    Welcher Flugzeugtyp ist das ?: Da mir Literatur zu dem hier gezeigten Flugzeugtyp leider fehlt, möchte ich Euch, liebe FF-Gemeinde bitten mir mal zu helfen und mir zu sagen um...
  4. Welcher Flugzeugtyp ist das?

    Welcher Flugzeugtyp ist das?: Kann mir jemand bitte sagen, um welchen Flugzeugtyp es sich hier handelt, evtl. auch Kennzeichen/Konstruktionsnummer? Die Maschine befindet sich...
  5. Welcher Flugzeugtyp ist das?

    Welcher Flugzeugtyp ist das?: Hallo ! gestern habe ich diese Maschine abgeschossen und wüsste nun gerne, wer das Opfer ist. Die Dame, die dem Piloten zugehörig ist, sagte...