Weniger Typhoon's für Österreich

Diskutiere Weniger Typhoon's für Österreich im Bundesheer Forum im Bereich Einsatz bei; Österreich wird aus finanziellen Gründen nur 18 Eurofighter Typhoon Kampfflugzeuge beschaffen. Scheibner hält sie für die Luftraumüberwachung für...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Scorpion, 15.08.2002
    Scorpion

    Scorpion Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2001
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    261
    Ort:
    Berlin
    Österreich wird aus finanziellen Gründen nur 18 Eurofighter Typhoon Kampfflugzeuge beschaffen. Scheibner hält sie für die Luftraumüberwachung für ausreichend. Allerdings wird man somit keine Maschinen für eine schnelle Eingreiftruppe übrig haben. Es ist auch geplant den Kauf zu verschieben, von 2005 auf 2006.

    Quelle:
    www.eurofighter-typhoon.co.uk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nachbrenner, 15.08.2002
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.347
    Zustimmungen:
    13.102
    Ort:
    Leipzig
    Hallo, dass ist den enormen Schäden durch die Hochwasser geschuldet. Ich finde das gar nicht so übel. Bei uns hier geht ja so was gar nicht. Jedenfalls ist der neue Schützenpanzer genehmigt..... Erzähle das mal den Betroffenen vom Hochwasser. Was das kostet ist klar- bin ja auf die Hilfesummen gespannt...............
    MFG Jan Nachbrenner:( :( :FFCry:
     
  4. n/a

    n/a Guest

    Na ich glaub nicht das das wegen den Hochwassern ist. Da sind andere Gründe dafür wohl mehr verantwortlich, z.b. das Volksbegehren usw.. Soooo arm ist schließlich Österreich nicht, das man nicht AJ und Hochwasserschäden unter einen Hut hätte bringen können.
     
  5. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.450
    Zustimmungen:
    10.220
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Hmmm, mir fällt da der wunderbare Spruch ein, den Roger Lanz, der Gripen-Repräsentant in Wien, gemäss der aktuellen FlugRevue gesagt hat: (wegen Satzstellung leicht umformuliert, aber Sinngemäss)

    'Österreich ist ein niemals endender Lernprozess mit immer neuen Mysterien'

    Naja, verständlich ist das ganze ja schon. Aber Österreich wird ja wohl wirklich genug Geld haben !
    Ich habe die ersten Anzeichen für diese entscheidung seit 2 Tagen im Teletext von ORF 1 mitverfolgt und darum bin ich überhaupt nicht überrascht. Naja, eigentlich überrascht mich in Sachen Österreich ja wirklich nix mehr. Ist immer sehr spannend, was die Politiker dort so aushecken.....:rolleyes:
     
  6. #5 Nachbrenner, 15.08.2002
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.347
    Zustimmungen:
    13.102
    Ort:
    Leipzig
    Hallo, jedenfalls klang es in den Berichten so das die Überschwemungen der Grund sind. Aber es ist wohl wahr- wer weiß es schon genau!
    MFG Jan Nachbrenner
     
  7. #6 LimaIndia, 15.08.2002
    LimaIndia

    LimaIndia Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    2.590
    Zustimmungen:
    3.350
    Ort:
    CH
    Ich denke, die sollte doch ein ganz klar begrenztes Budget haben, wieviel dass sie für den Typhoon ausgeben dürfen. Und dass man danach wieder Geld herausnimmt (wenn es auch für Unwetter-Geschdigte ist) würde mich schon einwenig erstaunen. Ich nehme mal an, dass sich die Österreicher mit dem Stückpreis pro Flieger einwenig übernommen haben. Und jetzt noch dieses Volksbegehren. Sieht mir fast einwenig nach "Wiedergutmachen" aus.
     
  8. #7 Scorpion, 16.08.2002
    Scorpion

    Scorpion Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2001
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    261
    Ort:
    Berlin
    Auf airpower.at in den News steht:
    könnte also sein, dass es langfristig doch noch 24 Maschinen werden.
     
  9. #8 _Michael, 16.08.2002
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    516
    Beruf:
    Ingenieur
    Könnte doch wegen den Hochwasserschäden sein: Angeblich macht das Hochwasser den Politikern die Wahlkampfkampagne kaputt, welche mit Steuersenkungen "warben"...
     
  10. #9 BavarianFighter, 16.08.2002
    BavarianFighter

    BavarianFighter Guest

    Die Reduzierung auf 18 EFs war wohl eher ein politisches Signal an die von der "Kronenzeitung-beeinflußte" Bevölkerung.:rolleyes:
    Ich denke, daß das BMLV sowieso nicht 24 fest bestellen wollte, sondern 18 + 6 Optionen. 6 EFs dürften für die EU-Eingreiftruppe geplant gewesen sein. Die Auslandseinsätze müssen jetzt erstmal warten.
    Man kann ja in der Zukunft auch noch weitere EFs bestellen, wenn die Zeiten wieder besser sind.

    Außerdem hat wohl die Regierung auch schon an die nächsten Wahlen gedacht. Da wird man sich doch nicht wegen ein paar Abfangjäger die Wahlchancen zu nichte machen.:D
     
  11. Kiowa

    Kiowa Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2001
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    LOXL, Österreich
    Die Entscheidung ist SCHON wegen den Hochwasser-Schäden gefallen!
    Die Regierung hat ein umfassendes Hilfspaket erstellt.
    Neben dem AJ-Kauf-Verschiebung will man auch cdie Steuerreform 2003 um ein Jahr verschieben.

    Beides wegen dem Hochwasser.
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. n/a

    n/a Guest

    Ja, das sagt man offiziell. Wenn du mich fragst, stand die Zahl 18 von vorne herein fest und man suchte nur noch eine "Ausrede" wie man sie begründet ;)

    Hochwasserhilfen sind immer nett für den Wahlkampf. Spricht man aber mit Leuten am Rhein, Donau, in Günzburg, Neuburg usw. haben die nie einen Pfennig gesehen. :rolleyes: Wie wars damals an der Oder?
     
  14. #12 BavarianFighter, 16.08.2002
    BavarianFighter

    BavarianFighter Guest

    Ja, schon, aber ich kapier den Zusammenhang zwischen EF-Kauf und Hochwasser nicht. Die EF wären erst ab 2005 bugdiert. Die Hochwasseropfer wollen jetzt aber ihr Geld haben und nicht später.
    Mir kommt es bislang so vor, als wären die unbeliebten EF das Bauernopfer. Die "Kronenzeitung" hat ganze Arbeit geleistet.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Weniger Typhoon's für Österreich

Die Seite wird geladen...

Weniger Typhoon's für Österreich - Ähnliche Themen

  1. Sorgt Rückenwind für weniger Auftrieb?

    Sorgt Rückenwind für weniger Auftrieb?: Moin Leute Ich habe gerade folgende Überlegung gemacht. Wenn eine Verkehrsflugzeug in der Luft ist, hat es ja laut den Helmholtzschen...
  2. ehem. (weniger bekannte) Heeresflieger Flugplatze

    ehem. (weniger bekannte) Heeresflieger Flugplatze: Hier im FF gibt es eine Menge an Daten und schone Bilder aus aller Zeiten aber mich viel auf das noch nicht alle historische Themen gleich...
  3. Eine Catalina weniger-Niemand verletzt

    Eine Catalina weniger-Niemand verletzt: Die PBY Catalina N85U lief im Golf von Mexico bei Dreharbeiten zu einem Spielfilm auf eine Sandbank unmittelbar am Strand und nahm Wasser auf. Der...
  4. Wieder eine Jungmann weniger

    Wieder eine Jungmann weniger: Die Casa 1.131E D-EDDI ist nach einem Motorschaden kurz nach dem Start bei der anschliessenden Notlandung stark beschädigt worden. Der...
  5. U.S. Air Force plant 500 Flugzeuge weniger im Bestand

    U.S. Air Force plant 500 Flugzeuge weniger im Bestand: (Quelle http://forum.scramble.nl/viewtopic.php?f=48&t=104031), ist das Ende der A-10 Flotte so gut wie abgesegnet. 70 weniger F-15, das Ende der...