Wett- und Spekulierthread Zukunft der fliegenden Luftwaffenverbände

Diskutiere Wett- und Spekulierthread Zukunft der fliegenden Luftwaffenverbände im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Wie schon im Strukturkommissionsthread angekündigt hier meine "Tips": Ich nummeriere meine Tips, mal dann ist konkretes Punktvergleichen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Moderatoren: TF-104G
  1. #1 AARDVARK, 05.07.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Wie schon im Strukturkommissionsthread angekündigt hier meine "Tips":

    Ich nummeriere meine Tips, mal dann ist konkretes Punktvergleichen einfacher ;-)

    1. Das Geschwader System aufgeben und selbstständig verlegbare Staffeln, bilden, ähnlich wie in fast allen anderen Nato Ländern.

    2. JaboG 31 Nörvenich - €uroFighter 2-3 Staffeln, eher 2
    3. JaboG 32 Lechfeld - Auflösung, ECR Tonis zurück zu ein paar Aufklärern rüsten oder verkaufen.
    3. JaboG 33 Büchel - Auflösung nach Nutzungsende Tornado, speziell wenn die Sonderwaffen verschwinden sollten.
    4. AG 51 Jagel - 1 Staffel €urohawk, 1 Staffel Heron (oder nachfolger), 1 Staffel Tornado aus low Time IDS oder zurückgerüsteten ECR, vielleicht langfristig €F mit Pod
    5. JG 71 Wittmund - Auflösung nach Nutzungsende Phantom, Name Richthofen nach Neuburg
    6. JG 73 Laage - €urofighter 2-3 Staffeln, davon eine Ausbildung
    7. JG 74 Neuburg - €urofighter 2 Staffeln

    8. LTG 61 Penzig - Auflösung nach Nutzungsende Trall (steht ja eh fest)
    9. LTG 62 Wunstorf - 2-3 Staffeln A400M
    10. LTG 63 Hohn - Auflösung
    11. HTG Holzdorf - 2 Staffeln NH90
    12. Flugbereitschaft - VIP nach Berlin, Graue 310er bleiben in Köln bis evtl. langfristig Nachfolger kommt, der könnte auch in Köln bleiben, vielleicht auch nach Berlin.

    13. Jever - Ausphasung Tornado und Phantom, danach fliegerisches Nutzungsende
    14. Erding - so wie jetzt, eher noch mehr Industrieanteil
    15. Manching - WTD und Werksflugplatz
    16. Neubrandenburg - Schließung

    Und nun das übliche bevor ich mich gleich über rote Punkte freuen darf:
    Ich bin selbst Angehöriger der Lw und so evtl. auch selbst betroffen. Ich möchte heirmit keinem auf den Fuss treten, es ist nur das was ich denke.
    Natürlich wandert auch bei der Truppe schon einiges an Gerüchten über die Flure, dies hier sind meine Gedanken aus dem was man so erlebt!

    Gute Nacht :FFTeufel:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fire.air, 05.07.2010
    fire.air

    fire.air Space Cadet

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    ETSE
    Wieso rote Punkte??

    Die Aufstellung gefällt mir eigentlich so ganz gut (eigentlich ja gar nicht :D )
    die einzigen Dinge die ich nicht glauben kann wären ein Rückbau des ECR - daran glaub ich keinesfalls, außerdem die Schließung des JaboG32 - das bleibt bis der ECR nicht mehr fliegt und dann ist auch zu...

    Auch das AG51 wird glaub ich niemals den Eurofighter fliegen da wir ja eher schaun ihn wieder los zu werden.

    Das mit Hohn - hmmm - hab das von einem LTG63 Angehörigen auch schon spekulativ gehört - schade drum.

    Erding bekommt sicher viel mehr Industrie denn was ich voir ein paar Jahren mitbekommen hab wird der Standort zum Technologiezentrum de Bw - sofern noch aktuell.
     
  4. CD5E

    CD5E Testpilot

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    300
    Ort:
    Wittmund
    Moin, was auch schon ziemlich ist: Kaufbeuren und Jever. Schade, Jever war für mich immer die schönste Mil-Anlage.

    Upps Jever steht ja schon oben.Sorry
     
  5. #4 sixmilesout, 05.07.2010
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.825
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    Meine Vorschläge:
    1. Geschwadersystem beibehalten. Verlegung einzelner Staffs sind auch so möglich.
    1.1 Auflösung mindestens einer Lw-Division.
    1.2 Beibehalten des LwTransport Kdo nur verkleinert.

    2. JBG31 Stimme überein - allerdings mit mind. 3 Staffs Jabo!
    3. JBG32 beibehalten oder auflösung, bzw Verlegung der Recce des AG51 Tonis nach ETSL - siehe Punkt 5
    4. JBG 33 Auflösung!
    5. AG51 beibehalten oder Auflösung und verlegung der Recce nach ETSL. Oder JBG32 auflösen und verlegung der ECR nach Jagel. Alternativ Umrüstung auf Recce-EF-€

    6. JG71 Wittm. Auflösung!
    7. JG73, Laage 3 Einsatzstaffs, plus eine Staff WS/Ausbildung.Also 4 Staffs.
    8. JG74, Neubg. 3 Staffs EF-€
    9. LTG61 Auflösung!
    10. LTG62 Auflösung oder Konzentration der A400.
    11. LTG63 Auflösung oder Konzentration der A400.
    12. HTG Holzdorf mit 2 Staffs NH90 und Det. in Landsberg/Penzing und Wunstorf.
    13. FBS komplett nach Berlin!
    14. Jever. Zumachen! Ausphasung Tornado und Phantom in Erding!
    15. Ausbau und Umstrukturierung zum deutschen "AMARC" plus System-Support und Industrie, so wie eh schon geplant.
    16. Manching - WTD und Werksflugplatz
    17. Neubrandenburg - Reserveflugplatz!

    Und nun das übliche bevor ich mich gleich über rote Punkte freuen darf:
    Ich bin selbst NICHT Angehöriger der Lw und so evtl. auch NICHT selbst betroffen. Ich bin Steuerzahlender Bürger, der hinter "seinen" Soldaten steht - wenn es schon nicht die Politiker machen. Ich möchte hiermit keinem auf den Fuss treten, es ist nur das was ich denke.
    Natürlich wandert auch bei der Truppe schon einiges an Gerüchten über die Flure, dies hier sind meine Gedanken aus dem was man so erlebt!

    Schönen Montag!:FFTeufel::rolleyes:
     
  6. #5 F4721111, 05.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2010
    F4721111

    F4721111 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.10.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    FGM und LFZ Techniker
    Ort:
    Seegebiet Mansfelder Land
    Hört sich ziemlich real an.
     
  7. #6 Soaring1972, 05.07.2010
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.563
    Zustimmungen:
    9.655
    Ort:
    Cuxhaven
    Es ist ja möglich, daß es kommen kann. Nur frage ich mich welche Quellen hier schon abschließend informiert sein sollen???

    Ganz ehrlich, ziemlich "sichere Quellen" können nur in der Strukturkommission sein oder ganz hohe Tiere im V-Ministerium. Und ich glaube kaum, daß diese ihre Informationen mal ebend so preis geben.
    Aber selbst wenn es solch eine "sichere Quelle" sein würde, dann würde diese ja einer abschließenden Entscheidungen vorrauseilen, denn die Kommission muss ja ersteinmal ihr Konzept vortragen, dann geht es ministerial und politisch weiter.
    Also Leute spekuliert gerne weiter. Tut Euch, den Soldaten, Familien und den im Umfeld Betroffenen aber bitte den Gefallen und stellt nicht in den Raum, daß aus einer "sicheren Quelle" kommend der Standort XYZ schon geschlossen wird!

    Glaubt mir, ich habe in einem anderen Bereich in den letzten 2 Jahren genügend "Insiderinformationen" und Wissen aus "gesicherten Quellen" und "der Redaktion vorliegenden Internpapieren" zu hören/lesen bekommen, die sich dann alle als unwahr erwiesen haben!;)

    Wie sieht denn die Spekulation für die Heeresflieger und Marineflieger aus?
     
  8. #7 sixmilesout, 05.07.2010
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.825
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    Im Ernst: Was wollen wir bei der Marine noch groß auflösen?
    Ein paar Helis und Seeraumüberwacher aka P-3 sind für uns das Mindeste.
    Jets war schon vor Auflösung von MFG 1 u 2 Luxus.

    Und zum Heer äußere ich mich nicht, weil ich da auf die schnelle kein Einblick habe, was wo derzeit stationiert ist, bzw eh aufgelöst/umgerüstet wird/soll.
     
  9. Huey

    Huey Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    50
    Beruf:
    Berufspilot
    Ort:
    East of Africa
    Heeresflieger

    Bei den Heeresfliegern könnte es so aussehen:

    1. Schließung der "Aussenstelle" HFlgWaS in Celle
    2. Abzug aus dem dt/frz. AusbZ Tiger (LeLuc)
    3. Zusammenfassung zu reinen TrspHubschrRgt mit Bell/CH/BO105 (gab es schon mal)
    4. Zusammenlegung der zukünftigen Tiger-Regimenter zu einem
    5. Aufbohren des Luftbeweglichen InfRgt ((evtl. 2-3 Regimenter?)

    Im schlimmsten/besten Fall:
    6. Verzicht auf ein Rgt NH90 (in dem Fall eher Rgt 30 als Rgt 10)
    7. Verzicht auf 1 Rgt Tiger (vermutlich Roth)
    8. Ausserdienststellung der meisten BO105 VBH (Generäle müssen mit PKW fahren)

    Zugegeben-das sind "Horrorszenarien"....ob irgendwas davon kommt?
    Mal schauen.
    MMn definitiv ist:
    Es gibt viel zu viele Piloten für viel zu wenig Flugstunden, gleichzeitig aber zu vielen Nebenaufgaben.
    WENN man Geld sparen will-sollte man da ansetzen...
     
  10. J-B

    J-B Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    HH
    So, hier meine Spekulation:

    Zusammenfassen aller Drehflügler in den Heeresfliegern

    Zusammenfassen aller Flächenflieger in der Luftwaffe


    Verzicht auf den Tiger, den Nachfolger Sea Lynx/Sea King und Reduzierung der NH 90 Bestellung

    Abschaffung Tornado (außer ein, zwei Staffeln Aufklärer)

    Reduzierung der Eurofighter Bestellung

    Umstrukturierung der Marineflieger: Alle Kings fliegen für das Innenministerium als SAR-Maschinen (oder welches Ministerium dafür zuständig sein mag)
     
  11. #10 Scorpion, 06.07.2010
    Scorpion

    Scorpion Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2001
    Beiträge:
    1.988
    Zustimmungen:
    263
    Ort:
    Berlin
    Es ist Bundeswehrtradition noch mal kräftig in Standorte zu investieren um sie nach Abschluß der Bauarbeiten dann zu schließen. Sicher ist da also garnichts. In Penzig wird ja auch im Moment an der Rollbahn gearbeitet...
     
  12. #11 Feuerflieger, 06.07.2010
    Feuerflieger

    Feuerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Feuerfresser
    Ort:
    Allgäu

    Kaufbeuren........??!
    hier lässt sich auch in die andere Richtung spekulieren. Dieser Standort könnte auch aus der Reform profitiern. Dieser Platz wäre eine recht schöne Spielwiese für die Heeresflieger. Da schon die ganzen HGA- Lehrgänge ihre Gebirgsflugausbildung von Kaufbeuren aus fliegen, wäre es doch denkbar hier eine ganze Inspektion zu installieren. Zu mal ja auch über Celle spekuliert wird.
    Auch könnten Synergieeffekte mit der LL/LTS in Altenstadt hergestellt werden.

    Nur so mal am Rande. Die Eufi Ausbildung muss auch irgendwo stattfinden. Natürlich kann dies auch wo anders sein, aber es kostet Geld und dieses ist ziemlich rar.

    Dies nur mal meine Gedanken zur Reform, natürlich werden Stanorte geschlossen, aber andere werden gestärkt daraus hervor gehen.

    Über Lechfeld lässt sich auch im positiven nachdenken. Riesen Platz mit Entwiklungsmöglichkeiten, unter anderem in Richtung Lufttransport.

    So nun genug spekuliert. Es kommt wie es kommt.............


    Gruß

    Feuerflieger
     
  13. #12 sixmilesout, 06.07.2010
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.825
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    Eben deswegen ja. Ich bin dagegen. Oder fliegen dann auch Ram(m)stein Herks für die Lw Lutrans, wenn bei unseren Tralls wieder einmal E-Teile fehlen? Das bisschen Lutransveretilung soll dieser Aufwand wehrt sein? Ich weiß nicht.:rolleyes:

    Ich glaube nicht das es soweit größer werden wird, wie man es von einem Transporterplatz erwartet.
    Ich meine größer = > Landung/start von A310/330/340, C17 etc.
    Ja ich weiß, dafür haben wir dann das EATC und die An124. :rolleyes:
    Mehr als breitere TWY und evtl RWY und eine kleinwenig größere Ramp nebst Hangar wird es (?) nicht geben.

    :p:p:p

    Alte Marode Bauwerke/Immobilien bringen geringere Verkaufserlöse bei der Konvertierung eines ex Armeestandortes.

    Wenn ich mir manche Kasernen/Gebäude der Bw so ansehe, müsste die Bw/Bima dem Käufer eher noch Geld mitgeben.:FFTeufel:

    Und Penzing hat eine kleine Chance auch nach dem ableben des LTG61 fliegerisch "nutzbar" zu sein - noch.
     
  14. #13 sixmilesout, 06.07.2010
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.825
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    Ich meine man sollte nicht zuviel Verantwortung an die NATO abgeben.
    Die EU ist ein Klassisches Negativ-Bsp.

    Die Transporter sind allerdinghs unsere kleineren Probleme.
    Es gibt ja noch genügend anderweitige Standorte der Lw ohne Fliegenden Beitrag. Was ist mit denen? Bw-Uni Neubiberg, FlaRak, OsLw etc.
     
  15. #14 Wolfsmond, 06.07.2010
    Wolfsmond

    Wolfsmond Testpilot

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    898
    Ort:
    Freistaat Bayern
    Ich werde die Gerüchteküche mal gezielt anheizen :FFTeufel:
    Dem JaboG 32 wurde angeblich bereits mitgeteilt, daß genau 16 Tornado ECR erhalten bleiben werden. In der Diskussion ist momentan eine Zusammenlegung mit dem LTG61 inkl. der Springerschule Altenstadt am Standort Lechfeld. In diesem Zusammenhang wurde die kürzlich geräumte Schwabstadlkaserne gerade von einer Kommission begutachtet, die den Aufwand für die Sanierung und Weiterverwendung prüfen soll. Man darf gespannt sein...
    (natürlich alles nur Spekulation, bis auf die offenbar bereits beschlossene Reduzierung des ECR-Bestands und die tatsächlich erfolgte Begutachtung von Schwabstadl).

    Mein zugegeben recht radikaler Tip somit:
    1.) JaboG 32 wird aufgelöst, LTG61 wird aufgelöst, Neuaufstellung eines gemischten Tornado/C160-Verbands in ETSL
    2.) Konzentration aller verbleibenden Tornado IDS in ETSB
    3.) Geschlossen werden ETSA, ETSN, ETNJ, ETNT, ETNH

    Gruß vom Wolf
     
  16. #15 AARDVARK, 06.07.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Das 16 ECR bleiben kann ich mir schon vorstellen, vielleicht auch in Lechfeld wenn dafür im Gegenzug die Recce IDS nach dorthin kommen. Das die Trall für die letzten Jahre nochmal umzeiht glaube ich kaum da ja noch einiges mehr in Landsberg ist als das und nur die Landebahn schließen naja ...

    Schließung von ETSN wäre kaum verständlich zu machen, abgesehen von das er eher klein ist und für den 3 Staffel Betrieb wahrscheinlich nicht taugen würde!
     
  17. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    2.753
    Ort:
    Bayern
    Ich würfel mal mit:

    JaboG 32: eine Staffel wird langfristig UAV bekommen, die zweite Staffel wird aus Kostengründen aufgelöst und der Platz geht zu 50% an die EADS. (Die Gerüchteküche kocht überall :FFTeufel:)

    FlaRak:
    Auflösung des Geschwader 1, keine Einführung von MEADS, Auflösung der Gruppenstäbe.
    Andere Gerüchte gehen sogar soweit, dass angeblich die Heeres-Fla und die Luftwaffen-FlaRak zusammengelegt werden. Dann wohl aber so, dass die Heereskräfte das Schiffchen erhalten, denn das kostet pro Stück 30 Cent weniger in der Anschaffung als das Barett für die Luftwaffe. :FFTeufel:


    Auflösung mindestens einer LwDiv, sowie Einstellung der Grundausbildung an den Standorten Mengen, Roth ( wenn GWD fällt). Germersheim wird "Kompetenzzentrum EAKK", die restliche Grundausbildung an den Standorten Heide, Appen und Fürsty.

    @Wolfsmond70: die Verlegung der LL/LTS nach Schwabstadl würde ich natürlich aufs schärfste begrüßen :TD:
     
  18. #17 Landsberger, 06.07.2010
    Landsberger

    Landsberger Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    356
    Ort:
    Landsberg am Lech
    Wenn ich mich bei diesem Beitrag auf Luftwaffe.de nicht irre, hat die Auflösung des LTKdo bereits stattgefunden.

    Die Arbeiten die in Penzing an den Rollwegen und der Startbahn stattfanden, hatten in meinen Augen Gründe die z.B. den Umweltschutz betreffen.
     
  19. #18 Landsberger, 06.07.2010
    Landsberger

    Landsberger Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    356
    Ort:
    Landsberg am Lech
    Ich denke, dass der Umzug der Trall nach Lechfeld eher unwahrscheinlich ist. Grund ist einfach die fehlende Infrastruktur für die Wartung und Instandsetzung der Maschinen. Kleinere Arbeiten lassen sich ja im Freien bewerkstelligen (z.B. Radwechsel), aber sobald es dann an das Tauschen kompletter Fahrwerke geht ist Schluss mit Arbeiten im Freien.

    Und umgekehrt, der Umzug der Tornado's nach Penzing ist genauso unwahrscheinlich. Der Grund hier: fehlende Unterstellmöglichkeiten für die Flieger (nur 4 Shelter, die aber zu klein für einen Toni sein dürften).
    Die Infrastruktur für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten ist tlw. vorhanden, nur fehlen Dinge wie z.B. eine Lärmschutzhalle für Triebwerksläufe an Jet's und dass man extra dafür einen Neubau errichtet glaube ich eher weniger.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Wolfsmond, 06.07.2010
    Wolfsmond

    Wolfsmond Testpilot

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    898
    Ort:
    Freistaat Bayern
    Richtig, es wurden nur die unmittelbar notwendigen Arbeiten ausgeführt. Der Rest des budgetierten Betrages (dem Vernehmen nach 60 Mio EUR) wurde b.a.w. eingefroren. Nachdem die Trall Airbus sei Dank nun wohl doch noch deutlich länger durchhalten muß, würde sich ein Umzug für die verbleibenden
    Maschinen durchaus rechnen angesichts der personellen und materiellen Einsparungen durch die Zusammenlegung. Lechfeld ist mit Abstand der flächenmäßig größte Luftwaffenplatz und fast beliebig erweiterbar, auch ein Großteil des Umlandes gehört hier dem Bund. Ein paar Fertighallen für die Trall hochzuziehen wäre kein großer Aufwand und bei mindestens 10-jähriger Nutzung auch sicher rentabel.
    Was Neuburg angeht, so kann wohl niemand der je dort gewesen ist nachvollziehen, daß man in so ein besseres Fußballfeld überhaupt Geld investiert hat. Das einzige was dort im Überfluß vorhanden ist, ist Nebel. Sollte die europäische QRA Realität werden ist Neuburg meiner Meinung nach erledigt.

    Gruß vom Wolf
     
  22. #20 Beatbob, 06.07.2010
    Beatbob

    Beatbob Kunstflieger

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    ich mache was, ja!
    Ort:
    BA
    ...

    Also Neubrandenburg aufzulösen ist in der momentanen Situation, auch in zukünftiger, eher sinnfrei. Wie bzw. von wo aus sollen denn die Transporte für Afgahnistan abgefertigt werden???
    Ich bin dafür eigenständige Staffeln zu schaffen die individuell und flexibel verlegbar sein sollten. 2 JaboG allerdings besser ausgerüstet und 2 weitere JG´s sollten ausreichen. Bei den Transporteinheiten sehe ich es nicht so eng, 1 großes Geschwader könnte langen.
    :FFTeufel:
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Wett- und Spekulierthread Zukunft der fliegenden Luftwaffenverbände
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.flugzeugforum.dethreads60896-Wett-und-Spekulierthread-Zukunft-der-fliegenden-Luftwaffenverbaendepage16sa=Uved=0ahUKEwio5MLh347PAhVkKMAKHd60AO4QFggHMAAusg=AFQjCNHe3q7IsJvORkGpNXByE4k4HCH_-w

    ,
  2. lfk taurus wirkmittel

    ,
  3. Eufi Tranche 3 b

    ,
  4. holloman schließung www.flugzeugforum.de,
  5. rbs15 mk4 für bundeswehr,
  6. holloman auflösen,
  7. wasyskdo lw nachfolger,
  8. bundeswehr zivile kooperation augustdorf
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.