What if … F8U-3 in Vietnam?

Diskutiere What if … F8U-3 in Vietnam? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Dieses Bild ist als Bear-Cap betitelt: es stehen zwei Crusader und eine Tracer startbereit, falls eine russische Tu-95 Bear um Begleitung bettelt...
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.325
Zustimmungen
7.708
Das Bild der BHR sieht ja so aus, als stehe man kurz vor Startoperationen, um das Geschwader an Land auszufliegen.
Dieses Bild ist als Bear-Cap betitelt: es stehen zwei Crusader und eine Tracer startbereit, falls eine russische Tu-95 Bear um Begleitung bettelt. Dahinter ist schon ein "Alpha Strike" aufgestellt.

Natürlich doof, wenn sich jetzt tatsächlich eine Bear nähert. Dann werden die beiden Abfangjäger und das Frühwarnflugzeug gestartet und anschließend muss das komplette Deck umgeräumt werden, um die Landebahn frei zu machen (falls es noch zu lange hin bis zum Start der übrigen Flugzeuge ist).

Ich habe die BHR-Website durchsucht, ob ich weitere Bilder mit einer A-5 an Bord entdecke, bin aber nicht fündig geworden.
 
Diamond Cutter

Diamond Cutter

Astronaut
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
3.419
Zustimmungen
1.785
Ort
Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
Natürlich doof, wenn sich jetzt tatsächlich eine Bear nähert. Dann werden die beiden Abfangjäger und das Frühwarnflugzeug gestartet und anschließend muss das komplette Deck umgeräumt werden, um die Landebahn frei zu machen (falls es noch zu lange hin bis zum Start der übrigen Flugzeuge ist).
In der Zeit vor Erfindung des Winkeldecks war das Routine.

Gruß
André
 

Stinkmorchel

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
131
Zustimmungen
53
wäre doch mal ein ‚netter‘ airborne re-spot :p046:
 

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
1.443
Zustimmungen
916
Auch die Bombeneinsätze waren so eine Sache , A-1,A-4, F-4 mussten mit Flares arbeiten um die Ziele zu beleuchten und dann mit Sicht angreifen. Aber man sah kaum startende SAMs und Flak Unterdrückung stelle ich mir auch äusserst schwierig vor.
Schon klar. Das hat sich erst mit besserem Radar, z.B. der A-6 und dann F-4E und bessere Navigationsilfen geändert. Hilfsweise auch mit IR-Kameras und Restlichtverstärker an besonders ausgerüstete Modelle, aber erst in der zweiten Hälfte des Konfliktes. Da sieht man auch, dass man für die taktischen Kräfte kaum an neuer Technik gearbeitet hat, sondern das ganze Inventar auf einen Nuklearkrieg ausgerichtet war.

SAM wurden aber schon nachts eingesetzt, die brauchten kein Licht, waren ja radargesteuert. Gibt auch nette Geschichten von Piloten, die nachts die Feuerscheine der Raketen auf sich zu fliegen gesehen haben und ins schwitzen kamen. Es gab auch durchaus Radar geleitete Flak die auch aktiv waren.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.325
Zustimmungen
7.708
In der Zeit vor Erfindung des Winkeldecks war das Routine.
Auch mit dem Winkeldeck ist das noch Routine. Aber zweimal mehr als eigentlich geplant (Winkeldeck freimachen, Bear-Cap landen lassen, Vorschiff wieder freimachen) belastet trotzdem die Ressourcen zusätzlich stark.
 

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
950
Zustimmungen
633
Aber normale Routine war doch auch schon damals, dass das eingeschiffte Trägergeschwader vor Einlaufen des Trägers in seinen Heimathafen auf die jeweiligen Landstützpunkte ausgeflogen wurde ... deshalb meine Vermutung bei dem Bild aufgrund des freigeräumten vorderen Flugdecks.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.325
Zustimmungen
7.708
Ich nehme an, als das Foto gemacht wurde, war das Bordgeschwader bereits ausgeflogen. Was noch an Deck steht, ist, was nicht selber fliegen kann. Und der Hangar ist schon für die Arbeiten nach Ankunft freigeräumt (unverbrauchte Restvorräte und Munition abgeben).
 
Diamond Cutter

Diamond Cutter

Astronaut
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
3.419
Zustimmungen
1.785
Ort
Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
Dabei erschließt sich mir der Grund nicht, die Flugzeuge einer Carrier Wing blieben ja immer für den gesamten Einsatz an Bord … wurden i.d.R. nach dem Auslaufen des Trägers von ihren Landstützpunkt eingeflogen und vor den Einlaufen wieder zurück.
Zum Trägergeschwader der BHR gehören weder die beiden F-4 noch die A-5. Bei ein Auslaufen nach Südostasien würde ich ja noch verstehen, wenn man ad hoc ein paar wichtige Ersatzmaschinen dem Träger mitgibt und vor Ort an den Einsatzträger ausfliegt.
Aber ob man auf der Heimreise einem Träger schwer beschädigte Maschinen an Deck mitgibt und damit ja auch die weiteren Übungsflüge auf der Heimreise beeinträchtigt … die hätte man doch eher den AKV Flugzeugfähren auf der Rückreise in die USA mitgegeben.
Aber normale Routine war doch auch schon damals, dass das eingeschiffte Trägergeschwader vor Einlaufen des Trägers in seinen Heimathafen auf die jeweiligen Landstützpunkte ausgeflogen wurde ... deshalb meine Vermutung bei dem Bild aufgrund des freigeräumten vorderen Flugdecks.
Wenn man genau hinschaut, erkennt man bei den an Backbord abgestellten 'Crusaders' und 'Skyhawks' den Tailcode NM des Trägergeschwaders (CVW-)19, welches aber anno 1970 nicht auf USS Bon Homme Richard (CVA-31), sondern auf USS Oriskany (CVA-34) stationiert war.
Die beiden Schiffe der Essex-Klasse waren in diesem Jahr ca. sechs Monate lang gemeinsam vor Vietnam im Einsatz.
Da CVA-31 etwa einen Monat eher wieder heimwärts fuhr und dabei ja offensichtlich Maschinen des Trägergeschwaders der Oriskany an Bord hatte, liegt die Vermutung nahe, dass diese Fliescher wohl auch nicht mehr einsatzbereit/flugfähig waren und deshalb den Träger bei der Ankunft noch nicht verlassen hatten.

(Quelle: gonavy.jp)

Gruß
André
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.392
Zustimmungen
5.001
Ort
mit Elbblick
Auch mit dem Winkeldeck ist das noch Routine. Aber zweimal mehr als eigentlich geplant (Winkeldeck freimachen, Bear-Cap landen lassen, Vorschiff wieder freimachen) belastet trotzdem die Ressourcen zusätzlich stark.
Warum stellt man die Flugzeuge nicht in den Hangar?
 

Stinkmorchel

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
131
Zustimmungen
53
vielleicht wollte der Skipper oder CAG einfach nur ein schönes Bild haben.....
Und im Hangar dürfte auch schon einiges rumstehen.
Bei zwei VF und drei VA Staffeln (und den ganzen Detatchments) im Geschwader . Wundert mich wo die A-3 sind. PAssten ja, so weit ich weiß, bei den Essex nicht unter Deck.
 

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
1.443
Zustimmungen
916
A-3 waren nicht immer dabei und wenn das Geschwader ausgeflogen ist, dann sind die mit. wenn welche da waren.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.392
Zustimmungen
5.001
Ort
mit Elbblick
Ganz interessant, der ganze Blog. Da habe ich auch Sachen zur Crusader 3 gesehen. Vielleicht da jemand noch mal.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.325
Zustimmungen
7.708
Warum stellt man die Flugzeuge nicht in den Hangar?
Die US-Navy kalkuliert die Belegung ihrer Flugzeugträger so, dass 40% der Flugzeuge in den Hangar passen. Der Rest muss an Deck bleiben.

Im Hangar befinden sich überwiegend Flugzeuge, an denen Wartungsmaßnahmen ausgeführt werden.

Flugzeuge, die für einen kommenden Einsatz vorgesehen sind, werden vorher aufs Flugdeck gebracht, anschließend betankt und munitioniert.

Dass der Hangar als erweitertes Flugdeck genutzt wird, waren Überlegungen bis in die 1950er-Jahre. Danach wurde das aufgegeben.
 
Diamond Cutter

Diamond Cutter

Astronaut
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
3.419
Zustimmungen
1.785
Ort
Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
A-3 waren nicht immer dabei und wenn das Geschwader ausgeflogen ist, dann sind die mit. wenn welche da waren.
Ich denke auch, dass die zum Trägergeschwader 5 gehörenden Maschinen zum Zeitpunkt der Aufnahme den Träger bereits verlassen haben.
Bei gonavy.jp ist übrigens die Zusammensetzung von CVW-5 im Jahre 1970 aufgeschlüsselt.
Und siehe da - es waren drei 'Skywarriors' als Det.31 der Staffel VAQ-130 an Bord :!: .

Als CVW-5 ein nicht einmal ein halbes Jahr später - nunmehr an Bord von USS Midway (CVA-41) erneut Richtung Südostasien geschickt wurde, war das Trägergeschwader komplett neu zusammengesetzt.

Gruß
André
 
Zuletzt bearbeitet:

Stinkmorchel

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
131
Zustimmungen
53
Obacht, es geht hier um 2 unterschiedliche Bilder.
Einmal das mit der A-5 an Deck und dann mit der Bear-CAP.

Ich vermute mit „in den Hangar“ meinte er das Bear-CAP Bild .
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.478
Zustimmungen
1.996
Ort
bei Köln
Dieses Bild ist als Bear-Cap betitelt: es stehen zwei Crusader und eine Tracer startbereit, falls eine russische Tu-95 Bear um Begleitung bettelt. Dahinter ist schon ein "Alpha Strike" aufgestellt.

Natürlich doof, wenn sich jetzt tatsächlich eine Bear nähert. Dann werden die beiden Abfangjäger und das Frühwarnflugzeug gestartet und anschließend muss das komplette Deck umgeräumt werden, um die Landebahn frei zu machen (falls es noch zu lange hin bis zum Start der übrigen Flugzeuge ist).

Ich habe die BHR-Website durchsucht, ob ich weitere Bilder mit einer A-5 an Bord entdecke, bin aber nicht fündig geworden.
So ein Bear ist das größtmögliche Radarziel und kann auf hunderte Kilometer Entfernung erfasst werden. Ein kurzfristiger Besuch des Trägerverbandes wäre nur in Küstennähe möglich und kann für den West-Pazifik ausgeschlossen werden. Lfz für die Luftbetankung gehören auch zum Inventar des Trägers.
 
Thema:

What if … F8U-3 in Vietnam?

What if … F8U-3 in Vietnam? - Ähnliche Themen

  • … ein Hauch von Südsee im Berner Oberland

    … ein Hauch von Südsee im Berner Oberland: Seaplane Meeting Bönigen/Interlaken, Bilder vom Sonntag, dem 16. August 2015 Immer schön Bilder anklicken!
  • Alles was Trennscharf ist…

    Alles was Trennscharf ist…: Hallo liebe Modellbaufreunde…:) Ich eröffne mal hier einen neues Thema um Produkte präsentieren zu können für den Bereich Abtrennen. Also alles...
  • How to make, Realistische Positionslichter…

    How to make, Realistische Positionslichter…: Vorwort…:) In den Anfängen war das so, dass man diese angedeuteten Bereiche einfach zunächst mit entsprechender Farbe lackiert hat, rot oder...
  • Sukhoi T-50 Black Dragon…

    Sukhoi T-50 Black Dragon…: Hallo liebe Freunde des Modellbaus der Schwarze Drache ist nun Fertig, und es folgen auch die Bilder. Habt Spaß dabei.:TD:
  • REMOVE BEFORE FLIGHT Fähnchen Mal Anders…

    REMOVE BEFORE FLIGHT Fähnchen Mal Anders…: Da ich gerne Rumexperimentire:headscratch: will ich euch eine andere einfache Methode zeigen wie man Etwas Strapazierfähigere REMOVE BEFORE...
  • Ähnliche Themen

    • … ein Hauch von Südsee im Berner Oberland

      … ein Hauch von Südsee im Berner Oberland: Seaplane Meeting Bönigen/Interlaken, Bilder vom Sonntag, dem 16. August 2015 Immer schön Bilder anklicken!
    • Alles was Trennscharf ist…

      Alles was Trennscharf ist…: Hallo liebe Modellbaufreunde…:) Ich eröffne mal hier einen neues Thema um Produkte präsentieren zu können für den Bereich Abtrennen. Also alles...
    • How to make, Realistische Positionslichter…

      How to make, Realistische Positionslichter…: Vorwort…:) In den Anfängen war das so, dass man diese angedeuteten Bereiche einfach zunächst mit entsprechender Farbe lackiert hat, rot oder...
    • Sukhoi T-50 Black Dragon…

      Sukhoi T-50 Black Dragon…: Hallo liebe Freunde des Modellbaus der Schwarze Drache ist nun Fertig, und es folgen auch die Bilder. Habt Spaß dabei.:TD:
    • REMOVE BEFORE FLIGHT Fähnchen Mal Anders…

      REMOVE BEFORE FLIGHT Fähnchen Mal Anders…: Da ich gerne Rumexperimentire:headscratch: will ich euch eine andere einfache Methode zeigen wie man Etwas Strapazierfähigere REMOVE BEFORE...
    Oben