Wie ist das jetzt mit dem Handy im Flieger?

Diskutiere Wie ist das jetzt mit dem Handy im Flieger? im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hey Leute! Mich wuerde mal interessieren wie das jetzt egtl. echt ist, mit dem Handy im Flugzeug. Stimmt es dass das Handy den Funk vom...

Moderatoren: Skysurfer
  1. n00kie

    n00kie Guest

    Hey Leute!

    Mich wuerde mal interessieren wie das jetzt egtl. echt ist, mit dem Handy im Flugzeug.
    Stimmt es dass das Handy den Funk vom Flugzeug oder irgendwas anderes stoert?
    Oder warum muss man es ausschalten?

    Oder gehts einfach nur darum dass das Boardtelefon verwendet wird?


    LG,
    Daniel.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 chronistin, 02.08.2007
    chronistin

    chronistin Berufspilot

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Wien
    Ob es nun stört / stören könnte oder nicht, darüber habe ich verschiedene Meinungen gehört. Ziemlich einig sind sich allerdings alle, dass es so ab 6-700m über dem jeweiligen Grund mit den normalen Antennen ohnehin keinen Empfang mehr gibt. :rolleyes:

    (Hat es nicht kürzlich eine Meldung gegebn, dass eine Fluggesellschaft ihre Flugzeuge mit mobilen GSM-Stationen ausstatten will?)
     
  4. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.530
    Zustimmungen:
    2.861
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Ja, es gibt solche Systeme für Flugzeuge. Das von AIRBUS zusammen mit On Air angebotene ist seit Sommer diesen Jahres von der EASA zugelassen. Allerdings gestatten nicht alle überflogenen Länder den Einsatz des Systems. Im Flugzeug befindet sich ein kräftiger Jammer, der die Verbindung zm Boden unterbindet. Die Handys wählen sich darum nicht in das Netz am Boden ein, sondern es wird an Bord des Flugzeuges ein eigenes Netz aufgebaut, dass dann den Kontakt zum jeweiligen Sateliten herstellt - Spot Beam Handover ist da bei der Eigengeschwindigkeit des Flugzeuges ein Problem.
    Bei der Qualifikation wurden eine Reihe von Versuchen (auch im Flug) gemacht - schädlicher Einfluss auf die Bordelektronik seitens der Handys wurde dabei nicht registriert - sonst hätte es sicher auch keine Zulassung gegeben.
    Boeing hatte vor einiger Zeit auch so etwas angeboten, mittlerweile aber wieder aufgegeben.

    So viel in Kürze.

    radist

    P.S. Ryan Air will noch dieses Jahr einige Maschinen mit dem System ausrüsten.
     
  5. #4 DragonFighter, 03.08.2007
    DragonFighter

    DragonFighter Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Hamburg
    Die Handy Nutzung kann schädlich sein, da gewisse Komponenten nicht ausreichend gegen die elektromagnetische Strahlung der Handies, oder anderer Geräte abgeschirmt sind. So kann es vorkommen, dass die Instrumente beeinflusst werden. Ein Kleinflugzeug ist beispielsweise dadurch schon mal beim Landeanflug zu tief reingekommen und abgestürzt.

    Airbus arbeitet aber gerade an speziellen Modifikationen um die Nutzung des Handys möglich zu machen. Boeing war auch mal in diesem Bereich aktiv, Stichwort: "Connexion", hat sich aber aus dem Markt zurückgezogen.

    Die Vorschriften sollen aber gelockert werden. So dass wahrscheinlich bald die Nutzung von WLAN oder Bluetooth erlaubt ist:
    http://www.golem.de/0707/53805.html
     
  6. n00kie

    n00kie Guest

    Erstmal ein großes Danke fuer Eure Antworten. :)

    Ich dachte immer das waere so, dass ein Handy nix tut, aber mehrere Handies (?) das Flugzeug bzw. die Instrumente im Flugzeug stoeren?
    Stimmt das?


    LG
     
  7. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.530
    Zustimmungen:
    2.861
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Eher - nein, sonst hätten wie gesagt die Systeme von AIRBUS und von Boeing sicher keine Zulassung bekommen (für den Betrieb in Maschinen wie B747, A320 usw.)!
    Aber wie DragonFighter bemerkte, kann das bei "kleinen" Flugzeugen anders sein.

    radist
     
  8. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.733
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hallo,

    Da hätte ich gern mal eine Quelle gewußt, ich halte das eher für eine "Urban Legend".

    Welches "Kleinflugzeug" bestimmt seine Flughöhe im Landeanflug nach elektronischen Instrumenten (und nicht nach dem barometrischen Höhenmesser) ?

    gero
     
  9. #8 DragonFighter, 03.08.2007
    DragonFighter

    DragonFighter Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Hamburg
    http://www2.taic.org.nz/InvDetail/03-004.aspx

    War eine Piper PA 31-350.
     
  10. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Auf der Internetseite Netzwelt steht, dass die Lufthansa eine Studie durchgeführt hat, um die Unbedenklichkeit ihres geplanten WLan im flugzeug zu beweisen, dass vom LBA verboten wurde. Dabei wurden anscheinend 10 mal stärkere Strahlung verwendet als ein Mobiltelefon ausstrahlt und es wurde kein Einfluss festgestellt. (Die Studie selbst find ich leider nicht im Netz).

    Nichtsdestotrotz will Lufthansa am Handyverbot festhalten, um die Ruhe der Nichttelefonierenden Passagiere nicht zu stören. Was ich persönlich in Ordnung finde. Mich nerven schon die Lautquasselnden Mitmenschen im Zug.:rolleyes:
     
    Peter Keller gefällt das.
  11. #10 VJ101, 03.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2007
    VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Der Bericht sagt nicht eindeutig, dass das Mobiltelefon schuld war. Da steht, es könnte einen Einfluss gehabt haben (had the potential to cause electronic interference to the aircraft’s avionics, and was unsafe, could have interfered with his glide slope indication on the ILS approach).
    Der Pilot hatte wenig Erfahrung mit IFR Approach und es waren 3 Avionikinstrumente defekt. Und selbst wenn das Mobiltelefon die IFR-Instrumente beeinflusst hätte, hätte der Pilot den zu schnellen und zu frühen Abstieg bemerken und die Landung abbrechen müssen (The pilot allowed the aircraft to continue descending when he should have either commenced a missed approach or stopped the aircraft’s descent).
    Eine Möglichkeit warum er das nicht tat, ist vielleicht der Umstand, dass er von Hand flog und möglicherweise gleichzeitig telefonierte (The pilot’s actions or technique in flying a high-speed unstabilised instrument approach; reverting to hand-flying the aircraft at a late stage; not using the autopilot to fly a coupled approach and, if intentional, his cellphone call, would have caused him a high workload and possibly overload and distraction.) Die Schlussfolgerungen stehen auf S.24/25.

    Ein direkter Zusammenhang zwischen Mobiltelefon und Absturz durch Beeinflussung der Instrumente wird hier nicht gesehen. Der Einfluss des Mobiltelefons wäre eher indirekter Natur, in dem es den Piloten in einem kritischen Moment abgelenkt hat.
     
  12. #11 BavarianFighter, 03.08.2007
    BavarianFighter

    BavarianFighter Guest

    Einige Airlines wollen in naher Zukunft Handys an Bord erlauben und entsprechende Technik und Dienste dafür anbieten.

    Lufthansa (wie schon oben geschrieben) wird am Handy-Verbot festhalten (was ich auch begrüße). Allerdings arbeiten die daran, um wieder Internet an Bord anbieten zu können.
     
  13. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.733
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Danke. Interessant zu lesen. Wobei die im Untersuchubgsbericht einiges an Konjunktiv verbaut ist, die Folgerung, daß die Maschine wegen Mobilfunkstörungen zu tief gekommen ist, ist nur eine der Vermutungen.

    gero
     
  14. #13 EDGE-Henning, 03.08.2007
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Also...ich habe schon mehrfach im Landeanflug auf EDGE zuhause angerufen. Geht aber nur in geringer Höhe und bei relativ langsamer Geschwindigkeit.

    Ich lebe noch.
     
  15. #14 Mario-11, 03.08.2007
    Mario-11

    Mario-11 Testpilot

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Buxtehude
    Wlan sollte ja in der A380 kein Problem sein, das Kabel leigt zumindest :TOP:


    Ja es gibt "Wlankabel", weil die Antenne ca.65 m lang ist um mit niedriger Feldstärke auf allen Plätzen Signal anbieten zu können, welcher Airliner das System aktiviert ist allerdings offen.
     
  16. #15 Ghostbear, 06.08.2007
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Ich wurde gestern am Beginn des descents nach Hamburg-Fuhlsbüttel in einer Air Berlin Fokker 100 mehr un- als freundlich von ner Flugbegleiterin aufgefordert, meinen MP3 Player(ohne Festplatte) auszustellen, damit der die Instrumente nicht stört.... :confused: :?! :rolleyes: :mad:

    Das man die Instrumente einer C172 mit einem Handy stören kann, halte ich übrigens auch für ausgeschlossen. Man sollte aber das Handy ausmachen, weil es im Reiseflug immer wieder versucht, eine Station zu finden. Wenn man nun so hoch fliegt, das man keine erreicht, dann geht das aufs Akku. Handy aus = Akku schonen! :D
     
  17. #16 Porter_Pilot, 06.08.2007
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    den Funk stört es auf jeden Fall, das weiß ich aus eigener Erfahrung- wenn auch nicht in einer C172. Das Handy versucht ab ca. 100 m zwischen den Zellen hin- und herzuschalten, da meist keine als die stärkste (und damit zuständige) indentifiziert werden kann. Je nach Abschirmung des Bordnetzes ist das mehr oder weniger nervend im Headset..;)
     
  18. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Den Effekt merkt man ja schon, wenn man das MObiltelefon in die Nähe von ganz normalen Lautsprechen oder deren Verkabelung legt, oder auch oft und nervend in den Autolautsprechern. Wobei diese Netze natrülcih meistens so gut wie gar nicht abgeschirmt sind.
     
  19. vogel1

    vogel1 Testpilot

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Student
    Ort:
    FFM
    Ich hab ein Sony Ericsson W810I. Mit Mp3-Player. Ich habe sogar so ein cooles "Flugzeug-Profil". Stuende dem irgendetwas im Wege, Musik zu hoeren in einer A340-600 und in einer A-319 der Iberia Air? Oder nur nervoese Sitznachbarn?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 koehlerbv, 02.11.2008
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Ich verstehe diese Frage nicht: Was hat der Typ des Mobiltelefons, das dort eingestellte Profil (was das Mobiltelefon mit diesen Einstellungen wirklich treibt, kannst Du ja auch nicht sicher beantworten!), der Flugzeugtyp oder die Fluggesellschaft mit der Problematik zu tun?
    Wenn die Fluggesellschaft den Betrieb von elektronischen Geräten, insbesondere Mobiltelefonen verbietet, ist die Regel eindeutig und nicht diskutabel. Kein Flugbegleiter wird sich für den Typ des Mobiltelefons oder das eingestellte Profil interessieren - das wäre ja auch völlig am Thema vorbei.

    Ich denke, der Mehrheit ist auch nicht klar, wie weit diese Verbote gehen (und manche Fluggesellschaft tut sich da auch mit der Formulierung schwer). Beispiel deutsche Stassenverkehrsordnung, §23, Absatz 1a. Demnach darf man als Führer eines Kfz ein Mobiltelefon nicht in die Hand nehmen. Freisprechanlage hin oder her - das Wählen der Zielnummer darf nicht über die Tasten erfolgen (es sei denn, man hat einen Mitfahrer, der dies übernimmt).

    Zurück zum Flugzeug: Während man in Deutschland beim Verstoss gegen §23/1a einen Punkt in Flensburg bekommt und 40 EUR abgibt, geht es im Flieger natürlich nicht so ab. "Vor die Tür setzen" geht ja schlecht ... Mir ist es auch schon passiert (Schande über mich), dass ich in München festgestellt habe, dass ich in Bukarest das Telefonino nicht ausgeschaltet habe. Weiterhin: Ist der Betrieb von Notebooks gestattet, dann werden - gerade in der Business-Class - etliche davon mit UMTS-Funktionen laufen, also mit "eingebauten Mobiltelefonen". Die meisten jedoch mit WLAN-Chip - die funken dann auch munter herum.

    Mich würde daher einmal eine Untersuchung (und natürlich deren Ergebnisse!) interessieren, wieviel Flüge es gibt, bei denen wirklich sichergestellt ist, dann kein Gerät in Betrieb war, das unter die mittlerweile weitläufige Kategorie "Mobiltelefon" fällt. 100+ Paxe und kein Sünder? Aus meiner Sicht ein mehr als seltener Fall. Hinzu kommt, das viele Geräte selbst im "ausgeschalteten" Zustand immer noch in Bereitschaft sind.

    Bernhard
     
  22. vogel1

    vogel1 Testpilot

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Student
    Ort:
    FFM
    Okay, ich habe mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt. Inwiefern kann ich, wenn ich Musik über mein Handy höre, dem Flugzeug ernsthaften Schaden zu fügen? Jetzt mal rein hypothetisch...ich denke nicht, dass ich es einschalten werde.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Wie ist das jetzt mit dem Handy im Flieger?

Die Seite wird geladen...

Wie ist das jetzt mit dem Handy im Flieger? - Ähnliche Themen

  1. Die ehemalige "Konrad Adenauer" der Flugbereitschaft macht jetzt Parabelflüge

    Die ehemalige "Konrad Adenauer" der Flugbereitschaft macht jetzt Parabelflüge: Seit Dienstag ist die A310, ehemals 10+21 "Konrad Adenauer" für Parabelflüge im Einsatz. Betrieben wird sie von der Firma Novespace ab Bordeaux....
  2. Die F-22 gibt es jetzt auch als UL

    Die F-22 gibt es jetzt auch als UL: Mit Propeller und voll flugfähig. http://www.liveleak.com/view?i=54c_1422631490:TOP:
  3. Iran will jetzt bis 2020 auch ein eigenes Verkehrsflugzeug in Dienst stellen !?

    Iran will jetzt bis 2020 auch ein eigenes Verkehrsflugzeug in Dienst stellen !?: Mal wieder etwas aus der Rubrik "Iran als führende Industrienation und Land der Hochtechnologie" ... nach einem extrem fortschrittlichen...
  4. RTL F-4 Bericht jetzt

    RTL F-4 Bericht jetzt: RTL bringt jetzt vor dem Formel 1 Rennen eine Reportage: Vergleich G-Kräfte Formel 1 und Phantom - der Vorspann sah schonmal ganz gut aus.... :HOT:
  5. VFW 614 bzw. ATTAS jetzt im Deutschen Museum

    VFW 614 bzw. ATTAS jetzt im Deutschen Museum: Hallo, am 07.12.2012 ist die letzte fliegende VFW 614 (D-ADAM, G17) des DLR von Braunschweig nach Oberschleißheim geflogen worden. Die...