wie realistisch ist asymmetrische zuladung an der Tomcat?

Diskutiere wie realistisch ist asymmetrische zuladung an der Tomcat? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; hallo, Ich möchte wieder eine große Tomcat bauen; diesmal wird es wohl wieder eine D. Zur Abwechslung möchte ich sie allerdings gerne mal mit...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 bushande, 07.05.2009
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    3.956
    Ort:
    weit weit weg ;D
    hallo,
    Ich möchte wieder eine große Tomcat bauen; diesmal wird es wohl wieder eine D. Zur Abwechslung möchte ich sie allerdings gerne mal mit einer asymmetrischen Ladung im Tunnel versehen, d.h. eine Paveway und eine Phoenix unter den Bauch schnallen.

    Ich weiß, dass es eher weniger wahrscheinlich war, solch eine Konfiguration tatsächlich zu sehen, es geht mir hier auch viel mehr um die generelle Möglichkeit.

    Ich habe bei meinen Besuchen in Oxnard/Pt. Mugu bei der VX-9 hin und wieder asymmetrische Bombenkonfigurationen gesehen. Ich weiß, dass asymmetrische Waffenzuladungen sogar usus an den Testbirds waren und mein Modell soll ohnehin eine Testcat werden. Allerdings habe ich eben wie gesagt lediglich asymmetrische AIR-GROUND-Configs gesehen bzw. habe dazu Referenzmaterial.

    Inwiefern ist es jetzt allerdings "realistisch" (unabhängig jeglicher Wahrscheinlichkeit), an die Bauchpylonen der Tomcat eine Phoenix und beispielsweise eine PavewayII zu schnallen?

    Das Radar-Update der D-Version hatte meines Wissens nach in Verbindung mit dem FLIR-Pod die Möglichkeit zur gleichzeitigen Spiegelung im Air-Air und eben wahlweise Air-Ground-Mode, was die Standard-Konfig vieler Bomcats ja gezeigt hat (Bomben im Tunnel, Missiles an den Wingpylonen).

    Mir geht es eher um den Drag, der evtl. bei einer derart awsymmetrischen Zuladung unter Bauch entstanden wäre.

    Kann da jemand was zu sagen? Es würde mich zu sehr reizen, wenigstens einer meiner großen Tomcats eine solche "ungerade" Ladung unter den Bauch zu schnallen.

    Schonmal Danke im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bushande, 12.05.2009
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    3.956
    Ort:
    weit weit weg ;D
    hmmmmmmm?????

    scheinbar kann mir hier keiner helfen?!

    na ja, ich denke mal, bei dem ganzen schnulli, den sie damals testweise unter die tomcats geschnallt haben, sollte eine asymmetrische AIR-AIR / AIR-GROUND ladung nicht so ein thema gewesen sein.

    ich werd' es wohl einfach mal so machen.

    wat sollet?!!
     
  4. #3 Luftpirat, 12.05.2009
    Luftpirat

    Luftpirat Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Schnapsnäsiger Retourkutscher
    Ort:
    "ETUW"
    What if...

    Ja klar, mach mal, wenn's dir gefällt. Außerdem wird's doch ein statisches Modell mit ausgefahrenem Fahrwerk? Dann passt es doch. Auch beim ausgestellten Original sollte diese Mischung an Beladung ja nur die Vielfalt der "Bombcat" demonstrieren.

    Und im Flug sehe ich da auch kein Asymmetrie-Problem, weil die beiden Pylone ja sehr dicht an der Längsachse liegen. Da sind sowohl der Gewichts- als auch der Luftwiderstandsunterschied wie auch die tatsächliche Nicht-/Behängung der einzelnen Unterrumpfstationen wurscht.

    Dass man keine Tomcats (je?) so fliegen sah [oder im Iran noch sieht], liegt wohl ausschließlich an der Unsinnigkeit, diese Waffenlasten zu kombinieren.

    :TD: Also bau'ma schön.

    Gruß
    Luftpirat

    PS: Eine Douglas Skyraider ist auch schon mal mit einer Kloschüssel an einer ihrer Waffenstationen in den Vietnameinsatz geflogen. Hasegawa hat irgendwann tatsächlich einen Bausatz dazu heraus gebracht! Vielleicht ist das auch mal eine Anregung für deine Tomcat(s)... :D

    PPS: Der absolute Clou wäre wohl, wenn du der Test-Tomcat (DF-14B) ein paar kleine z. B. rote (1:144er) Tomcats als Flugkörper ('Sub-Scale Aerial Targets') unter die Flügel hängen würdest. :p
     
  5. #4 Schorsch, 12.05.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Mit zwei schweren Waffen vorne hat die Tomcat aber anscheinend ein Problem mit dem Schwerpunkt, jedenfalls steht das im Handbuch der F-14D drin. Allerdings wird dort nur vom TARPS-Pod geschrieben.
    Daher sollte dahinter auf jeden Fall eine AIM-7, so verlangt es das Handbuch.

    Und das die Konfig Schwachsinn ist wurde ja bereits gesagt.
     
  6. #5 sir_roma, 12.05.2009
    sir_roma

    sir_roma Testpilot

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Schweiz
    Das Handbuch würde mich auch mal interessieren. Gibts sowas zu kaufen, oder woher hattest du dein "einblick"?
     
  7. #6 Schorsch, 12.05.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Es gibt glaub ich eins im Fileshare, aber ich habe auch mal welche gekauft. Kosten als PDF so um die 20 USD plus Versand. So interessant sind die aber auch nicht.
     
  8. #7 sir_roma, 12.05.2009
    sir_roma

    sir_roma Testpilot

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Schweiz
    ok, danke für die Antwort.
     
  9. #8 Diamond Cutter, 13.05.2009
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Dann könnte er ja auch die ADM-141 TALD drunterbammeln. Das wäre auf jeden Fall eine zwar ungewöhnliche, aber (wie das Photo beweisen mag), keine gänzlich unsinnige Beladung.
    Aber eine 'Tomcat' mit LGBs und AIM-54 könnt ich mir selbst dann nicht vorstellen, wenn erstere unter dem Rumpf und letztere unter den Tragflächen hingen. Wie sollte den so eine Konfiguration heißen? Abfangjagdbomber :?!?

    Gruß
    André
     
  10. n/a

    n/a Guest

    Das nennt man 'Organic Fighter Sweep' und zu so etwas ist auch der Eurofighter irgendwann in der Lage. Erspart dem Eindringling den Geleitschutz, weil er sich selber schützt. Natürlich ist die abgeworfene Bombenmenge deutlich geringer und bei der Tomcat hätte man niemals die AIM-54 mit einer LGB kombiniert, weil der Einsatzzweck der Phoenix nicht die reine Selbstverteidigung war, sondern der offensive Einsatz gegen einen gegnerischen Fighter Sweep.
     
  11. #10 Schorsch, 13.05.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ne AIM-54 hatte natürlich den Vorteil, dass sie lange die einzige Rakete mit aktiven Suchkopf war. Auf kurze Distanzen (unter 20km) konnte man sich so mehrere Gegner vom Leib halten.

    Na ja, als die F-14 Bomben tragen konnte, gab es schon die in der Hinsicht viel bessere AIM-120, wobei die F-14 glaub ich nie dafür nachgerüstet worden.
     
  12. stu

    stu Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Linz
    Tests mit der Amraam wurden zwar durchgeführt aber die Waffe wurde nie integriert- geiches gilt meines Wissens nach auch für JSOW.

    Ich habe aber schon Bilder gesehen in denen Einsatzstaffeln mit LGB`s unterm Rumpf und einer Phoenix + 2 Winder unter den Flächen unterwegs waren. Die Sparrow`s wurden ja schon einige Jahre vor der Außerdienststellung der Katze eingemottet.

    Intergrierte Waffensysteme (meines Wissens- Ergänzungen sind willkommen)
    AA:
    AIM-7
    AIM-9 (die X Variante jedoch nicht mehr)
    AIM-54

    AG:
    LGB- 10/12/24 (24 nur asymetrisch jeweils an vorderem und hinterem Rumpfpylon)
    JDAMS
    Rockeyes
    Diverese Eisenbomben der Mk-80 Serie (teilweise auch an TER`S unterm Rumpf, dürfte jedoch nicht praktikabel gewesen sein)

    lg Thomas
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 bushande, 13.05.2009
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    3.956
    Ort:
    weit weit weg ;D
    danke Leute, das hilft mir schonmal weiter.

    Luftpirat's Ideen sind aber durchaus mal einen fixen Gedanken wert!:D

    aber was die Kombi: Bomben im Tunnel und min. eine AIM-54 unter dem linken Pylonen (rechts der FLIR-Pod) angeht, so war das meines Erachtens nach doch gegen Ende der Ära, sprich während den Ops: OEF und OIF sogar gängig, oder!?

    Also ich hab zumindest 'ne Menge Fotos von dieser Zuladungsvariante.

    Na egal, ich weiß, es ist wahrscheinl. Blödsinn, eine Phoenix unter den Bauch direkt neben einer GBU, aber ich glaube, es sieht ganz originell aus. Ich wollte bloß wissen, ob es eben "technisch" machbar gewesen ist und wenn Ihr die fiktive Lackierung seht, geht euch definitiv einer ab, das garantier' ich!:FFTeufel::D (na ja, so ich sie denn anständig hinbekomme?:p)

    achso, und NEIN, es wird wieder eine fliegende Cat. Ich will auf ein neues eine Revell als basis nehmen und die eigenen sich aufgrund der Fahrwerks (-schacht)-Detailierung nicht wirklih als Static Display, kommen aber doch ganz gut im Flug (siehe Vandy-1 und Wichita 101)

    also danke nochmal Jungs!
     
  15. n/a

    n/a Guest

    :red:
    :p
    Mist
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

wie realistisch ist asymmetrische zuladung an der Tomcat?

Die Seite wird geladen...

wie realistisch ist asymmetrische zuladung an der Tomcat? - Ähnliche Themen

  1. Türkei raus aus NATO: realistisch? Wie geht so was?

    Türkei raus aus NATO: realistisch? Wie geht so was?: Die Türkei wandert in Riesenschritten auf eine Diktatur zu, welche mit den westlichen Werten kaum vereinbar sein wird. Auch wird es kaum möglich...
  2. Waffen am Boden abwerfen, wie realistisch?

    Waffen am Boden abwerfen, wie realistisch?: Wann und unter welchen Umständen würde man sich vorhandener Luft-Boden-Bewaffnung denn per Notabwurf am Boden entledigen? Wenn man darüber...
  3. Sea Gripen - Wunschtraum oder realistische Möglichkeit ?

    Sea Gripen - Wunschtraum oder realistische Möglichkeit ?: Nach der Entscheidung der Brasilianer für die Saab Gripen NG ist ja gleich die Diskussion über eine trägertaugliche "Sea Gripen" für die...
  4. How to make, Realistische Positionslichter…

    How to make, Realistische Positionslichter…: Vorwort…:) In den Anfängen war das so, dass man diese angedeuteten Bereiche einfach zunächst mit entsprechender Farbe lackiert hat, rot oder...
  5. AVX: Vision, oder höchst innovativer und längst überfälliger realistischer Ansatz?

    AVX: Vision, oder höchst innovativer und längst überfälliger realistischer Ansatz?: Man siehe bitte http://www.avxaircraft.com/performance.html und http://www.avxaircraft.com/images/productivity.jpg sowie den Rest der homepage....