Wie werden Propeller gewuchtet?

Diskutiere Wie werden Propeller gewuchtet? im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo, als seine Propeller (statisch) auswuchtender Modellflieger interessiert mich, wie man das in der manntragenden Fliegerei bewerkstelligt....

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 A.G.I.L, 30.08.2015
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Frührentner, früher Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Hallo,

    als seine Propeller (statisch) auswuchtender Modellflieger interessiert mich, wie man das in der manntragenden Fliegerei bewerkstelligt. In welcher Form und aus welchem Material bestehen eventuelle Ausgleichgewichte und wie läuft der Vorgang im einzelnen ab?
    Suche im Internet ergab nur Beiträge/Links zum Modellflug.

    Gruß
     
    MiGhty29 und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiGhty29, 30.08.2015
    MiGhty29

    MiGhty29 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    923
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
    feines Thema...A.G.I.L. !
    Ich versuche morgen abend mal was beim FEDEX-Techniker ( ATR ) rauszukriegen!
    Versprechen kann ich natürlich nix! ;o>

    Gruss Uwe
     
  4. #3 atlantic, 30.08.2015
    atlantic

    atlantic Astronaut

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    943
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    da müsste es bei "Hoffmann-Propeller" was dazu geben. http://www.hoffmann-prop.com/

    zumindest hab ich von denen mal ein Video gesehen wo die Herstellung eines Propellers in Kurzform vorgestellt wurde.
     
    MiGhty29 gefällt das.
  5. AIRBUG

    AIRBUG Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.02.2015
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1.197
    Beruf:
    Certifying Staff.B1,B2,C
    Wird dynamisch gewuchtet.Ein Testset wird auf das Triebwerk bzw die Leistung und Zahl der Blätter programmiert.
    2 Sensoren werden am Triebwerk,möglichst dicht am Prop angebracht,und messen den Ausschlag in IPS (Inch per Second),sowie
    die Blatt Position.
    Das Triebwerk muss dann ein paar Minuten bei vorgegebener Drehzahl laufen,die Box errechnet dann wieviel Gewicht an welcher
    Stelle montiert werden muss.Das ganze wird dann mehrmals wiederholt.
    Bei den Murpys wird in der Regel mit Bolzen,die an der Schwungscheibe befestigt werden gearbeitet.
    Turboprops bekommen einfache U-Scheiben mit kleinen Bolzen an die Spinner Backplate geschraubt.

    Das Resultat ist sehr deutlich spürbar,man sollte es seinem Flieger öfter mal gönnen.
    Überholte Blätter der Turboprops werden mit jeder Überholung schlechter,die benötigten Gewichte immer höher...
    Hatte kürzlich ein Blatt das 900 Gramm schwerer als das alte war.Da hilft dann erstmal kein Wuchten mehr.
    Alle Blätter raus,jedes einzeln wiegen und dann passend wieder Rein.Anschließend dynamisch Wuchten.
     
    Hailo, DeFa, A.G.I.L und 2 anderen gefällt das.
  6. #5 MiGhty29, 30.08.2015
    MiGhty29

    MiGhty29 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    923
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
    eigentlich sagt mir ja mein Verstsnd,dass so ein Prop keine 'Golffelge'
    ist und das man die einzelnen Blätter auf's My genau hinkriegt....
    aber fragen kostet ja nix! :TD:

    Gruss Uwe
     
  7. #6 MiGhty29, 30.08.2015
    MiGhty29

    MiGhty29 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    923
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
    boah..doch so krass...
    klar....im Laufe der Zeit verschleisst es....
    aber gleich so...*staun*
    Danke und

    Gruss Uwe
     
  8. cool

    cool Space Cadet

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    EDDF
    Werden die extra dafuer angebaut, oder gibts die immer ? Bekommt ihr so auch einen Phasenwinkel oder ist das eher eine "Try-and-Error"-Methode.

    Ist das auch so bei den "Kleinen"?

    Danke
     
  9. #8 A.G.I.L, 30.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2015
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Frührentner, früher Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Bei den Hoffmänner habe ich schon geguckt, auf deren HP finde ich nix übers auswuchten.

    Danke für deine Ausführungen. Was sind Murpys?
    Eigentlich habe ich erwartet, dass auf das Gewicht und die Schwerpunktlage des einzelnen Blattes schon bei der Herstellung geachtet wird, um das endgültige wuchten zu vereinfachen, so dass nicht noch im Grunde unnützes Gewicht am Prop/Spinner befestigt werden muss. Solche Gewichte könnten sich ja auch mal während des betriebs lösen, was dann nicht so angenehm wäre...

    Wen's interessiert:
    Modellflugprops wuchte ich -wie gesagt, statisch- so: Der Prop wird auf eine Welle gespannt, die zwischen zwei Magnetlagern leichtläufig aufgehängt wird, so werden Gewichtsunterschiede auch im zehntelgrammbereich sichtbar. Das schwerere Blatt pendelt unten aus, wird abgeschliffen und/oder (bei grösseren Differenzen) das leichtere Blatt wird mit Klebefolie beschwert. Soll's optisch schöner werden, wuchte ich beim lackieren - wobei das letztere natürlich erheblich zeitaufwendiger ist, der Lack muss ja vor dem nächsten auswiegen erstmal trocknen, da das Lösemittel verdunsten muss.
     
  10. #9 Simon Maier, 30.08.2015
    Simon Maier

    Simon Maier Testpilot

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    312
    Hallo,

    Autofelgen werden auch auf 5 Gramm genau gewuchtet.

    Das Prinzip ist das selbe, die Felge wird auf die Wuchtmaschine gespannt und dann dreht sich die Maschine, und Sensoren auf der Welle messen die Unwucht und die Maschine Zeigt an wo die Gewichte angebracht werden müssen.

    Hier im Video wird ein Wuchtvorgang gezeigt

    https://www.youtube.com/watch?v=RyNIPsF-7Jg

    Das passende Equipment

    http://www.propbalancing.com/Equipment.htm

    http://www.ferrer-aviation.com/propbal.htm

    Für die größeren Turboprops wie C130 gibts In-Flight Systeme die die Vibrationen ständig kontrollieren und ausgleichen

    http://www.lord.com/Documents/Product Brochures/PB6056_PropellerBalancingBrochure.pdf
     
    A.G.I.L, Lubeo und Hailo gefällt das.
  11. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    1.486
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Heckrotorblätter bei Hubschraubern werden auch durch gewichtete Scheiben an der Rotorblattwurzel gewuchtet.
    Gemessen wird das elektronisch, aber das Verfahren scheint mir sehr ähnlich zu sein.

    Thomas
     
  12. #11 AIRBUG, 31.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2015
    AIRBUG

    AIRBUG Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.02.2015
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1.197
    Beruf:
    Certifying Staff.B1,B2,C
    Das Prozedere ist bei Kolbentriebwerken der GA (Murphys) und heutigen Turboprops identisch.Bei den Kleinen muß bei der Installation
    etwas improvisiert werden.Es gibt keine festen Einbaupositionen für die Sensoren,der kabelbaum wird lose zum Testgerät geführt.

    Ältere Turboprops haben nur ein fest installiertes Bracket für die Geber,der Kabelbaum wird quer über den Flieger angetaped,
    und durch einen Notausgang oder Tür ins Cockpit geführt.

    Die mittlere Generation hat ein festes Bracket und Kabelbaum fest installiert,da muß nur noch ein Sensor ans Bracket geschraubt werden.

    Neues Gerät hat alles fest eingebaut,der Tester kann direkt im Cockpit eingestöpselt werden.Standard Tester ist fast überall der Vibrex 2100,hier im Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=RyNIPsF-7Jg

    Das Ergebniss wird im Stunden/Minuten System dargestellt.Das Problem beim Anbringen der Gewichte sind die Bereiche direkt hinter den Blättern,da ist einfach kein Platz.Bei 6 Blättern natürlich noch schlechter als bei 4 Blättern.

    Die Sechsender wurden deshalb recht bald mit einer zweiten Ebene zur Anbringung der Gewichte ausgestattet.

    Alte Variante,Blick von hinten auf die Gewichte:

    Anhänge:



    Hot and High 4 Blatt,max Wuchtgewicht erreicht:

    Anhänge:

     
    Augsburg Eagle und koehlerbv gefällt das.
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. AIRBUG

    AIRBUG Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.02.2015
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1.197
    Beruf:
    Certifying Staff.B1,B2,C
    6 Blatt,neueste Version,Gewichte nur am Dome sichtbar.

    Anhänge:



    Papierkram:

    Anhänge:

     
    Augsburg Eagle und A.G.I.L gefällt das.
  15. #13 A.G.I.L, 31.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2015
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Frührentner, früher Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Vielen Dank @ Airbug für den superinteressanten Einblick in die Propwuchterei! Bist du Lfz-Mechaniker oder sowas ähnliches?

    Bin etwas verwundert, dass nicht die Luftschraubenblätter selbst gewuchtet werden, sondern die Ausgleichsgewichte vor und hinter dem Prop befestigt werden...?

    P.S. hab ein Video gefunden wie kleinere Holzprops gewuchtet werden.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Wie werden Propeller gewuchtet?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spinner wuchten modellflug

Die Seite wird geladen...

Wie werden Propeller gewuchtet? - Ähnliche Themen

  1. Schweiz: der VFR-Guide darf derzeit NICHT für das operationelle Briefing verwendet werden

    Schweiz: der VFR-Guide darf derzeit NICHT für das operationelle Briefing verwendet werden: Der vor allem von Ballonfahrern, Segelfliegern und Gleitschirmpiloten genutzte VFR-Guide der Schweiz ist in mehreren Bereichen mangel- und/oder...
  2. Wegen Drohne musste die Start- und Landebahn am Flughafen Köln/Bonn mehrmals gesperrt werden

    Wegen Drohne musste die Start- und Landebahn am Flughafen Köln/Bonn mehrmals gesperrt werden: Eine Standardmeldung, bei der man weiß, dass es ein Hobbypilot war, den man nicht erwischt hat. Drohne fliegt am Flughafen Köln/Bonn: Maschine...
  3. Airport Leipzig/Halle soll deutsches Frachtdrehkreuz werden

    Airport Leipzig/Halle soll deutsches Frachtdrehkreuz werden: Der Flughafen Leipzig/Halle und damit verbunden auch die gesamte Logistikbranche in der Region könnten von dem neuen Koalitionsvertrag von CDU/CSU...
  4. Dornier Do 335 240113: Muss die Geschichte neu geschrieben werden?

    Dornier Do 335 240113: Muss die Geschichte neu geschrieben werden?: Hallo zusammen! Möchte auch hier meine Erkenntnisse zur Do 335 240113 teilen. In allen bekannten Publikationen wird die Maschine immer als Do...
  5. Wieso werden bei mir manche matten Farben glänzend?

    Wieso werden bei mir manche matten Farben glänzend?: Meine Frage ist für die Profis von Euch sicher pillepalle. Aber mir passiert es immer mal wieder, dass Farben von Revell, die eigentlich matt sein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden