Wieder ein F5-Jet in Turbulenzen

Diskutiere Wieder ein F5-Jet in Turbulenzen im Bundesheer Forum im Bereich Einsatz bei; Zum dritten Mal binnen weniger Wochen ist es am Dienstag bei einem der geleasten F5-Jets des Bundesheeres zu Problemen gekommen. Es dürfte sich...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 beistrich, 20.09.2005
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Zum dritten Mal binnen weniger Wochen ist es am Dienstag bei einem der geleasten F5-Jets des Bundesheeres zu Problemen gekommen. Es dürfte sich um einen Triebwerkfehler gehandelt haben.

    Anzeige meldete Fehler

    Während eines Übungsfluges über den Hohen Tauern meldete bei dem Abfangjäger in 5.000 Metern Höhe plötzlich die Anzeige einen Fehler beim rechten Triebwerk. Der Pilot schaltete daraufhin das betreffende Triebwerk aus und landete die Maschine mit dem rechten Triebwerk am Thalerhof in Graz.

    Experten auf Fehlersuche
    Technikexperten untersuchen den Jet derzeit, um die Ursache für die Fehlermeldung herauszufinden. Erst vor wenigen Wochen waren bei einer F5 plötzlich beide Triebwerke ausgefallen.

    http://steiermark.orf.at/stories/59207/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bregenzer, 20.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Komisch, aber mit den Draken gabs nie irgendwelche größeren Probleme :?!

    Deshalb stört es mich, dass er in der Öffentlichkeit so einen "schrottigen" Ruf hat. :HOT
     
  4. #3 Voyager, 20.09.2005
    Voyager

    Voyager Guest

    Der Draken ist ja auch nicht "Made in USA" :FFTeufel:
     
  5. #4 bregenzer, 20.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Das stimmt schon: Letzens in den Austria Top News:
    "...F-5 Jet hatte Triebwerksausfall und entging nur knapp einem Absturz..." (oder so ähnlich)

    Also Bitte! Die Maschine flog während des Triebwerksausfalls in 45.000 Fuß Höhe! Der Pilot hätte mehr als eine viertel Stunde zweit gehabt, die Maschinen wieder zu starten... :rolleyes: Wenn das knapp sein soll, weiß ich nicht was die sagen, wenn es wirklich mal "knapp" wird... :rolleyes:

    Allerdings habe ich solches nie über den Draken gehört... :?!
     
  6. #5 Air Power, 20.09.2005
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Bin ich der Einzige, dem das hier spanisch vorkommt?
    Wenn er das rechte Triebwerk abschalten musste, mit welchem anderen "rechten" Triebwerk ist er dann gelandet?
    Oder seit wann hat die F5 zwei rechte Triebwerke? :FFTeufel:
     
  7. #6 beistrich, 20.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2005
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Die falsch eingebauten Schleudersitzpatronen und das wegfliegende Blech waren ernste Propleme, ein doppelte Triebwerksausfall ist auch kein regelmäßiges Proplem.

    Aber wenn die Medien das übertreiben stört es mich nicht. Das verhindert vieleicht das (eine mögliche) nächste Regierung nicht auf blöde Ideen kommt und die F-5 noch die nächsten 50 jahren behaltet.


    Das wurde auch in der Zwischenzeit vom orf geändert und die Kommentare darüber wurden auch gleich gelöscht :p
     
  8. #7 bregenzer, 20.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Da haben uns die Schweizer mal wieder ihre ältesten F-5s geliehen... :rolleyes: :HOT

    :D
     
  9. #8 Erdferkel, 20.09.2005
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
    Wer wartet die Maschinen eigentlich? Die schweizer oder die Österreicher?
     
  10. #9 Air Power, 20.09.2005
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Ja, ja, bloß keine Fehler zugeben :FFTeufel:
     
  11. #10 LimaIndia, 20.09.2005
    LimaIndia

    LimaIndia Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    4.046
    Ort:
    CH
    Was heisst hier mal wieder??? :?! Ich habe es in einem anderen Thread schon mal gepostet: Was erwartet ihr von einem 25jährigen Jet? Dass er makellos läuft ohne Störungen, Pannen und Probleme? Zudem sind dies alles Jets mit den wenigsten Flugstunden. Die ältesten F-5 behalten wir für uns! Ihr könnt keinen Trabi leasen und dann meinen, es wäre ein Masserati. :rolleyes:
     
  12. #11 Tigerfan, 20.09.2005
    Tigerfan

    Tigerfan inaktiv

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    233
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    CH, nähe LSME Emmen
    Alle grösseren Wartungsarbeiten macht die RUAG Aerospace. Auch die Umrüstung der Jets mit einem ILS und UHF/VHF-Funkgerät machen die Schweizer.
     
  13. #12 bregenzer, 20.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    War nicht böse gemeint. :engel:

    Eher als spaß... ;)

    Die Maseratis kommen ja ab 2007... :D
     
  14. #13 Air Power, 20.09.2005
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Also von der Preisklasse her sind die neuen eindeutig Ferrari, ob die Leistung äquivalent sein wird, werden wir ja sehen :D
     
  15. #14 beistrich, 21.09.2005
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Ich glaub um das brauchen wir uns keine Sorgen machen...
     
  16. D'boy

    D'boy Guest

    Die F-5s sind ja noch nagelneu im Vergleich zu anderen Düsenjägern, bei denen es weniger häufig Triebwerksprobleme gibt!
     
  17. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Mit den Triebwerken kann es ja auch an den Piloten legen das es zu Problemen damit kommt.Vielleicht sind sie noch nicht so vertraut mit der Maschine wie mit den Draken (Bedienungsfehler?).Eigentlich ist die F-5E ja als sehr zuverlässig bekannt auch wenn sie schon einige Jahre auf den Buckel hat.
     
  18. #17 doppeladler, 23.09.2005
    doppeladler

    doppeladler Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.06.2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Wien
    Natürlich sind derzeit die Medien sehr sensibilisiert, wenn es um Abfangjäger geht. Einige Facts:
    - Graz ist ein Zivilflughafen: wenn hier wegen eines technischen Defekts Alarm gegeben wird ist das auffälliger als in Zeltweg. Die Info geht sofort an die Medien.
    - Kleinigkeiten werden schnell einmal an die Medien gesteckt - schließlich will man ja nicht, dass die Übergangslösung verlängert wird. Alle sollen sich auf die neuen Eurofighter freuen.
    - Pannen gab es auch beim Draken - teilweise schon wesentlich ernstere. Aber eine derartige "Pannenserie" hat es beim älteren Draken nicht gegeben. Das hab ich nun schon von meheren Stellen bestätigt bekommen.
    - zur Frage oben bzgl. Wartung: in Österreich wird im Prinzip nur die Flugvorbereitung und -nachbereitung gemacht.

    Kein Fact: Ich glaube nicht, dass die schweizer Systemwartung schlechter ist als die österreichische. Sehr wohl kann ich mir aber vorstellen, dass US Jets eine schlechtere Qualität aufweisen als schwedische Flugzeuge - das ist ja bei Autos etc. genau so (zumind. als es noch rein schwedische Saab und Volvos gab). Ich finde man darf auch nicht vergessen, dass die F-5 als "Volumensmodell" konstruiert wurde. Große Stückzahlen zu vernünftigen Preisen.
     
  19. #18 Voyager, 23.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.09.2005
    Voyager

    Voyager Guest

    Ludwig Bölkow sagte einmal sinngemäss zu den angelieferten F-104 aus US-Produktion: "Was da angeliefert wurde, das konnte nie geflogen sein. Das war Murks..." :FFTeufel:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Man darf ja auch nicht vergessen das diese Flugzeuge aus Zeiten stammen wo man nie damit gerechnet hat das sie mal 25-30 Jahre in Dienst stehen(F-4,F-5,aber auch F-15 oder MiG-21 usw.)Diese Maschinen sollten ja vielleicht höchstens 10-15 Jahre in Dienst bleiben bis ein Nachfolgemodell kommt.Und wenn der Kalte Krieg weiter gegangen wäre, wären Flugzeuge wie F/A-22,Typhoon,Rafale usw schon längst in Dienst!
     
  22. #20 Air Power, 23.09.2005
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Das Nachfolgemuster sollte doch die F-20 "Tigershark" werden, wenn ich mich nicht ganz irre...allerdings wurde das Projekt wegen Mangels an Käufern eingestellt.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Wieder ein F5-Jet in Turbulenzen

Die Seite wird geladen...

Wieder ein F5-Jet in Turbulenzen - Ähnliche Themen

  1. USA planen Wiedereinführung der 24h-Bereitschaft für Atombomber!

    USA planen Wiedereinführung der 24h-Bereitschaft für Atombomber!: Erstmals seit Ende des Kalten Krieges gibt es Planungen die 24h-Bereitschaft für Atombomber wiedereinzuführen, konkret werde in Barksdale wohl...
  2. Wieder eine Piper PA 28 in der Schweiz abgestürzt.

    Wieder eine Piper PA 28 in der Schweiz abgestürzt.: Im Kanton Wallis ist wieder eine Piper PA 28 abgestürzt. Es soll 3 Todesopfer gegeben haben.
  3. KC-Z... die USAF sucht schon wieder einen neuen Tanker

    KC-Z... die USAF sucht schon wieder einen neuen Tanker: ---------- Next-gen tanker must be survivable, not stealthy The US Air Force’s KC-Z tanker may not be stealthy, but should be persistent and...
  4. Der F-104 Starfighter fliegt wieder in Europa

    Der F-104 Starfighter fliegt wieder in Europa: In Norwegen haben sie nach 33 Jahren eine CF-104 D wieder Flugfähig gemacht, vielleicht sieht mann ihn ja bald auf Airshows:loyal:...
  5. Wenn man Fehlinformation immer wiederholt...

    Wenn man Fehlinformation immer wiederholt...: ….es wird trotzdem nicht zur Wahrheit, aber leider von vielen geglaubt. Hallo Kollegen, eins vorweg: Besonders wegen der Beiträge vom Marton...