Wiedereinstieg .... Modell-Tips

Diskutiere Wiedereinstieg .... Modell-Tips im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; hallo Ihr lieben Liebenden, durch die ständige Büro-surferei in der hiesigen Modellbauecke, roll-outs, Bauberichte und eben den threads "kalte...

Moderatoren: AE
  1. n/a

    n/a Guest

    hallo Ihr lieben Liebenden,

    durch die ständige Büro-surferei in der hiesigen Modellbauecke, roll-outs, Bauberichte und eben den threads "kalte Krieger" , "die frühen Jahre der BW" usw. "pfupfert" mich es schon sehr gewaltig in den Pfoten, wieder einmal nach über 20 Jahren so ein Plastikdings zu bauen :FFTeufel: Meine Feinmotorik ist durch zu große Maßstäbe (1/5 und 1/4) wohl nicht mehr die Beste, aber die Farben aus der Zeit habe ich noch .... Humbrol Authentic Colors in den verschiedensten Tönen........ mein letzter Kit, unvollendet in die Tonne gegeben, war eine 1/32er Revell Strike Eagle, die letzten komplettierten eine F-106 von Monogram 1/48 und die 1/48er Hase F4 Wild Weasel in SEA. Ich wollte damals die ganze Phantom-Phamilie kaufen (war damals eine neue Produktreihe von Hase) ...... aber nein, 1/43er Kleinserienautos waren schwerer zu bauen, aber leichter zu vitrinieren ......

    Ich will mich wiedermal versuchen, möchte aber nicht Milliarden für Zurüstteile ausgeben, also einfach "oob". Ein Jet sollte es sein, eine RF-104 oder eine RF4E, da ich beide erlebt habe. Dass das nur ein "Immelmann" sein darf ist klar :FFTeufel: ... gab es noch ein anderes Reece-Geschwader ? Nicht ? :FFEEK: Habe ich doch gewusst :TD: Aber auch andere Muster sind mir genehm, Mirage (ein Traum), Centuries usw..

    Nicht so prall finde ich die neuen Jets wie Klappdrachen, F16, F18, Su und Mig (es gab eh nur eine Mig und das war die Mig21, max. die 23) und den ganzen Gedönskram. Keine Science Fiction Modelle wie €-Fi, Raphale oder so was, nehmt Rücksicht auf mein Alter, also richtige Flugzeuge mit sound und Rauchschweif. Naturmetall auch nicht, derweil ich das zum Lackieren strikt ablehne (auch in 1/5 oder 1/4 ... man hat ja einen Ruf zu verlieren als Ranzkistenlackierer) und es auch nicht kann. Modellbauequipment ist tonnenweise vorhanden, was fehlt kann ich ja ordern (Spachtelmasse etc.) , Unterlagen ebenfalls. Da schlummern rund 3000 Bücher auf dem Rechner und was weiss ich wie viele Bildchen (meine Frau sagt immer ich spinne .... *tz ich bin schlicht verkannt :FFTeufel: ) . Ach ja, ich bin auch nicht bereit 50€ für 1/48 oder 1/32 auszugeben.... eben was für Zwischendurch und um zu schauen ob ich es noch kann. Wenn gewünscht mache ich auch ein Baubericht, dann habt ihr was zu Lästern und zum Lachen (btw. ich kann über mich selsbt am besten lachen :D ) ..... kurzum, alter Jet (maximal zulässig eine ranzige "spad" in SEA), günstig, nicht so extrem aufwändig und schwer zu bauen und wenn mgl. passgenau.

    Also Ihr Lieben, ein paar Produktempfehlungen wären sehr hilfreich, da ich wie erwähnt schon eine Weile aus dem Markt bin und ich schlicht von der heutigen Plastiker-Welt keine Ahnung habe .......

    Ich sage mal herzlichen Dank für Euren input ! :TOP::TOP::TOP:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. foka

    foka Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    58849 Herscheid
    Da wäre die RF4 inder Immelmann Lackierung in 1:48 von Hasegawa ja ideal! Ob die noch beim örtlichen Händler zu haben ist weiss ich nicht! Die RF104 kann man in 1:48 mittels Hasegawa, Zurüstsatz und Decals von "Victory" verwirklichen. Die Decals und die Resinteile werden jedoch leider nicht mehr prduziert. Somit bliebe aus meiner Sicht eine TF104, die ja auch im AG geflogen wurde. Der 1:48er Hasegawa Basatz ist fast überall für ca 30 Euro zu haben und macht auch oob viel her. Ob "Immelmanndecals" dabei sind kann ich momentan nicht sagen, doch da kann bestimmt der ein odere andere aus dem Forum unterstützen. Auch der Daco F104 Decalbogen sollte so langsam erhältlich sein. Wenn Du Dir den dann allerdings zulegst, bleiben soviele Decals über, das Du leider noch den ein oder anderen Starfighter bauen musst:FFTeufel:!!
    Also mein Tip: TF104G von Hasegawa
     
  4. #3 clint666, 30.01.2009
    clint666

    clint666 Testpilot

    Dabei seit:
    13.06.2004
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    GAF
    Ort:
    Simmertal
  5. foka

    foka Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    58849 Herscheid
    Fast vergessen: Die preiswerte Komplettlösung, leider kein Jet

    Revell Pa18 Super Cup in 1:32 mit Decals fürs AG51! Alles super passgenau und spachteln braucht man auch nicht! Das ganze passt dann wunderbar auf den Schreibtisch eines "RC"piloten, und das ganze für unter 20 Euro!!
     
  6. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Natürlich gab es noch ein zweites Aufkärungsgeschwader, das AG 52 aus Leck. Anfang der 60er Jahre gab es auch noch das AG 53 und 54. Die beiden hatten aber nur eine kurze Lebensdauer und waren mit Fiat G-91 ausgerüstet.
     
  7. n/a

    n/a Guest

    Neee schon klar ;) war ein kleiner Seitenhieb an die Panther ;)In meiner Geschwaderzeit war da immer eine gewisse Rivalität und wenn die Panther bei uns Eulen waren, waren immer die ganzen Gebäude und Flieger gezapped :FFTeufel:und wir durften das "Geschmier" wieder entfernen .... überall die Tatzen .... war schon eine sehr coole Zeit. Bei uns im Geschwader war es eben so ein "bonmot" ..... "ein zweites Geschwader gibt es nicht" :TD: ich denke bei den Panthern wars gleich, nur eben andersrum :engel:

    @Foka, an die Pa18 habe ich auch schon gedacht. Wenn ich mich aber recht erinnere, gehörte der Kanarienvogel zur Luftsportgruppe des Geschwaders. Nene, wenn dann ein "Smoky Joe" oder eine F-104 wenns eine Eule sein sollte. Btw. hatte die TF keine Reece-Austattung ?

    Also Leute lasst mich nicht hängen, gegen weitere Vorschläge hätte ich nichts einzuwenden, derweil die TF nicht gerade der schönste F-104 ist.

    Danke auch für die Tips mit den Decals ...... die "Last Call" sieht ja genial aus !

    meine RF4E 1982 :TOP:
     

    Anhänge:

  8. #7 clint666, 30.01.2009
    clint666

    clint666 Testpilot

    Dabei seit:
    13.06.2004
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    GAF
    Ort:
    Simmertal
  9. #8 clint666, 31.01.2009
    clint666

    clint666 Testpilot

    Dabei seit:
    13.06.2004
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    GAF
    Ort:
    Simmertal
  10. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Mal schauen ob ich mit der RF-104 bei dir ankomme, als ehemaliger Angehöriger. Das Modell ist ein Hasegawa-Umbau.
     

    Anhänge:

  11. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Nochmal von der anderen Seite. Leider etwas unscharf.
     

    Anhänge:

  12. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Eine RF-4 E hatte ich auch noch.
     

    Anhänge:

  13. n/a

    n/a Guest

    *hmmmm es muss nicht eine Eule sein , es kann :) es kann darf eine Gina, Alphajet .. ach was weiss ich alles sein.

    also nochmal Lastenheft :

    • nicht sehr teuer, wenn möglich günstig
    • 1/48 wegen der Grobmotorik
    • gute Detaillierung
    • gute Passgenauigkeit
    • einigermaßen leicht zu bauen
    • ein Jet(t) wär nett
    • kein neumodischer Kram wie Tornado, F16, F18, F15, su27, Mig29 usw..

    Ich frage das nicht weils mir langweilig ist ;) , ich kenne mich einfach mit den heutigen Modellen und Standards nicht aus.
    Früher hat man Revell nicht kaufen können, das war eher Spielzeugcharakter mit fragwürdiger Quali, Italieri und Esci waren okay, Tamiyas waren fein aber selten und teuer, Hasegawa (ich habe die 1/72er Vodoo geliebt) dito. Monogram war immer klasse, Fujimii sowieso. Heller war schwer zu bauen, aber anspruchsvoll. Ich habe einige 1/72er der Luftwaffe damals gestrickt. Aeoshima hatte ein paar nette Sachen, Decals gab es maximal von Microscale, dann aber in überragender Qualität .......

    Also dieser thread ist keine Verlade oder Lustigmachen, sondern schlicht eine Beratungsanfrage ;) . Bis jetzt ist konkret "nur" die TF-104 von Hase genannt, die TF ist aber irgendwie ... ähem .... naja, der Einsitzer ist viel schöner :TOP:
     
  14. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Von der RF-104G gibt es leider keinen Bausatz. Meine ist auch ein Umbau, mit dem Umbausatz von Viktory-Produkts. Der satz hat schon allerein fast 18€ gekostet.
    Such doch am besten bei Revell. Die sind vom Preis und der Qualität die beste Kombination. Etliche Bausatzformen hat Revell von Hasegawa übernommen, aber zu einem wesentlich günstigem Preis.
     
  15. #14 Chickasaw, 01.02.2009
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    98
    Naja, momentan ist das hier eher so, wie die Nadel im Heuhaufen suchen. :FFTeufel:

    Ich denke es wäre einfacher, wenn Du uns hilfst.

    Such´ Dir Deine 5 (oder auch 7) Lieblingsflieger aus und frage dann konkret nach diesen. Dann kommen die Antworten, weil es dann viiieeel einfacher ist, Dir zu helfen. :engel:
     
  16. n/a

    n/a Guest

    okay, das ist eine Idee :TOP: hiermal so die hall of fame :TD:

    • F-4 Phantom II alle Versionen
    • F-8 Crusader
    • A-4 Skyhawk ohne Buckel
    • A-6 (?) Corsair II
    • F-104 Starfighter
    • alle Century Fighters (F-100/ F-101/F-102/F-105/F-106/etc.)
    • Mirage und Abarten wie Kfir etc. , auch F1
    • Sepecat Jaguar
     
  17. #16 schrammi, 01.02.2009
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Naja, die gibts alle in 1:48... einige mehr oder weniger gut. Einfach mal die bekannte Onlineshops durchwühlen und spontan entscheiden. Ich habe den Einstieg mit einer B-1B in 1:48 gewagt - auch wegen der Grobmotorik :D
     
  18. n/a

    n/a Guest

    Schon klar ;) ich will halt vermeiden, dass ich mir einen Kit gönne, bzw. einen Kit vorstelle/baue und die Profis sagen "ooch der, der ist Mist, der passt nicht usw.." .... ich denjke da an die unsägliche F18 von Revell-Esci zurück, nach der Passprobe ging das Teil in den Müll ....

    achja F-84 (streak und flash) wie auch F-86 ist ebenfalls ein Thema :engel:
     
  19. #18 schrammi, 01.02.2009
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Eine andere Idee: gehe in ein Modellbaufachgeschäft. Dort kannst Du in die Kästen reinschauen und Dich auch beraten lassen.

    Was "die Profis" sagen, sollte Dir eigentlich egal sein. Denn jeder hat seine eigene Meinung, worauf er bei einem Modell wert legt. Es zählen nur Deine Ansprüche. Und um diese Ansprüche herauszufinden, wirst auch Du das ein oder andere Modell für die Tonne bauen - trotz des Rates langjähriger Modellbauer.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RindVieh, 01.02.2009
    RindVieh

    RindVieh Space Cadet

    Dabei seit:
    10.08.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    1.591
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Der Revell Kit der F-86 in 1/48 ist sehr hübsch und zur Zeit auch relativ günstig zu bekommen ( amazon.de glaub ich :?! ).
    Die Flieger wie A-7, A-4, F-104 oder F4 sind auch in guter Qualität erhätlich, leider müsstest du dann wohl den Hasegawa-Preis zahlen, welcher vielleicht etwas zu hoch ist um "wieder 'reinzukommen" :rolleyes:
    Ich würde einfach mal bei Revell oder Italeri den Katalog anschauen oder mich auf Schnäppchenjagd begeben... was natürlich nicht verspricht, dass die Kits auch erste Sahne sind, aber der Preis stimmt dann zumindest!
     
  22. #20 ayrtonsenna594, 01.02.2009
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.115
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    KLicK
     
Moderatoren: AE
Thema:

Wiedereinstieg .... Modell-Tips

Die Seite wird geladen...

Wiedereinstieg .... Modell-Tips - Ähnliche Themen

  1. BAe Hawk T.Mk.1 im Mst 1:48 (wiedereinstieg ins Hobby)

    BAe Hawk T.Mk.1 im Mst 1:48 (wiedereinstieg ins Hobby): Hallo Foris Nach dem Bau der Mig 21, der aufgrund eines Diebstahls mitsammt Zubehör und allen Werkzeugen (auch andere Sachen) entnommen wurde,....
  2. 2.Flugprojekt nach Wiedereinstieg

    2.Flugprojekt nach Wiedereinstieg: Hallo Zusammen! Da ich erst seit gestern hier im Forum bin, möchte ich erst mal kurz vorstellen. Mein Name ist Uwe, habe dieses Jahr die 5.0...
  3. Wiedereinstieg

    Wiedereinstieg: Hallo, mein letztes Modell habe ich Anfang der 90er gebaut, dann kam irgendwie das Abitur und der Start ins Berufsleben dazwischen, aber ich...
  4. Modell zum Wiedereinstieg

    Modell zum Wiedereinstieg: Hallo, nach längerer Pause im Flugzeugbereich möchte ich mal wieder einen Jet bauen. Allerdings bin ich mir noch ein wenig unsicher...
  5. Wiedereinstieg und Vorstellung

    Wiedereinstieg und Vorstellung: Liebe Modellbaufreunde, nachdem ich dieses tolle Forum entdeckt habe, möchte ich mich kurz vorstellen, bevor ich früher oder später bestimmt...