Wiedereinstieg

Diskutiere Wiedereinstieg im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo, mein letztes Modell habe ich Anfang der 90er gebaut, dann kam irgendwie das Abitur und der Start ins Berufsleben dazwischen, aber ich...

Moderatoren: AE
  1. D-CXXX

    D-CXXX Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    mein letztes Modell habe ich Anfang der 90er gebaut, dann kam irgendwie das Abitur und der Start ins Berufsleben dazwischen, aber ich habe mich entschieden, vor meinem 40. Geburtstag wieder mit dem Bauen anzufangen :)

    Ich habe mir eine I-16 1:48 von Eduard gegönnt :blush2:, um a) eine I-16 zu bauen (hatte damals keine) und b) mich auf so neu modische Sachen wie Fotoätzteile zu stürzen.

    Der Plan ist, mich auch einigen, damals unbenutzten Techniken und Neuerungen zu widmen.

    An einer Grundausstattung an Material habe ich an folgendes gedacht:

    Kleber und Pinsel von Revell, fand ich damals gut, wird jetzt nicht verkehrt sein. Spachtel, auch von Revell, ließt man im Netz wenig schlechtes drüber und ist leicht zu beschaffen.

    Farben von Revell oder Humbrol, die hatte ich damals auch.

    Schleifpapier 400, 600, 800 und 1000er aus dem Baumarkt, da gibt es sicher auch Bastelmesser / Skalpelle?

    Nun die spannenden Sachen...

    Womit grundiert ihr? Wie tragt ihr die Grundierung auf? Sprühen oder Pinsel? Gibt´s da was im Baumarkt?

    Finisher oder wie das heißt, also eine abschließende Schicht Klarlack. Was könnt ihr empfehlen? Kommt der vor oder nach den Abziehbildern drauf?

    Wie werden Fotoätzteile verklebt? Sekundenkleber oder?

    Danke und Gute Nacht :congratulatory:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Augsburg Eagle, 04.05.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.305
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Schön, dass wieder mal einer "wiedereinsteigt".

    Zu Deinen Fragen:

    Als Einstieg sind die Kleber, Pinsel, Spachtel und Farben, die Du genannt hast, sicher nicht schlecht.
    Langfristig solltest Du Dir aber einige andere (bessere) Sachen gönnen. Vor allem gute Pinsel, da die das A und O sind.

    Skalelle gibt es in jeder Apotkeke. Zusätzlich noch einen kleinen Seitenschneider.

    Ich persönlich grundiere gerne mit Tamiya Surface-Primer

    Zum Klarlack: Auf matte Farben zuerst glänzenden, dann die Decals und dann den matten. Wenn du die Hauptlackierung mit dem Pinsel gemacht hast, dann
    bist Du wohl mit Gunze Top-Coat gut bedient (gibt es in Glänzend und matt)

    Bei Fotoätzteilen hat sich bei mir der Pattex-Sekundenkleber bewährt. Aber nimm lieber das Gel. Der flüssige macht seinem Namen alle Ehre.
    Der zieht SOFORT an und Du hast keinerlei Korrekturmöglichkeiten mehr.

    Ich wünsche Dir viel Spass bei deiner I-16. Wenn Du noch Fragen hast, dann scheue Dich nicht nachzufragen.
     
  4. #3 MiGhty29, 04.05.2013
    MiGhty29

    MiGhty29 Testpilot

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    797
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
    habe auch gerne Flugzeuge"zusammengeklebt"...ist lange her
    und ich würde ja auch gerne wieder.....aaaaaber....
    wenn ich Eure Modelle hier sehe und die Techniken
    "von heute"....böhmische Dörfer für mich!
    ohne Airbrush geht eh nix mehr und davon
    habe ich k.P.....keinen Plan!
    Aber mich lächelt im Regal immernoch der"staubige"Kasten
    MiG 21 bis von Zvesda an...seit Jahren schon!

    how ever...mal sehen...

    Gruss Uwe
     
  5. #4 Augsburg Eagle, 04.05.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.305
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Kann man sehen, wie man will. Ich lackiere mit Pinsel und Spraydosen und bin meistens ganz zufrieden damit.
    Natürlich erreicht das nie die Qualität einer Airbrushlackierung, aber m.E. besser als nur mit Pinsel.
     
  6. D-CXXX

    D-CXXX Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Berlin
    Mein Airbrush hat 20 Jahre im Keller nicht überlebt, also bringt der Weihnachtsmann bestimmt ein neues :TOP:

    Ich hab mir den Gunze Coat Klarlack mal angesehen, der ist auf Acryl-Wasser-Basis. Verträgt sich das mit den üblichen Farben?

    Kann ich Revell, Humbrol und Tamiya Farben auf einem Modell verwenden? Die technischen Daten verwirren mich etwas, die einen sind Acryl, die nächsten Email, die anderen Kunstharz... Bin kein Chemiker :wink:
     
  7. #6 Taylor Durbon, 04.05.2013
    Taylor Durbon

    Taylor Durbon Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    2.642
    Zustimmungen:
    1.913
    Ort:
    Ettlingen,früher Rostock
    Wiedereinstieg in den Modellbau. Spannend!

    Ihr seid doch beide aus Berlin. Im September ist im Luftwaffenmuseum wieder Modellbauaustellung. Hingehen! Die Modellbauer vor Ort fragen,fragen,fragen. Oft werden auch direkt am Tisch Modelle gebaut. Mir ist schon beim Zusehen vieles klarer geworden. Auch zum Thema Airbrush kann man da vieles erfahren. Wenn Händler da sind kann man direkt ausprobieren.

    Wilkommen zurück im Hobby:wink:
     
  8. #7 Augsburg Eagle, 04.05.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.305
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Nach meiner Erfahrung verträgt sich der Gunze Klarlack mit Revell, Humbrol und Tamiya-Farben. Im Gegensatz zum Tamiya-Klarlack. Der ist zu "scharf".

    Grundsätzlich ja. Es schadet aber nicht, wenn Du die Verträglichkeit untereinander vorher kurz testest. Mir ist es schon passiert, dass eine Humbrolfarbe sich nicht mit dem
    darunterliegendem Tamiya-Lack vertragen hat. Warum auch immer. Der Humbrollack bekam Risse. Seitdem teste ich solche Kombinationen vorher kurz an einem Schrottmodell.

    Ich auch nicht :!:
     
  9. D-CXXX

    D-CXXX Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Tips.

    Was ich extrem interessant finde, ist das Maskieren von Klarsichtteilen und das Zustopfen von Öffnungen mit Schaumstoff.

    Welchen Schaumstoff nehmt ihr da? Alten Küchenschwamm?
     
  10. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    483
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Hallo Wiedereinsteiger,

    bin auch vor ca. einem halben Jahr nach einer "Nur-Sammel-und-Lese-Phase" wieder aktiv mit dem Kleben und "Malen" geworden. Kann euch nur bestärken wieder richtig einzusteigen und die Tipps hier zu beherzigen. Fleißig im Forum suchen, hilft auf jeden Fall, ansonsten Fragen stellen.

    Und wenn die Möglichkeit besteht, an aktive Modellbauer Anschluss zu finden, ist das die allerbeste Sache. In meinem Falle sind das die Modellbaufreunde Lingen.

    Das Allerwichtigste ist aber, sich von der sehr häufig höchsten Qualität der Bauten nicht entmutigen zu lassen. Die eigenen Modelle werden nach und nach kräftig besser und letztendlich zählt der Wahlspruch: "Ich baue zuerst mal für mich selber!"

    Hagewi
     
  11. #10 Han Solo, 05.05.2013
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    1.143
    Ort:
    SMÜ
    Ich nehm nen Küchenschwamm. Aber nen neuen. So teuer sind die ja nu auch nicht :wink:.
    Übrigens sollte der Schwamm möglichst feinporig sein, dann dichtet er am Rand besser ab :).

    :lemo:
     
  12. #11 Augsburg Eagle, 05.05.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.305
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Ich benutze Schaumstoffteile, die bei mir in der Arbeit bei Verpackungen dabei sind.

    Irgendwas findet sich immer.
     
  13. #12 Günter1u, 06.05.2013
    Günter1u

    Günter1u Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    930
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Berlin - H'S'hausen
    Hallo lieber D-CXXXX,

    na ich freue mich auch, wenn sich ein, mit dem Bastelvirus angesteckter, meldet. Da sind ja schon viele Tipps gekommen. ich möchte den Gedanken von Hagewi unterstreichen: Zitat
    Das Allerwichtigste ist aber, sich von der sehr häufig höchsten Qualität der Bauten nicht entmutigen zu lassen. Die eigenen Modelle werden nach und nach kräftig besser und letztendlich zählt der Wahlspruch: "Ich baue zuerst mal für mich selber!"

    und ich sage noch dazu: ES SOLL SPASS MACHEN!!.

    Für Detailfragen wirst du hier immer einen Ansprechpartner finden und die Erfahrungen musst Du selbst machen.
    Ich wünsche Dir jedenfalls ganz viel Spass und Erfolg und denke daran: Jedes Modell was DU fertig baust ist --Dein Modell-- und darauf kann man stolz sein. Jedes weitere Modell wird besser, denn es gibt ein Sprichwort: Ständiges Üben führt zur Perfektion :TOP:

    Gruß Günter
     
  14. #13 Augsburg Eagle, 06.05.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.305
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Da hat er Recht :TOP:
     
  15. D-CXXX

    D-CXXX Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich habe die Tage auch angefangen.

    Fotos folgen...
     
  16. #15 kalkleiste, 29.06.2013
    kalkleiste

    kalkleiste Berufspilot

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Kornwestheim
    Hi, zusammen,
    hi, DCXXX,

    als kleine aber sehr praktische Hilfestellung Hans Trauners Übersicht über Farbarten und die dazu passenden Verdünner bzw. Reiniger:
    Modellbaufarben und deren Verdünnung

    Weiterhin etwas Grundsätzliches zum Überlackieren:
    Grundsätzlich können die im Modellbau gebräuchlichen Farbarten übereinander lackiert werden, wenn die zu überlackierende Schicht vollständig durchgetrocknet und durchgehärtet ist. Das kann je nach Farbart durchaus etwas dauern.
    Merke: was trocken aussieht ist nicht automatisch auch schon durchgehärtet.
    Große Ausnahme von der Regel: Die TS-Sprühlacke der Firma Tamiya (auch der Klarlack) NUR über TS-Lacke lackieren. Die im Lack enthaltenen Lösemittel sind sehr aggressiv und haben die eine oder andere Lackierung schon wirkungsvoll zerstört. Das wurde weiter oben aber schon mal erwähnt.

    Einen erfolgreichen Wiedereinstieg wünscht die
    Kalkleiste
     
  17. #16 Günter1u, 30.06.2013
    Günter1u

    Günter1u Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    930
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Berlin - H'S'hausen
  18. D-CXXX

    D-CXXX Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich mußte feststellen, daß meine Hände in den letzten 20 Jahren nicht unbedingt ruhiger geworden sind, was die Verarbeitung von Fotoätzteilen nicht unbedingt leichter macht. Kleine Kurbeln, Hebel und die lustigen Fußschlaufen sind definitiv im Moment nix für mich :FFEEK: Schade, daß vor allem das Instrumentenbrett später kaum zu sehen ist. Ein wenig freue ich mich darauf, das Gurtzeug auf den Sitz zu bringen, das sieht sicher gut aus...

    Die Rumpfhälften und die Flächenteile habe ich schon zusammengeklebt, nachdem ich mit der Taschenlampe über den Teppich bin, um eines der Auspuffrohre zu suchen, was mir aus der Pinzette geschnippt ist :HOT:

    Voller Vorfreude auf die kleine Schleifaktion in den nächsten Tagen wünsche ich gute Nacht.

    Anhänge:

     
  19. #18 Augsburg Eagle, 30.06.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.305
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Warum sollte es Dir anders ergehen, als anderen? :TD:
    Ich sage auch immer: Wie soll ich Ätzteile verbauen, die ich nicht mal sehe???

    Und zum Schleifen:
    Ein anderer Modellbauer hier hat mal in einem meiner BB gepostet:
    Schleifen ist das Zen des Modellbaus. Irgendwie hat er Recht :wink:

    Aber irgendwie geht es dann doch immer weiter.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. D-CXXX

    D-CXXX Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Berlin
    Guten Abend,

    heute hatte ich wieder etwas Zeit.

    Das Gurtzeug war recht einfach zu montieren und ich habe ein wenig geschliffen. Über die Nähte muss ich noch mal rüber...

    Anhänge:

    Anhänge:



    Freundlicherweise stellt sich ein gewisser Entspannungszustand beim Basteln ein ;-)

    Gute Nacht
     
  22. #20 Augsburg Eagle, 04.07.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.305
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Warum machst Du eigentlich nicht bei den Bauberichten ein eigenes Thema für Deine I-16 auf?

    Da wird Dir sicher genauso geholfen. :!:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Wiedereinstieg

Die Seite wird geladen...

Wiedereinstieg - Ähnliche Themen

  1. BAe Hawk T.Mk.1 im Mst 1:48 (wiedereinstieg ins Hobby)

    BAe Hawk T.Mk.1 im Mst 1:48 (wiedereinstieg ins Hobby): Hallo Foris Nach dem Bau der Mig 21, der aufgrund eines Diebstahls mitsammt Zubehör und allen Werkzeugen (auch andere Sachen) entnommen wurde,....
  2. 2.Flugprojekt nach Wiedereinstieg

    2.Flugprojekt nach Wiedereinstieg: Hallo Zusammen! Da ich erst seit gestern hier im Forum bin, möchte ich erst mal kurz vorstellen. Mein Name ist Uwe, habe dieses Jahr die 5.0...
  3. Modell zum Wiedereinstieg

    Modell zum Wiedereinstieg: Hallo, nach längerer Pause im Flugzeugbereich möchte ich mal wieder einen Jet bauen. Allerdings bin ich mir noch ein wenig unsicher...
  4. Wiedereinstieg und Vorstellung

    Wiedereinstieg und Vorstellung: Liebe Modellbaufreunde, nachdem ich dieses tolle Forum entdeckt habe, möchte ich mich kurz vorstellen, bevor ich früher oder später bestimmt...
  5. Wiedereinstieg

    Wiedereinstieg: Werd mich, bevor ich euch mit Fragen löchere, mal kurz vorstellen! Mein Name ist Markus, wohnhaft in Kapfenberg/Steiermark/Österreich und bin 20...