Wieviel Öl

Diskutiere Wieviel Öl im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tips u. Tricks; Ich habe vor 2 Tagen einen Revell Omega bei eBay ersteigert.Dann habe ich ihn mit Öl gefüllt und gefüllt,gefüllt,gefüllt.Ich habe ca.350 ml Öl...

Moderatoren: AE
  1. Ruben

    Ruben Sportflieger

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ich habe vor 2 Tagen einen Revell Omega bei eBay ersteigert.Dann habe ich ihn mit Öl gefüllt und gefüllt,gefüllt,gefüllt.Ich habe ca.350 ml Öl reingefüllt,aber die Ölstandsanzeige ist vielleicht 1 mm(!) gestiegen!Wieviel Öl passt denn da rein?!
    Oder mach ich irgendwas falsch?(Ich fülle das Öl schon hinten ein,also kann der Ölweg schon mal nicht falsch sein :p )


    Und ich wollte noch fragen was passieren kann,wenn (wie bei mir :( )das nicht völlig entleerte Öl vom Vorgänger beim Transport aus der Luftansaugröhre geflossen ist und ob das den Kompressor in irgendeiner Weise schädigt oder geschädigt hat.
    Und welchen Zweck hat dieser durchsichtige Zylinder unterhalb des Luftschlauches der sich "Wasserabscheider" nennt,denn bei mir kommen da nur Rotbraune Brösel raus und manchmal bildet sich Nebel aber kein Tröpfchen Wasser! :confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.187
    Zustimmungen:
    726
    Ort:
    Im Norden
    Zu dem Ölstand kann ich nix sagen,da ich einen anderen Kompressor nutze,aber ein Wasserabscheider ist ein Wasserabscheider ;) Kurz gesagt, bildet sich beim komprimieren der Luft Kondenswasser - und dieser Wasserabscheider ist dazu da,die Spritzluft sauber zu halten. Und durchsichtig ist das Glas,damit du sehen kannst,wann der Abscheider voll ist und du diesen durch drehen der Ablassschraube unterhalb entleeren mußt - Aber ein voller Abscheider sollte wohl die Ausnahme sein,ausser,du lackierst im tropischen Regenwald mit 95% Luftfeuchte.. :TD: Zum entleeren sollte aber Druck auf dem Kessel sein,damit das Wasser nach unten aus der Öffnung ausgeblasen wird.
     
  4. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Als ich meinen Omega das erste Mal befüllt habe, war von der 500ml Flasche auch nur noch ein bisschen was über, von daher hast du es fast geschafft ihn richtig zu befüllen, fehlt nur noch ein bisschen was ;)
     
  5. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.621
    Zustimmungen:
    2.329
    Öl schadet dem Kompressor nicht, versaut ihn aber total. Du willst eine möglichst ölfreie Luft haben. Also Ölstand auffüllen. Dann Wasserabscheider auf, Kompressor an und eine Weile laufenlassen, bis die Öltropfen die sich bei Dir einen eigenen Weg gesucht haben, raus sind. Wenn in der "Brühe" Rost ist, stand der Kompressor lang und hatte vieleicht kein Öl. Die Rostpartikel verschwinden auch mit der Zeit und dem Öl können aber einige Zeit zu Verstopfungen in Düsen der Spritzpistole sorgen, wenn kein Sieb vorhanden ist.
     
  6. Ruben

    Ruben Sportflieger

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Arg,jetzt habe ich,nachdem ich frischgekauftes Öl nachgefüllt habe,den Komressor mal eine 3/4 Stunde laufen lassen und jetzt ist die Ölstandsanzeige fast ganz oben!!!Muss sich der Komressor immer nach einer Öleinschüttung erst einlaufen oder hat das mit dem etwas flüssigeren Öl das ich zum alten geschüttet habe (erst Sincom/32 E,dann ohne das E weiß aber nicht was das zu bedeuten hat :rolleyes: )oder war des nicht so ne tolle Idee zwei verschiedene Öle zu benutzen?(Die Anleitung ist auf Italienisch :mad: )Aber es kommen fast keine Rostbrösel mehr raus :) und das Öl ist auch fast aus den Luftrohren raus!(ich riech zumindest nicht mehr so viel Ölgeruch wie vorher)
     
  7. #6 Friedarrr, 18.04.2005
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.573
    Zustimmungen:
    1.661
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Zwei verschiedene Öle sind eigentlich nie gut, aber ich weiß natürlich nun nicht was das E bedeutet?

    Hat jetzt nichts mit deinem Problem zu tun, sondern dient nur zu meiner Info.
    Was hat du denn für das Öl gezahlt, wenn ich fragen darf?
     
  8. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.621
    Zustimmungen:
    2.329
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=15239&page=1&pp=10

    Vor einem Jahr gab es schon mal so ein ähnliches Thema, die Alzheimer hat also noch nicht vollständig von mir Besitz ergriffen. :)

    Du hast einen Kompressor, kein Flugzeug oder unersetzbares Teil. Wenn der Rost weg ist kein Wasser oder Öl mehr mit kommt sondern nur noch Luft, dann lass ihn doch laufen. Nach dem Ölwechsel ist ein Einlaufen nicht notwendig. Aber Öl ausgelaufen + Rost...Du hast alles richtig gemacht.
    Ja es ist ein italienisches Öl, viel Spaß beim airbrush...
     
  9. #8 Ruben, 19.04.2005
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2005
    Ruben

    Ruben Sportflieger

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ich weiß nicht wie teuer Komressoröl normalerweise ist,aber ich musste schon 17,85€ für 500ml bei Kaufhof hinblättern(da gibt es dieses Öl in rauhen Mengen :D )
    Mein Kompressor nimmte aber beide Öle auch gemischt an,ich habe nämlich vorher getestet ob sich die zwei Sorten vertragen, und siehe da,sie lassen sich mischen :TD:
    @Eidner: Danke werde ich haben :p
     

    Anhänge:

  10. Ruben

    Ruben Sportflieger

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Jetzt habe ich den Herd der rotbraunen Brösel gefunden!Nachdem ich den Wasserstandsanzeiger abgeschraubt und ein bisschen geklopft habe,fielen mir diese Brösel en masse entgegen.darauf habe ich diesen gelblichen breiten Ring abgeschraubt und siehe da :da lagen die Brösel auf einer Scheibe,die aussieht wie die Lamellen einer Flugzeugturbine!Jetzt nachdem ich die Brösel weggemacht habe,bildet sich immer ein minimaler Nebel im Schauglas.Und ich habe die Brösel einmal genauer angeschaut:sie sehen aus wie getrockneter Lack auf einer Schieferähnlich-metallischen Oberfläche


    BILD FOLGT...
     

    Anhänge:

  11. Ruben

    Ruben Sportflieger

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hier ist ein Bild der Rostbrösel(oder was immer das sein mag :?! )
     

    Anhänge:

  12. #11 ArthurDent, 20.04.2005
    ArthurDent

    ArthurDent Testpilot

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Essen
    Beim Omega-Kompressor sind die beiden Stutzen zwar mit Luft und Öl beschriftet, aber innerlich sind beide Stutzen gleich.

    Ich habe ein - optisch - baugleiches Modell, dass ich wegen erheblichen Ölaustritts am Gehäuse relativ schnell zerlegen musste. Nachdem ich den oberen Deckel neu abgedichtet hatte, war auch mit dem Öl-Austritt Schluss.

    Bei dieser Zerlegung war dann auch zu erkennen, dass die beiden Stutzen direkt hinter der Wandung enden. Ich hatte schon daran gedacht, den Luftstutzen bis zur Ansaug-Öffnung des Kompressors zu verlängern, um zu verhindern, dass der Kompressor Öldampf ansaugt. Aber ich befürchte, dass der Öldampf zur Schmierung und Kühlung benötigt wird.

    Gruss
    ArthurDent
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Ruben

    Ruben Sportflieger

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Riecht deshalb die Luft aus dem Kompressor bei mir nach Öl, oder liegt das an dem Transport(siehe Beitrag 1);riecht die Luft bei einem neuen Kompressor auch nach Öl oder neutral? :HOT
     
  15. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.621
    Zustimmungen:
    2.329
    Das liegt am Abscheidegrad und an der Kompressorqualität, ob die Luft nach Öl riecht oder nicht. Hochleistungsindustriekompressoren bringen in der Luft immer Öl mit deshalb werden Ölabscheider als separate Bauteile nach geschaltet.
    Ich habe einen ganz einfachen Kompressor der hat keinen Öl- und Wasserabscheider. Nach einer 3/4 Stunde kommt Waser mit und das Ganze muss eine halbe Stunde abkühlen, damit das Kondensat ausfällt.
    Probier es an unbedenklichen Teilen aus, dann weißt Du es; nur Mut. :D
     
Moderatoren: AE
Thema: Wieviel Öl
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell omega öl

    ,
  2. wieviel öl hat ein flugzeug

Die Seite wird geladen...

Wieviel Öl - Ähnliche Themen

  1. Anzeige wieviel Schüsse mit Bordkanone der MiG und Su

    Anzeige wieviel Schüsse mit Bordkanone der MiG und Su: Hallo Ich hab mal eine Frage. Konnte der Pilot in der MiG und Su eigentlich sehen wieviel Schuss er noch zur Verfügung mit der Bordkanone hat?...
  2. Flaps an der F-4B: Wieviel Grad ausgefahren?

    Flaps an der F-4B: Wieviel Grad ausgefahren?: Nabend allerseits. Hätte mal ne Frage zu den Flaps an der F-4B, da ich gerade die von Academy im Bau habe: wieviel Grad können die Flaps...
  3. Wieviel Boeing B747-200 und 200F sind noch im Einsatz?

    Wieviel Boeing B747-200 und 200F sind noch im Einsatz?: Hallo kann mir Vielleicht jemand sagen wieviel B747-200 und 200F weltweit noch ungefähr im Einsatz sind? Gruß Jg 74
  4. Wieviel Eurofighter hat die Luftwaffe Momentan?

    Wieviel Eurofighter hat die Luftwaffe Momentan?: Hallo weiß Jemand zufällig wieviel Eurofighter und Tornados die Luftwaffe Momentan im Bestand hat (bei denn Tornados noch?) Gruß Jg 74...
  5. Wieviel Meter biegen sich Tragflächen eines grossen Passagierjets nach oben und unten

    Wieviel Meter biegen sich Tragflächen eines grossen Passagierjets nach oben und unten: Hallo, weiss jemand wieviel Meter sich die Spitze einer Tragfläche eines grossen Passagierjets bei einem Luftloch oder sonstigen nach oben und...