WIGHT QUADRUPLANE- WKI Prototyp 1:72

Diskutiere WIGHT QUADRUPLANE- WKI Prototyp 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Die WIGHT QUADRUPLANE wurde ohne Entwicklungsauftrag 1916 mit privaten Mitteln gebaut. In der Folgezeit wurde sie mehrmals umgebaut und...

Moderatoren: AE
  1. #1 flogger, 08.01.2006
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    682
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Die WIGHT QUADRUPLANE wurde ohne Entwicklungsauftrag 1916 mit privaten Mitteln gebaut. In der Folgezeit wurde sie mehrmals umgebaut und überarbeitet. Das Modell soll die letzte Entwicklungsstufe dieses Einzelexemplars darstellen.

    Der Bausatz von RVHP (1:72) ist recht einfach gehalten. Neben den Flügeln und dem Rumpf aus Resin liegen noch mehrere Stangen CU- Draht mit eckigen Querschnitt im Karton. Ein Vierseitenriss und ein kleiner Bogen mit Decals vervollständigen den Bausatz.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      42,9 KB
      Aufrufe:
      356
    AM72 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flogger, 08.01.2006
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    682
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    O.K. Freunde die Bilder sind nicht optimal. Es war windig und s..kalt. Aber ich zeige sie euch trotzdem:D .
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      52,3 KB
      Aufrufe:
      352
  4. #3 flogger, 08.01.2006
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    682
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Alle Kleinteile wie Fahrwerk, Motor, Inneneinrichtung, Propeller habe ich neu angefertigt oder stammen aus der Restekiste.
    Die Fahrwerks- und Flügelverstrebungen sind im Schraubstock gequetschte CU- Röhrchen, die dem Modell eine sehr gute Stabilität verleihen.
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      57,8 KB
      Aufrufe:
      353
    jo020 gefällt das.
  5. #4 flogger, 08.01.2006
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    682
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Die gesammte Oberfläche der Resinteile war mit einer seltsamen Struktur (ich denke einmal vom Trennmittel) überzogen die ich mit Kratzpapier und Glasfaserpinsel entfernt habe.
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      51,5 KB
      Aufrufe:
      352
  6. #5 flogger, 08.01.2006
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    682
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Lackiert wurde mit Alclad- ohne Grundierung, Vallejo und Agama.
    Verspannt habe ich das Modell mit gezogenen Gußästen (PE weich).
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      Dateigröße:
      41,7 KB
      Aufrufe:
      345
  7. #6 flogger, 08.01.2006
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    682
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    So, noch einmal von Hinten.
     

    Anhänge:

    • 6.jpg
      Dateigröße:
      56 KB
      Aufrufe:
      341
  8. #7 flogger, 08.01.2006
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    682
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    noch eins
     

    Anhänge:

    • 7.jpg
      Dateigröße:
      64 KB
      Aufrufe:
      339
  9. #8 flogger, 08.01.2006
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    682
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Und wie immer zum Schluß:"Modellchen auf der Hand".

    Gruß Axel/ flogger
     

    Anhänge:

    • 8.jpg
      Dateigröße:
      35,8 KB
      Aufrufe:
      337
  10. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo flogger,

    oh Gott! Ein Vierdecker in 1/72:?! Und dann so klasse und sauber gebaut:TOP: Nicht zu vergessen die realistisch feine "Drahtverspannung":TOP: :TOP:

    Ich ziehe den Hut, fogger!

    Grüße
    Andreas
     
  11. #10 michael2005-3, 08.01.2006
    michael2005-3

    michael2005-3 Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kannst Du bitte noch mal genauer erklären bzw. illustrieren, wie Du die Verspannung "angegangen" bist?
     
  12. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    512
    Ort:
    Thüringen
    Nix da, ich bin ein militanter Zweiundsiebziger.

    Da haben sich schon andere die Zähne ausgebisse .. gell

    Super Axel, schöner Rollout, mit einem Super-Modell.:TOP:

    Aber die Lackierung .. :FFTeufel: ;) :rolleyes:
     
  13. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Tolles Modell und mal wieder 1A fotografiert !:TOP: - da kommt die Lizzy richtig zur Geltung !
     
  14. #13 flogger, 08.01.2006
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    682
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Ja die Verspannung, also im Prinzip versuche ich immer Durchgangslöcher (0.3mm) für die Verspannung zu bohren. Das hat den Vorteil das man den "Gummifaden" dann einfach durchziehen und spannen kann.
    In einigen Fällen z. B. am Rumpf oder an der oberen Tragfläche geht das nicht oder hinterläßt störende Löcher. In diesen Fallen bohre ich nur Sacklöcher (0.3mm) und klebe dann darin den "Gummifaden" fest. Der Trick dabei ist, am Ende des Fadens ein Stück gezogenen Q-Tip (Wattestäbchen, D<0.3mm) anzukleben und dieses im Sackloch zu verkleben.
    Wichtig! Man sollte sich vor der Montage der Bauteile schon einmal einen Plan machen und die Löcher bohren, sonst sieht man später ganz schön alt aus.;)
     
  15. #14 Starfighter, 08.01.2006
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    hervorragendes modell - ich durfte es ja schon live bestaunen, und es war, obwohl es och nicht fertig war, absolut beeindruckend. wunderschönes modell, axel!:TOP:
     
  16. #15 michael2005-3, 08.01.2006
    michael2005-3

    michael2005-3 Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke. Verstehe ich, bis auf den "Gummifaden"? Woraus besteht der?

    Der Begriff "Sackloch" bereitet mir übrigens enorme psychische Ängste ...
     
  17. #16 flogger, 08.01.2006
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    682
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Das ist ein gezogener Gußast aus PE weich. Der lässt sich noch etwas spannen, darum "Gummifaden".

    Und hier die "Lizzy"

    http://www.modellversium.de/galerie/artikel.php?id=1475

    Gruß Axel
     
  18. #17 troschi, 08.01.2006
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    307
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    mal wieder ein Meisterwerk vom Axel. Fein gemacht :TOP:
     
  19. #18 gorgo_nzola, 08.01.2006
    gorgo_nzola

    gorgo_nzola Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schifferstadt
    Der Wahnsinn! :FFEEK: :HOT
    Absolut edel!
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 thomas1968, 08.01.2006
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Absolute Spitzenklasse :TOP: :TOP: :TOP:

    Am besten gefallen mir die ersten drei Bilder, beim ersten Bild dachte ich anfangs das sei ein Reverenzfoto des Orginals.

    Beste Grüße
    Thomas
     
  22. #20 Hans Trauner, 08.01.2006
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Was ist denn "PE weich" und wo bekommt man denn sowas?

    Gruß und Dank
    Hans
     
Moderatoren: AE
Thema:

WIGHT QUADRUPLANE- WKI Prototyp 1:72

Die Seite wird geladen...

WIGHT QUADRUPLANE- WKI Prototyp 1:72 - Ähnliche Themen

  1. Combat Cruise 2010 - An Bord der CVN-69 USS Dwight D. Eisenhower

    Combat Cruise 2010 - An Bord der CVN-69 USS Dwight D. Eisenhower: Letzte Woche hatte ich erneut die Möglichkeit das Carrier Air Wing 7 auf der CVN-69 USS Dwight D. Eisenhower „IKE“ im Einsatz zu besuchen....
  2. Mit VFA-103 und VFA-143 an Bord der USS Dwight D. Eisenhower

    Mit VFA-103 und VFA-143 an Bord der USS Dwight D. Eisenhower: Hallo Leute, Red Rippers und ich waren am Do und Fr mit dem CVW-7 an Bord der USS Dwight D. Eisenhower. Nachdem ich schon 2005 den Last...