Wingnut Wings Albatros D.Va - Karl Hopf

Diskutiere Wingnut Wings Albatros D.Va - Karl Hopf im Props ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Nun kommen wir zu deb MGs. Es wurden wieder die hervorragenden Läufe von Master verwendet, welche ich zuerst mal brüniert habe. Nach dem das...
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Nun kommen wir zu deb MGs. Es wurden wieder die hervorragenden Läufe von Master verwendet, welche ich zuerst mal brüniert habe. Nach dem das passietr war (dauert nur wenige Minuten) habe ich sie an das Verschlussgehäuse geklebt, das Gehäuse wurde anschließend schwarz matt bemalt und mit Metallpigmenten aus einem Tamiya Weathering Set habe ich einen leichten Metallschimmer erzeugt. Diese habe ich lediglich mit einem weichen Pinsel sanft aufgerieben.






 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Als nächstes habe ich die Tragflächen und Streben vorbereitet. Da meine Albatros an den V-Streben die kleine Stützstrebe nicht hatte (siehe Foto), verwendete ich gleich die Streben, welche eigentlich für die D.V vorgesehen sind.





 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Kommen wir nun zum Kühler. Ursprünglich wollte ich den von Shapeways verwenden. Bei der Albatros D.Va wurden aber zwei verschiedene Kühlertypen verbaut, Teves & Braun und Daimler-Merzedes. Auf dem Vorbildfoto bei Post #1 sieht man deutlich, dass diese Albatros den Daimler-Mercedes Kühler hat, da der von Shapeways dem Teves & Braun Kühler entspricht, konnte ich Ihn nun doch nicht werwenden.



Der Kühler wurde noch mit Ätzteilen von HGW verfeinert.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Weiter geht es mit dem Fahrwerk. Noch ist es nicht zusammen gebaut, um alles leichter lackieren zu können.





Die Verkleidung der Achse war beim Original zweigeteilt. Da diese Teilung beim Bauteil fehlt, habe ich eine Gravur ergänzt.






Bei den Felgen wurde die Achse zuerst in der Mitte aufgebohrt und anschließend quer hindurch eine Bohrung angebracht. In diese habe ich ein Stück Kupferdraht gesteckt um so den Sicherungssplint darzustellen.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Nun muss nur noch die Propellerhaube vorbereitet werde. Ich verwende die Haube von Shapeways, da die aus dem Bausatz zu lang und zu spitz ist. Bei der Abschlussplatte habe ich die Aufnahme für den Plastikpropeller entfernt, damit ich später den Holzpropeller montieren kann.

 
Anhang anzeigen
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Mittlerweile habe ich bei der Albatros mit der Bemalung begonnen. Den Anfang machen die Tragflächen.
Die Oberseite hat eine Zweifarbtarnung aus einem hellen Grün (XF-71) und lila (X-16 mit ein wenig XF-52 gemischt). Um eine ascharfe Trennlinie zu erhalten wurde an den Übergängen Maskierflüssigkeit aufgetragen. Für die Unterseite habe ich ein Hellblau (XF-23) verwendet.
Die holzbeplankten Flügelwurzeln wurden zuerst mit Gunze H-318 grundiert und anschließend wurde eine Holzmaserung mit Ölfarbe (Terra di Siena natur) dargestellt. Das Trittblech auf der linken Tragfläche wurde mit XF-76 bemalt.





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Weiter geht es mit den Teilen für den Kühler.
Diese wurden zuerst mit Black Base aus der AK Extreme Metal Serie grundiert. Nun konnte ich sie mit Alclad Airframe Aluminium bemalen. Um die Hitzebedingte Verfärbung darzustellen habe ich auf den Bereichen mit Gitterstrucktur ein wenig Alclad Burnt Metal aufgesprüht. Jetzt musste ich nur noch den Einfüllstutzen in Messing (Revell 94) und die Rohrleitungen in Kupfer (Mr.Metal - 215) bemalen.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

overcast

Flieger-Ass
Dabei seit
21.08.2009
Beiträge
252
Zustimmungen
124
Ort
Mainz
Hallo Michi,

danke für die ausführliche Beschreibung und das Zeigen der verwendeten Farben. Sehr gut gemacht.

Grüße

Kai
 
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Weiter geht es mit dem Vorschattieren. Dafür habe ich schwarz (XF-1) verwendet, bei den Bereichen, an denen später die Sperrholzoptik sichtbar ist habe ich zum Schattieren einen Braunton gewählt (XF-68).

 
Anhang anzeigen
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Nun wurden zuerst die weißen Bereiche auflackiert. Da, wo später das Rautenmuster auf dem Rumpf ist habe ich Off Wihte von Gunze (H-21) verwendet, da man auf dem Originalfoto deutlich sieht, dass sich das Weiß der Eisernen Kreuze deutlich vom Weiß der Rauten abhebt.
Bug, Spinner und die Streifen auf dem Höhenleitwewrk wurden mit MRP-4 bemalt.

 
Anhang anzeigen
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Nun musste nur noch der Bereich bemalt werden, wo später die Holzoptik sichtbar ist. Zuerst habe ich alles mit H-318 bemalt. Anschließend wurden noch einige Paneele mir MRP-258 und MRP-259 etwas Farblich abgesetzt, damit es nicht zu monoton aussieht.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Nachdem nun alle Bauteile soweit lackiert sind und ich auch Klarlack aufgetragen habe, konnten die Decals aufgebracht werden. Auf das Verarbeiten der Holzdecals möchte ich hier nun etwas näher eingehen. Verwendet habe ich die von der Uschi.

Zuerst habe ich auf das zu beklebende Paneel Tape geklebt und entlang der Gravuren ausgeschnitten.




Die so entstandene Schablone wurde nun mehmals auf die Hand geklebt und wieder abgezogen, damit sich die Klebekraft des Tapes verrigert. Nun kann die Schablone auf den Decalbogen gelegt, die Umrisse angezeichnet und das Decal ausgeschnitten werden. Vorsicht beim Abziehen der Schablone, auch wenn die Klebekraft nun deutlich geringer ist, besteht trotzdem eine gewisse Gefahr, dass das Decal dabei beschädigt wird!




Jetzt muss das Decal nur noch ins, bzw. aufs Wassre und dann am modell Platziert werden. Auf diese Weise habe ich so nach und nach den ganzen vorderen Rumpfbereich "tapeziert". Ich habe auch Decalbögen mit etwas unterschiedlicher Masrung verwendet um den Rumpfein wenig Abwechslungsreicher zu gestalten.
Zu große Unterschiede sollten es aber auch wieder nicht sein, da damals zum Beplanken (meines Wissens) nur eine Holzart verwendet wurde.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
So sieht es nun nach abgeschlossener "Tapezierung" aus. Es gibt noch ein paar kleine Stellen, an denen ich mit Ölfarbe ein wenig ausbessern muss, das sieht hier auf den Fotos aber schlimmer aus als in der Realität. Die größeren unbeklebten Stellen, sind die Beschläge und Wartungsdeckerl, welche ich ausgespart habe.





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
2.062
Zustimmungen
6.103
Ort
Nannhofen
Mittlerweile sind alle Fehlstellen an der Holzmaserung ausgebessert, die Beschläge und Wartungsdeckel mit XF-76 bemalt und es wurde eine zweite Schicht Klarlack aufgetragen. Auf diese habe ich nun die Nageldecals von HGW geklebt, welche etwas anders zu verarbeiten sind, als "normale" Decals. Sie werden natürlich auch ausgeschnitten, in Wasser gelegt und dann auf das Modell aufgebracht aber nachdem man sie über Nacht antrocknen lassen hat, wird der Trägerfilm wieder abgezogen!
Die Nägel befinden sich nämlich darunter. Somit ist Silbern ausgeschlossen. :thumbup:



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Wingnut Wings Albatros D.Va - Karl Hopf

Wingnut Wings Albatros D.Va - Karl Hopf - Ähnliche Themen

  • Albatros D.Va OAW von Wingnut Wings - Jasta 18

    Albatros D.Va OAW von Wingnut Wings - Jasta 18: Servus, auch die zweite Albatros, welche ich parallel zu meiner Karl Hopf Maschine für einen bekannten gebaut habe bekommt ein Roll out. Es...
  • Wingnut Wings Albatros D.Va - Karl Hopf

    Wingnut Wings Albatros D.Va - Karl Hopf: Servus, nun ist meine Albatros D.Va fertig. Es handelt sich hierbei um eine Maschine der Jasta 76b, geflogen wurde sie von Karl Hopf. Ich habe...
  • Wingnut Wings WNW Albatros D.Va

    Wingnut Wings WNW Albatros D.Va: Verehrte Modellbaukollegen, nach gut 40 Jahren schöpferischer Pause hab ich vor ca. 8 Monaten mit der WNW Albatros mein 2. Modellbauprojekt...
  • Wingnut Wings WNW Albatros D.Va Kest 7+ Jasta 78b, Roden Albatros D.I

    Wingnut Wings WNW Albatros D.Va Kest 7+ Jasta 78b, Roden Albatros D.I: Nachdem ich mit der Roland C.IIa als Auftragsarbeit durch bin, startet hier gleich das nächste Modell, welches im Auftrag erstellt werden wird...
  • Albatros D.V (Wingnut Wings) 1/32

    Albatros D.V (Wingnut Wings) 1/32: Zuerst einmal möchte ich voraus schicken das dies mein erstes Flugzeug seit 25 Jahren ist :stupid: . Damit möchte ich sagen, Kritik ist erwünscht...
  • Ähnliche Themen

    • Albatros D.Va OAW von Wingnut Wings - Jasta 18

      Albatros D.Va OAW von Wingnut Wings - Jasta 18: Servus, auch die zweite Albatros, welche ich parallel zu meiner Karl Hopf Maschine für einen bekannten gebaut habe bekommt ein Roll out. Es...
    • Wingnut Wings Albatros D.Va - Karl Hopf

      Wingnut Wings Albatros D.Va - Karl Hopf: Servus, nun ist meine Albatros D.Va fertig. Es handelt sich hierbei um eine Maschine der Jasta 76b, geflogen wurde sie von Karl Hopf. Ich habe...
    • Wingnut Wings WNW Albatros D.Va

      Wingnut Wings WNW Albatros D.Va: Verehrte Modellbaukollegen, nach gut 40 Jahren schöpferischer Pause hab ich vor ca. 8 Monaten mit der WNW Albatros mein 2. Modellbauprojekt...
    • Wingnut Wings WNW Albatros D.Va Kest 7+ Jasta 78b, Roden Albatros D.I

      Wingnut Wings WNW Albatros D.Va Kest 7+ Jasta 78b, Roden Albatros D.I: Nachdem ich mit der Roland C.IIa als Auftragsarbeit durch bin, startet hier gleich das nächste Modell, welches im Auftrag erstellt werden wird...
    • Albatros D.V (Wingnut Wings) 1/32

      Albatros D.V (Wingnut Wings) 1/32: Zuerst einmal möchte ich voraus schicken das dies mein erstes Flugzeug seit 25 Jahren ist :stupid: . Damit möchte ich sagen, Kritik ist erwünscht...

    Sucheingaben

    holzpropeller bemalen

    ,

    jasta 76b

    Oben