Wingnut Wings WNW Albatros D.Va Kest 7+ Jasta 78b, Roden Albatros D.I

Diskutiere Wingnut Wings WNW Albatros D.Va Kest 7+ Jasta 78b, Roden Albatros D.I im Props ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Die D.Va-Steuersäule nun komplett mit allen Steuerseilen, den beiden Gaszügen nebst den MG-Bowdenzügen. Alle "Seile und Bowdenzüge" wurden mit...
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die D.Va-Steuersäule nun komplett mit allen Steuerseilen, den beiden Gaszügen nebst den MG-Bowdenzügen.
Alle "Seile und Bowdenzüge" wurden mit 0,10mm starker Nylon-Angelleine umgesetzt.
Die Steuerseile sind mit einem Mix aus Tamiya "Aluminium" und "NATO-Schwarz" bemalt, die Gas- und MG-Bowdenzüge dagegen mit Tamiya "Matt-Schwarz".
Auch nochmals gut zu sehen - die Holzmaserung der hölzernen Griffschalen.
War gar ned mal so einfach das mit Ölfarben hinzubekommen.










 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die Trockenzeit der Ölfarbe wird genutzt um zwischenzeitlich andere Teile vorzubereiten.
Einige "Metallteile" sind jetzt dran - mit "Mr. Metalprimer" wird in mehreren dünnen Schichten vorlackiert.

 
Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die Munitionskästen nebst dem Leergurtkasten erhalten eine Basislackierung mit Mr. Metalcolor "Aluminium" - Achtung wichtig: NICHT polieren nach dem Farbauftrag.

Hier einer der Leergurtkästen erstmal nur mit "Aluninium" lackiert:



Nun kommen die Farbe "Iron" und ein kurzhaariger Pinsel ins Spiel.
Mit dem Pinsel wird "Iron" unregelmässig aufgetupft - sieht dann auch recht hässlich aus, aber das bleibt ja nicht so....



Erst jetzt, quasi unmittelbar nach dem betupfen mit "Iron", wird poliert.
Das sieht dann je nach Lichteinfall aus wie leicht unregelmässig-fleckiges Aluminiumblech.





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Da wir grade die Metallfarben zur Hand haben, müssen auch gleich die drei Fettpressen zur Dichtung und Schmierung der Wasserpumpe dran glauben.
So winzig die Dinger in 1/32 auch sind, so haben sie's doch verdient möglichst originalgetreu bemalt zu werden.
Sie werden später am Modell relativ präsent an der rechten Cockpitwand zu sehen sein.
Der stählerne Dosenförmige Körper wurde mit "Stainless" bemalt, die Gewindestange (zum durchdrücken der Fettfüllung in der Dose) in "Chrome" und der eigentliche Handgriff wurde in "Brass" - also Messing, bemalt.
Danach sanftes polieren mit dem Pinsel.
Kleinste Fuzzelarbeit - ich liebe es! :love:





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
@Flugzeugforum, FFMC
Für den BLUE AWARD 2018 möchte ich mich bei allen Mitgliedern des FF-Modellbau-Clubs aufs Allerherzlichste bedanken.
Es war in der Tat eine Riesenüberraschung für mich, als ich vom FFMC in Kenntnis gesetzt wurde, den BLUE-AWARD gewonnen zu haben.
Und ich muss sagen, dass mich dieser Preis wirklich sehr freut, - zudem habe ich in der Person des Überbringers einen mir äußerst sympathischen Menschen kennengelernt, auch dafür ein herzliches Danke von meiner Seite aus.

Ansonsten bleibt mir noch allen Modellbau-Kollegen ein gutes und erfolgreiches 2019 zu wünschen.....und möge Euch nie der Kleber ausgehen!

Herzliche Grüße vom Rand des Allgäu's
Servus
Bertl
 
FokkerFI103/17

FokkerFI103/17

Flugschüler
Dabei seit
26.06.2017
Beiträge
9
Zustimmungen
12
Applaus, Applaus, Applaus!!!
Hat eine Merkel das verdient? Nö!
Hat das ein Jovi verdient? Ach, nö!!

Aber der Bertl, der hat es verdient - und wie!!!

Bertl, vielen Dank für deine tollen Bauberichte, Deine tollen Tipps und Kniffe....

Einfach schön, dass Du hier im Forum bist.

Ich hätte da noch ein paar Fragen...........:cool1 :whistling:
 
pilot3

pilot3

Kunstflieger
Dabei seit
01.02.2013
Beiträge
27
Zustimmungen
53
Herzlichen Glückwunsch Bertl :applause1:, kann mich meinem Vorredner nur anschliessen, du verbindest Anspruch & Können
auf wunderbare Weise und lässt andere durch deine fantastischen Bauberichte daran teilhaben.
 
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Bisserl an den Cockpit-Einbauten der D.V und D.Va rumgebastelt.
Das kleine Holzkästchen mit dem Zündanlassschalter und dem Hebel für die "Früh-Spät" Verstellung der Zündung.
Der Zündschalter wurde mit Mr. Metalcolor "Brass" bemalt, die Halterung für den Zündverstellhebel und der einzelne Schraubenkopf mit Gunze RLM02.
Alle Anbauteile vorsichtig mit einer dünnen - auf einem Schleifpapier angespitzter -, Bleistiftmine umrandet, um die Konturen zu verdeutlichen.

Dieser dunkel-rot-braun bemalte "Strich" oberhalb des Längsholmes ist das ummantelte Kabel, welches vom später noch zu montierenden Anlaßschalter zu den beiden Zündmagneten am Motor verläuft.
Das am Bauteil angegossene Kabel vom messingfarbenen Zündschalter habe ich entfernt, hier wird dann später ein richtiges Kabel montiert werden.





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die Zwischenwände mit den anmontierten Munitionskästen und Tank sind ebenfalls fertig.
Die am Modell fehlenden Beschläge im Bereich der Spannschlößer für die Fahrwerksausspannung wurden mit RLM02 dargestellt - nur bemalt und mit dünner Bleistiftmine konturiert.









 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Auch der Kompaß einer jeden Albatros wurde fertig lackiert - eine Mischung aus Tamiya "Semi-gloss-black", vermischt mit einem kleinen Tropfen hellgrau.
Da die Modelle im Normalfall auf dem Sporn abgestellt werden, musste natürlich der Kompaß entsprechend geneigt eingebaut werden.
Jetzt lacht nicht, ich habe dazu ein Bild vom Bauplan entsprechend dem Boden darstellenden Lineales ausgerichtet....:whistling:
Mit der Resinsäge links und rechts neben dem Haltebügel ein kleiner Einstich - NICHT durchsägen -, im Winkel des auf dem Sporn stehenden Flugzeuges hinbiegen und die Einstiche der Säge mit Sekundenkleber fixieren....fertig.
Aufbringen der Kompaßrosen-Decals dann demnächst.











 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Auch mit den Auspuffrohren habe ich mich beschäftigt:
Zuerste eine mit einem kurzen Pinsel aufgetupfte Lage Mr. Metalcolor "Iron" .......



Jetzt ja nicht polieren!
Danach mit dem selben Pinsel unregelmässig platziertes getupfe mit Mr. Metalcolor "Dark-Iron"



Das ergibt nun eine schöne Oberfläche wie von heißgewordenem Blech.



und nun noch etwas "Stainless" des selben Farbenherstellers - aber dieses nur sehr sehr sparsam auftupfen.





Leichte Rost-Spuren und eine zusätzliche Behandlung mit sehr stark verdünnter schwarzer und rotbrauner Wasserfarbe erfolgen dann in einem späteren Bauabschnitt.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Jetzt wirds gammelig:
Leichtes übernebeln der drei Auspuffe mit Gunze H 453 "Rost-Rot".
Mischungsverhältnis ca. 20-30% Farbe, Rest Gunze-Verdünner.
An den Knotenpunkten der Auspuffrohre etwas stärkerer Farbauftrag.
Auch im Bereich der Auspufföffnung, dort aber nur von vorne in Flugrichtung gesehen.
Jetzt trocknen lassen, danach beginnt die Wasserfarben-Orgie in rotbraun, orange und schmutzigem schwarz.
Auspuffrohre sind halt einfach nicht nur ein komplett rostrotes Rohrgewirr ........ . :whistling:











 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Erste Anpassungen von den Spanten der Cockpitstruktur - im Bild die Albatros D.V, also mit offener Rückwand hinter dem Pilotensitz.
Das Sperrholzbodenbrett liegt nur drauf, somit noch nichts verklebt auf den Bildern.
Die kleinen runden Beschläge an den Spanten, an welchen die Rohrhalterungen für den Pilotensitz befestigt werden, wurden in RLM02 bemalt.









 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Im Gegensatz zu der Jasta 10 Albatros D.V von Vfw Bansmer, werden bei Paul Bäumers D.Va "Komet" und der D.Va von Michael Sigmann, die Rückwände hinter dem Pilotensitz mit Stoff abgedeckt. Hier soll später ein Leinwand - oder Tarnstoff-Decal drauf.
Die Stoff-Rückwand selbst soll natürlich möglichst realistisch aussehen, deshalb wird der Unterbau für die Decals aus 0,2mm dickem Plastiksheet erstellt.
Simples umreißen der Kontur des hinteren Spantes mit einem dünnen Druckbleistift genügt dazu.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.102
Zustimmungen
4.451
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Danach die aufgezeichnete Kontur rundum um ca. 1mm nach innen versetzt aufzeichnen, ausschneiden und dann vorsichtig die Kontur rundum mit einer feinen Papier-Nagelfeile angleichen - die erste Stoff-Rückwandabdeckung ist fertig.
Diese kann nun als Vorlage zum anreißen der zweiten Stoffabdeckung verwendet werden.





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

Wingnut Wings WNW Albatros D.Va Kest 7+ Jasta 78b, Roden Albatros D.I

Wingnut Wings WNW Albatros D.Va Kest 7+ Jasta 78b, Roden Albatros D.I - Ähnliche Themen

  • Wingnut Wings WNW Albatros D.Va

    Wingnut Wings WNW Albatros D.Va: Verehrte Modellbaukollegen, nach gut 40 Jahren schöpferischer Pause hab ich vor ca. 8 Monaten mit der WNW Albatros mein 2. Modellbauprojekt...
  • Wingnut Wings WNW AMC DH9 "F1258"

    Wingnut Wings WNW AMC DH9 "F1258": "Mein erster Engländer!" Nein, nicht Abschuß, sondern zu erstellendes Modell. Ich warte noch auf den Decal-Bogen von Pheon und dann kann's damit...
  • Wingnut Wings WNW Hansa Brandenburg W29 2530 "Anne"

    Wingnut Wings WNW Hansa Brandenburg W29 2530 "Anne": Hier möchte ich Euch das letzte meiner im Bau befindlichen Wingnut Wings-Modelle vorstellen. Die Hansa Brandenburg W29. Ein zweisitziges...
  • Wingnut Wings WNW Fokker E.1 5/15 Kurt Wintgens FFA 6b

    Wingnut Wings WNW Fokker E.1 5/15 Kurt Wintgens FFA 6b: Hallo werte Modellbaukollegen, nachdem ich mich aus den englischsprachigen Foren Zeit - und Fotoplattform-bedingt komplett zurückgezogen habe...
  • Wingnut Wings WNW Hannover CL.II (Rol) 690/18, FEA 8

    Wingnut Wings WNW Hannover CL.II (Rol) 690/18, FEA 8: Wie bei dem Baubericht der LVG C.VI schon mal geschrieben, kann es bei mir durchaus vorkommen, dass ein bereits angefangenes Modell mal fluchs ein...
  • Ähnliche Themen

    • Wingnut Wings WNW Albatros D.Va

      Wingnut Wings WNW Albatros D.Va: Verehrte Modellbaukollegen, nach gut 40 Jahren schöpferischer Pause hab ich vor ca. 8 Monaten mit der WNW Albatros mein 2. Modellbauprojekt...
    • Wingnut Wings WNW AMC DH9 "F1258"

      Wingnut Wings WNW AMC DH9 "F1258": "Mein erster Engländer!" Nein, nicht Abschuß, sondern zu erstellendes Modell. Ich warte noch auf den Decal-Bogen von Pheon und dann kann's damit...
    • Wingnut Wings WNW Hansa Brandenburg W29 2530 "Anne"

      Wingnut Wings WNW Hansa Brandenburg W29 2530 "Anne": Hier möchte ich Euch das letzte meiner im Bau befindlichen Wingnut Wings-Modelle vorstellen. Die Hansa Brandenburg W29. Ein zweisitziges...
    • Wingnut Wings WNW Fokker E.1 5/15 Kurt Wintgens FFA 6b

      Wingnut Wings WNW Fokker E.1 5/15 Kurt Wintgens FFA 6b: Hallo werte Modellbaukollegen, nachdem ich mich aus den englischsprachigen Foren Zeit - und Fotoplattform-bedingt komplett zurückgezogen habe...
    • Wingnut Wings WNW Hannover CL.II (Rol) 690/18, FEA 8

      Wingnut Wings WNW Hannover CL.II (Rol) 690/18, FEA 8: Wie bei dem Baubericht der LVG C.VI schon mal geschrieben, kann es bei mir durchaus vorkommen, dass ein bereits angefangenes Modell mal fluchs ein...

    Sucheingaben

    vergleich roden wingnut

    ,

    jasta 78b

    Oben