Winterarbeit – Ein Flug zur Jahresnachprüfung

Diskutiere Winterarbeit – Ein Flug zur Jahresnachprüfung im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; In fast allen Luftsportvereinen gibt es auch im Winter viel zu tun, die Vereinsmaschinen werden überholt und zur Jahresnachprüfung vorbereitet...
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
In fast allen Luftsportvereinen gibt es auch im Winter viel zu tun, die Vereinsmaschinen werden überholt und zur Jahresnachprüfung vorbereitet.
Dieses betrifft die Segelflugzeuge wie auch die Motorflugzeuge im Bestand.
Bei den Segelflugzeugen wird die Jahresnachprüfung meistens vor Ort auf dem Platz durch den Prüfer des Landesverbandes vorgenommen, bei unseren zwei Motorflugzeugen richten wir es jedoch meistens so ein, dass wir mit den Maschinen für die Abnahme zu unserem Prüfer zum LTB fliegen.
Nach der Durchführung einer 100 Stunden Inspektion und kleineren Reparaturen war nun auch unsere Schleppmaschine soweit um sie zur Jahresnachprüfung vorzuführen.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Die Bellanca Scout ist ein abgestrebter Hochdecker in Gemischtbauweise, speziell als „Arbeitspferd“ mit stabilem hohem Fahrwerk und einem starkem Conti O-360 mit 180 PS ausgerüstet.
Der Rumpf besteht aus einer stoffbespannten Stahlrohrkonstruktion, die Tragflächen aus Leichtmetallrippen in Verbindung mit Holzholmen und ebenfalls Stoffbespannung.
Durch diese Bauweise erreicht die Scout nur ein Leergewicht von ca. 650 kg.
Vollgetankt und mit einer Person an Bord ergibt sich ein Abfluggewicht von ungefähr 800 kg, womit der 180 PS starke Conti O-360 ein leichtes Spiel hat.
Zu 99% haben wir jedoch immer ein „Anhängsel“ in Form eines Segelflugzeuges an der Bellanca hängen, so macht es natürlich erst recht mal Spaß Solo und ohne Anhänger mit der Scout zu fliegen.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Gestern hatte nun das Wetter endlich ein Einsehen und so machte ich mich auf den Weg zur Jahresnachprüfung. Zwei meiner Fliegerfreunde wollten auch das schöne Wetter nutzen und so machten wir gleichzeitig einen Betriebsausflug mit unseren beiden Motorflugzeugen.
Unsere Piper L-18C im Hintergrund zu sehen, dürfte mittlerweile ja im Forum bekannt sein.
Bj. 1954, ehemals die 96+07 der Bundeswehr, Original bis auf den von uns eingebauten Conti O-200 anstatt des ursprünglichen C90 Triebwerks.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Die erste Etappe nach Bohmte flogen wir nicht gemeinsam, da ich noch das Flugprotokoll zur Nachprüfung erledigen musste. Das Flugprotokoll ist ein Nachprüfflug zur Ermittlung bestimmter Parameter und Werte, u.a. Leistungswerte, Ruderwirksamkeit, Strömungsabriss und Geschwindigkeiten/Steigwerte. Da dieses immer eine ganz schöne Tanzerei am Himmel ist und ein gemeinsamer Flug daher nicht möglich, verabredeten wir uns später für einen gemeinsamen Flug.

Nach dem Start auf der 29 um 12:40 Ortszeit ging es Richtung Westen entlang des Wiehengebirges, schön zu sehen das auf der Südseite noch etwas Schnee am Hang liegt, die Nordseite jedoch schon Schneefrei war. Flughöhe ca. 2500 ft, Außentemperatur –3 Grad, herrliches Flugwetter.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Der Blick nach Norden auf die Schachtschleuse in Minden, die den Mittellandkanal (Ost-West Richtung) mit der Weser (Nord-Süd Richtung) verbindet.
Die Weser gut zu erkennen, der Mittellandkanal aufgrund der Blickrichtung nur zu erahnen.
Erkennbar jedoch die Mittellandkanalbrücke über die Weser.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Blick nach Süden auf den Weserdurchbruch bei Porta Westfalica. Die tief stehende Mittagssonne spiegelt sich auf der Weser und den Straßen. Rechts das Kaiser Wilhelm-Denkmal auf dem Ausläufer des Wesergeb. Im zweiten WK wurden hier u.a. Fesselballons gegen Tiefflieger eingesetzt, die Versuchten hier durch die Berge zu kommen.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Nun machen wir einen kleinen Zeitsprung, nachdem ich in Bohmte gelandet bin und die Jahresnachprüfung vom Prüfer abgenommen wurde, hatten wir uns in Damme zum Kaffeetrinken verabredet. Von Bohmte nach Damme sind es nur ca. 15 Minuten, hier habe ich schon die Bellanca geparkt und warte auf meine Fliegerkollegen.
Damme ist ein netter kleiner aber voll ausgebauter Platz mit Asphaltbahn etwas Süd-Westlich des Dümmer-See bei Diepholz. Hier wird sehr viel Flugausbildung betrieben, UL und PPL-A.
Neben mir startet gerade ein Flugschüler im UL um Solo-Platzrunden zu üben, der Fluglehrer mit Funkgerät bleibt am Boden. Interessant das komplett verglaste Rumpfheck des UL.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Mittlerweile kommen auch meine Fliegerfreunde mit der Piper.
Durch den Schulflugbetrieb ist in Damme immer recht viel Platzverkehr, da bilden sich auch schon mal Warteschlangen.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Nachdem wir die Landegebühr bezahlt haben, übrigens sind die Leute in Damme sehr freundlich und nett, sind wir zum Kaffeetrinken in das sehr große und gemütliche Flugplatzrestaurant gegangen.
Hier gibt es .a. auch Wand mit ein paar schönen Bildern.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
P-38 im Tiefflug über einen Gletscher
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Nach dem Kaffee hatte sich auf dem Abstellplatz auch einiges bewegt.
Ein Doppeldecker machte sich gerade links neben uns abflugbereit, rechts stehen zwei UL, eine P-92 und das andere müsste eine Fk-9 sein.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Schon eine imposante Erscheinung der Doppeldecker, das recht interessant angeordnete Kennzeichen verrät jedoch schon die Flugzeugklasse, doch spätesten nachdem dann der Motor angelassen ist und das typische Rotax-Geräusch zu hören ist verzieht man dann doch das Gesicht. Trotzdem ein schönes Flugzeug, Pilot standesgemäß mit Lederkappe.
Typ ist mir leider unbekannt, doch ich denke es wird schnell hier im Forum Aufklärung geben ;)
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Wir haben uns dann wieder auf den Heimweg gemacht, die Sonne stand schon recht tief.
Blick nach Norden auf den Dümmer-See.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Blick nach rechts hinten auf die Spät-Sonne im Süd-Westen, ich hätte die Seitenscheiben vorher Putzen sollen :rolleyes:
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Es geht nun wieder Richtung Süd-Ost nach Hause, in Richtung Norden nur noch flaches Land bis zur See.
Die tief stehende Sonne hinter mir spiegelt sich auf den Propeller-Innenseiten.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Hier kurve ich gerade auf meine Fliegerfreunde mit der Piper tief unter mir am Wiehengebirge ein, um mich daneben zu setzen.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Aus größerer Entfernung noch ein Foto bevor ich nah ranfliege und beide Hände brauche um ein paar Meilen in enger Formation zu fliegen. Bei der Bellanca muss ich dann schon auf Sparflamme fliegen um neben der Piper zu bleiben.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Kurze Zeit später erreichen wir schon wieder Bückeburg, hier im Bild zu sehen das Bückeburger-Schloß in dem unser Fürst zu Schaumburg-Lippe mittlerweile ja wieder ohne Lilli wohnt.
 
Anhang anzeigen
Peter

Peter

Space Cadet
Dabei seit
09.03.2001
Beiträge
1.611
Zustimmungen
154
Während meine Kollegen mit der Piper schon wieder Landen, mache ich für Euch noch eine etwas größere Platzrunde und fliege noch einmal an Achum vorbei, dem Platz der Heeresfliegerwaffenschule.
 
Anhang anzeigen
Thema:

Winterarbeit – Ein Flug zur Jahresnachprüfung

Winterarbeit – Ein Flug zur Jahresnachprüfung - Ähnliche Themen

  • Unbekannter Flugzeugrumpf – Wer kann helfen?

    Unbekannter Flugzeugrumpf – Wer kann helfen?: Private Fotos, die in den Siebel-Werken (1934-45) entstanden sein sollen, zeigen einen Flugzeugrumpf. Es fehlen konkrete Hinweise auf das...
  • Lilienthal Segelapparat No. 11 – 1:72, Rollout & Baubericht

    Lilienthal Segelapparat No. 11 – 1:72, Rollout & Baubericht: Lange vor mir hergeschoben, endlich angepackt und nun fertig (weiter siehe unten). Zur Geschichte brauche ich wohl nichts zu schreiben. Otto...
  • 1/72 PZL M 18 B Dromader – Grandmodels

    1/72 PZL M 18 B Dromader – Grandmodels: Im letzten Magazin der IPMS UK war ein sehr kurzer Baubericht zu diesem kleinen Racker, der seinen Sprit als Agrarflieger und Löschflugzeug...
  • 1/72 Patrouille Cartouche Doré - SOCATA TB-30 Epsilon in 6 Resinbausätzen – FSC Dujin

    1/72 Patrouille Cartouche Doré - SOCATA TB-30 Epsilon in 6 Resinbausätzen – FSC Dujin: Modellbauer sind ja auch Sammler, und für die ist dieses Angebot gedacht! Ganz besonders natürlich für die frankophilen unter uns, denn nicht...
  • 1/72 Napier Heston J5 Racer Resinbausatz – FSC Dujin

    1/72 Napier Heston J5 Racer Resinbausatz – FSC Dujin: Das charismatische Flugzeug mit der tragischen Geschichte war als Modell wohl nur von Dujin aufgenommen worden und die Bausätze sind längst...
  • Ähnliche Themen

    Oben