Wirtschaftskrise: Auswirkungen auf Luftfahrt

Diskutiere Wirtschaftskrise: Auswirkungen auf Luftfahrt im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Es ist mal Zeit einen Thread zu starten, in dem die spezifischen Auswirkungen der Wirtschaftskrise und dem entsprechenden Nachfragerückgang...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Schorsch, 15.06.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.229
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Es ist mal Zeit einen Thread zu starten, in dem die spezifischen Auswirkungen der Wirtschaftskrise und dem entsprechenden Nachfragerückgang zusammen gefasst werden.

    Hier mal ein erster Artikel:

    http://www.nytimes.com/2009/06/15/business/global/15iht-airbus.html?_r=1&scp=3&sq=+Boeing&st=nyt

    Die Produktion soll im nächsten Jahr wohl zwischen 15 und 30% sinken, so Prognosen und Statements verschiedener Analysten und Entscheidungsträger. Die Prognose hängt sehr stark davon ab, wann mit einer Wirtschaftsbelebung gerechnet wird.
    Airbus versucht nach eigener Aussage Entlassungen zu verhindern.

    ------------------
    Zum letzten Satz: Das ist natürlich süßes Brot für die dummen Leute. Airbus entlässt fröhlich und zahlreich, natürlich ohne Sozialplan und Abfindung. Nur eben nicht die eigenen Leute, sondern "Zulieferer". Daher ähnliche "Nebelkerzen" immer mit etwas Salz zu sich nehmen: die großen Läden brauchen niemanden zu feuern, sie wälzen alles auf ihre Zulieferer und zT Leiharbeiter ab. Diese sind dann die klassischen Mitarbeiter zweiter Klasse (bei Zeitarbeitern kann man fast sagen dritter Klasse).
     
    Corsair gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Hier mal ein kurzer kritischer Artikel in der Zeit über den Optimismus, den Enders, Carson und Co. verbreiten.

    Tenor: Das dicke Ende kommt noch.

    Auslastung bei Airbus für die nächsten 7 Jahre, aber allein dieses Jahr ein Rückgang der Bestellungen von 80%. Das ist enorm viel und wird sich später sehr stark bemerkbar machen. Wenn dann noch Abbestellungen hinzukommen, kann die 7 Jahre Auslastung schnell schrumpfen.
    Prägnant finde ich den Satz: "Viele Airlines sind einer Insolvenz näher als einer Bestellung." Auch wenn es vielleicht für manche Airlines verlockend ist, antizyklisch Flugzeuge einzukaufen, da die Hersteller mit Preisnachlässen um sich werfen. Das Geld müssen sie trotzdem haben und wer will schon einer nahe der Insolvenz stehenden Airline Kredite für ein neues FLugzeug geben, wenn es eh schon zu viele Kapazitäten gibt?

    Ich glaube auch, dass da noch einiges auf die Branche zukommen wird. Sowohl auf Airlines als auch Hersteller.
     
  4. #3 ayrtonsenna594, 17.06.2009
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.250
    Zustimmungen:
    11.028
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    British Airways bittet Mitarbeiter um Gehaltsverzicht

    British Airways (BA) steckt in gewaltigen Finanzproblemen. Ein "Kampf ums Überleben" stehe der Airline bevor, schrieb BA-Chef Willie Walsh in einer E-Mail an die mehr als 30.000 Mitarbeiter in Großbritannien. Wie mehrere Medien heute aus dem Appell zitierten, ruft Walsh die Mitarbeiter auf, eine Woche bis einen Monat umsonst oder gar nicht zu arbeiten.


    Der ganze Artikel bei airliners.de
    :!:

    Mal schaun, wann es in der Firma, in der ich arbeite soweit ist :eek:
     
  5. #4 Charlie32, 17.06.2009
    Charlie32

    Charlie32 Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    50
    Beruf:
    Ex HFO jetzt Flächenschabe
    Ort:
    z.Z. EDHL
    Hallo, dann beteilige ich mich mal mit, hier ist der nächste "Große"

    Air India to defer salary payment by 15 days

    Artikel dazu auf Englisch

    http://www.indianexpress.com/news/air-india-to-defer-salary-payment-by-15-days/476261/

    Wobei Air India schon länger ein wenig in Schwierigkeiten steckte. Jetzt scheinen sich die Einschläge nur ein wenig zu verdichten.
    Was ist eigentlich mit Alitalia. AirIndia könnten ja bei denen anrufen und nachfragen wie man sich über die Zeit schleppt...
     
  6. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.925
    Zustimmungen:
    5.799
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    In Indien gibts keine mafiösen Strukturen,da wirds schwieriger :FFTeufel:
     
  7. #6 Schorsch, 17.06.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.229
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich denke auch, dass noch einige hässliche Nachrichten kommen. Aber insgesamt ist die Zukunft halbwegs OK: mit Anziehen der Wirtschaft werden die Energiepreise wieder anziehen, und da wird das Beschaffen neuer Flugzeug schnell attraktiv. Airbus und Boeing können demnächst mit deutlich besseren Flugzeugen aufwarten (B787, A350), die lohnt es zu kaufen.
    Und schlussendlich: selbst wenn in 2010 nur je 350 Flugzeuge gebaut werden, so ist das immer noch eine gute Lebensbasis. Da wenig Konkurrenz droht, werden die Preise ein Mindestniveau nicht unterschreiten.

    Sorgen mache ich mir um die vielen Zulieferer, Fremd- und Leiharbeiter. Denn die werden gerne frei gesetzt um schnell Kosten zu senken. Und das sind Karrieren und Schicksale. Die Unternehmen Airbus und Boeing kommen durch das ganze halbwegs saftig durch.

    Und der A380 wird schon. Selbst wenn die nächsten zwei Jahre keiner bestellt wird, alle "metrics" sprechen für ihn.
     
  8. #7 Schorsch, 22.06.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.229
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Cessna schicht (fast) alle einen Monat nach Hause

    Bei Cessna werden unbezahlte Werksferien eingeführt. Einen Monat bleiben fast alle inklusive Führungskräfte daheim.


    http://www.flightglobal.com/articles/2009/06/19/328599/cessna-to-begin-month-long-furlough.html
     
  9. #8 First-Flight, 23.06.2009
    First-Flight

    First-Flight Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Das mit der Leiharbeit ist ja nun allerorts die Geldquelle schlechthin ...

    Ich habe da aber mal nen Vorschlag: LEIHMANAGER ! was könnte da die Wirtschaft einsparen...
     
  10. Fingon

    Fingon Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hameln
    Manager sind aber nun mal nicht so austauschbar wie Leiharbeiter.
     
  11. #10 LFeldTom, 25.06.2009
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    450
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    beeindruckend :FFTeufel:
     
  12. #11 Schorsch, 14.07.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.229
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Für die, die es interessiert (und die können mit Sicherheit Englisch).

     
  13. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    564
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Leider ein bischen viel zum uebersetzen. Der Artikel setzt sich mit der truegerischen Sicherheit der Auftragspolster in der Luftfahrtindustrie auseinander. Einleitung : Fragen sie doch mal einen Chrash Test Dummy, schlimmer noch als ein Unfall ohne Airbag ist ein Unfall bei dem man faelschlicherweise glaubt einen Airbag zu haben. Witzigerweise verabschiedet sich der Autor mit den Worten " ich verbleibe bis ich mich durch mein 485 Millionen US $ Auftragspolster gearbeitet habe.
     
  14. #13 Rhönlerche, 14.07.2009
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.745
    Zustimmungen:
    1.079
    Ort:
    Deutschland
    Also so trübe sehe ich die Lage nicht. Nachfrage ist ja immer noch da. Man kann auch nicht ständig immer höheres Rekordwachstum erwarten. Gehts halt mal zwei Jahre runter. Na und? Klar, dass die Business Jets besonders hart betroffen sind. Haben ja zuvor auch besonders heftig profitiert.

    Die Luftfracht fängt scheinbar an, sich langsam zu erholen. Das sind die wirklich wichtigen Signale.
     
  15. #14 doerrminator, 17.07.2009
    doerrminator

    doerrminator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Völklingen
    Hat zwar auch was mit der Krise zu tun, passt aber nicht unbedingt hier hin.
    Ich habe heute in mehreren online-Publikationen gelesen, dass Cessna die Entwickling der Cessna Columbus aufgegeben hat.
    Ich bin der Meinung, dass Cessna da einen grossen Fehler begeht, denn lt. deren eigener Aussage wird eine solchen Maschine von den Kunden gefordert!
    Weis jemand etwas näheres dazu, oder ist jemand anderer Meinung?
    Wo sollte man solche Nachrichten etc. im Forum unterbringen. Es gibt da eigenlich kein Thema für allgemeine Luftfahrt oder Geschäftsreiseflugzeuge. Gerade letztere sind aber oft moderner ausgestattet und verfügen über eine bessere Technik als selbst neueste Verkehrsjets.
     
  16. #15 Schorsch, 18.07.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.229
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Da mein Büro ja inzwischen wieder voll ist mit allen möglichen Business-Jets (5 Jahre Flight Intl Abo bringen ne Menge Schnittzeichnungen), kann ich sagen: die meisten Business-Jets sind ziemlich herkömmlich und hausbacken, Ausnahme vielleicht Dassault.
    Ich glaube Cessna hat erkannt, dass das Segment der Superjets bereits ziemlich dicht ist mit Gulfstream G550/650, Bombadier Global Express, Embrear Lineage und natürlich A&B (und bald kommt wohl auch Suchoi). Von den Konkurrenten sind fast alle Entwürfe entsprechend zivil gepuffert.
    Schuster bleib bei Deinen Leisten!
     
  17. #16 TopGun2309, 18.07.2009
    TopGun2309

    TopGun2309 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    144
    Beruf:
    Flugzeugmechaniker
    Ort:
    LEJ
    Ja ja die Wirtschaftskrise !

    Dank dieser Krise finde ich keinen Job als CAT-A Mechaniker. Da alle großen Airlines und auch kleinere Wartungsunternehmen Einstellungsstop haben.

    Echt Super :(:FFCry:
     
  18. Bowser

    Bowser Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Sachsen
    Da gibts wohl die kleinen Jets gerade günstig zu erwerben?
     
  19. #18 Schorsch, 17.08.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.229
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    In der Wüste wird es eng ...

    Die geparkte Flotte ist stark gestiegen:
    http://www.flightglobal.com/article...arked-jet-fleet-balloons-to-record-level.html

    Viele der geparkten Flugzeuge sollen auch relativ neu sein. Vermutlich sind viele B737 Classic, B757, B767 (speziell 200), einige B777-200ER, sowie A340 darunter zu finden.
    FI berichtete in der letzten Ausgabe etwa auch von zwei B747-400F, die mehr oder minder direkt von der Produktionsstraße in die Wüste geflogen wurden.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Taliesin, 17.08.2009
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Nicht zu vergessen 2 der nagelneuen B777F für Air France und eine für Korean Air Cargo
     
  22. #20 Schorsch, 14.09.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.229
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    It ain't over before the fat lady sings ...

    Auch wenn langsam das direkte Krisengetöse vorbei ist, ist die Nachfrage nach Lufttransport weiterhin signifikant reduziert. Die Bank UBS prognostiziert einen massiven Überhang an Flugzeugen und die Notwendigkeit von Produktionsreduzierungen. Artikel aus Flight International:

    Eine Normalisierung wird erst gegen 2011 erwartet.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Wirtschaftskrise: Auswirkungen auf Luftfahrt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Wirtschaftskrise: Auswirkungen auf Luftfahrt - Ähnliche Themen

  1. Auswirkungen verschiedener Grundierungen auf ALCLAD II-Lackierung

    Auswirkungen verschiedener Grundierungen auf ALCLAD II-Lackierung: Mal eine Frage zu den unterschiedlichen Grundierungsanwendungen. Was genau ist eigentlich der inhaltliche Unterschied zwischen Grundierungen und...
  2. Körperliche Auswirkungen von g-Kräften

    Körperliche Auswirkungen von g-Kräften: In englischen Foren wird auch schon darüber diskutiert,ob es nicht sinvoller ist Anti G-Anzüge zu tragen. Der Libelle Anzug wäre doch gut...
  3. Auswirkungen von "Katrina" auf das US-Militär - Beginn von Hilfsmassnahmen

    Auswirkungen von "Katrina" auf das US-Militär - Beginn von Hilfsmassnahmen: In New Orleans sowie in den an der Küste Alabamas gelegenen Städten Gulfport und Biloxi stürmten seit Dienstag hunderte Menschen leerstehende...