WK I : Deutsche Fliegerverbände in Ägypten

Diskutiere WK I : Deutsche Fliegerverbände in Ägypten im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, welche Rolle spielten die deutschen Fliegerverbände in Ägypten? Habe bei einer Diskussion nur mit einem Ohr zugehört und bin nun etwas...
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.217
Zustimmungen
4.570
Ort
Nürnberg
Hallo,

welche Rolle spielten die deutschen Fliegerverbände in Ägypten? Habe bei einer Diskussion nur mit einem Ohr zugehört und bin nun etwas irritiert. Besonders große Verbände können es eigentlich nicht gewesen sein, die da im 1. Weltkrieg zum Einsatz kamen- Hat jemand dazu mehr Informationen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Ägypten ?
Wohl eher ist das osmanische Reich und / bzw. das Gebiet von Palästina gemeint, oder ?

Stichwort "Unternehmen Pascha" / "Unternehmen Pascha II"

Meinst du das ?
 
Zuletzt bearbeitet:
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.217
Zustimmungen
4.570
Ort
Nürnberg
Bleiente schrieb:
Ägypten ?
Wohl eher ist das osmanische Reich und / bzw. das Gebiet von Palästina gemeint, oder ?
Wahrscheinlich! Ägypten war doch fest in englischer Hand.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
mcnoch schrieb:
Wahrscheinlich! Ägypten war doch fest in englischer Hand.
Richtig und über das Wirken der Bayrischen Flieger dort gab es vor einigen JAhren mal eine Sonderausstellung in Oberschleissheim und von nicht allzu langer Zeit einen mehrteiligen Artikel in der Jet+Prop.

Viele waren es nicht, dort unten (Flugzeuge und Personal mein ich jetzt). Aber was mir dabei immer wieder einfällt ist ein Foto von einen "Schienenzeppelin" mit Flugzeugmotor wurde damals scherzhaft "Phönizischer Bäderexpress" genannt.
 
_olli_

_olli_

Space Cadet
Dabei seit
23.10.2003
Beiträge
1.265
Zustimmungen
100
Ort
Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
Zur Zeit der Modelbauaustellung in Oberschleißheim dieses Jahr gab es zu dem Thema noch eine "Ausstellung". Ich kann mich leider nicht mehr genau erinnern, aber es gab auch ein, ich nenne es mal so, Diorama wo die Flieger auf Tiefbettwagen einer Bahn verladen wurden. Und dazu halt Photos und Texte.
Ich hoffe ich verwechsel da jetzt nicht was.
 
Hotte

Hotte

Alien
Dabei seit
05.10.2004
Beiträge
7.152
Zustimmungen
773
Ort
Würzburg
Der Jet & Prop Artikel liegt mir auch noch im Hirn.
Glaube da auch eine dt. maschine über den Pyramiden gesehen zu haben.
Waren da nicht auch zwei Jasta eingesetzt da unten. Die 78 b und 79 b.
Da Such ich doch gleich mal meine Jet & Prop durch.

Hotte
 
Hotte

Hotte

Alien
Dabei seit
05.10.2004
Beiträge
7.152
Zustimmungen
773
Ort
Würzburg
Das waren die Jet & Prop Ausgaben 6 / 04 und 1 / 05.

Aber nix mit dt. Fliegern über den Pyramiden :red:
Hab ich wohl mal geträumt im Siegeswahn :D
Es gab auch keine Eigenständigen Jasta`s,
sonden Fliegerabteilungen (FA).
Diese waren gemischte Verbände mit Jägern und Aufklärer / Bomber. Ingesamt sollen 4, später 5 dieser FA`s nach Palästina verlegt worden sein. Aber am besten selber mal lesen.

Hotte
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.217
Zustimmungen
4.570
Ort
Nürnberg
Danke für den Hinweis auf die Jet & Prop. Werde ich mir mal beschaffen.
 

Hans Trauner

Space Cadet
Dabei seit
25.12.2001
Beiträge
1.923
Zustimmungen
373
Ort
Nuernberg
Die berühmte Aufnahme, die einen Rumpler C.I über den Pyramiden von Gizeh zeigt, ist eine Fälschung. Der Flug fand allerdings tatsächlich statt, jedoch nur eine einzige Maschine. Eine zweite, aus der man dann hätte fotografieren können, war nicht beteiligt.

Die deutschen Einheiten bestanden aus preussischen und bayerischen FA's, die im Rahmen der Unternehmen Pascha I und Pascha II nach Palästina geschickt wurden ( FA 300 bis 305) . Die deutschen Einheiten erreichten, wenn auch nur kurz, tatsächlich den Suezkanal. Auch eine Jasta wurde aufgestellt, die Jasta 1 F ( noch als Jasta 55 an der Westfront aufgestellt).

Den bayerischen Anteil kann man in Pletschachers
Die Königlich Bayerischen Fliegertruppen 1912 - 1919.
nachlesen, der allerdings nicht sehr detailliert dargestellt ist. Eine Übersicht über das gesamte Schicksal der Heeresgruppe F in Palästina findet man in Neulens
Feldgrau in Jerusalem ( aktuell überall in Buchhandel erhältlich; bei Amazon auch als Sonderausgabe für 6,95 € ).

Die beste Monographie alleine zur Fliegerei findet sich jedoch tatsächlich in der Jet-und-Prop-Ausgabe.

Grüße
Hans
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.407
Zustimmungen
1.648
Ort
bei Köln
Hans Trauner schrieb:
Die berühmte Aufnahme, die einen Rumpler C.I über den Pyramiden von Gizeh zeigt, ist eine Fälschung. Der Flug fand allerdings tatsächlich statt, jedoch nur eine einzige Maschine. Eine zweite, aus der man dann hätte fotografieren können, war nicht beteiligt.

Die deutschen Einheiten bestanden aus preussischen und bayerischen FA's, die im Rahmen der Unternehmen Pascha I und Pascha II nach Palästina geschickt wurden ( FA 300 bis 305) . Die deutschen Einheiten erreichten, wenn auch nur kurz, tatsächlich den Suezkanal. Auch eine Jasta wurde aufgestellt, die Jasta 1 F ( noch als Jasta 55 an der Westfront aufgestellt).

Den bayerischen Anteil kann man in Pletschachers
Die Königlich Bayerischen Fliegertruppen 1912 - 1919.
nachlesen, der allerdings nicht sehr detailliert dargestellt ist. Eine Übersicht über das gesamte Schicksal der Heeresgruppe F in Palästina findet man in Neulens
Feldgrau in Jerusalem ( aktuell überall in Buchhandel erhältlich; bei Amazon auch als Sonderausgabe für 6,95 € ).

Die beste Monographie alleine zur Fliegerei findet sich jedoch tatsächlich in der Jet-und-Prop-Ausgabe.

Grüße
Hans
Als kurze Anmerkung. Im Dezember 1915 rückten türkische Truppen von Palästina (es war zu jener Zeit ein Teil des osman. Reiches) aus durch den ägyptischen Sinai gegen den Suezkanal vor (Ägypten war zu jener Zeit brit. Protektorat). Februar 1917 rückten die Briten in Gegenrichtung nach Palästina vor. Auf beiden Seiten kamen auch Flugzeuge mit zunehmender Anzahl und Intensität zum Einsatz.
1942 dürfte es temporäre deutsche Feldflugplätze in Ägypten gegeben haben.
(Siehe Karte)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.407
Zustimmungen
1.648
Ort
bei Köln
Deutsche Fliegerverbände in Ägypten, gab es vom April 1916 bis Januar 1917 und danach 1942.
Der erste und einzige während des WK I war die Fliegerabteilung 300 'Pascha' mit Rumpler C.I. und Pfalz E.II. Deren wichtigster ägyptische Feldflugplatz war El Arish im Sinai.
Mit ein paar kleinen Ungenauigkeiten in Jet&Prop 6/04 nach zu lesen.
"Die Adler des Kaisers" "Flieger im Heiligen Land" - Hier kämpften mehre Fliegerabteilungen ab 1917 gegen die einmarschierenden britischen Truppen (General Allenby), während die FA 300 schon im April 1916 in Beer Sheba ankam, um noch im selben Monat am Vormarsch zum Kanal von 1916 teil zu nehmen. Die primäre Rolle war die bewaffenete Aufklärung.
 

Hans Trauner

Space Cadet
Dabei seit
25.12.2001
Beiträge
1.923
Zustimmungen
373
Ort
Nuernberg
Sens, bezieht sich deine Aussage jetzt strikt auf das (jetzige) Staatsgebiet von Ägypten oder auf ganz Palästina? Denn da unten waren ja tatsächlich nicht nur die FA 300, sondern auch andere.

Hans
 

Sealauncher

inaktiv
Dabei seit
09.08.2004
Beiträge
111
Zustimmungen
7
Ort
N/A
Sens schrieb:
1942 dürfte es temporäre deutsche Feldflugplätze in Ägypten gegeben haben.
(Siehe Karte)

Siehe Karte? :?!
Welche?
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.407
Zustimmungen
1.648
Ort
bei Köln
Hans Trauner schrieb:
Sens, bezieht sich deine Aussage jetzt strikt auf das (jetzige) Staatsgebiet von Ägypten oder auf ganz Palästina? Denn da unten waren ja tatsächlich nicht nur die FA 300, sondern auch andere.

Hans
Auf die internat. Staatsgrenze von 1906, die auch heute Staatsgrenze zwischen Israel und Ägypten ist und von Rafah am Mittelmeer bis nach Taba am Golf von Akaba verläuft. Die anderen Einheiten kamen 1917 mit Pascha 2 nach Palästina. Im Januar 1917 verliess die FA 300 El Arish und kehrte nach Palästina zurück. Danach hatte keine deutsche Fliegerheit mehr einen Flugplatz auf ägypt. Staatsgebiet bis 1942.
Zur folgenden Frage gleich hier. El Da'aba, Bir Fuad und sehr wahrscheinlich auch Marsa Matruh. Aus einem englischen Buch, da ich z.Z. nicht in die Bücherei komme. Ich hatte gehofft, dass jemand die hat und die Staffeln hätte angeben können. (Z.B. vom JG-27)
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.407
Zustimmungen
1.648
Ort
bei Köln
Sealauncher schrieb:
Siehe Karte? :?!
Welche?
Ich hatte an eine topographische Karte von Ägypten gedacht. 1942 verlief die Frontlinie bei El Alamein. Auf Grund der geringen Reichweite waren die Feldflugplätze der Bf-109 selten mehr als 150 km von der Frontlinie entfernt, meist weniger. Die Luftlinienentfernung zwischen Marsa Matruh und El Alamein beträgt ~170 km. Somit hätte ein Blick auf eine topographische Karte enthüllt, dass es solche temporären Feldflugplätze gegeben haben muß.
Im englischen Buch 'Air War in the Medit.' werden zwar einige Plätze genannt, jedoch nicht die Staffeln und Gruppen.
 
Thema:

WK I : Deutsche Fliegerverbände in Ägypten

WK I : Deutsche Fliegerverbände in Ägypten - Ähnliche Themen

  • Deutsche Drohnen in Afghanistan

    Deutsche Drohnen in Afghanistan: https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/bundeswehr-mission-heron-drohne-in-nordafghanistan-zerst%C3%B6rt/ar-BB1b3Cri?ocid=msedgdhp...
  • Deutsche F-4E Phantom II - Verbleib, Bilder, Infos

    Deutsche F-4E Phantom II - Verbleib, Bilder, Infos: Wie den meisten bekannt ist, orderte unsere Luftwaffe in den 1970ern nochmal 10 nagelneue F-4E Block 63 bei McDonnell Douglas und setzte sie...
  • Vor 75 Jahren: Der letzte größere deutsche Flugzeugverlust am 18.04.45

    Vor 75 Jahren: Der letzte größere deutsche Flugzeugverlust am 18.04.45: Während der Kampfhandlungen um Nürnberg am 18.04.1945 wurde in der Gegend um Lauf/Pegnitz ein gemischter? Kampfverband aus mindestens 5 Bf 109...
  • Flugzeughandbücher Teil 5 Tragwerk Deutscher Flugzeugmuster

    Flugzeughandbücher Teil 5 Tragwerk Deutscher Flugzeugmuster: Hallo, aufgrund einer Diskussion über Bezeichnungen von Rumpf- und Flügelbauteile in einem anderen Thema, suche ich Ausschnitte der...
  • Deutsche Luftstreitkräfte 1956 bis heute

    Deutsche Luftstreitkräfte 1956 bis heute: ich habe hier alle 8 Magazine der Serie "Deutsche Luftstreitkräfte im Einsatz 1956 bis heute" die mir bestens gefallen und eine sehr willkommene...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    content

    Oben