womit spachteln?

Diskutiere womit spachteln? im Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren Forum im Bereich Tips u. Tricks; Entspricht soweit auch meinen Erfahrungen - vielleicht noch den Hinweis dazu, dass der dabei u. U. entstehende 'Huckel' Sekundenkleber extrem hart...
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.162
Ort
Bremen
Ich "verspachtel" fast alle Nähte nur noch mit Sekundenkleber. Trocknungszeit irre gering und hat den Vorteil, daß die Naht wirklich zu ist. Bei diversen Spachtelmassen hab ich beobachtet, daß nach dem Verschleifen dennoch die Fuge sichtbar war.
Spachtelmasse verwende ich nur noch, um größere Stufen auszugleichen.
Entspricht soweit auch meinen Erfahrungen - vielleicht noch den Hinweis dazu, dass der dabei u. U. entstehende 'Huckel' Sekundenkleber extrem hart ist - härter als der Kunststoff. Und wenn man nicht aufpaßt, hat man schnell links u. rechts von der sekundenklebergefüllten Naht Dellen in die Oberfläche geschliffen, während der Sekundenkleber immer noch nicht plan geschliffen ist.
RR
 
#
Schau mal hier: womit spachteln?. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.162
Ort
Bremen
Dem muß ich widersprechen (...nee, widerschreiben!)

Ich fülle z.B. mißlungene Gravuren mit Sekundenkleber, verschleife diesen und graviere dann ohne Probleme neu/nach - ich benutze dazu eben gerade SeKu, weil der sich problemlos übergravieren lässt...
Hätte von mir sein können, die Antwort.:TOP:
Ich wüßte ausser aufgelöstem und wieder verfestigtem Kunststoff überhaupt keinen Spachtel, etc. der sich ohne Aus- oder tiefe Einbrüche vernünftig gravieren ließe.
Ich verwende zwar oft Spachtel, aber wenn ich weiß, dass ich an dieser oder jener Naht nachgravieren muß, nehme ich grundsätzlich Sek.-Kleber.
RR
 
Scratch

Scratch

Space Cadet
Dabei seit
31.12.2007
Beiträge
1.809
Ort
Offshore Scotland
Entspricht soweit auch meinen Erfahrungen - vielleicht noch den Hinweis dazu, dass der dabei u. U. entstehende 'Huckel' Sekundenkleber extrem hart ist - härter als der Kunststoff. Und wenn man nicht aufpaßt, hat man schnell links u. rechts von der sekundenklebergefüllten Naht Dellen in die Oberfläche geschliffen, während der Sekundenkleber immer noch nicht plan geschliffen ist.
RR
Dem einschleifen von Dellen in der Oberfläche, kann z.B. mit Hilfe eines Lineal aus Metall entgegengewirkt werden wobei dies erst auf "den letzten Metern" eingesetzt wird. Schleifpapier mit feiner Körnung (z.B. 800), eine Lage um's Lineal gewickelt und die Oberfläche nass schleifen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht bzw. die Oberfläche plan ist. Zur Kontrolle benutze ich einen Wattepad. Dieser poliert die Schleifstelle und zusätzlich werden auch die kleinsten Unebenheiten sichtbar.

Dem muß ich widersprechen (...nee, widerschreiben!)

Ich fülle z.B. mißlungene Gravuren mit Sekundenkleber, verschleife diesen und graviere dann ohne Probleme neu/nach - ich benutze dazu eben gerade SeKu, weil der sich problemlos übergravieren lässt...
Als kleinen Tipp hier vielleicht noch: Über Sekundenkleber vorsichtiger gravieren als über dem Plastik - eine erste, feine Rille langsam in mehreren Durchgängen auf die gewünschte Tiefe bringen.
Ausbrüche passieren meist dann, wenn man gleich zu tief 'reingeht'.
RR
Hierzu kann ich mich nur anschließen!:TOP:
 

ejasonk

Fluglehrer
Dabei seit
28.06.2004
Beiträge
138
Ort
Deutschland
Für dünne Fugen : Vallejo :TOP:
Überflüssige Reste lassen sich super mit dem Finger oder einem feuchten Papiertuch entfernen. Allerdings lässt er sich auch nur für solche Anwendungen verwenden,dort wo großes verspachtelt werden soll taugt er nicht,ich würde ihn auch nicht schleifen,da er nicht hart genug ist.
Zb für Auswerferpunkte nehme ich Milliput. Kleines Stück kneten und rein damit und platt drücken. Meiner Erfahrung nach lässt sich Milliput viel besser als jedes Spachtelmittel glatt schleifen. Ich habe auch Den Squadron Putty in Grau und finde ihn irgendwie zu großkörnig. Vielleicht liegt es auch an meiner Doofheit,dass ich ihn nicht so richtig glatt geschliffen bekomme:rolleyes:
 
Berlin_Uwe

Berlin_Uwe

Berufspilot
Dabei seit
03.03.2006
Beiträge
93
Ort
Berlin
Ich kann mich den Vorrednern nur anschliessen. Schnellspachtel ist super. Lässt sich mit Spannlackverdünner verdünnen nach wunsch, trocknet super schnell, lässt sich gut schleifen und ist weiß. Cool.
Gruß Uwe.
 
popeye

popeye

leider verstorben
Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
4.515
Ort
Birsfelden, Schweiz
.
Ich habe eben erste Erfahrungen mit "Tamiya light curing putty" gemacht, der tendenziell mit diesem Produkt vergleichbar sein dürfte.

Mehr dazu auch in meinem BB "Do 217 M - historic upgrade, Italeri 1/72" auf Seite 3.

Die Haftung auf Plastik könnte nach der Beschreibung der Eigenschaften auch hier der kritische Punkt sein.

Bin gespannt auf einen Erfahrungsbericht zu "Bondic"

popeye
 

Hans Trauner

Space Cadet
Dabei seit
25.12.2001
Beiträge
1.926
Ort
Nuernberg
Ich seh da jetzt noch keinen Vorteil bzgl. des Einsatzes als Lückenfüller. Wenn man sich das Video auf der Bauhaus-Site ansieht, ist das ein relativ zählüssiges Zeug. Der echte Vorteil des dünnstflüssigsten CA-Klebers durch die Kapillarwirkung recht zielgenau eingesetzt zu werden, scheint mir hier nicht gegeben. Die Eigenschaften selbst sind zweideutig beschrieben, einmal als harte Klebung (was wieder mit PS nicht zusammenpasst), aber auch als elastischer Kleber zum Kantenschutz und zur Nachisolierung. Seltsame Sache. Wie auch immer, man muss es testen. 20 Euro ist zudem kein Schnäppchen, das man mal eben so zum Testen nebenbei mitlaufen lässt.....

H
 
Uwe

Uwe

Testpilot
Dabei seit
24.11.2002
Beiträge
605
Ort
Dessau-Roßlau
Möchte hier mal meine Meinung und Erfahrung zu dem BONDIC-teil wiedergeben. Nach einem kapitalem Absturz meines MiG-Modelles, hatte ich diesen Schaden zu beheben (hat wirklich eine GZ wie ein Mauerstein, auch in 1:32).

Gruß
 
Anhang anzeigen
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.115
Ort
nördlich des Küstenkanals
Nach einem kapitalem Absturz meines MiG-Modelles, hatte ich diesen Schaden zu beheben (hat wirklich eine GZ wie ein Mauerstein, auch in 1:32).
Gruß
@ Uwe,

der MiG-21 ein GV (Gleitverhältnis) wie ein(em) Mauerstein zu unterstellen grenzt ja schon an Verleumdung!:boxing:
Mit stehendem TW (Triebwerk) hatte sie zumindest ein GV wie ein Klavier, welches aus dem 12. Sockwerk fällt :angel2:

Uwe

PS: Ich bin aber trotzdem gespannt, wie das "Zeugs" funktioniert!
 
Uwe

Uwe

Testpilot
Dabei seit
24.11.2002
Beiträge
605
Ort
Dessau-Roßlau
Nachdem ich mir einen Abguss aus Zweikomponentenharz erstellt habe um den Lufteinlauf zu ersetzten, der leider nicht mehr ganz rund war und abgetrennt werden musste, klebte ich diesen mit Sekundenkleber am Modell an.
 
Anhang anzeigen
Uwe

Uwe

Testpilot
Dabei seit
24.11.2002
Beiträge
605
Ort
Dessau-Roßlau
Jetzt suchte ich nach einem passendem Lückenfüller und stieß zum Glück bei meinem letzten Baumarktbesuch auf die "Weltneuheit von Bondic". Für mich die beste Möglichkeit das Starter-Set einem Test zu unterziehen und ich muss feststellen, es hat alle meine Erwartungen erfüllt. Die Verarbeitung ist kinderleicht und wenn die verschiedenen Materialien sich auch noch in einem Jahr vertragen bin ich mit dem gelartigem Kunststoff sehr zufrieden.
 
Anhang anzeigen
Uwe

Uwe

Testpilot
Dabei seit
24.11.2002
Beiträge
605
Ort
Dessau-Roßlau
Und hier die fertige Reparatur.
Aus der kleinen Pipette lässt sich der Kunststoff zielsicher dort hinbringen wo mann ihn haben will, jetzt nur noch 5 sek. mit der UV-Lampe bestrahlt und man kann die Feile schwingen. Es lassen sich auch mehrere Schichten aufbringen und da er nicht eingefärbt ist, sollte es auch möglich sein Klarsichtteile anzufertigen.

Gruß Uwe
 
Anhang anzeigen
D-CXXX

D-CXXX

Fluglehrer
Dabei seit
12.03.2012
Beiträge
129
Ort
Berlin
Hallo,

ich hatte letztens mal aufgeschnappt: "Spachtel mit dem feuchten Finger glattziehen..."

Also quasi das Zeug glatt machen, damit nicht soviel geschliffen werden muss...

Was mögen die für einen Spachtel meinen?

Danke
 
Wilbur

Wilbur

Fluglehrer
Dabei seit
12.01.2009
Beiträge
176
Ort
Gr. Grönau
AW: womit spachteln?

"Spachtel mit dem feuchten Finger glattziehen..."

Das kann man wohl mit jedem Spachtel machen, außer mit Sekundenkleber, bei dem Feuchtigkeit den Abbindeprozeß beschleunigt.

Was Bondic anbetrifft, so hatte sich bei mir nach einmaligem Benutzen die Verschlußkappe bombenfest mit der Kanüle verbunden - fand ich unkomisch.

Für das Auftragen von normaler Spachtelmasse benutze ich ein kleines Palettmesser aus dem Künstlerbedarf. Es läßt sich wie ein Minispachtel einsetzen, so daß man auch an kleinen Stellen Material auftragen und gleich glattziehen kann. Da das Messer elastisch ist, paßt es sich auch Konturen an. Außerdem kann man eingetrocknete Spachtelmasse einfach von der Klinge "abfedern" lassen.

Gruß,
Sönke
 
Thema:

womit spachteln?

womit spachteln? - Ähnliche Themen

  • Alclad II Primer verdünnen, aber womit?

    Alclad II Primer verdünnen, aber womit?: Bei Acrylfarben würde ich die Frage nicht stellen, aber auf einmal hat mein geschätzter "ALC-302 Grey Primer & Microfiller" beschlossen, sehr...
  • Teile womit entlacken?

    Teile womit entlacken?: Hallo Jungs, ich habe ein paar Räder mit uraltem Enamel matt Anthrazit versaut, trotz sorgfältigem umrühren und schütteln. Es sind Klümpchen in...
  • Washing womit verdünnen?

    Washing womit verdünnen?: Hallo zusammen ich bin ein Wiedereinsteiger im Modellbau und habe ein Problem mit dem Washing. Ich habe gerade einen Alpha Jet in 1:72 fertig und...
  • Wie,Was,Womit

    Wie,Was,Womit: Hallo bin neu hier und seit 15 Jahren ruhe habe ich wieder mit dem Modelbau angefangen :D Die hier vorgestellten Rollouts sind super womit ich...
  • Womit nachgravieren?

    Womit nachgravieren?: Salü zusamm' Ich würde gerne ein Modell mit positiven in eines mit negativen Gravuren umwandeln. Was schlagt ihr vor? Habe sonst ein altes nicht...
  • Ähnliche Themen

    • Alclad II Primer verdünnen, aber womit?

      Alclad II Primer verdünnen, aber womit?: Bei Acrylfarben würde ich die Frage nicht stellen, aber auf einmal hat mein geschätzter "ALC-302 Grey Primer & Microfiller" beschlossen, sehr...
    • Teile womit entlacken?

      Teile womit entlacken?: Hallo Jungs, ich habe ein paar Räder mit uraltem Enamel matt Anthrazit versaut, trotz sorgfältigem umrühren und schütteln. Es sind Klümpchen in...
    • Washing womit verdünnen?

      Washing womit verdünnen?: Hallo zusammen ich bin ein Wiedereinsteiger im Modellbau und habe ein Problem mit dem Washing. Ich habe gerade einen Alpha Jet in 1:72 fertig und...
    • Wie,Was,Womit

      Wie,Was,Womit: Hallo bin neu hier und seit 15 Jahren ruhe habe ich wieder mit dem Modelbau angefangen :D Die hier vorgestellten Rollouts sind super womit ich...
    • Womit nachgravieren?

      Womit nachgravieren?: Salü zusamm' Ich würde gerne ein Modell mit positiven in eines mit negativen Gravuren umwandeln. Was schlagt ihr vor? Habe sonst ein altes nicht...

    Sucheingaben

    vallejo spachtelmasse

    ,

    kunststoff spachtelmasse lässt sich verdünnen ?

    ,

    simprop schnellspachtel womit lackieren

    ,
    simprop schnellspachtel
    , tamiya putty verdünnen, squadron putty verd, bauhaus milliput, Mr putty verdünnen, schnellspachtel für plastikmodellbau, squadron putty wird nicht hart, revell plasto, mr putty tamiya, modellbau spachtel verdünnen, modellbau Forum spachtel, gunze mr putty spachtel in hamburg, Vallejo spachtel test
    Oben