Xtracolor für Pinselarbeiten geeignet?

Diskutiere Xtracolor für Pinselarbeiten geeignet? im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Da ich den Desert Pink Farbton für die Jaguar Gr.1A benötige, es diesen aber wohl nur von Xtracolor gibt,wollte ich mal wissen,wie sich diese mit...

Moderatoren: AE
  1. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    5.733
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Da ich den Desert Pink Farbton für die Jaguar Gr.1A benötige, es diesen aber wohl nur von Xtracolor gibt,wollte ich mal wissen,wie sich diese mit den Pinsel verarbeiten lassen.Ist das eine Farbe die vielleicht besser für Airbrush geeignet ist? Und das ist doch eine Enamel Farbe oder!?
    (P.S. Vielleicht kennt jemand Farben von Humbrol,bzw.Modellmaster die Desert Pink entspricht)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 christoph2, 16.08.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die Xtracolorfarben lassen sich am besten mit der Airbrush verarbeiten.

    Es gibt Desert Pink sowohl in der Xtracolor-Reihe (Enamel) als auch in der Xtracrylix-Reihe (Acrylic).

    Xtracrylix Desert Pink XA1032
    Xtracolor Desert Pink X032
     
  4. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    5.733
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Also dann doch nicht so geeignet für den Pinsel :( Aber ich glaub mir bleibt keine andere Alternative. Muß man irgendetwas beachten,wenn man sie mit dem Pinsel aufträgt?
     
  5. #4 christoph2, 16.08.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Man sollte nicht zu dick auftragen :p

    Also, Farbe gut(!) umrühren und verdünnen und dann am besten mehrere, dünne Schichten auftragen. Du solltest auch vernüftige Pinsel verwenden. Viel Erfolg!
     
    jockey gefällt das.
  6. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    5.733
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Danke!
    Also das übliche, na dann sollte es ja klappen :)
     
  7. #6 Turbofahrer, 16.08.2007
    Turbofahrer

    Turbofahrer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Karlskrona, Südschweden
    In meiner Sammlung habe ich ein Humbrol nr 250, Desert Sand/Desert pink.

    Aber wenn sie auch eine "Super Enamel" ist wird es sicher wie schwer als die Xtracolors zu pinseln.

    Gruß, Jan
     
    jockey gefällt das.
  8. #7 airforce_michi, 16.08.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.408
    Zustimmungen:
    3.062
    Ort:
    Private Idaho
    jockey gefällt das.
  9. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    5.733
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Danke euch beiden,an Humbrol 250 hab ich auch schon gedacht.Schien mir zu braun.Aber auf den Bildern siehts wirklich gut aus :TOP: Dann werd ich es lieber damit lackieren!
     
  10. #9 Flugi, 17.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2007
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Hier findet man eine GR.1 in Desert Pink von Xtracolor.
    Nur pinseln ist und bleibt eben schwierig. Kleine Teile ja, aber große Flächen? ;)
     
  11. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Dein Primat liegt also auf dem Pinseln, ja?

    Dann nimm die Acryl-Farbe von Hannants. Christoph2 hat Dir die Bestellenummer ja schon in #2 angegeben. Wenn Du aber 'nen Abstecher nach Polen/Tschechien von Dir aus machst - Preiswerter sicher das Original von Agama:

    A 20
    Pouštní rùžová FS 30279
    Desert pink FS 30279

    ist der identische Farbton.
     
  12. #11 airforce_michi, 17.08.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.408
    Zustimmungen:
    3.062
    Ort:
    Private Idaho
    Für welchen Maßstab? (Scale-Effekt) :D
     
  13. #12 Jack52, 17.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2007
    Jack52

    Jack52 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Chemielaborant
    Ort:
    Löhne / Westfalen
    hi jockey,

    ich verwende diverse XTRAcolor Farbtöne für meine B-1. Bis jetzt habe ich die Farben zwar vorwiegend mit der airbrush verarbeitet, kann Dir aber einige Eigenschaften beschreiben.

    1. ja, sind Enamel-Farben.

    2. die xtracolors dürften zum Pinseln ungefähr genau so gut oder schlecht sein wie die Revells. Airbrush dürfte ausser bei Kleinteile wohl immer die bessere Wahl sein.

    3. Sind in der Konsistenz in etwa wie Revell-Farben aus den kleinen Dosen, die sich übrigens zum Verwechseln ähnlich sehen, nur das Etikett ist halt anders.
    Verdünnen müsstest Du also auf jeden Fall.

    4. Vorsicht beim Verdünnen : nimm auf jeden Fall den Original-Verdünner von XTRA. ich habe mir eine Dose Weiss versaut, indem ich mit Universalverdünner aus dem Baumarkt ran gegangen bin. Folge : die Farbe war einen Tag später in der Dose verklumpt und unbrauchbar ( Stichwort "Lösungsmittel-Schock").

    Ansonsten ist die Qualität der Farben ganz ausgezeichnet, besonders die Hochglanztypen sind erste Sahne. Du sparst Dir den Hochglanz-Klarlack vor den Decals.

    Gruß, Hans
     
    jockey gefällt das.
  14. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    5.733
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Mit Verdünnung und mehreren Farbaufträgen geht das schon.Werd jetzt aber die Humbrol Farbe nehmen.
    Nochmal vielen Dank für die Infos :TOP:
     
  15. #14 Augsburg Eagle, 15.02.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.215
    Zustimmungen:
    36.636
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Mal einen Uraltthread wiederbeleben.
    Ich hätte eine Frage zur Verdünnung. Dass Universalverdünnung nicht geht hatten wir ja schon, aber:

    Auf dem Döschen steht: Thin with white spirit.
    Das ist laut Wörterbuch: Lackbenzin, Terpentinersatz, Testbenzin.

    Aber was nehme ich jetzt her? Oder ist das egal?
     
  16. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    453
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Ich benutze jetzt nur noch den Originalverdünner XTT. Früher habe ich häufig Terpentinersatz genommen, dann waren aber die Trockenzeiten sehr lang.

    Hagewi
     
  17. #16 Augsburg Eagle, 15.02.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.215
    Zustimmungen:
    36.636
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Okay, Danke für die Info.
     
  18. #17 MiG-Mech, 16.02.2013
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Gut, dass Ihr dieses Uraltthema wieder ausgrabt, aber was heißt lange Trocknungszeit bei Terpentinersatz ?
     
  19. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    453
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Also eine Woche konnte das Trocknen schon dauern. War aber vor ca. 10 Jahren mit RLM 70/71 mit Terpentinersatz verdünnt.

    Heute nach Wiederaufnahme der Modellbauaktivität mit XTT nach 1 bis 2 Tagen belastbar durchgetrocknet.

    Hagewi
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MiG-Mech, 16.02.2013
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Okay, danke.
    Dann weiß ich Bescheid.
     
  22. #20 kalkleiste, 17.02.2013
    kalkleiste

    kalkleiste Berufspilot

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Kornwestheim
    Hi, zusammen,

    da Modellbaufarbe und der dazu passende Verdünner ein Dauerbrennerthema sind, kommt hier der (fast) ultimative Link zur Problematik:
    Modellbaufarben und deren Verdünnung

    Unfallfreies Lacken wünscht die
    Kalkleiste
     
Moderatoren: AE
Thema:

Xtracolor für Pinselarbeiten geeignet?

Die Seite wird geladen...

Xtracolor für Pinselarbeiten geeignet? - Ähnliche Themen

  1. Xtracolor Farben

    Xtracolor Farben: Hallo, ich möchte mir Farben von Xtracolor kaufen. Hauptsächlich die Farben für die zivilen Airliner. Kann mir jemand sagen wo ich die noch...
  2. Problem mit xtracolor Farben!

    Problem mit xtracolor Farben!: Hallo zusammen, ich arbeite nun ja auch schon etwas länger mit denn xtracolor Farben (Enamel) allerdings wundere ich mich über die...
  3. Xtracolor - kratzempfindliche Oberfläche

    Xtracolor - kratzempfindliche Oberfläche: Ich habe vor 8 Tagen da erste mal Extracolor Enamel (RLM 04 gelb) gesprüht - direkt auf Plastik ohne Grundierung. Verdünnt habe ich mit...
  4. Xtracolor

    Xtracolor: Hi! Kann es seind as Xtracolor farben sehr bis extrem dünnflüssig sind...? Ich hab sie eigentlich kräftig durchgeschüttelt&gerührt, aber...
  5. Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen

    Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen: Je schwerer die Drohne, desto gefährlicher ist sie für die Menschen! Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen?