Yakovlev Yak-18 US Army

Diskutiere Yakovlev Yak-18 US Army im Andere Konflikte Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Bei meinen Recherchen zur Yak-18 bin ich bei http://www.airwar.ru/enc/other/yak18.html auf ein Bild einer Yak-18 mit Markierungen des US Army...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 derBruchpilot, 30.04.2009
    derBruchpilot

    derBruchpilot Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Koblenz
    Bei meinen Recherchen zur Yak-18 bin ich bei
    http://www.airwar.ru/enc/other/yak18.html
    auf ein Bild einer Yak-18 mit Markierungen des US Army gestoßen. In der Beschriftung wird diese Maschine dem National Air and Space Museum zugeordnet, auch das Bild selbst trägt einen entsprechenden Stempel.
    Auf der Site des National Air and Space Museum sind allerdings nur Bilder zu finden, die eine Yak-18 ohne derartige Beschriftung zeigen.
    Hat jemand eine Vorstellung, wann, wo und unter welchen Umständen das Flugzeug in den Besitz der US Army gelangt ist (ich nehme an irgendwann im Korea-Krieg, zumindestwird es so im Text erwähnt, daher poste ich in dieser Abteilung) und zu welchem Zwecke es genutzt wurde? Vielleicht gibt es ja auch noch andere Bilder?

    Vielen Dank im voraus!

    Gruß R.
     
    modelldoc gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 modelldoc, 01.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2009
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    1.742
    Ort:
    daheim
    Flüchtlinge

    Diese Jak-18 wurde am 21. Juni 1955 von dem nordkoreanischen Piloten Lee Um-Yong zur Flucht nach Seoul in Südkorea benutzt.
    Als "Passagier" war Lee In-Sung dabei.

    Der Pilot war Mig-15 Pilot der zweiten Fliegerdivision und soll eine F-86 Sabre abgeschossen haben.

    Allerdings verfiel er in Südkorea dem Alkohol und verstarb mit 47 Jahren.

    Sein "Passagier", wurde Instrukteur an der südkoreanischen Luftwaffenakademie im Range eines Oberst.
    Den südkoreanischen Geflogenheiten entsprechend, wurde er als Luftwaffenangehöriger mit 50 Jahren pensioniert.

    modelldoc
     
    derBruchpilot gefällt das.
  4. #3 derBruchpilot, 01.05.2009
    derBruchpilot

    derBruchpilot Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Koblenz
    Vieln Dank! Das ist ja toll, wie schnell man hier zu einer fundierten Antwort kommt!:TOP:

    Und jetzt zur nächsten Frage: was hat die US Army mit dem Teil gemacht?:TD:

    Gruß R.
     
  5. #4 modelldoc, 02.05.2009
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    1.742
    Ort:
    daheim
    FLüchtlinge 2

    In den fünfziger Jahren hatten die USA die faktische militärische Obergewalt in Südkorea.

    Die Flüchtlinge mit der Jak-18 waren allerdings nicht die ersten, die mit dem Flugzeug nach Südkorea kamen.

    Bereits am 28. April 1950, also zwei Monate vor Ausbruch des Koreakriegs floh Lee Kun-Soon mit einer Il-10 nach Südkorea. Das rettete ihm wahrscheinlich das Leben, denn als Pilot wäre er wahrscheinlich zwei Monate später tot gewesen, denn 95 % der nordkoreanischen Il-10 wurden abgeschossen.

    So aber wurde er über 70 Jahre alt.

    Bekanntester Überläufer war ja No Kum-Sok mit seiner Mig-15 am 21. September 1953.
    All diese Maschinen wurden durch die USA beschlagnahmt und getestet.

    Als am 2. August 1960 Chung Nak-Hiun mit seiner Mig-15 nach Südkorea flog, durfte die Maschine schon im Land verbleiben und durch die südkoreanische Luftwaffe (ROKAF) getestet werden.

    Chung Nak-Hiun gab als Fluchtgrund die Freundschaft zu einem Piloten an, welcher, nachdem er sehr nahe der Demarkationslinie geflogen war, in Nordkorea hingerichtet worden war.
    Chung Nak-Hiun befürchtete ebenfalls Repressalien.

    Foto: ROKAF

    modelldoc
     

    Anhänge:

  6. #5 modelldoc, 10.02.2010
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    1.742
    Ort:
    daheim
    Unklar

    keine wirkliche Antwort.

    Davies schreibt in Red Eagles nichts von einer Mig-19.

    Die Phantasiekennung hat die Maschine im Übrigen aus der Area 51 mitgebracht.

    Die Red Eagles Maschinen hingegen hatten anfangs amerikanische Kennung und später rote Sterne.

    In welchem HAVE Projekt sol den die Mig-19 getestet worden sein?

    Foto privat

    modelldoc
     

    Anhänge:

  7. #6 JV ´44, 20.02.2010
    JV ´44

    JV ´44 Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    "Amerikanische Yak-18???"

    Hi Bruchpilot!

    Also, ich weiß ja ned, wo du auf dem Bild dieser Yak-18 US Army-Markierungen erkennen kannst :?!? Eindeutig kann man zumindest ein Hoheitskennzeichen identifizieren, daß wohl eher der NVA-Luftwaffe zuzuordnen ist (die s/w-Aufnahme erschwert die ganze Sache noch...). Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege :red:, aber mir scheint auch, daß "Ährenkranz, Hammer und Zirkel" bei den Kennzeichen fehlen. Also falls das kein NVA-Flieger ist, gehört das Hoheitszeichen zumindest zu einem anderen Warschauer-Pakt-Staat. Das National Air and Space Museum soll tatsächlich im Besitz einer Yak-18 sein, ich bezweifle jedoch, daß das Foto diese Maschine zeigt, allzumal die Quelle eine Russische I-net-Seite ist und die sollten doch zumindest einige dieser Flugzeuge noch selber in ihren Luftfahrt-Museen stehen haben.

    Das die Yak-18 während des Korea-Kriegs als "Überlaufer" an die Amerikaner ging, gilt als gesichert, da ich mich an mehrere Beiträge aus diversen Flugzeug-Magazinen erinnern kann. Über den Verwendungszweck dieses Flugzeugtyps bei den Amerikanern / Südkoreanern kann ich nur spekulieren.
    Vielleicht gibts ja im Netz irgendwo gutes Referenzmaterial zum Thema "Yak´s im Koreakrieg"?

    Wünsch euch allen noch `nen schönen Abend :)!

    MfG - JV ´44.
     
  8. #7 Flugi, 20.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2010
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.169
    Zustimmungen:
    19.783
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... Du must mal ganz runter scrollen, dann findest Du auch die besagte Jak.

    Zu dem Hoheitszeichen der NVA Jak. Bis Juni 1960 gab es die Hoheitszeichen ohne Ährenkranz.
     

    Anhänge:

  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Reinhard, 20.02.2010
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Das 1. Flugzeug ganz oben ist eine Maschine der NVA der DDR.
    Hammer,Sichel und Ährenkranz fehlten in den ersten Jahren.Und später wurde auch noch an Fotos retuschiert .
    Um dieses Flugzeug gehts aber nicht , sondern um Dieses ,da muß man weit runterscrollen:
    http://www.airwar.ru/image/idop/other/yak18/yak18-4.jpg
    Dieses kam aus Nordkorea.
     
  11. #9 JV ´44, 20.02.2010
    JV ´44

    JV ´44 Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    "Asche über mein Haupt!!!"

    Hi Flugi :)!

    Watt soll ick dazu sagen? Wohl besser nix :red:. Das kommt davon, wenn man zu lang vorm Internet sitzt und meint, hier den Rekord im Beiträge schreiben brechen zu müssen.

    Und die Moral von der Geschicht: ;)

    "Einfach mal die Scroll-Leiste runterdrehen bevor man anfängt, einen auf Klugscheißer zu machen ;)!"

    Tatsache ist: Ziemlich weit unten ist `ne "amerikanische" Yak-18 abgebildet!

    Dir noch `nen schönen Abend.

    MfG - JV ´44.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Yakovlev Yak-18 US Army
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jak-18

Die Seite wird geladen...

Yakovlev Yak-18 US Army - Ähnliche Themen

  1. Yakovlev Figthers of WW II, HIKOKI Publ. (Gordon/ Komissarov)

    Yakovlev Figthers of WW II, HIKOKI Publ. (Gordon/ Komissarov): Auf meinem Tisch liegt das neuste Buch des Hikoki-Verlages. Um es vorweg zu nehmen, ich habe schon einige Bücher aus diesem Verlag gekauft und...
  2. Bildbericht: Aviation Photoevent 1/2014 mit Yakovlev Trainern und Warbirds

    Bildbericht: Aviation Photoevent 1/2014 mit Yakovlev Trainern und Warbirds: Nach einer gelungenen Premiere bei unserem ersten "Aviation Photoevent" im Oktober 2013 (Bericht siehe hier:...
  3. Yakovlev YAK-52 start-up and low pass Teuge

    Yakovlev YAK-52 start-up and low pass Teuge: 26-4-2014 start-up and low pass Yakovlev YAK-52 of the Dutch Thunder Yaks http://www.youtube.com/watch?v=9XIol8FN2Ms
  4. 1/32 Yakovlev Yak-23 Flora – Planet Models

    1/32 Yakovlev Yak-23 Flora – Planet Models: Bezeichnung: Yak-23 Massstab: 1/32 Material: Resin/Vaku Preis: 70 Euro (Stand 22.11.2012) Hallo. Heute stelle ich Euch meine...
  5. Yakovlev Yak-25RV 'Mandrake', YAK-27K und YAK-28-64 von Anigrand in 1:144

    Yakovlev Yak-25RV 'Mandrake', YAK-27K und YAK-28-64 von Anigrand in 1:144: [ATTACH] Im Rahmen dieses Rollouts stelle ich drei Resinmodelle von Anigrand vor, deren Originale alle aus dem Hause Yakovlev kommen. Die Bausätze...